powerpoint n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Powerpoint PowerPoint Presentation
Download Presentation
Powerpoint

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 156

Powerpoint - PowerPoint PPT Presentation


  • 116 Views
  • Uploaded on

Powerpoint. Präsentationen leicht gemacht. Einführung. Agenda. Realisationen mit PowerPoint Das Programm Ansichten Hilfe Automatisches erstellen einer Präsentation. PowerPoint. Vorstellungsgespräche Berichterstattung von Projektarbeiten

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Powerpoint' - denise


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
powerpoint

Powerpoint

Präsentationen leicht gemacht

agenda
Agenda
  • Realisationen mit PowerPoint
  • Das Programm
  • Ansichten
  • Hilfe
  • Automatisches erstellen einer Präsentation
powerpoint1
PowerPoint
  • Vorstellungsgespräche
  • Berichterstattung von Projektarbeiten
  • Durch Visualisierung und Schlagwörter bessere und verständlichere Wirkung
  • Unterstützung von diversen Medientypen
dmmv selbstverst ndnis vertreter der digitalen wirtschaft

Digitale Wirtschaft

Internet Angebote

Serving & Selling

Plattformen

Connecting & Providing

Gesamte

Wirtschaft

Gesamte

Wirtschaft

Solution & Service

Making

IT/Software

Developing & Providing

dmmv Selbstverständnis: Vertreter der Digitalen Wirtschaft

Energie

Dienst-

leistungen

Land

wirtschaft

Verbands-

organisation

Verkehr

TK

Verarb.

Gewerbe

Banken

Versich.

Bau

Handel

Digitale Wirtschaft:  digitalisiert die Wirtschaft und Gesellschaft

Def.: Alle Marktteilnehmer, deren wesentlicher Geschäftszweck die Entwicklung,

Verarbeitung oder die Distribution digitaler Inhalte, Produkte und Services ist.

horizon installationen
HORIZON - Installationen
  • HORIZON in 17 Bibliotheken im Einsatz
    • 3 Universitäten
    • 1 Pädagogischen Hochschule
    • 7 Fachhochschulen
    • 1 Berufsakademie
    • 2 Musikhochschulen
    • 3 Museen
  • HORIZON-Regionalsysteme
    • BISS Stuttgart
    • Regionalsystem Ulm
    • Regionalsystem Furtwangen
    • Zentrales System im BSZ
auftragsarten
Offene Aufträge

Endergebnis unklar

Zeitspanne nicht definiert

Viele mögliche Vorgehensweisen

Unklar, wie begonnen wird

Nur Worte – keine Taten

(viele Meetings, wenig Ergebnisse)

Zweck, Kunde, Endergebnis und Erfolgskriterien definieren

Informationen sammeln

Geschlossene Aufträge

Klare Instruktionen

Eindeutiges Ergebnis

Bekannte, oft wiederholte Vorgehensweise

Routinearbeiten

„Das war schon immer so“

Zweck überprüfen, Informationen kontrollieren

Auftragsarten

Risiko!

  • Klären, was zu tun ist
  • Planen, wer, was, wie, wann, womit macht
  • Handeln und Ergebnis auf Erfolg prüfen
multimediale verbundgruppen services
Multimediale Verbundgruppen Services

Verbundgruppen-

Zentrale NN

- Verbund-Kommunikation

- Marketing

- Vertrieb

- sonst. Fachbereiche

Produkt-Präsentation

- Demos neuer Produkte

- Verkaufs-Unterstützung

- Elektron.Katalog

Tele-Learning

- Weiterbildung

- Ausbildung / Schulung

- Motivation

Verbundgruppen-Magazin

- aktuelle Informationen

- aktuelle Fachthemen

- “Verbund-Forum"

interner

Informations-

Kanal

der

Verbundgruppe

NN

(multimedial)

