die kannibalisierung der realwirtschaft durch das schuldgeldsystem n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Die Kannibalisierung der Realwirtschaft durch das Schuldgeldsystem PowerPoint Presentation
Download Presentation
Die Kannibalisierung der Realwirtschaft durch das Schuldgeldsystem

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 27

Die Kannibalisierung der Realwirtschaft durch das Schuldgeldsystem - PowerPoint PPT Presentation


  • 108 Views
  • Uploaded on

Die Kannibalisierung der Realwirtschaft durch das Schuldgeldsystem. a.o.Univ.Prof. Mag.Dr. Franz Hörmann http://www.franzhoermann.com http://www.antibilanz.info. Inhalt. Kritik der Grundlagen Probleme mit Bilanzen Krise der Wirtschaftsprüfung Probleme der Investitionstheorie

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Die Kannibalisierung der Realwirtschaft durch das Schuldgeldsystem' - diantha


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
die kannibalisierung der realwirtschaft durch das schuldgeldsystem

Die Kannibalisierung der Realwirtschaft durch das Schuldgeldsystem

a.o.Univ.Prof. Mag.Dr. Franz Hörmann

http://www.franzhoermann.com

http://www.antibilanz.info

inhalt
Inhalt
  • Kritik der Grundlagen
  • Probleme mit Bilanzen
  • Krise der Wirtschaftsprüfung
  • Probleme der Investitionstheorie
  • Alternative Sicht des Geldes
  • Literatur
  • Weblinks
kritik der grundlagen
Kritik der Grundlagen
  • Wenn man nur einen Hammer hat, wird jedes Problem zum Nagel (Mark Twain).
  • Für mathematische Gleichungen gibt es nur zwei Möglichkeiten: sie sind richtig oder falsch. Für Modelle gibt es eine dritte Möglichkeit, nämlich richtig aber irrelevant (Wolfgang Pauli).
kritik der grundlagen1
Kritik der Grundlagen
  • Das zentrale Dogma der Ökonomie:
    • “Der optimale Einsatz knapper Ressourcen”
      •  Knappheit existiert nur in der Vorstellung
      • Optimalität ist ex ante nicht darstellbar
      • Angebot und Nachfrage  Fügung in Erpressung!
kritik der grundlagen2
Kritik der Grundlagen
  • Geldwirtschaft = Nullsummenspiel
    • Am Ende steht der Kampf
    • Kooperation bietet mehr Möglichkeiten
    • Beispiel Kartenspiele: Poker vs. Wizard
    •  Ethische Geldsysteme können keine Nullsummenspiele sein!
kritik der grundlagen3
Kritik der Grundlagen
  • Was „ist“ GELD („sollte GELD sein“)?
    • Geld wird als (verzinste) Schuld erzeugt
    • Die Zinsen existieren nicht in der Geldmenge
    • Der “gesunde Wettkampf” der Realwirtschaft wird um nicht vorhandene Zinsen geführt
    • Banken haben kein Kreditrisiko
    • ... benötigen keine dinglichen Sicherheiten!
    • John Law, Subprime-Kredite, Kreditkartenrechnung,...
kritik der grundlagen4
Kritik der Grundlagen
  • Krise der Bilanzierung (ENRON, WorldCom, DotCom-Bubble, ...)
  • Krise der Budgetierung
    • Beyond Budgeting Initiative
kritik der grundlagen5
Kritik der Grundlagen
  • Bilanzmissbrauch:
    • Kursmanipulation
    • Kassieren von Boni
    • Eigenkapitalschaffung zur Geldschaffung im Kredit
    • „Bauernopfer“ Lehman Brothers (15.09.2008)
probleme mit bilanzen
Probleme mit Bilanzen
  • Einzelbewertung und Fortführungsprinzip sind unvereinbar
    • Einzelwerte im Anlagevermögen sind nicht falsifizierbar
    • Alle zusammengebrochenen Banken hatten uneingeschränkte Bestätigungsvermerke
probleme mit bilanzen1
Probleme mit Bilanzen
  • Historische Anschaffungskosten sind irrelevant
    • „kurzfristige Liquidität“ aus historischen Bilanzen??
  • Aktuelle Marktpreise sind Geld, das anderen Leuten gehört!
  • Barwerte (DCF) sind zukünftige Zahlungen, die nicht prognostizierbar sind
probleme mit bilanzen2
Probleme mit Bilanzen
  • Bilanzen sind längst widerlegt:
    • … über 40 logische Widersprüche der Bilanzierung:

