Download
slide1 n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Heute zählt PowerPoint Presentation
Download Presentation
Heute zählt

Heute zählt

138 Views Download Presentation
Download Presentation

Heute zählt

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Heute zählt Lektion 2: Heute zählt LEKTION ZWEI Der Umgang mit meinen Einstellungen, Prioritäten und meiner Gesundheit

  2. Unsere Einstellungen: Meine heutige Einstellung verleiht mir Möglichkeiten In der Bibel sehen wir drei Einstellungen, welche alle großen Leiter hatten: • a. Eine positive Einstellung b. Eine dienende Einstellung c. Eine entschlossene Einstellung

  3. Biblische Fallstudie: Paulus’ Einstellung (Philipper 1,12-18) Paulus’ Einstellung... 1. ..ermöglichte ihm, das zu sehen was andere nicht sehen konnten (V. 12-13). 2. ..ermöglichte ihm, positiv zu bleiben, auch wenn alles negativ aussah (V. 14-17). 3. ermöglichte ihm, seinem Auftrag treu zu bleiben, ungeachtet der Umstände (V. 18).

  4. Warum deine Einstellung heute von Bedeutung ist 1. Deine Einstellung am Anfang einer Aufgabe bestimmt das Ende. 2. Deine Einstellung anderen gegenüber, ist oft entscheidend für ihre Einstellungen gegenüber dir .

  5. 3. Deine Einstellung kann dir eine ____________-Perspektive verleihen. 4. Deine Einstellung – nicht deine Leistung – bringt dir ein ________________________. 5. Deine Einstellung ist _____________________.

  6. Diskussion: • Was ist der wichtigste Faktor, der deine Einstellung beeinflusst? • Liste die negativen Einstellungen auf, mit denen du in den letzten Wochen gekämpft hast. • Welche Selbstdisziplin musst du üben, um eine positive Einstellung zu behalten?

  7. Unsere Prioritäten: Die heutigen Prioritäten geben mir eine Ausrichtung „Seht nun genau zu, wie ihr wandelt, nicht als Unweise, sondern als Weise! Kauft die rechte Zeit aus! Denn die Tage sind böse.“ (Epheser 5,15-16, Rev. Elberfelder) „Wenig von dir selbst in alles investieren bedeutet, dass du viel Einsatz leistet für nichts.“

  8. Wir können die Zeit nicht verändern, aber unsere ______________ (V.2). Biblische Fallstudie: Die frühe Gemeinde (Apostelgeschichte 6,1-4) 1. Zeit ist unser wertvollstes Gut (V.1). 2. Wir können die Zeit nicht verändern, aber unsere Prioritäten (V.2).

  9. 3. Leiter können fast alles tun, aber nicht alles (V.2). 4.Wir wählen wie wir leben, durch die Art, wie wir unsere Zeit verbringen (V.3). 5.Prioritäten helfen uns, weise auszuwählen (V.4).

  10. Diskussion: • Wie entscheidest du heute, was deine Prioritäten sind?

  11. Entscheide dich, deine Top-Prioritäten auszuwählen und danach zu handeln • Stelle dir selbst diese drei Fragen: • Was wird von mir verlangt. b. Was bringt mir den größten Gewinn? c. Was gibt mir die größte Belohnung?

  12. 2. Halte dich an die Arbeitsbereiche, in denen deine Stärken liegen. 3.Setze täglich deine Prioritäten und folge ihnen. 4. Wann immer möglich: Delegiere. 5. Investiere jeden Tag in die richtigen Menschen.

  13. Diskussion: • Was sind deine Top-Prioritäten? • Welche der vorliegenden Aufgaben solltest du delegieren?

  14. Unsere Gesundheit: Gute Gesundheit gibt mir jeden Tag Kraft Warum ist deine Gesundheit Gott so wichtig? (1 Kor. 6:19-20) • In unserem Körper wohnt der Heilige Geist (V.19).. 2. Wir gehören nicht uns selbst, sondern ihm (V.19).

  15. 3.Wurden teuer erkauft durch das Blut Jesu Christi (V.20). 4. Wir sind geschaffen, ihn zu ehren in allem, das wir tun. (V.20)

  16. Warum dir deine Gesundheit wichtig sein soll. • Deine Gesundheit beeinflusst dich emotional, intellektuell und geistlich. 2. Deine Gesundheit entscheidet oft, ob du ein gutes und reichhaltiges Leben führen kannst. 3. Es ist leichter, die Gesundheit zu erhalten als sie wiederzuerlangen.

  17. Entscheide dich, diesen gesunden Richtlinien zu folgen 1.Iss so oft wie möglich gesunde Nahrungsmittel. 2.Setze dir ein Ziel, das lebenswert ist und genieße die Arbeit, die du tust. 3.Finde das richtige Tempo für dein Leben.

  18. 4. Trainiere deinen Körper regelmäßig. 5. Akzeptiere deinen Selbstwert 6. Lache oft. 7. Gehe mit Stress erfolgreich um – kommuniziere richtig, delegiere richtig, bete richtig.

  19. Selbstbeurteilung und Anwendung Selbstbeurteilung Selbstbeurteilung: In welchen Bereichen kümmerst du dich gut um dich selbst? In welchen schaffst du es nicht? Anwendung: Schreibe aus den Bereichen Einstellungen, Prioritäten und Gesundheit je einen Punkt auf, den du ab heute umsetzen wirst. .