slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Dr. Britta Behm / Dr. Christian Berthold Hochschulkurs Strategieentwicklung PowerPoint Presentation
Download Presentation
Dr. Britta Behm / Dr. Christian Berthold Hochschulkurs Strategieentwicklung

Loading in 2 Seconds...

  share
play fullscreen
1 / 20
fern

Dr. Britta Behm / Dr. Christian Berthold Hochschulkurs Strategieentwicklung - PowerPoint PPT Presentation

143 Views
Download Presentation
Dr. Britta Behm / Dr. Christian Berthold Hochschulkurs Strategieentwicklung
An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author. While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Beispiele von erfolgreichen Strategien an Hochschulen Dr. Britta Behm / Dr. Christian Berthold Hochschulkurs Strategieentwicklung Bielefeld, 22. Januar 2010

  2. Beispiel 1: Universität St. Gallen Hochschulkurs Strategieentwicklung | Berthold / Behm | 22.01.10

  3. Einige Fakten • 1898 gegründetalsWirtschaftsakademie • 1963 Neubau, 1.150 Studierende • 1976 alleinigeTrägerschaftKanton St. Gallen • 2008 • 6.000 Studierende • 164 Mio Franken (110 Mio €) • davon > 50 % Eigenfinanzierung • BeitragKanton: 31,5 Mio Franken (21,2 Mio €) • 71 Professuren • 40 Institute ZumVergleich: ETH Zürich: 1.254 Mio Franken 252 Mio Drittmittel (20% ) Hochschulkurs Strategieentwicklung | Berthold / Behm | 22.01.10

  4. 1993 – 1999 Rektor Fischer • Profilschärfungvorangetrieben AufwertungForschung • Ziel: in einigen Gebieten zur weltweiten Spitze gehören Internationalisier-ungvorangetrieben • zu dieser Zeit noch innovativ • heute 150 Partnerschaften Weiterbildung ausgebaut • Gründung Weiterbildungszentrum Hochschulkurs Strategieentwicklung | Berthold / Behm | 22.01.10

  5. 1999 – 2005 Rektor Gomez • ReformbedarfderLehre • ForsetzungderbisherigenLinien Lehre • Top-down-Prozess mit starker Beteiligung • Kommission Neukonzeption Lehre • neues Leitbild Lehre Umstellung auf BA / Ma 2001 • 3-Säulen-Ansatz • Kontakt- / Selbst- / Kontext-Studium • Prionierarbeit in der Schweiz • hohe Aufmerksamkeit international AACSB-Akkreditierung • 2004 • erste in der Schweiz Hochschulkurs Strategieentwicklung | Berthold / Behm | 22.01.10

  6. ab 2005 Rektor Mohr • ForsetzungderbisherigenLinien (Forschung, innovative Lehre, Weiterbildung) • Fundraising Executive School • 2005 gegründet • selbsttragend 2 Forschungs-schwerpunkte • „Work, AgeingandWelfare“ • „WealthandRisk“ Alumni-HSG-Beirat • 2007 gegründet Eröffnung Executive Campus • 2008 • mit u.a. 14 Mio. SFr. Spenden Hochschulkurs Strategieentwicklung | Berthold / Behm | 22.01.10

  7. Beispiel 2: Freie Universität Berlin (FU) Hochschulkurs Strategieentwicklung | Berthold / Behm | 22.01.10

  8. Ausgangslage – FU Berlin • 1948 gegründetmiteinerklarenpolitischenBotschaft • bis zur "Wende" einzige Volluniversität Berlins • nach 1968 erheblicher Imageverlust • nach 1989 zusätzlich Legitimationsverlust • extrem verkrustete Strukturen • starker Einfluss der Parteipolitik (etwa Konzil) • Beitrag zur Konsolidierung der HU (finanziell + intellektuell) • Berlin stand und steht unter großem Sparzwang • hat etwa ein Drittel aller Stellen an den drei Unis gestrichen Beispiel 2: Freie Universität Berlin Hochschulkurs Strategieentwicklung | Berthold / Behm | 22.01.10

  9. Reformschritte seit 1998 Entscheidungs-strukturen • Erprobungsmodell • Klare Kompetenzenzurordnung • Entpolitisierung der Gremien • Stärkung der Funktionsträger(innen) 1998 … EffizientererMitteleinsatz • Kostenrechnung (SAP) • Verbesserung interne Transparenz • Doppelhaushalte -> Vierjahreshaushalte 1999 … Internationali-sierung 2003 • Umstellung auf BA / MA • SAP Campusnet • Internationale Netzwerke • Off ShoreCampi in Peking, New Dehli, NY, Mokau, Brüssel 2003 … Hochschulkurs Strategieentwicklung | Berthold / Behm | 22.01.10

