arbeitsrecht
Download
Skip this Video
Download Presentation
Arbeitsrecht

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 10

Arbeitsrecht - PowerPoint PPT Presentation


  • 191 Views
  • Uploaded on

Arbeitsrecht. 5 Themen zum Arbeitsgesetz. Inhalt. Nachtarbeit Jugendliche Arbeitnehmer Die Pausen Arbeitnehmer mit Familienpflichten Pikettdienst. Nachtarbeit ArG 16-17e / ArGV1 27-33. Nachtarbeit verboten Zwischen 23:00 und 6:00 Bedingungen für Nachtarbeit

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Arbeitsrecht' - rue


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
arbeitsrecht

Arbeitsrecht

5 Themen zum Arbeitsgesetz

inhalt
Inhalt
  • Nachtarbeit
  • Jugendliche Arbeitnehmer
  • Die Pausen
  • Arbeitnehmer mit Familienpflichten
  • Pikettdienst
nachtarbeit arg 16 17e argv1 27 33
NachtarbeitArG 16-17e / ArGV1 27-33
  • Nachtarbeit verboten
    • Zwischen 23:00 und 6:00
  • Bedingungen für Nachtarbeit
    • Arbeitsorganisation in 2 Schichten
    • Betrieb regelmässig mehr als 18 Stunden in Betrieb
    • Nicht mehr als 1 Stunde zwischen Tag- und Nachtschicht
    • Einverständnis des Arbeitnehmers
    • 25% Lohnzuschlag
    • weniger als 25 Nächte pro Jahr
jugendliche arbeitnehmer 1 2 arg 29 32 argv1 52 59
Jugendliche Arbeitnehmer (1/2)ArG 29-32 / ArGV1 52-59
  • Definition
    • Arbeitnehmer bis vollendeten 19. Lebensjahr
    • Lehrling bis vollendeten 20. Lebensjahr
  • Arbeitszeit
    • max. 9 Stunden inkl. Überzeit
    • obligatorische Stunden zur Ausbildung
jugendliche arbeitnehmer 2 2 arg 29 32 argv1 52 59
Jugendliche Arbeitnehmer (2/2)ArG 29-32 / ArGV1 52-59
  • Zeitraum
    • Arbeitszeit innerhalb von 12 Stunden
    • Bis 16 Jahre max. bis 20:00 Uhr
    • Ab 16 Jahre max. bis 22:00 Uhr
  • Nacht- und Sonntagsarbeit
    • Grundsätzlich verboten
    • Ab 16 Jahren durch Sonderbewilligung möglich
die pausen 1 2 arg 15 argv1 18
Die Pausen (1/2)ArG 15 / ArGV1 18
  • Definition
    • Je nach Dauer, ist die Arbeit durch Pausen zu unterbrechen
    • Pausen können nicht aufgeteilt werden
  • Bestimmungen
    • dauert die Arbeit mehr als 5h30: 15 Min.
    • dauert die Arbeit mehr als 7h00: 30 Min.
    • dauert die Arbeit mehr als 9h00: 60 Min.
die pausen 2 2 arg 15 argv1 18
Die Pausen (2/2)ArG 15 / ArGV1 18
  • Grundsätze 1-4
    • Pausen sind in der Mitte der Arbeitszeit anzusetzen und können nicht Anfangs oder Ende Arbeitszeit kumuliert werden.
    • Die Pausen gelten als Arbeitszeit, wenn Arbeitnehmer Arbeitsplatz nicht verlassen dürfen.
    • Pausen von mehr als einer halben Stunde dürfen aufgeteilt werden.
    • Entsteht vor oder nach einer Pause eine Teilarbeitszeit von mehr als 5½ Stunden, so ist für diese eine zusätzliche Pause gemäss den Bestimmung zu gewähren.
arbeitnehmer mit familienpflichten 1 2 arg 36
Arbeitnehmer mit Familienpflichten (1/2)ArG 36
  • Definition
    • Erziehung von Kindern bis zum 15. Altersjahr.
    • die Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger oder nahe stehender Personen
  • Mittagspause
    • Auf Verlangen: Mittagspause von wenigstens 1.5 Stunden
arbeitnehmer mit familienpflichten 2 2 arg 36
Arbeitnehmer mit Familienpflichten (2/2)ArG 36
  • Freizeit
    • Gegen Vorlage ärztliches Zeugnis max. 3 Tage Frei zur Betreuung kranker Kinder
  • Überstunden und änderung Pikettdienst
    • Nur mit Einverständnis der Arbeitnehmers
pikettdienst arg 6 9 31 36 argv1 4 5
PikettdienstArG 6, 9-31, 36 / ArGV1 4-5
  • Definition
    • Neben normaler Arbeit Bereitschaft für Sondereinsätze
  • Dauer
    • Höchstens 7 Tage innerhalb 4 Wochen
    • Kann unter Bedingungen bis zu 14 Tage verlängert werden
      • Ønicht mehr als 5 Einsätze pro monat
      • Kleiner Betrieb / zu wenige Personal
  • Arbeitszeit
    • Einsatz und Hin- und Rückweg wird als normale Arbeitszeit verrechnet
ad