Redaktion

Verbund-

Mitglieder

in deren

Büros oder

Verkaufsstellen

eigene

Mitarbeiter

in externen

Büros

eigene

Mitarbeiter

in deren

Wohnungen

Produkt-Hersteller,

Industrie

Bormann

einf hrung
Einführung

Das Programm

powerpoint ffnen
Powerpoint öffnen
  • „Start“
  • Programme
  • Microsoft PowerPoint
powerpoint2
Powerpoint

Titel-, Menü- und Symbolleiste

Folienfenster

Register

Aufgaben-bereich

Notizfenster

grundlagen

Was ist das?Persönlich angepasstes Menü

Grundlagen

Menübeispiele

  • Menüeigenschaften
    • Dreieck
    • Haken
    • Graue Schrift
    • Personalisierte Menüs
  • Kontextmenüs
  • Speichern einer Präsentation (Datei -> Speichern)
  • Öffnen einer gespeicherten Präsentation (Datei -> Öffnen)
symbolleiste
Symbolleiste
  • Schneller Zugriff auf Programmfunktionen
  • Symbolleisten werden im Menü „Ansicht“ verwaltet
  • Können persönlich angepasst werden
  • Position der Symbolleisten ist veränderbar
dialog ffnen
Dialog „Öffnen“

Ort

Explorerfenster

Vorschaufenster

Ort

Schaltflächen

Dateiname

dialog speichern
Dialog „Speichern“
  • Ähnlich „Öffnen“-Dialog
  • Wichtig: Merken, wo die Datei gespeichert wird
einf hrung1
Einführung

Ansichten

slide27
Vorher das betreffende Fenster mit der Maus markieren.
  • Jedes Fenster besitzt einen eigenen Zoom-Faktor
hilfe
Hilfe
  • Mehrere Möglichkeiten, über…
    • … Assistenten
    • … Eingabefeld
    • … Hotkey F1
  • Einfach die Frage eingeben…
einf hrung3
Einführung

Automatisches erstellen einer Präsentation

die erste pr sentation
Die erste Präsentation
  • Möglichkeiten
    • Manuelles Erstellen
    • Unterstützung vom „Autoinhalt-Assistent“
schritte des autoinhalt assistenten
Schritte des Autoinhalt-Assistenten
  • Kategorie und Präsentationstyp bestimmen
  • Ausgabenart festlegen
  • Titel für die erste Seite und Eigenschaften der Präsentation festlegen
  • „Fertig stellen“
die erste pr sentation i
Die erste Präsentation I
  • Starten einer neuen PräsentationDatei  Neu…
  • „Vom AutoInhalt-Assistenten“
pr sentation bearbeiten
Präsentation bearbeiten
  • Mit der Maus auf das Feld klicken
  • Text nach belieben ändern
meine erste pr sentation
Meine erste Präsentation
  • Inhalt
  • 1. Folie
    • Vorname, Nachname
    • Studiengang
    • Alter
  • 2. Folie
    • Werdegang oder Urlaub
  • 3. Folie
    • Heimatort (Sehenswürdigkeiten)
  • Neue FolienIm Menü: Einfügen  Neue Folie
gestaltungsregeln
Gestaltungsregeln

Hier steht etwas in gelb.

  • Gelb auf weiß
  • Rot auf blau
  • Weiß auf schwarz
  • Orange auf rot
  • Hell auf dunkel

Hier steht etwas in rot.

Hier steht etwas in weiß.

Hier steht etwas in orange.

Hier steht etwas in hellblau.

gestaltungsregeln1
Gestaltungsregeln
  • Auf den Hintergrundbilder achten.

Die neue Farbe unserer Firma für den Schriftverkehr: blau

Der Hintergrund für unsere Internetpräsenz

Starken Kontrast zum Hintergrund bilden.

