Download
ifla wlic singapur n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
IFLA WLIC Singapur PowerPoint Presentation
Download Presentation
IFLA WLIC Singapur

IFLA WLIC Singapur

143 Views Download Presentation
Download Presentation

IFLA WLIC Singapur

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. IFLA WLIC Singapur Dr. Regine Schmolling

  2. Agenda WLIC 2013 in Zahlen Vorträge Bibliotheken Südostasien: Singapur

  3. WLIC in Zahlen: • 3600 Teilnehmer, davon • Über 1000 (!) aus Singapur • 75 deutsche Teilnehmer • 224 Vortragsblöcke • 1000 qm Ausstellungsfläche verkauft • Bericht IFLA Governing Board • Neu: • IFLA Repository: library.ifla.org • IFLA Trend Report Dr. Regine Schmolling | schmolling@suub.uni-bremen.de | Tel.: 21859560 | 09.06.2013

  4. Agenda WLIC 2013 in Zahlen Vorträge Bibliotheken Südostasien: Singapur

  5. Clem Guthro, Matthew Revitt: Togetherwearestronger: A Cooperative Approach to Managing Print Collections(Maine SharedCollectionsStrategy, USA) • Kooperative Altbestandsverwaltung • Bestandsanalyse durch Prüfsoftware • Kriterien der Bestandsauswahl • Prüfen auf überregional vh. Digitalisate • Marc Kategorie 583 für Symbol für kookperativen Bestand • Print on Demand (POD) und • EOD (Ebook on Demand) Services • Verträge der Teilnehmerbibliotheken inkl. zahlender Mitgliedschaft in HathiTrust • 5köpfiges Steuerungsgremium • 5köpfiges Steuerungsgremium für die Sammlungen

  6. TimothyPweeandMakeswaryPeriasamy: Mapping Dreams to Pin the Future To: Access Ideasforthe National Library Singapore(Special Collections, NLB Singapore)Rare Books andManuscriptSectionwithAsiaandOceanea Website: http://infopedia.nl.sg/Geography_and_Travels.html • Kartensammlung: Bestandserhaltung und Zugang zur Nutzung durch Geo-Tagging • Digitale Kopien für Nutzung, um Bestand zu schonen • Geolokalisierbarkeit über graphische Schnittstelle • Regionalkarten als Index für Fotosammlungen • Google Earth erlaubt es Nutzern, geographisch lokalisierbare Bilder hochzuladen • Verknüpfung von Fotos, Artikeln aus Büchern, Zeitschriften und Zeitungen, Videos, Zeitungsartikeln (=SingaporeInfopedia) mit geographischer Co-Lokalisierung in Singapur

  7. Andrew Wells: Agile Mangement: StrategiesforSuccess in RapidlyChanging Times – an Australian University Library Perspective(Univ. of New South Wales, Sydney, Australien)website: http://www.library.unsw.edu.au/index.htmlSession 98 der Academic and Research Libraries Section • Veränderungsmanagement • 5 Wege: • Sicht von außen • Meinungsverschiedenheiten ermutigen • Mut zum Experiment • OrgaStrukturen flach und vereinfacht • Schnell auf Wandel reagieren • Vier Maßnahmen • Kein Infotresen, sondern Hilfezonen • Onlineunterstützung von Selbsthilfe • Keine Schulungen von Informations-kompetenz mehr, stattdessen Onlineschulungen • Freisetzen von Personal für neue Dienstleistungen (mehr Kontakt zu Fachbereichen!) • Reduzierung der Institutsbibliotheken

  8. Agenda WLIC 2013 in Zahlen Vorträge Bibliotheken Südostasien: Singapur

  9. Werbefilm, Website • Over 140,000 printed and electronic books • More than 2,000 audio-video materials • Access to over 75,000 electronic journals  • More than160 electronic databases • 11,000 SMU research publications in its Institutional Repository (InK), including Electronic Theses and Dissertations • e-Examination papers • VerschiedeneLernzonen • NutzerbefragungFebruar 2013 • (“not enough quiet space”)

  10. National Library ofSingapore (Vorläufer 1823, seit 1957 Pflichtexemplar) in einem Gebäude mit den Öffentlichen Bibliotheken, Gebäude 2005 bezogen

  11. National Library ofSingapore in einem Gebäude mit der Central Public Library und dem Drama Center, Gebäude 2005 bezogen • Vorläufer 1823 • Freie Nutzung für alle Bürger Singapurs • 1957 Plichtexemplarrecht • Lee Kong Chian Reference Library, 7.-13. Stock • 14. Stock National Library Board (“Gateway to knowledge”, Forschungszentrale) • Präsenzbibliothek, täglich 10-21:00,auch sonntags geöffnet seit 1991 • 530.000 Medien in allen offiziellen Sprachen: Englisch, Chinesisch, Tamil, Malayisch • Selbstbedienungskiosk für alle Bibliotheksfunktionen: Anmeldung, Cash Card, Bücher verlängern, Mahngebühren bezahlen etc. South East Asian Collection

  12. National Library Board Singapore: Das National Library Board Singapore ist die Dachorganisation der Nationalbibliothek, des Netzes Öffentlicher Bibliotheken und der Staatsarchive. Das NLB Lab ist die Forschungsplattform, die Innovationszentrale.

