slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Der Sonnenkönig PowerPoint Presentation
Download Presentation
Der Sonnenkönig

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 15

Der Sonnenkönig - PowerPoint PPT Presentation


  • 344 Views
  • Uploaded on

LUDWIG XIV. Der Sonnenkönig. Das Schloss von Versailles. 500 m lang über 1800 Zimmer An der längsten Seite 375 Fenster 1400 Springbrunnen im Park 150 000 Pflanzen Spiegelsaal ist 73m lang. Absolutismus. Ludwig XIV. ist Gesetzgeber Oberster Richter Oberbefehlshaber über das Militär.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Der Sonnenkönig' - Gabriel


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide2

LUDWIG XIV.

Der Sonnenkönig

das schloss von versailles
Das Schloss von Versailles
  • 500 m lang
  • über 1800 Zimmer
  • An der längsten Seite 375 Fenster
  • 1400 Springbrunnen im Park
  • 150 000 Pflanzen
  • Spiegelsaal ist 73m lang
absolutismus
Absolutismus
  • Ludwig XIV. ist Gesetzgeber
  • Oberster Richter
  • Oberbefehlshaber über das Militär

Ludwig XIV. herrscht

absolut

ber hmtes zitat

Berühmtes Zitat

„Der Staat bin ich“

ludwig xiv
Sein Minister Colbert soll die Staatsein-nahmen vermehren

Ausbau der Verkehrs-wege

Abbau der Binnenzölle

Förderung von Manufakturen

Exportsteigerung

Billige Rohstoffe aus

Kolonien

Ludwig XIV.
die kriege sind teuer
Die Kriege sind teuer
  • Trotz hoher Steuereinnahmen aus der er-blühenden Wirtschaft, verschuldet sich der Staat
  • Als Folge werden die Steuern weiter erhöht
  • Die Hauptlast tragen die Bürger und Bauern
  • Die vielen Kriege, die Ludwig XIV. führt verschlingen Unsummen.
  • Der Adel lebt steuerfrei
slide10

Staatsausgaben

Einnahmen

Ausgaben für Militär

slide11

Schlösser im Südwesten

Nach dem Vorbild Ludwigs des XIV. ließen sich die Fürsten in den deutschen Gebieten ebenfalls prächtige und prunkvolle Schlösser bauen. Da es zu dieser Zeit in Deutschland noch viele verschiedene Fürstentümer gab, entstanden allein im Südwesten viele neue Schlösser. Diese Schlösser gibt es noch heute zu sehen in:

  • Karlsruhe
  • Mannheim
  • Schwetzingen
  • Rastatt
  • Bruchsal
slide12

An den Schlössern in Deutschland wurde sogar der französische Lebensstil nachgeahmt. So galt es beim Adel als vornehm, einige Zeit am Tag französisch zu sprechen.

  • Aber auch der Machtanpruch Ludwig XIV. über sein Volk wurde von den deutschen Fürsten übernommen. Danach hatte der Fürst alle Rechte, das Volk musste dienen.
slide13

Die Schlösser wurden im

Barockstil gebaut

slide14

Das typischste Merkmal des Barock ist die Verzierung

An den Bauwerken wurde so gut wie alles äußerst reichhaltig verziert.

  • Das Holzwerk wurde geschnitzt
  • Die Decken wurden mit Malerei versehen
  • Die Wände wurden mit Vorsprüngen versehen
  • Auf Mauervorsprünge wurden Figuren aus Stein gestellt
  • Einzelne Steine wurden von Steinmetzen bearbeitet und mit Motiven versehen