12.232,- € Umsatz

gestaltungsregeln2
Gestaltungsregeln
  • Schriftgröße: mind. 18 Punkte
  • 32 Punkte Mein wichtigstes Ziel
  • 24 Punkte war es immer, dass wir
  • 20 Punkte gemeinsam die Bekanntheit
  • 18 Punkte und die Kultur der
  • 16 Punkte Unternehmung fördern.
  • 14 Punkte Dabei sind wir auf folgende
  • 10 Punkte Probleme gestoßen: a)
gestaltungsregeln3
Gestaltungsregeln
  • Die Schrift: klar und deutlich
  • Arial Die Nutzung des Cafés mn 1IiLl
  • Times Die Nutzung des Cafés mn 1IiLl
  • Diploma Die Nutzung des Cafés mn 1IiLI
  • Monotype Corsiva Die Nutzung des Cafés mn 1IiLl
  • Smartie Die Nutzung des Cafe mn 1IiLl
  • Verdana Die Nutzung des Cafés mn 1IiLl
  • Courier Die Nutzung des Cafés mn 1IiLl
gestaltungsregeln4
Gestaltungsregeln
  • Wie werden die Buchstaben dargestellt:

Schrift: Arial

  • llllllllll – 10 kleine „els“
  • IIIIIIIIII – 10 große „ies“
gestaltungsregeln5
Gestaltungsregeln
  • Menschen können maximal vier Dinge erkennen bzw. unterscheiden.
gestaltungsregeln6
Gestaltungsregeln
  • Abkürzen durch Strukturbildung

IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII

IIII IIII IIII IIII IIII IIII IIII IIII II

IIII IIII IIII IIII II

IIII IIII IIII IIII

XLII

42

ikonisch

abiträr

gestaltungsregeln7
Gestaltungsregeln
  • Animationen
    • Angemessene Anzahl von Animationen verwenden.
gestaltungsregeln8
Gestaltungsregeln

Ein bissel viel…

Eggegebirge

  • Naturpark
  • 593 km² groß
  • 1965 Naturpark
  • Baumarten: Kiefern, Fichte, Buche
  • 38m hohe Externsteine

Paderborn

gestaltungsregeln9
Topic 1

Topic 1.1

Topic 2

Topic 3

Topic 1

Topic 1.2

Topic 2

Topic 3

Gestaltungsregeln
textbearbeitung
Textbearbeitung

Textplatzhalter

textplatzhalter2
Textplatzhalter
  • Stellt ein Eingabefeld für Text
  • Ändern der Größe
  • Verschieben des Textplatzhalters
  • Kontextmenü
    • Rechter Mausklick in den Rahmen
textplatzhalter3
Textplatzhalter

Rahmen Text

textplatzhalter4
Textplatzhalter
  • Demonstration am Gerät
    • Insbesondere
      • Zeichen…
      • Nummerierung und Aufzählungszeichen…
      • Gruppierung
      • Reihenfolge
      • Benutzerdefinierte Animation…
      • Platzhalter formatieren…
      • Hyperlink…
textbearbeitung1
Textbearbeitung

Textbearbeitung

besonderheiten bei der texteingabe
Besonderheiten bei der Texteingabe
  • Markieren von Wörtern
    • Maus
      • Mit gedrückter linker Maustaste über den zu markierenden Text ziehen
    • Tastatur
      • Beliebige Zeichen
        •  +  bzw. 
      • Ganze Wörter
        •  +  +  bzw. 
besonderheiten bei der texteingabe1
Besonderheiten bei der Texteingabe
  • Rückgängig machen
    • Menü
      • Bearbeiten  Rückgängig
    • HotKey
      • STRG + Z
    • Symbolleiste
besonderheiten bei der texteingabe2
Besonderheiten bei der Texteingabe
  • AutoFormat
    • 1/2  ½
    • (e)  €
    • hallo (e)
  • AutoKorrektur
    • VOrteil  Vorteil
    • … haben. wir sind …  … haben. Wir sind …
textbearbeitung2
Textbearbeitung