  10. Reformschritte seit 1998 Strukturplanung • Erhebliche Einsparungen • Abgestimmte Pläne mit den anderen Universitäten • Klare Fokussierungen • Basis für neuen Steuerungsansatz (ZV, Controlling …) 2004 … Qualitäts-management (FUQM) • Integration in Steuerungskonzept • Starker Management-Impuls im QM • Klare Orientierung an Zielen • quantitative und qualitative QM-Verfahren 2003 … Hochschulkurs Strategieentwicklung | Berthold / Behm | 22.01.10

  11. Erfolge + 26 % • Drittmittel/Prof. 2001 – 2005: + 15 % • Promotionen/Prof. 2001 – 2005: + 45 % • DFG-Bewilligungen/Prof. 2003 – 2006: • 3 Cluster • 6 Gr-Schools • Dritte Linie • Exzellenz-Initiative 2007 Hochschulkurs Strategieentwicklung | Berthold / Behm | 22.01.10

  12. Kritische Erfolgsfaktoren Krise (Sinnkrise, Imagekrise…) Außendruck (extreme Sparauflagen) Reformerisches Umfeld / politischer Rahmen Strategischer Manager Hochschulkurs Strategieentwicklung | Berthold / Behm | 22.01.10

  13. Beispiel 3: Folkwang Hochschule Essen Hochschulkurs Strategieentwicklung | Berthold / Behm | 22.01.10

  14. Ausgangslage • Musik- und Kunsthochschulengenerell • sehrelitär, hochselektiv • gewisse ‘Tradition in Unprofessionalität’ • 1927 gegründet (“Folkang-Idee” – spartenübergeifendeZusammenarbeit in Musik, Tanz, Theater) • 2000: hoheUnzufriedenheit • Partikularinteresen • ineffektiveStrukturen • zugeringeInterdisziplinarität • Bologna drohte • Außenstandorte Beispiel 3: Folkwang Hochschule Essen Hochschulkurs Strategieentwicklung | Berthold / Behm | 22.01.10

  15. 2000 Refomrprozess • NeuesRektoratmiteigenemProgramm(“entgrenztesDenken”) Prozess-Idee • Offener Prozess der Neuausrichtung • sehr partizipativ • Stellenmoratorium 2000 Zukunftswerkstatt • als Auftakt, 2 Tage, 250 Teilnehmer(innen) • enorme Kreativität • Projektdesignn und Arbeitsaufträge 12/2000 Projektstruktur • fünf Stränge / AGs • Leitbild/ Profil, Lehre, Organisation, Verwaltung, Kommunikation / Identifikation 1/2001 Hochschulkurs Strategieentwicklung | Berthold / Behm | 22.01.10

  16. 2000 Refomrprozess Leitbild • 8-wöchiger Prozess • „Musikhochschule des Ruhrgebiets“ • + interne Botschaften 2/2001 Profil • Übersetzung in Elemente des neuen Profils • und in neue Stellenkonzeption (Profs) • = Plan der Umwidmungen 3/2001 Krise • Aufruhr gegen Prozess und Begleitung • Extreme Belastungsprobe • Kommunikation (Hearings….) 4/2010 Senatsbeschluss • Einsetzung 14 AGs • Abarbeitung inhaltlicher Reformschritte • Senatsbeschluss -> 14 AGs 7/2001 Hochschulkurs Strategieentwicklung | Berthold / Behm | 22.01.10

  17. 2000 Refomrprozess WechselndeProzesschritte • Vollversammlungen • Klausurtagungen AG-Leiter • Senat Grundsätze • Einrichtung Stellenpalnkommission 10/01-2/02 Mitwirkung • Rektorat • Fachbereiche • Senatskommisionen • Auswärtige Expertenkommissionen 1-6/2002 Senat • nimmt Zwischenberichte entgegen • Beschließt Ordnungen 7/2002 Ministerium • Zieht Musikkommission des Landes zu Rate • prüft, modifiziert und genehmigt 10/2002 Hochschulkurs Strategieentwicklung | Berthold / Behm | 22.01.10

  18. Reformschritte seit 1998 Entscheidungs-strukturen • Erprobungsmodell • Klare Kompetenzenzurordnung • Entpolitisierung der Gremien • Stärkung der Funktionsträger(innen) 1998 … EffizientererMitteleinsatz • Kostenrechnung (SAP) • Verbesserung interne Transparenz • Doppelhaushalte -> Vierjahreshaushalte 1999 … Internationali-sierung 2003 • Umstellung auf BA / MA • SAP Campusnet • Internationale Netzwerke • Off ShoreCampi in Peking, New Dehli, NY, Mokau, Brüssel 2003 … Hochschulkurs Strategieentwicklung | Berthold / Behm | 22.01.10

  19. Erfolge • Gewinne bei der Neugliederung in NRW • Reformkonzepte bei BA/MA • Bedeutungszuwachs in NRW • Zentrale Rolle bei Kulturhauptstadt 2010 Hochschulkurs Strategieentwicklung | Berthold / Behm | 22.01.10

  20. Beispiele von erfolgreichen Strategien an Hochschulen Dr. Britta Behm / Christian Berthold Hochschulkurs Strategieentwicklung Bielefeld, 22. Januar 2010