alkoholsuchtpr vention n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Alkoholsuchtprävention PowerPoint Presentation
Download Presentation
Alkoholsuchtprävention

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 22

Alkoholsuchtprävention - PowerPoint PPT Presentation


  • 134 Views
  • Uploaded on

Team Jugendförderung Stadt Selm Benedikt Dorth. Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe Selm Wolfgang Pätsch. Alkoholsuchtprävention. Gemeinsames Projekt für Otto Hahn Realschule Selm.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Alkoholsuchtprävention' - agatha


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
alkoholsuchtpr vention

Team Jugendförderung Stadt SelmBenedikt Dorth

Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe SelmWolfgang Pätsch

Alkoholsuchtprävention

Gemeinsames Projekt für Otto Hahn Realschule Selm

slide2

Vom 11. – 15. März 2013 führten Benedikt Dorthund Wolfgang Pätsch eine Präventionswochemit fünf Klassen der Otto Hahn Realschule durch.

Unterstützung erhielten beide, an verschiedene Tagen,durch Praktikant Daniel Graf und Praktikantin Felicia Wins.

An fünf Tagen wurde jeweils eine Klasse mit Lehrkraft in das Jugendzentrum „Sunshine“ eingeladen.

In fünf verschiedenen Modulen, wurde mit den Teilnehmern intensiv über Suchtgefahren diskutiert

Zu Beginn und zur Einstimmung zeigten wir verschiedene Szenen aus dem Film „ „vom Medienprojekt Wuppertal.

nach der begr ssung durch benedikt und wolfgang wurden die klassen in zwei gruppen aufgeteilt

Nach der Begrüssung durch Benedikt und Wolfgang,wurden die Klassen in zwei Gruppen aufgeteilt.

Die Gruppe mit Benediktsammelte Aussagen und Erlebnisse zur Frage:„Was finde ich positiv am Alkohol?“

Die Gruppe mit Wolfgangbefasste sich mit Meinungen zum Thema:„Was finde ich negativ am Alkohol!“.

Alle Aussagen und Meinungenwurden auf kleinen Karten notiert.

das dritte modul beinhaltete ein alko quiz der bundeszentrale f r gesundheitliche aufkl rung
Das dritte Modul, beinhaltete ein ALKO – Quizder Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Die zehn Fragen und die dazugehörenden Antwortenwurde mit tatkräftiger Unterstützung der jeweiligen Lehrkräfte gemeinsam diskutiert.

Das Ergebnis der richtigen Antworten für jede Klassewurden an der Pinnwand dokumentiert.

Für jede Klasse wurde ein Durchschnittswert errechnet.

Für die gute Mitarbeit bedankten sich Benedikt und Wolfgangausdrücklich bei allen Schülerinnen und Schülern.

im vierten modul berichtete wolfgang ber seine erfahrungen mit dem alkohol
Im vierten Modul berichtete Wolfgangüber seine Erfahrungen mit dem Alkohol.

In einem Rückblick auf seinen Lebensweg,benannte er die Stationen bis hin zum Alkoholiker.

Aber auch den Weg aus der Sucht heraus,die damit verbundene heutige, zufriedene Alkoholabstinenz,versetzte die Teilnehmer teilweisein eine nachdenkliche Stimmung.

Auch die Fragen der Schülerinnen und Schüler wurden in der anschliessenden Diskussionsrunde von Wolfgang beantwortet

den abschluss des tages bildete das f nfte modul ein rauschbrillenparcours
Den Abschluss des Tages bildete das fünfte Modul, ein Rauschbrillenparcours.

Mit Brillen, die im nüchternen Erleben,dass Verhalten bei verschiedenen Blutalkoholwerten deutlich machten.

In den anschliessenden Diskussionen,wurden Belustigung und Erschrecken, aber auch Nachdenklichkeit deutlich.

slide16
Die gesamte Suchtpräventionswoche endete mit der Aufführung des Theaterstückes„Alkohölle“durch Theaterspiel - Witten
schauspieler darsteller alkoh lle 19 03 2013 selm
Schauspieler / Darsteller „Alkohölle“19.03. 2013 Selm

Maxi: Beate Albrecht Lena: Fritzi EichhornAl Alkohol: Tobias Vorberg Ernst Heidenreich: Wolfgang Pätsch

Theaterspiel Beate Albrecht Witten

Kontakt: www.theater-spiel.de

E-Mail: info@theater-spiel.de

Tel. 02302 888446

mobil: 0160 4136395