Textbearbeitung

Teil II

kopieren von texten
Kopieren von Texten
  • Kopieren: Ein Textteil an eine andere Stelle einfügen, wobei das Original an seiner ursprünglichen Position bleibt
  • 5 Möglichkeiten einen Text zu kopieren
kopieren von texten i
Kopieren von Texten I
  • Per Drag und Drop
  • Mit der Maus einen Textausschnitt markieren. (linken Maustaste drücken)
  • STRG Taste gedrückt halten
  • Das markierte Wort mit der Maus an einen anderen Ort „bewegen“.
  • Maustaste und anschließend die STRG Taste loslassen.
kopieren von texten iii
Kopieren von Texten III
  • Mit Hilfe des Kontext-Menüs
  • (rechte Maustaste)
  • Mit der Maus einen Textausschnitt markieren. (linken Maustaste drücken)
  • Rechte Maustaste gedrückt halten und den Text an die gewünschte Position ziehen.
  • Maustaste loslassen und Menüpunkt wählen.
kopieren von texten ii
Kopieren von Texten II
  • Mit der Zwischenablage
  • Mit der Maus einen Textaus-
  • schnitt markieren. (linken Maustaste drücken)
  • Im Menü Bearbeiten -> Kopieren wählen
  • Den Cursor zu der gewünschten Stelle bewegen
  • Im Menü Bearbeiten -> Einfügen wählen
kopieren von texten iv
Kopieren von Texten IV
  • Mit der Zwischenablage und
  • dem Kontextmenü
  • Mit der Maus einen Textausschnitt

markieren. (linken Maustaste drücken)

  • Rechte Maustaste auf den selektierten Text drücken
  • Im Kontext-Menü „Kopieren“ wählen
  • Den Cursor zu der gewünschten Stelle bewegen
  • Rechte Maustaste drücken und im Kontext-Menü „Einfügen“ wählen
kopieren von texten v
Kopieren von Texten V
  • Mit der Zwischenablage (Hotkeys)
  • Mit der Tastatur einen Textausschnitt markieren. (Shift-Taste gedrückt halten, während der Text mit den Cursor-Tasten markiert wird)
  • STRG+C zum kopieren drücken
  • Den Cursor zu der gewünschten Stelle bewegen
  • STRG+V zum einfügen drücken.
  • Der Text bleibt in der Zwischenablage solange stehen, bis er durch einen anderen Text ersetzt wird.
grundlegende arbeitstechnik
Grundlegende Arbeitstechnik

Textbearbeitung II

zwischenablage
Zwischenablage
  • Zwischenablage über Aufgabenbereich erreichbar
  • Meldung über der Windows-Task-Leiste beim hinzufügen eines Eintrags
  • Es wird immer das oberste Element eingefügt
rechtschreibpr fung
Rechtschreibprüfung
  • Aufruf über: Extras  Rechtschreibung…
    • oder über F7
  • Kontext-Menü stellt Vorschläge zur Verfügung
  • Hallo
  • Abstellbar in den Optionen
smarttags
Smarttags
  • „Intelligente „Etiketten“
  • Kontextbezogene Befehle
  • Erscheinen automatisch
  • Stellen ein Pulldown-Menü mit Kontextbezogenen Auswahlmöglichkeiten zu Verfügung
arten von smarttags
Arten von Smarttags

Autokorrektur-OptionenWurden von PowerPoint automatische Korrekturen im Text vorgenommen, kann über dieses Smarttag bestimmt werden, ob sie angenommen oder abgelehnt werden.

Einfüge-OptionenDieses Smarttag erscheint direkt, wenn eine kopierte oder verschobene Folie oder Grafik einfügen. Festlegung über die Formatierung des einzufügende Objekt

Optionen für das automatische AnpassenWird bei einem Textplatzhalter mehr Text eingegeben, als Platz vorhanden, wird die Schriftgröße automatisch angepasst. Hier wird festgelegt, ob die Änderungen übernommen werden sollen.