http://www.antibilanz.info

krise der wirtschaftspr fung
Krise der Wirtschaftsprüfung
  • DICPA (Danish Institute of Certified Public Accountants), 1984:
    • „An auditor‘s certificate with no reservations does not guarantee that a company can avoid future financial difficulties and may have to suspend payments or go bankrupt. This has happened in real life and shows that it is not at all unlikely that a company may show a handsome owner‘s equity and an auditor‘s certificate correct and with no reservations and still be wound up in the course of the following year.“
probleme der investitionstheorie
Probleme der Investitionstheorie
  • Zukünftige Zahlungsflüsse können nicht falsifizierbar (nach Popper) dargestellt werden – sie werden stets „geschätzt“ („professional judgement“).
  • Alle Einzahlungen eines Wirtschaftssubjekts sind die Auszahlungen eines anderen!
probleme der investitionstheorie1
Probleme der Investitionstheorie
  • Vergleichszinssätze („risikolos“!) beziehen sich auf Staatsanleihen (!!)
    • Zinssatzänderungen führen stets zu dramatischen Veränderungen der Rechenmodelle
alternative sicht des geldes
Alternative Sicht des Geldes
  • Geld ist kein…
    • „universelles Tauschmittel“ (??)
    • Wertemaßstab (mit Eigenwert?)
    • Wertaufbewahrungsmittel (??)
  • Geld ist… eine (geheime Staats-)RELIGION!
alternative sicht des geldes1
Alternative Sicht des Geldes
  • Geld ist…
    • … eine Regel zur Verteilung von Gütern und Dienstleistungen in einer Gesellschaft.
alternative sicht des geldes2
Alternative Sicht des Geldes
  • Geldschöpfung kann auch ohne Schuld erfolgen
  • Geld bildet Preise ab – dimensionslos – und hat daher auch keinen Eigenwert (Informations- vs. Warengeld)
  • Die Gemeinschaft schöpft Geld transparent und demokratisch
  • Wertvoll ist nur menschliches Verhalten
alternative sicht des geldes3
Alternative Sicht des Geldes
  • Elektronische Netzwerke
  • Echtzeit-Kommunikation
  • Elektronische Verträge und Rechnungen
  • Elektronische Prozessketten
  • Funktionales Geld
alternative sicht des geldes4
Alternative Sicht des Geldes
  • Wenn ein “Baukasten für elektronische Geldsysteme” existiert... nach welchen Regeln entscheidet sich die Gesellschaft für ein konkretes Geldsystem?
  •  Dominanz menschlicher Werte über das Geldsystem!
alternative sicht des geldes5
Alternative Sicht des Geldes
  • Ein Geldsystem für die Wissensgesellschaft
    • Die menschliche Entwicklung wird gefördert
    • Kooperation anstatt Konkurrenz
    • Es gibt nur noch (Einzel-)Unternehmer
    • Entwicklung von Gemeingütern (Allmende)
literatur
Literatur

Alex Berenson: The Number - How the Drive for Quarterly

Earnings Corrupted Wall Street and Corporate America

ISBN 0375508805

William K. Black: The Best Way to Rob a Bank is to Own One

ISBN 9780292721395

Ellen Hodgson Brown: Der Dollar Crash, 2008, ISBN 3938516690

Web of Debt, Website, Blog

Haeseler/Hörmann: Unternehmensbewertung auf dem Prüfstand – Wissenschaftliche Widerlegung US-amerikanischer Unternehmensbewertungskonzepte, 2008, ISBN 9783700740247

Haeseler/Hörmann (Hrsg.): Rechnungslegung und Unternehmensführung in turbulenten Zeiten – Festschrift für Gerhard Seicht, 2009, ISBN 9783700743378

Hörmann/Haeseler (Hrsg.): Die Finanzkrise als Chance, 2009, ISBN 9783700743569

Roger Lowenstein: When Genius Failed, 2001, ISBN 0375758259

literatur1
Literatur

Miller/Bahnson: Quality Financial Reporting, ISBN 0071387420

Mills: Buy, Lie, and Sell High - How Investors Lost Out on Enron and the Internet Bubble ISBN 0130091138

Mills: Wheel, Deal, and Steal - Deceptive Accounting, Deceitful CEOs, and Ineffective Reforms ISBN 0131408046

Mulford, Charles W./Comiskey, Eugene E.: The Financial Numbers Game:Detecting Creative Accounting Practices, 2002, ISBN 0471370088

literatur2
Literatur

Ötsch, Walter Otto:Mythos MARKT – Marktradikale Propaganda und ökonomische Theorie, 2009, ISBN 9783895187513

Phil Rosenzweig, Der Halo-Effekt, 2008, ISBN 3897497891

Bernd Senf: Der Nebel um das Geld, Feb. 2009, ISBN 3879984565

Bernd Senf: Der Tanz um den Gewinn, Jun. 2009, ISBN 3879984484

literatur3
Literatur

Robert J. Shiller: Irrationaler Überschwang, 2000, ISBN 3593366649

Nassim Nicholas Taleb: Narren des Zufalls, 2008, ISBN 352750432X

Nassim Nicholas Taleb: Der schwarze Schwan, 2008, ISBN 3446415688

Gerard M. Zack: Fair Value Accounting Fraud, 2009, ISBN 9780470478585

weblinks
Weblinks

Interview with William K. Black

WebCast LaRouche, 1.8.2009

Gelderzeugung für Eliten durch die Deutsche Bank

Geldschöpfung in öffentlicher Hand (Monetative)

Reinventing Money

Neues Geld

Geld, Geldpolitik, Geldreform

The Ecology of Money

Bernard A. Lietaer zur Krise

Bernard A. Lietaer (weitere Publikationen)

American Monetary Institute

weblinks1
Weblinks

Creating Community Currency

Complementary Currency

Online-Datenbank weltweiter Komplementärwährungen

Regionales Wirtschaften

Regio-Netzwerk

Stiftung für Reform der Geld- und Bodenordnung

Chiemgauer, Rheingold, Roland Regional, Talent,

Waldviertler, Ithaca Hours, Toronto Dollar,

Douglas Social Credit

weblinks2
Weblinks

Grundeinkommen.Tv

Neue Arbeit (Frithjof Bergmann)

Nuoviso.Tv

Zeitgeist – The Movie

Zeitgeist Movement

Venus Project (Jacque Fresco)