Download
slide1 n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Ablauf PowerPoint Presentation

Ablauf

144 Views Download Presentation
Download Presentation

Ablauf

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Die Darstellung von Zwang und Gewalt in muslimischen Ehen im Roman Erstickt an euren Lügen von Inci Y.

  2. Ablauf • Y.s Kritikpunkte • Problemdarstellung in anderen Werken 1. Ayaan Hirsi Ali, Ich klage an 2. Necla Kelek, Die fremde Braut • Statistik • Zusammenfassung

  3. Zwangsheirat • Y. und ihr Ehemann Hikmet heiraten widerwillig und ohne sich zu kennen (Y., S. 84).

  4. Vergewaltigung in der Familie • Y. wird von ihrem eigenen Mann vor der Ehe vergewaltigt (Y., S.96).

  5. Y.s Heiratsalter (17 Jahre) „ Das ist die klassische ,Normalehe‘ bei konservativen Türken: Im Idealfall ist die Braut nicht älter als fünfzehn, das Alter des Bräutigams spielt dagegen keine große Rolle.“ (Y., S. 65)

  6. Fehlende Gleichberechtigung • „Abends, wenn im Fernsehen Nachrichten oder politische Sendungen laufen, habe ich nicht einmal das Recht zu reden.“ (Y., S.132)

  7. Fehlender Veränderungswille • „Wozu soll ich an Ausbildung, Beruf, Arbeit denken, wenn mir jeder tagtäglich deutlich macht, dass ich zum Lernen sowieso zu dumm bin?“ (Y., S.117)

  8. Schlechte Bildungssituation • Viele Frauen sind Analphabeten • Nur Männer haben Zugriff auf Zeitungen (beide Y., S. 124) • Frauen sind nicht gesundheitlich aufgeklärt (Y., S.132/133)

  9. Kein Selbstbestimmungsrecht • Ohne Begleitung dürfen Frauen nicht in die Öffentlichkeit (Y., S. 111 oder S. 161). • Ehefrauen haben nicht einmal das Recht, andere Männer zumindest zu grüßen (Y., S. 112).

  10. Gewalt • Schläge, Demütigungen, brutale Vergewaltigungen • S. 9 / 10: Y. reicht die Scheidung ein - ihr Mann entführt ihre Kinder, um sie diesen Schritt widerrufen zu lassen.

  11. Lügen • Tatsächlich relevante Beispiele: <Titel>, S. 11, S. 43, S. 48, S. 52, S. 54, S. 54, S. 66/67, S. 79, S. 90, S. 92, S. 99, S. 108, S. 111, S. 125, S. 128, S. 137, S. 146, S. 148, S. 150, S. 171, S. 183, ...

  12. II. Problemdarstellung in anderen Werken Teil 1: Ayaan Hirsi Ali, Ich klage an

  13. Bildung • Alis eigene Erfahrung: Bildung wird als überflüssig erachtet, da sich der zukünftige Mann um die Frau kümmern soll. • keine sexuelle Aufklärung

  14. Fehlende Selbstbestimmung • „Die gesamte Verwandtschaft dieser jungen Frauen erschrickt, wenn diese äußern, dass sie in Zukunft selbstständig leben möchten.“

  15. Gewalt • Psychischer Druck und Gewaltanwendung, wenn die Frau ihren Mann zu verlassen sucht • Vergewaltigungen werden durch Weiterverheiratung innerhalb der Familie verdeckt.

  16. „Solche Fälle sind keine Ausnahme, es gibt sie zu hunderten.“

  17. II. Problemdarstellung in anderen WerkenTeil 2: Necla Kelek, Die fremde Braut

  18. Ein Lebenslauf • Leben in der Türkei • Schulabbruch mit 13 Jahren => Verbannung aus der Öffentlichkeit • Heirat mit 16 Jahren mit einem Unbekannten • Geraubte Freiheit durch Umzug nach Deutschland

  19. Fehlende Gleichberechtigung • Kelek darf als Kind wenig Kontakt zu Deutschen haben, während ihr jüngerer Bruder ein Leben ohne Einschränkungen führt.

  20. III. Statistiken und Lösungsvorschläge

  21. FAZ vom 14.3.2007, S.33 • „Emanzipatorische Erziehungskonzepte werden im Namen der Religion unterlaufen“

  22. FAZ vom 14.3.2007, S.33 • „Mädchen werden meist minderjährig verheiratet, oft mit Verwandten, die später hinzuziehen“ • „archaische Stammesverhältnisse“

  23. Lösungsvorschläge • Kelek: Kritik am derzeitigen System • Aufbrechen der „archaischen Sippenverhältnisse“ durch Bildung der Frauen • Einführung verbindlicher Sprachkenntnisse im neuen Zuwanderungsgesetz

  24. IV. Zusammenfassung

  25. Zusammenfassung • Y.s Punkte bleiben unwiderlegt • Gesellschaftliches Problem, das entschärft werden muss • Problem, das die muslimische Gesellschaft selbst und nicht der deutsche Staat lösen muss