Optionen für automatisches LayoutBei Einfügen einer Grafik oder beim Ändern des Folienlayouts kann hier die automatische Anpassung rückgängig gemacht werden.

objekte
Objekte

Objekte einfügen

diagramme
Diagramme
  • Visualisierung / Veranschaulichung einer Tabelle
  • Bearbeiten der Eigenschaften im Kontextmenü
  • Erstellen
    • Einfügen  Diagramm
    • Folienlayout
diagramme1
Diagramme
  • Bearbeiten der Tabelle mit einem Doppelklick auf das Diagramm
  • Anzeigen der Tabelle auch unter Ansicht  Datenblatt
  • Daten können auch z.B. aus Excel importiert werden
organigramme
Organigramme
  • Darstellung von Unternehmens-strukturen
  • Erstellen
    • Einfügen  Schematische Darstellung…
    • Symbol
tabelle
Tabelle
  • Darstellung von strukturierten Daten
  • Erstellen
    • Einfügen Tabelle…
    • Symbolleiste
  • Wechseln der Zellen mit Tab-Taste; Zurückspringen mit Shift+Tab-Taste
clips und grafiken
Clips und Grafiken
  • Clips
    • Grafische Darstellung eines Themas
  • Grafiken
    • Bild
grafiken und clips
Grafiken und Clips
  • Verschieben
  • Drehen
  • Löschen
    • Mit entf - Taste
multimedia effekte
Multimedia-Effekte
  • Klang- oder Filmsequenzen
slide93
Übung
  • Eine neue (leere) Präsentation erzeugen
  • Folie 2: Ein Logo (Clip) einfügen
  • Folie 5: Ein Diagramm erzeugen(siehe Datenblatt zum Diagramm)
  • Folie 7: Kopieren der Folie 6 und ändern der Abbildung
  • Speichern unter „afg03.pdf“
der master i
Der Master I

Folien

Master

Präsentation

der master ii
Der Master II

Folien

Master

Titelfolie

Titelmaster

Inhaltsfolien

Folienmaster

Inhalt

Layout

der master
Der Master
  • Bestandteil der Entwurfvorlage
  • Folienmaster
    • Einstellungen zur Gestaltung der Folien festgelegt
  • Titelmaster
  • Handzettelmaster
  • Notizenmaster
  • Ansicht  Master  Folienmaster
powerpoint3

Powerpoint

Präsentationen leicht gemacht

agenda1
Agenda
  • Animationen
  • Zeichenobjekte
  • Diverses
    • Drucken
    • Optimale Bildschirmpräsentation
    • Individuelle Konfiguration
    • Tipps und Tricks
  • Veranstaltungskritik
animationen
Animationen
  • Animationsschemata
  • Folienübergänge
  • Benutzerdefinierte Animation
  • Automatische Bildschirmpräsentation
folien bergang
Folienübergang

Kurzmeldung

folien bergang1
Folienübergang

Im Uhrzeigersinn rollen,

8 Speichen

folien bergang2
Folienübergang

Horizontale Linien

benutzerdefinierte animation1
Benutzerdefinierte Animation
  • Eingang:
    • Hier steht ein Text (stellvertretend)
  • Hervorheben
    • Hier steht ein Text (stellvertretend)
  • Beenden
    • Hier steht ein Text (stellvertretend)
  • Animationspfade
    • Hier steht ein Text (stellvertretend)
zeichenobjekte
Zeichenobjekte

Zeichenobjekte

Beispiel

slide126

x

Äquivalente Variation

12

EB

T

(9;9)

6,74

u=6

u=5,196

y

3

6,74

ÄV

slide127

x

Kompensierte Variation

CV

16

T

(9;9)

u=6

u=5,196

y

4

zeichenobjekte1
Zeichenobjekte
  • Sachverhalt lässt sich durch Grafik leichter veranschaulichen
  • Zeichnungen können bei Bedarf mit einer Beschriftung versehen werden
zeichenobjekte2
Zeichenobjekte

Hinweis:

Shift-Taste:

Objekte werden automatisch waagerecht, senkrecht oder in Winkelschritten von jeweils 15° eingefügt

Strg-Taste:

