literatur sterreichs seit 1945 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Literatur Österreichs seit 1945 PowerPoint Presentation
Download Presentation
Literatur Österreichs seit 1945

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 17

Literatur Österreichs seit 1945 - PowerPoint PPT Presentation


  • 138 Views
  • Updated on

Literatur Österreichs seit 1945. Literatur Österreichs seit 1945 Unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg arbeiten Autoren verschiedener Generationen und unterschiedlicher Vergangenheit mit- bzw. nebeneinander. Historischer Hintergrund. Unter der Herrschaft der Nationalsozialisten.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

Literatur Österreichs seit 1945


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Presentation Transcript
    1. Literatur Österreichs seit 1945

    2. Literatur Österreichs seit 1945 Unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg arbeiten Autoren verschiedener Generationen und unterschiedlicher Vergangenheit mit- bzw. nebeneinander.

    3. HistorischerHintergrund Unter der Herrschaft der Nationalsozialisten Zusammenbruchderösterreich-ungarische Donaumonarchie 1918 Entstehen der Republik Deutsch-Österreich Anschluss der Republik an das deutsche Reich

    4. Unter diesen Ereignissen wurden auch die österreichischen Schriftsteller nun zu Politischen Entscheidungen gezwungen. Viele sahen- wie ihre deutsche Kollegen - in dieser Zeit den einzigen Ausweg in der Emigration.

    5. Literatur Österreichs seit 1945 Die Literatur Österreichs verbindet sich zu der deutschen Geschichte und Literatur. Viele österreichische Autoren publizierten zuerst in der Bundesrepublik.

    6. Literatur Österreichs nach dem Krieg Werke der Autoren, die 1920 und später geboren wurde Werke von Autoren, die bereits vor dem Krieg etabilierten und bekannten Autoren, die zum großen Teil im Exil waren.e

    7. Zwischen diesen beiden Entwicklungslinien der österreichischen Literatur nach dem Krieg sind die Berührungspunkte nicht sehr zahlreich.

    8. Die Monatschrift Turm war als Publikationsorgan für die Gruppe der ”älteren” Autoren. Siewurde im August 1945 von “Österreichischen Kulturvereinigung” gegründet. Die Autoren beschäftigten sich mit der Themen aus der Vergangenheit

    9. Die Zeitschrift Plan wurde ab Oktober 1945 in Wien von Otto Basil herausgegeben. Er hatte 1938 bereits zwei Hefte dieser Zeitschrift veröffentlicht, bevor sie verboten wurde. Sie sollte dazu beitragen, den Schutt wegzuräumen, den auf geistigem Gebiet die unsägliche Zerstörung der faschistischen Diktaturen zurückgelassen hat.

    10. Romane der 5oer Jahre • In den 50er Jahren erschien eine Reihe von Romanen, die schon früher entstanden waren. • Die Rückschau, die Enttäuschung über den Verlauf der Geschichte, der Zusammenbruch des gesellschaftlichen und politischen Systems der alten Monarchie sind Themen der Romane, die in den 50er Jahren erschienen.

    11. 1966)-(1896Heimito von Doderer • veröffentlichte 1951 Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre. • In dieser Roman beschreibt er das gesellschaftliche Leben in Wien um 1910 (Monarchie) und um 1925 (Republik).

    12. Heimito von Doderer • 1956 gab erseinen Roman Die Dämonen heraus. • Im Mittelpunkt steht wieder die Wiener Gesellschaft. • Der Titel Die Dämonen weist auf eine kranke, von falschen Idealen geleitete Gesellschaft.

    13. Aichinger(1920)Ilse • Schon 1946 erschien im Plan Ilse Aichingers Aufruf zum Mißtrauen. • In eindringlichen Fragen und Ausrufen fordert die Autorin zur Suche nach der vollkommen, klaren Wahrheit in der Literatur.

    14. Ilse Aichinger • Ihr einziger Roman Die größere Hoffnung (1948) erzählt das Schicksal eines halbjähriges Mädchen in Deutschland während der Zeit des Nationalsozialismus. • Die Lyrikerin benutzt schon in diesem frühen Werk eine Erzählweise, die die lyrische, vielfach gebrochene Sicht der Ereignisse stärker betont als eine episch, chronologische Darstellung.

    15. Wiener Gruppe • Um 1954 entstand die “Wiener Gruppe”, derjunge und experimentierfreudigeösterreichische Schriftsteller angehörten, unter ihnen Gerhard Rühm und Hans Carl Artmann.

    16. Gerhard Rühm (1930) • Er verkürzte die Sprache auf die das Verständnis wichtigsten Wörter. stille irdengwer sucht mich stille wer sucht mich stille sucht mich stille ich

    17. Hans Carl Artmann(1921) • 1958 erschien H. C. Artmanns mit einer schwarzen Tinte. Die Sammlung von Gedichten verbindet auf eine ganz neue Art den Wiener Dialekt mit der Lust am Experimentieren mit der Sprache.