Download
ablauf einer lastschriftzahlung n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Ablauf einer Lastschriftzahlung PowerPoint Presentation
Download Presentation
Ablauf einer Lastschriftzahlung

Ablauf einer Lastschriftzahlung

111 Views Download Presentation
Download Presentation

Ablauf einer Lastschriftzahlung

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Ablauf einer Lastschriftzahlung • Der Kunde bestellt ein Produkt bei einem Versandhändler und gibt die Zahlungsdaten auf dessen Internetseite ein. Diese werden vom Rechner des Kunden über eine gesicherte Internetverbindung auf das System des Händlers übertragen. • Der Händler empfängt die Daten und schickt eine Autorisierungs- oder Lastschriftanfrage an des Wirecard-System. Alternativ kann der Händler die Transaktionsanfragen auch zeitversetzt auf einen SFTP-Server hochladen. • Wirecard führt nach Eingang der Daten eine Risikoprüfung durch und beginn mit der Zahlungsabwicklung. • Wirecard schickt eine Transaktionsanfrage an die Händlerbank. • Die Händlerbank überprüft die eingegangene Lastschriftanfrage und teilt der Kundenbank mit, dass sie per Kundenvollmacht angewiesen wurden, das Konto zu belasten. • Die Kundenbank bucht den Betrag vom Kundenkonto ab. • Die Kundenbank überweist den Buchungsposten an die Händlerbank. • Die Händlerbank schreibt dem Händlerkonto den Endbetrag gut. • Das Wirecard-System importiert alle Überweisungsdaten und die zugehörigen Informationen (wie beispielsweise über Rücklastschriften), vergleicht sie mit den im System hinterlegten Überweisungsanfragen und stellt die Daten dem Händler in der Verwaltungsanwendung ACM sowie in Datei- und Berichtformat zur Verfügung. • Abschließend schickt der Händler dem Kunden Kaufbestätigung (per E-Mail oder als Bildschirmnachricht) .

  2. Ablauf einer Überweisung • Der Kunde bestellt ein Produkt bei einem Versandhändler und gibt die Zahlungsdaten auf dessen Internetseite ein. Diese werden vom Rechner des Kunden über eine gesicherte Internetverbindung auf das System des Händlers übertragen. • Der Händler empfängt die Daten und schickt sogleich eine Autorisierungsanfrage an des Wirecard-System. • Das Wirecard-System generiert auf die Anfrage eine Referenzkennung (ID) und schickt diese an das Händler-System zurück. • Der Händler leitet die Referenzkennung (ID) an den Kunden. • Der Kunde füllt ein Überweisungsformular aus und fügt die Referenzkennung sowie weitere Angaben wie Kaufpreis und ggf. Produktnummer bei. Mit der Überweisung instruiert der Kunde seine Bank, den Kaufpreis an die Händlerbank zu überweisen. • Die Kundenbank überweist, wie vom Kunden aufgefordert, den Betrag an die Händlerbank (z.B. auf ein Wirecard Bank-Konto). Die anfallenden Überweisungsgebühren werden vom Kunden beglichen. • Die Händlerbank schreibt dem Händlerkonto den Endbetrag abzüglich der Wirecard-Gebühren gut und informiert den Kunden, dass der Überweisungsvorgang abgeschlossen ist. • Das Wirecard-System importiert die Überweisungsdaten aus dem Kontoauszug des Händlerkontos, vergleicht sie mit den im System hinterlegten Überweisungsanfragen und stellt die Daten dem Händler in der Verwaltungsanwendung ACM sowie in Datei- und Berichtformat zur Verfügung.