slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Konfiguration der Gegenstände (AnOrdnung, ZusammenStellung) PowerPoint Presentation
Download Presentation
Konfiguration der Gegenstände (AnOrdnung, ZusammenStellung)

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 1

Konfiguration der Gegenstände (AnOrdnung, ZusammenStellung) - PowerPoint PPT Presentation


  • 73 Views
  • Uploaded on

Die gegenseitige Lage der Gegenstände, also die Konfiguration ist der Sinn. Ikonische Proposition (K13). Die gegenseitige räumliche Lage der Dinge drückt den Sinn des Satzes aus (LW). Konfigurationssinn. Topologie als Sinngrammatik (K13). Sinnvorgänge müssen nach einem

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Konfiguration der Gegenstände (AnOrdnung, ZusammenStellung)' - sileas


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

Die gegenseitige Lage der Gegenstände,

also die Konfiguration ist der Sinn

Ikonische Proposition (K13)

Die gegenseitige räumliche Lage der Dinge

drückt den Sinn des Satzes aus (LW)

Konfigurationssinn

Topologie als Sinngrammatik (K13)

Sinnvorgänge müssen nach einem

durch und durch diagrammhaften

Modell gedacht werden (K13)

Propositionen als Objekt/

Subjekt-Verbindungen (K24)

Dinge als Bestandteil

des Sachverhaltes

Quasi-Objekte (K24/Latour)

Dinge können in unterschiedlichen

Sachlagen vorkommen

Sinn erscheint als eine relationale

Angelegenheit – gewissermaßen als

Verbindungsweg oder Verbindungslinie

Zwischen mindestens 2 Punkten (K13)

(LW) Die Konfiguration

der Gegenstände

bildet den Sachverhalt

Sinn erschließt sich über

(Anwendungs)Erfahrung

Sachlage

Tätigsein

der Dinge

Zueinander-Sein

Konfiguration der Gegenstände

(AnOrdnung, ZusammenStellung)

Sachverhalt

Erfahrungsbasierter

Semantikbegriff (K13)

(LW) Der Sachverhalt ist eine

Verbindung von Gegenständen

Der Sinn zeigt sich als

graphematische Spur

Semantisierung

dinglicher Verhältnisse (K24)

(Latour)

Art u. Weise wie Gegenstände zusammen hängen = Struktur des Sachverhalts

Verwendungs-

zweck

„informierte“ Materie (K13)

Der Sinn (der Dinge) liegt in

ihrem Zusammenspiel

Zusammenspiel der Gegenstände

Verwendungssinn

Nutzungssemantik (K24)

InFormation

(K13)

Umnutzung

Zweckentfremdung

Die Stärke der situativen

Verbindung (K24)

Formen des Zusammenspiels

Gebrauchswert

„informierte“

Form (K13)

Sinnvolle Konstellationen (K10)

Situationsgebundenheit

Der Sinn des Werkzeuges

ist sein Gebrauch

Bezogenheit auf eine spezielle Situation

Der Sinn (der Dinge) liegt in

ihrem Zusammenspiel

Der Sinn ist stets

eine Wirkung (K29)

Sinn

Relevanz in einen bestimmten Kontext

Der Sinn des Werkzeuges

(seine Funktion) zeigt sich im Gebrauch

und im Nachvollzug der Wirkung dieses Gebrauchs

Sinnvolles Zusammentreffen

Der Sinn eines vereinzelten Dings

liegt im Zusammenspiel seiner Eigenschaften

Der Sinn (die Funktion) von

Software-Optionen läßt sich

anschaulich in der

Anwendung zeigen (K10)

(K13) Der Sinn bzw.

Zweck der Komponente

Der Sinn der Komponenten (Maschinenteile) läßt sich

anschaulich in der Anwendung zeigen (K10)

12.2006 gerhard.dirmoser@energieag.at