sitzung des p dagogischen beirats der regionen 13 14 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Sitzung des pädagogischen Beirats der Regionen 13/14 PowerPoint Presentation
Download Presentation
Sitzung des pädagogischen Beirats der Regionen 13/14

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 49

Sitzung des pädagogischen Beirats der Regionen 13/14 - PowerPoint PPT Presentation


  • 142 Views
  • Uploaded on

Sitzung des pädagogischen Beirats der Regionen 13/14. Donnerstag, den 3. April 2008. BLI- Pilotinspektion an der DS Malaga 3.- 7.März 2008 /Bericht mit Bildern. Erfahrungsbericht Pilotinspektion. Das BLI -Team aus Deutschland Vorbereitung der Schule Ablauf der BLI- Woche

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Sitzung des pädagogischen Beirats der Regionen 13/14' - vladimir-turner


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
erfahrungsbericht pilotinspektion
Erfahrungsbericht Pilotinspektion
  • Das BLI -Team aus Deutschland
  • Vorbereitung der Schule
  • Ablauf der BLI- Woche
  • Ergebnisse/ Rückmeldung Qualitätsprofil
  • Verschiedenes (wie geht es bei uns weiter?/ Ratschläge für andere Schulen ?)
redaktionelle vorarbeiten
Redaktionelle Vorarbeiten

Qualitätsdokumentation ( am 15.12. kam die Vorlage, bis 31.1. ausgefüllt zurück, 40 Seiten , viel Arbeit )

Z-Dokumente (15 Dok. lt. Liste incl. QuaDok bis 31.1./ Schulprogramm, schuleigenes Curriculum,Jahresarbeitsplan, PE-Konzept, PQM)

V-Dokumente (19 Dok. lt. Liste zur Vorlage/ Beschlüsse /Protokolle aller Gremien, alle Fachschaftsordner)

V+ Dokumente (sonstige Druckwerke von schulischen Gremien, Handbuch f. neue EB, Patronat, Designkonzept)

Man kann damit gar nicht früh genug anfangen, um alten Müll auszusortieren und Ordnung und Übersicht in das geschriebene Gedächtnis der Schule zu bringen

organisationsstruktur
Organisationsstruktur

Steuergruppe Schulentwicklung

Schulentwicklungskoordinator

Schulcoach ( externes UB-Coaching, FB)

Vorstand ( volle Einbindung)

Erw. Schulleitung/Verwaltungsleitung

SE- Org.- taskforce/ letzte 3 Monate

ablauf der bli woche
Ablauf der BLI - Woche

Sondersituation mit Gästen, sonst mit 3 – 4 Inspektoren , aber auch da Besonderheiten (anders als mit KMK-Beauftragten oder ZfA - Referenten)

Fraternisierungsverbot, kein Rahmenprogramm (Kultur, Restaurant, usw.) nur sachbezogener Kontakt , zahlen ihre Unterbringung, Essen in der Schule, Imbiss im Inspektorenzimmer selbst, wollen auch beim Essen nur unter sich sein.

Unauffälliger, aber effektiver Support gewünscht (EDV, Medien, Kopierer usw.), die Inspektoren haben auch gut zu tun (10 -12 Stundentag)

schulrundgang
Schulrundgang

Übersichtliches 2-sprachiges Leitsystem (hätten wir sonst bis heute nicht)

Sicherheit, Mülltrennung

Gesamteindruck einschl. Garten und Umfeld

Sauberkeit, Ordnung, keine Graffiti, keine defekte Einrichtungen an und in allen Gebäuden

Endlich wurde mal das Lehrerzimmer und die Sammlungen aufgeräumt

Schulrundgang mindestens 2 Stunden ansetzen (SL, VL, Hausmeister , Vorstand/Bauwesen sind als Partner unabdingbar)

er ffnungskonferenz
Eröffnungskonferenz

2 Projektionen (auf Deutsch und Spanisch) mit Übersetzung vorab, Dolmetscherdienst für freie Texte

Eröffnungskonferenz, aus hiesiger Sicht zu umfangreich, statt dessen nur Vorstellung /Begrüßung im Rahmen einer Kurzkonferenz; (alle Gruppen waren bereits schulintern auf die wesentlichen Elemente und den Ablauf, bzw. Ziele vorbereitet) Die Interessenlage ist auch sehr unterschiedlich, Schüler interessieren sich nicht für % -Sätze und KO - Kriterien.

unterrichtsbeobachtung
Unterrichtsbeobachtung

90% aller Kollegen (auch span. OLK) wurden in 3 Tagen besucht)

KG wäre gerne auch besucht worden

Klappstühle und Schülerscouts und Platz in den Räumen

informelle Rückmeldung über Besonderheiten im Einzelfall

unterrichtsbeobachtung1
Unterrichtsbeobachtung

Die Schwachstelle aller Schulen, besonders im Sek-bereich

Kollegen müssen vorab über Fortbildungsreihe (mit dem Beobachtungsbogen) geschult werden (externer Coach notwendig, Coaching-Woche)

Schüler müssen vorbereitet sein (Pünktlichkeit, Schulkleidung, usw.)

