motivationale faktoren des informationsaustausches in gruppen n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Motivationale Faktoren des Informationsaustausches in Gruppen PowerPoint Presentation
Download Presentation
Motivationale Faktoren des Informationsaustausches in Gruppen

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 24

Motivationale Faktoren des Informationsaustausches in Gruppen - PowerPoint PPT Presentation


  • 95 Views
  • Uploaded on

Motivationale Faktoren des Informationsaustausches in Gruppen. Anke Mümken, Clemens Freytag, Ursula Piontkowski & Wolfgang Keil. DFG-Projekt „Prozessgewinne und Prozessverluste bei der Wissensintegration in computer-mediierten Gruppen“. Kooperationsannahme der traditionellen Forschung

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Motivationale Faktoren des Informationsaustausches in Gruppen' - brooke-bender


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
motivationale faktoren des informationsaustausches in gruppen

Motivationale Faktoren des Informationsaustausches in Gruppen

Anke Mümken, Clemens Freytag, Ursula Piontkowski & Wolfgang Keil

DFG-Projekt „Prozessgewinne und Prozessverluste bei der Wissensintegration in computer-mediierten Gruppen“

fragestellung
Kooperationsannahme der traditionellen Forschung

Diskrepanz zu natürlichen Gruppen

Wesentlicher Faktor in der cmc-Forschung

Fragestellung

Untersucht werden soll der Einfluss zweier Faktoren, die auf

Gruppenprozesse einwirken können:

Interdependenzstruktur

Anonymität

slide3

Aufgabe: Hidden profile - Paradigma

Informationen von

Person 2

Informationen von

Person 1

Geteiltes

Wissen

Ungeteiltes Wissen

Informationen von

Person 3

ablauf
Ablauf

Lesen des

individuellen

Profils

Gruppen-

diskussion

und

-entscheidung

im Chat

Individuelle

Entscheidung

mit

Begründung

uv interdependenzstruktur operationalisierung
Richtige Gruppenentscheidung: Verlosung (möglicher Gewinn: 5 €)

UV Interdependenzstruktur - Operationalisierung

Richtige Gruppenentscheidung: Verlosung (möglicher Gewinn: 5 €)

Einzelentscheidung: Einziger mit richtiger Einzelentscheidung bekommt sofort 10 €

Mixed Motive

Kooperation

uv anonymit t operationalisierung
Teilnehmer sitzen in getrennten

Räumen und sehen sich nicht

UV Anonymität - Operationalisierung

Teilnehmer sitzen im selben

Raum und stellen sich

gegenseitig vor

Aware

Anonym

design
Design

In einem 2 x 2 Design wurden der Effekt der Interdependenzstruktur (Kooperation vs. Mixed Motive) und der Anonymität (anonym vs. aware) auf die Qualität der Entscheidung und der Wissens-verarbeitung untersucht.

prozess hypothesen

Kooperatives Verhalten

Haupteffekt:

Interaktion:

Kooperationsbedingung >Mixed Motive

Mixed Motive + anonym  geringste Kooperation

Informationsintegration

Haupteffekt:

Mixed Motive >Kooperationsbedingung

Glaubwürdigkeit

Haupteffekt:

Haupteffekt:

Interaktion:

aware > anonym

Kooperationsbedingung >Mixed Motive

Mixed Motive + anonym  geringste Glaubwürdigkeit

Prozess-Hypothesen
effekt hypothesen

Güte der Gruppenentscheidung

Haupteffekt:

Interaktion:

Kooperationsbedingung >Mixed Motive

Mixed Motive + anonym  geringste Güte

Güte der Einzelentscheidung

Ungerichtete

Hypothese:

Interdependenzstruktur und Anonymität beeinflussen

die Güte der Einzelentscheidung

Effekt-Hypothesen
  • Negativer Einfluss egoistischen Verhaltens
  • Positiver Einfluss größerer Aufmerksamkeit
ergebnisse
Ergebnisse

Auswertung mit gemischten Modellen

g te der entscheidung
Güte der Entscheidung

Gruppenentscheidung

Einzelentscheidung

g te der einzelentscheidung

Interaktion: Interdependenzstruktur und Anonymität (p=.010)

Kooperationsbedingung und Anonymität

Mixed Motive-Bedingung und Awareness

Güte der Einzelentscheidung

z-standardisierte

Whk.-Einschätzung

anzahl integrierter informationen
Anzahl integrierter Informationen

Integrierten Informationen

Interdependenzstruktur und Anonymität: n.s.

Informationsintegration hängt aber natürlich davon ab, mit wie viel neuer Information eine Person konfrontiert wird.

anzahl der weitergegebenen informationen1

Tendenz (p=.077)

Anonymität reduziert die Weitergabe

Anzahl der weitergegebenen Informationen

Informationen

g te des informationsaustausches
Güte des Informationsaustausches

Transaktives Gedächtnis

und

Rezirkulation

slide18

Transaktives Gedächtnis - Objektwissen

anteiliger Bezug auf Objektwissen

Tendenzielle Interaktion:

Interdependenzstruktur x Awareness (p=.079)

rezirkulation
Rezirkulation

Anteil der inhaltlichen Rezirkulation

Interaktion:

Interdependenzstruktur x Awareness (p=.032)

glaubw rdigkeit1

Haupteffekt:

Anonymität reduziert die Glaubwürdigkeit (p=.004)

Glaubwürdigkeit

Glaubwürdigkeit

Die Glaubwürdigkeit erhöht die Entscheidungsgüte!

zusammenfassung
Zusammenfassung
  • Interdependenzstruktur und Anonymität haben einen Einfluss auf das Informationsmanagement in Gruppen:
      • Kooperationsbedingung und Anonymität 
      • Mixed Motive-Bedingung und Awareness 
  • Es gibt Zusammenhänge der Prozessvariablen und Güte der Entscheidung. Komplexere Zusammenhänge der Inputvariablen, Prozessvariablen und Outputvariablen sollen noch untersucht werden.