Objekte werden beim Erstellen mittig vom ersten Anklickpunkt ausgerichtet

zeichenobjekte3
Zeichenobjekte
  • Objekte
    • Alle erzeugten oder eingefügten Elemente werden als Objekte bezeichnet
    • Zur Bearbeitung eines Objektes ist es erforderlich dieses zuvor zu markieren
      • Ein Objekt: Mit der Maus anklicken
      • Mehrere:
        • Shift-Taste drücken und Objekte nacheinander mit der Maus anklicken
        • Mauszeiger (bei gedrückter Taste) über die gewünschten Objekte ziehen. Alle vollständig im Aktivierungsrahmen enthaltenen Objekte werden beim loslassen der Maustaste erfasst.
      • Alle Objekte: Im Menü: Bearbeiten  Alles markieren oder Strg + A drücken
zeichenobjekte4
Zeichenobjekte
  • Objekte
    • Markierung entfernen
      • Esc-Taste drücken oder auf eine freie Stelle der Folie klicken
      • Einzelne Markierung entfernen: Shift-Taste dabei drücken
    • Löschen (Objekt markiert)
      • Im Menü: Bearbeiten  Markierung löschen oder entf-Taste
    • Verschieben (Objekt markiert)
      • Mit der Maus an eine neue Position ziehen
      • Exakt horizontal oder vertikal: Dabei die Shift-Taste gedrückt halten
    • Kopieren (Objekt markiert)
      • Strg-Taste drücken und das Objekt an seine neue Position ziehen. (Mauscursor ändert sich)
zeichenobjekte5
Zeichenobjekte
  • Objekte
    • Duplizieren
      • Im Menü: Bearbeiten  Duplizieren. Winkel und Abstand zwischen den Duplikaten werden am ersten Duplikat festgelegt. Anschließend können so weitere Duplikate eingefügt werden (Treppe)
    • Gruppieren
      • Objekte können zu einer Gruppe zusammengefasst werden. z.B. sinnvoll beim verschieben mehrerer Objekte. Im Menü: Zeichnen  Gruppierung
        • Aufheben: Im Menü: Zeichnen  Gruppierung aufheben
        • Wiederherstellen: Ein Objekt (was Teil einer Gruppe war) markieren und im Menü: Zeichnen  Gruppierung wiederherstellen aufrufen
zeichenobjekte6
Zeichenobjekte
  • Objekte – Tipps
    • Höhe und Breite gleichmäßig verändern
      • Beim ziehen an einem Eckziehpunkt die Shift-Taste gedrückt halten
    • Objekte gleichmäßig vom Mittelpunkt verändern
      • Strg-Taste beim ziehen drücken
      • Strg + Shift-Taste drücken, um das Objekt proportional zu verändern
    • Die Länge einer Linie verändern
      • Beim ziehen die Shift-Taste gedrückt halten
    • Objektgröße exakt bestimmen
      • Doppelklick auf das Objekt und die Größe von Hand eingeben
zeichenobjekte7
Zeichenobjekte
  • Objekte
    • Korrekturziehpunkt (Objekt markiert)
      • Grundform oder Bogenwinkel lassen sich durch ziehen des Korrekturziehpunktes (gelber Punkt) verändern
zeichenobjekte8
Zeichenobjekte
  • Objekte
    • Füllung
      • Markieren des Objekts und „Füllfarbe“ aufrufen. Dort die gewünschten Einstellungen vornehmen
    • Schatten
      • Markieren des Objekts und „Schatten“ aufrufen. Dort den gewünschten Schatten auswählen
zeichenobjekte9
Zeichenobjekte
  • Objekte
    • 3D-Effekt
      • Markieren des Objekts und „3D-Art“ aufrufen. Dort die gewünschten Einstellungen vornehmen
zeichenobjekte10
Zeichenobjekte
  • Objekte
    • Ränder
      • Umriss eine Objekts hervorheben. Veränderung der Linien in Farbe, Stärke und Art
    • Pfeile
      • Bogen, Linienzüge, Freihand- und gerade Linien können mit einer oder zwei Pfeilspitzen versehen werden
zeichenobjekte11
Zeichenobjekte
  • Objekte
    • Mit Text versehen
      • Geschlossenes Objekt markieren und Text eingeben. Linien und Freihandobjekte können auf diese Weise nicht beschriftet werden. Diese können mit einem Textfeld am einfachsten beschriftet werden.
    • Standardeigenschaft neuer Objekte ändern
      • Markieren des Objekts, welches die gewünschte Eigenschaft besitzt
      • Im Menüpunkt: Zeichnen  Als Standard für AutoForm festlegen
zeichenobjekte12
Zeichenobjekte
  • Objekte
    • Objekteigenschaften auf vorhandene Objekte übertragen
      • Eigenschaften sind z.B. Füllung, Linienstärke, Muster, Schatten
      • Markieren des Objektes, welches die gewünschten Eigenschaften besitzt
      • Doppel-Klicken auf das „Pinsel“-Symbol
      • Mit dem veränderten Mauszeiger auf die Objekte klicken, die die gewünschten Eigenschaften erhalten sollen
wordart objekte
WordArt-Objekte
  • WortArt
    • Installiertes Zusatzprogramm
    • Mit WortArt wird der Text als Grafikobjekt auf der Folie eingefügt und kann wie jedes andere Objekt bearbeitet werden