Vorbereitung über päd.Tag und Coachingwoche hat viel gebracht und trotzdem gibt es negative Überraschungen

interviews
Interviews

Interviews, wer wählt die Teilnehmer aus? BLI - Vorgabe definieren( nach Schulgröße und breiter , charakteristischer Zusammensetzung), Lehrer/auch Erzieher( ADLK alt /neu; OLK dt. / landessprachl. usw.) durch Lehrerbeirat, Eltern durch Elternbeirat, Schüler durch Schülerrat, Mitarbeiter durch Personalvertretung/Betriebsrat) Ein zusätzliches Interview mit Funktionsträgern (stv. SL, Oberstufen- K., DaF- K., GS-L,KG-L usw.) ohne den SL wünschenswert, damit Lehrerinterview entlastet wird.

Reihenfolge der Interviews ?Alternative/ Schulleiterinterview von 90 min am Ende, um alles aufzugreifen, was in den anderen Interviews und im Rundgang/UB zu Tage tritt. Die Rückfragen an den SL am Donnerstagnachmittag entwickeln sich sonst zu einem zweiten SL-Interview von wieder 60 min Dauer

r ckmeldung der ergebnisse
Rückmeldung der Ergebnisse

Qualitätsprofil kurz / 14 Merkmale (von urspr. 15/Nr.4 muss überarbeitet werden) in 5 Bereichen mit 68 Unterkriterien werden gezeigt

Rückmeldungen an SL/Schulverein eigener Termin für den Schulverein unerlässlich (manche Schulvereine werden vor dem SL informiert werden wollen), eine Übersichtsgrafik über die UB nach Merkmalen und %-Verteilung vielleicht schon da möglich? Bei Rückmeldung an die Schulöffentlichkeit Zeitfaktor Übersetzung berücksichtigen. Vorab Instruktion des Übersetzers/ Gestaltung der landessprachlichen Präsentation

wie geht es weiter
Wie geht es weiter?

„Nach der BLI ist vor der BLI“, aber für die DS Malaga (und mich?) erst wieder 2013

Eine Menge Arbeit in den letzten 4 Schuljahren, aber der Aufwand hat gelohnt. Soviel Innovation in der Schule und Investition durch den Schulverein wäre ohne den „Köder“ Gütesiegel in der Pilotinspektion nicht möglich gewesen

auszug aus dem sl feedback an die inspektion
Auszug aus dem SL – Feedback an die Inspektion

Die Bedeutung der BLI als Momentaufnahme im Zusammenhang mit kontinuierlicher Schulentwicklung mit eigener Evaluation (Selbst- und Fremdevaluation) sowie der Notwendigkeit von Prozessbegleitung und Beratung muss allen Schulen klar werden. Schulleiterschulung bei Beginn der Tätigkeit, um gleich im ersten Vertragsjahr ein Zeitraster mit Planvorgaben für 5 Jahre aufzustellen, und Strategien zur Umsetzung zu entwickeln.

Der externe Anteil der Schulentwicklung (Fremdevaluation, Prozessbegleitung) entlastet auch den Schulleiter (Anstoß von Außen ersetzt eigenen „Kampf um Neuerungen und Wechsel“), bei aller Belastung vor einer BLI (z.B. Dokumentationsaufwand)

Der innere Anteil der Schulentwicklung gelingt nur bei „bottom-up“ –Strategie (SE als gemeinsames Ziel der Mehrheit in allen Gremien, Fortbildungsbereitschaft Lehrer, Gestaltungsbereitschaft Eltern/Schüler/Vorstand) und guten Personalstrukturen (z.B. Steuergruppe mit rel. Personenkonstanz, Schulentwicklungskoordinator, gut funkt. Administration, BLI- Vorbereitungs- taskforce in der Endphase usw.) und einer bildungsattraktiven auch ökonomisch erfolgreichen Schule, bei der SL und Vorstand gemeinsame Zukunftsvisionen und Pläne haben. Denn nur mit Investitionen (Infrastrukturmaßnahmen, Lehrerfortbildung und finanz. Leistungsanreize kosten Geld) sind auch Innovationen (z.B. Ganztagsbetrieb, andere Lernarrangements mit Medieneinsatz/Lernmaterialien) möglich.

vielen dank f r eure aufmerksamkeit

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit

und viel Erfolg bei Eurer BLI

wünscht Euch

Karl-Heinz