dgri fachausschuss datenschutz berlin 27 11 2009 informationspflichten bei verst en 42 a bdsg n.
Download
Skip this Video
Download Presentation
Dr. Robert Selk, LL.M. Rechtsanwalt Fachanwalt für IT-Recht

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 6

Dr. Robert Selk, LL.M. Rechtsanwalt Fachanwalt für IT-Recht - PowerPoint PPT Presentation


  • 100 Views
  • Uploaded on

DGRI – Fachausschuss Datenschutz Berlin, 27.11.2009: Informationspflichten bei Verstößen, § 42 a BDSG. Dr. Robert Selk, LL.M. Rechtsanwalt Fachanwalt für IT-Recht. Königinstr. 11 a, 80539 München www.kanzlei-ssh.de. § 42 a BDSG - Hintergründe.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Dr. Robert Selk, LL.M. Rechtsanwalt Fachanwalt für IT-Recht' - faolan


Download Now An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
dgri fachausschuss datenschutz berlin 27 11 2009 informationspflichten bei verst en 42 a bdsg
DGRI – Fachausschuss DatenschutzBerlin, 27.11.2009:Informationspflichten bei Verstößen, § 42 a BDSG

Dr. Robert Selk, LL.M.RechtsanwaltFachanwalt für IT-Recht

Königinstr. 11 a, 80539 Münchenwww.kanzlei-ssh.de

42 a bdsg hintergr nde
§ 42 a BDSG - Hintergründe
  • § 42 a BDSG vollständig neu, ausdrücklich orientiert an
    • Vorschlag EU-Kommission (zur Änderung der RL 2002/58/EG mit Meldepflicht, KOM(2007) 698 endg., S. 36
    • US-Recht (etwa California Senate Bill SB 1386)
  • Verweise im TMG und TKG
    • § 15 a TMG für Bestands- und Nutzungsdaten
    • § 93 II TKG für Bestands- und Verkehrsdaten
    • Achtung: ohne Bußgeldbewehrung (§ 149 TKG, § 16 TMG)
  • Inhalt § 42 a BDSG: gestufte Mitteilungspflicht
      • S. 1: Tatbestandsmerkmale („ob“)
      • S. 2, 3, 5: Details für Benachrichtigung („wie“) ggü. Betroffener
      • S. 4: Details für Benachrichtigung („wie“) der ggü. AB
      • S. 6: strafrechtliches Beweisverwertungsverbot
42 a bdsg diskussionsthesen
§ 42 a BDSG - Diskussionsthesen
  • (Wo) Sind sonstige „heikle“ Daten erfasst?
    • Bsp.: Passwörter, speziell verschlüsselte Daten
      • Passwörter evtl. (nur) über S. 1 Nr. 3?
        • Verdach/ Bezug auf strafbare Handlungen/ Ordnungswidrigkeiten
      • Verschlüsselte Daten: überhaupt schutzbedürftig? Ausgenommen?
  • „Dritten unrechtmäßig zur Kenntnis gelangt“
    • Was ist mit internem Datenmissbrauch?
      • Dritter = außerhalb der verantwortlichen Stelle
    • Bereits zur Kenntnis gelangt: zu spät?
      • besser schon bei bloßer Zugriffsmöglichkeit durch Dritte?
    • Folge bei bloßen rechtswidrigem Besitz der Daten
      • noch ohne tatsächliche Kenntnisnahme des Dritten
    • Zeitpunkt der Kenntnisnahme durch Dritte
      • wie soll nicht-öffentliche Stelle hiervon selbst Kenntnis erlangen?
42 a bdsg diskussionsthesen1
§ 42 a BDSG - Diskussionsthesen
  • Drohen schwerwiegender Beeinträchtigungen
    • Zu unbestimmt (§ 43 II 7)? Kriterien?
    • Warum sollen zumindest Betroffene nicht über jeden Missbrauch „ihrer“ Daten informiert werden? -> Parallele zu Zeitungsanzeigen
    • „Drohen“: Prognose-Risiko des Unternehmens?
      • Ansprüche Betroffener wg. – im Nachhinein zu Unrecht - unterlassener Information?
  • Auftragsdatenverarbeitung
    • AN verarbeitet fehlerhaft; muss nur der AG als „Herr der Daten“ oder – auch – der AN informieren?
      • Pro: § 42 a spricht nicht von verantwortlicher Stelle, sondern von „nicht öffentlicher Stelle“
      • Contra: § 42 a BDSG nicht in Liste von § 11 IV enthalten
        • trotz ausdrücklicher Forderung Bundesrat (BR-DRS 4/2009, S. 9)
42 a bdsg diskussionsthesen2
§ 42 a BDSG - Diskussionsthesen
  • Beweisverwertungsverbot in S. 6
    • Schutz des Benachrichtigungspflichtigen/ Angehöriger im Strafverfahren/ OWI-Verfahren; was aber bei juristischen Personen?
      • „Benachrichtigungspflichtiger“ = verantwortliche Stelle?
      • Rechtsprechung zu § 97 I 2 InsO? -> § 101 InsO
    • Außerdem: Geheimnisschutz?
  • Ansprüche trotz BVV
    • AB: Maßnahmen nach § 38 V
    • Betroffener: SEA nach § 6, § 823 BDSG iVm VSP oder als SchutzG
    • Wettbewerber: UWG (etwa über Zeitungsanzeige)?
      • verletzte BDSG-Norm= Marktverhaltensregelung
        • Bei Nutzung/ Übermittlung von pbD zu kommerziellen Zwecken
      • Beseitigung der Wiederholungsgefahr?
        • Vorsorgliche Abgabe strafbewehrte Unterlassungserklärung? Gegenmaßnahmen?
        • Gegenüber wem? Aufsichtsbehörde?
ad