PowerPoint

Neueröffnung

wordart objekte1
WordArt-Objekte
  • Erzeugen
    • Falls der Text schon vorhanden, einfach markieren
    • Auf das WordArt-Symbol klicken
    • WordArt-Format, -Form, -Verlauf und Eigenschaften nach Wunsch gestalten
zeichenobjekte13
Zeichenobjekte

Ausrichten von Objekten

ausrichten von objekten
Ausrichten von Objekten
  • Reihenfolge bestimmen
    • Markieren des Objektes, das eine andere Position erhalten soll
    • Im Menü Zeichnen  Reihenfolge den gewünschten Befehl auswählen
ausrichten von objekten1
Ausrichten von Objekten
  • Objekte ausrichten
    • Objekte markieren
    • Im Menü: Zeichnen  Ausrichten oder verteilen aufrufen
    • Im Untermenü gewünschten Menüpunkt ausführen
agenda2
Agenda
  • Drucken
  • Individuelle Konfiguration
  • Tipps und Tricks
diverses
Diverses

Drucken

diverses1
Diverses

Individuelle Konfiguration

individuelle konfiguration
Individuelle Konfiguration
  • Symbolleisten
    • Werden in der Regel oben oder unten abgezeigt und verankert
    • Werden bei bestimmten Aktionen automatisch eingeblendet
individuelle konfiguration1
Individuelle Konfiguration

Direkte Änderung

Verschieben: Alt-Taste beim verschieben drücken

Kopieren: Alt + Strg-Taste beim ziehen drücken

Entfernen: Alt-Taste und Symbol aus der Leiste hinausziehen

tipps und tricks
Tipps und Tricks
  • Schriftart austauschen
  • Inhaltsfolie erzeugen
  • Platzhalter im Master
schriftart austauschen
Schriftart austauschen
  • Präsentation öffnen.
  • Den Cursor in die zu ersetzende Schriftart setzen
  • Im Menü: Format  Schriftart ersetzen aufrufen
  • Neue Schriftart auswählen und mit „Ersetzen“ bestätigen
inhaltsfolie erzeugen
Inhaltsfolie erzeugen
  • In die Foliensortierungsansicht wechseln
  • Mit der Maus die Folien markieren, die in der Inhaltsfolie als Eintrag erscheinen soll. Mit Hilfe von Shift und Strg lassen sich mehrere bzw. einzelne Folien auswählen.
  • Einen einfachen Klick auf „Übersichtsfolie“. Optional kann auch der Hotkey Alt + Shift + S verwendet werden
  • Die neue Folie wird vor der ersten selektierten Folie eingefügt.
platzhalter im master
Platzhalter im Master
  • Problem: Textplatzhalter in der Masteransicht gelöscht.
  • Masterlayout in der Symbolleiste Folienmasteransicht drücken
  • Im Dialog die Textplatzhalter auswählen, die wiederhergestellt werden sollen