  13. National Library Board Singapore: Connecting Library Content: Abstract Connecting library content using data mining and text analytics on structuredandunstructureddata CheeKiamLim, BalakumarChinnasamy Technology and Innovation, National Library Board, Singapore. „We do thework so thatourusers do not“

  14. Connecting Library Content / Suchmaschinentechnologie (z.Zt noch für die Bedarfe öffentlicher Bibliotheken) • Themenbezogene Datensuche/Datenbankauswertung • Netzwerk der NLB Bibliotheken generiert mit 1 Mio physischen Titeln über 30 Mio Ausleihen/Jahr: Auswertung der Ausleihen für eigene Titelempfehlungen: Andere Nutzer liehen auch..... • Funktionen: • „ReadOn“ erlaubt Suchmaschienen, die Sammlungen zu indexieren • „Library in Your Pocket“ = mobile libraryportal • „SearchPlusdiscovery“ für sowohl physische als auch digitale Quellen inklusive ebooks und eDatenbanken • „Check Your Account“ = ausgeliehene Titel, Fälligkeit etc. • Nachnutzbar durch Open Data/Web initiative • Sowohl inhaltsbasierte Filter als auch Filter der beweglichen Daten. Wenn keine beweglichen Daten, dann bibliograph.Daten ausgewertet. • Die letzten Ausleihen der Nutzer werden ebenfalls analysiert • Zweite Phase: Apache Mahout Software für Empfehlungen, • Clustering, Klassifikation... Ähnliche Artikel werden automatisch • gefunden: InfopediaSingapore, 58.000 NewspaperSG Artikel durch • Inhaltsvergleich skaliert auf 18 Mio Artikel, OCR Fehler reduziert • durch Ignorieren seltener Worte. • Apache Hadoop erlaubt verteilte Prozesse großer Datenmengen über • Computer-Cluster. Ergebnis: Ähnlichkeitsanalysen für über 150.000 Artikel • Künftige Forschungsansätze: Inhaltsanreicherung, Clustern und Klassifizieren, • Anreicherung mit semantischen Infos anstelle reiner Textinfos, Verknüpfung von Inhalt in verschiedenen Sprachen (Netzwerkeffekt: Wert der Sammlung steigt mit der Anzahl der Verknüpfungen)

  15. Agenda WLIC 2013 in Zahlen Vorträge Bibliotheken Südostasien: Singapur

  16. Info Singapur siehe InfopediaSingapore • Amtssprachen: Englisch, Chinesisch, Malaiisch, Tamil • 5,3 Mio Einwohner • Unabhänigkeit am 9.8.1965 von Malaysia • Insel- und Stadtstaat, kleinster Staat Südostasiens • Parlamentarische illiberale Demokratie • Name aus dem Sanskrit: Singa (Löwe) pura (Stadt) • Im 14. Jh. „entdeckt“ durch den hinduistischen Prinzen Sang NilaUtama • 1819 gründete Sir Thomas Stamford Raffles, Agent der Britischen Ostindien-Kompanie, am alten Handelssitz Singapur die erste Niederlassung. Daher wird er als Gründer des modernen Singapur betrachtet. Die Insel war zuvor nur von 20 malaiischen Fischerfamilien bevölkert und eine Zuflucht für Seeräuber gewesen. (Auszug Wikipedia)

  17. Tagungsaktivitäten als IFLA Officer Section 14 AcquisitionandCollection Development, Secretary • Standing Committee Meetings 17. und 20.8. Section 14 (minutes) • Jahresbericht der Sektion „Erwerbung und Bestandsentwicklung“ • Division II Leadership Brief 17.8.: Bericht über Workshop in Mexico, für den die Sektion IFLA Projektmittel erhielt: • http://ifla.cetys.net/FOROINGLES/index_in.html • Report on Workshop • German Caucus Meeting • OfficersReception • Poster Präsentation 18.(Aufbau), 19., 20. 8. • Open Session Section 14 : 19.9. • Exhibition Opening • Meeting Section 20 Library Buildingand Equipment zur Vorbereitung des Satellite Meetings in Paris 2014: 17.8. und 21.8. • Officer‘s Training Session 21.8. • Section Dinner • Meeting zur Vorbereitung eines Follow-Up Workshops in Indien „ACD for Emerging Countries“ 2014 22.8. • Bibliotheksbesuch National Library Singapore 23.8.

  18. Unterstützung BII Ich danke Bibliothek und Information International für die finanzielle Unterstützung meiner Kongressreise. Ohne diese Hilfe, auch durch Übernahme der Tagungsgebühr, wäre meine Arbeit als IFLA Funktionärin nicht möglich. September 2013