slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Das Deutsche Netzwerk für Betriebliche Gesundheitsförderung (DNBGF) PowerPoint Presentation
Download Presentation
Das Deutsche Netzwerk für Betriebliche Gesundheitsförderung (DNBGF)

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 14
kiele

Das Deutsche Netzwerk für Betriebliche Gesundheitsförderung (DNBGF) - PowerPoint PPT Presentation

102 Views
Download Presentation
Das Deutsche Netzwerk für Betriebliche Gesundheitsförderung (DNBGF)
An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author. While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Das Deutsche Netzwerk für Betriebliche Gesundheitsförderung (DNBGF) Beitrag D im Forum 3: Netzwerke Betrieblicher Gesundheitsförderung Dreiländertagung BGF am 24. und 25. März 2011, St. Gallen, CH Patricia Lück, AOK-Bundesverband

  2. Geschäftsstelle: • wird getragen von AOK-BV, BKK BV, DGUV und vdek • unterstützt die Netzwerkarbeit • Fachbeirat • AG BGF beim BMAS Bundesministerium für Arbeit und Soziales DNBGF • Initiative des Europäischen Netzwerkes für BGF • Aufbau nationaler Netzwerke gefördert durch die Europäische Kommission Wie ist das DNBGF entstanden? • Kooperiert mit • BVPG Bundes-vereinigung Prävention und Gesundheits-förderung (BMG) • Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA)

  3. Finanzierung und Ressourcen • DNBGF- Büro • Finanzierung über die Initiative Gesundheit und Arbeit, einer Kooperation von Verbänden der gesetzlichen Krankenversicherung und Unfallversicherung • AOK-Bundesverband, BKK-Bundesverband, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung und Verband der Ersatzkassen vdek e. V. • Aktivitäten der Foren • Unterstützung durch das Büro • Finanzielle, personelle, zeitliche und räumliche Ressourcen werden aus den Organisationen der Teilnehmer beigesteuert

  4. Bildung und Erziehung Öffentlicher Dienst KMU DNBGF Unternehmen Arbeitsmarktintegration und Gesundheitsförderung Gesundheitswesen und Wohlfahrtspflege • Netzwerkidee: • DNBGF als offene Plattform für • Erfahrungsaustausch, • Wissenstransfer und • zur Verbreitung guter Praxis in der BGF Jeder kann kostenfrei Mitglied werden!

  5. Bildung und Erziehung • Geschäftsstelle • unterstützt die Forenarbeit • bereitet Ergebnisse auf • pflegt Homepage • erstellt Newsletter • organisiert Tagungen • berichtet an den Fachbeirat Öffentlicher Dienst KMU DNBGF Unternehmen Arbeitsmarktintegration und Gesundheitsförderung Gesundheitswesen und Wohlfahrtspflege Arbeitsweise • 6 Foren: • bearbeiten selbständig wichtige Handlungsfelder (“Settings”) • Setzen eigene thematische Schwerpunkte • Koordinatorenteams leiten die Foren

  6. Instrumente der Netzwerksarbeit • Forentagungen - nach Bedarf der Foren, i. d. R. jährlich • Koordinatorentreffen - pro Forum (2-4 mal jährlich)- Treffen aller Koordinatoren (jährlich) • Netzwerk-Konferenz - etwa alle zwei Jahre • DNBGF-Homepage - News/Termine/Hintergrundinformationen - Infos/Ergebnisse der Foren - Netzwerkcafé www.dnbgf.de

  7. DNBGF-Kongress „Gesunde Beschäftigte – Gesunde Betriebe – Gesunde Gesellschaft“Am 15. und 16. Juni 2010 in Bonn Themen u.a.: Wirtschaftskrise, psychische Gesundheit am Arbeitsplatz, Wirtschaftlichkeit von BGF, Arbeitslosigkeit, prekäre Arbeit Erörtert in Podiumsdiskussionen, Vorträgen und Workshops Teilnehmerrekord: 400 Teilnehmer

  8. Forum Öffentlicher Dienst ForumKMU • BKK-Bundesverband, Essen • DGUV, St. Augustin • Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin • Finanzministerium NRW, Düsseldorf • Justizministerium Niedersachsen, Celle • Kreis Unna • Landeshauptstadt München • Polizei Berlin • Polizei NRW • Stadt Dortmund • Uni Hannover • AOK-Bundesverband, Berlin • BGN Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe • BKK Bundesverband, Essen • IKK Bundesverband, Bergisch Gladbach • Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung der AOK Rheinland-Hamburg, Köln • Liga.NRW Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf • Sozialforschungsstelle Dortmund Beispiele für in den Koordinatorenteams vertretene Organisationen:

  9. Forum KMU - Aktivitäten Sommer 2003Bildung des Koordinatorenteams Oktober 2004 1. Forumstagung unter dem Titel „klein, gesund und wettbewerbsfähig“ …2004 bis 2008… Erstellung eines Positionspapiers und Arbeitsplanes, Identifizierung von Netzwerken, Programmen und Projekten in und für KMU Schwerpunkt 2009Öffentlichkeitsarbeit als Chance zur Verbreitung der BGF-Idee auch in Kleinst- und Kleinunternehmen Schwerpunkt 2010 Förderung der psychischen Gesundheit in KMU durch Mediennutzung (Apps, Postkarten u.a.); Umsetzung von Projekten in die betriebliche Praxis im Rahmen eines geförderten Projekts Januar 2011 4. Tagung des Forums KMU in Mannheim

  10. Tagung des Forums KMU im Januar 2011 in Mannheim „Arbeiten wie verrückt“ Bilanz: 4. zweitägige Tagung 240 Teilnehmer aus Betrieben, Verbänden der KV und UV und anderen Akteuren in der Betrieblichen Gesundheitsförderung Resonanz: gute Netzwerkmöglichkeiten Inputs zu aktuellen Themen Praxisbeispiele

  11. Zwischenbilanz • Infrastruktur • DNBGF-Geschäftsstelle und Trägerkreis • 6 Foren mit 50-60 Koordinatoren • 1060 DNBGF-Mitglieder • Konzept und Arbeitsweise der Foren/ des Netzwerkes • Settingansatz hat sich bewährt • Regelmäßige Treffen der Foren unter Federführung • Koordinatorenteams: „Herz“ des Netzwerkes • Gesamtkoordinatorentreffen zum Austausch zu verschiedenen Zielgruppen • Breite Öffentlichkeitsarbeit • Netzwerktagungen (DNBGF Konferenzen, Forumstagungen etc.) • Internetauftritt: DNBGF-Homepage • Darstellung von Leuchtturmprojekten • Veröffentlichungen aus den Foren

  12. Promotoren • Engagierte Forumsleitung • Finanzierung eines Büros oder einer Kontaktstelle • Bereitstellung von Informationen und einer Infrastruktur • Unterstützung bei der Veranstaltungsorganisation • Kontaktstelle, Ansprechpartner Öffentlichkeitsarbeit Promotoren und Hürden in der Netzwerkarbeit • Hürden • Wechsel in Forumsleitung • Konkurrenz • Wechselnde Teilnehmerkreise • Fehlende betriebliche Vertreter gerade aus Kleinstbetrieben • Bundesweites Netzwerk, (noch) keine regionalen Strukturen

  13. Spinnen Sie mit an unserem Netz! Mehr Informationen unter www.dnbgf.de Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit