slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Die Oberösterreichische Strategie der ökologischen Beschaffung – eine Kooperation zwischen dem Land und den Gemeinde PowerPoint Presentation
Download Presentation
Die Oberösterreichische Strategie der ökologischen Beschaffung – eine Kooperation zwischen dem Land und den Gemeinde

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 35

Die Oberösterreichische Strategie der ökologischen Beschaffung – eine Kooperation zwischen dem Land und den Gemeinde - PowerPoint PPT Presentation


  • 111 Views
  • Uploaded on

Die Oberösterreichische Strategie der ökologischen Beschaffung – eine Kooperation zwischen dem Land und den Gemeinden. Allgemeine Projektinformationen. PRO  EE Public Procurement boosts Energy Efficiency Johannes Pöcklhofer, Abt. Gebäude- und Beschaffungsmanagement DI Andreas Drack

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Die Oberösterreichische Strategie der ökologischen Beschaffung – eine Kooperation zwischen dem Land und den Gemeinde' - marin


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1
Die Oberösterreichische Strategie der ökologischen Beschaffung– eine Kooperation zwischen dem Land und den Gemeinden

Allgemeine Projektinformationen

  • PROEE
  • Public Procurement boosts Energy Efficiency

Johannes Pöcklhofer, Abt. Gebäude- und Beschaffungsmanagement

DI Andreas Drack

Klimaschutzbeauftragter des Landes Oö.

mitwirkende abteilungen des landes o
Oö. Akademie für Umwelt und Natur

35 MitarbeiterInnen

Klimaschutz (Drack); Agenda 21, Umweltbildung, Naturschutz

Gebäude- und Beschaffungsmanagement

300 MitarbeiterInnen

Beschaffung (Controller: Pöcklhofer): 16

Mitwirkende Abteilungen des Landes Oö

Allgemeine Projektinformationen

berblick relevante arbeitspakete
Überblick relevante Arbeitspakete

Allgemeine Projektinformationen

  • WP2 - Innovation: Ziel Test- und Pilotprojekte
  • WP3: Gemeinsames Beschaffungsaktionen: Radständer, LED-Weihnachtsbeleuchtung, Altelektrogeräte-Austauschprogramm, IT
  • WP5/6: Verbreitungsaktivitäten: Abschlusskonferenz in Linz 7./8. Oktober 2010
pro ee aktivit ten
pro-ee Aktivitäten

Allgemeine Projektinformationen

  • Beschaffung von “Standardprodukten”
  • Vorprojekte bei neuartigen Innovationen in Abstimmung öffentliche Hand mit Entwicklern/Forschungsstellen
  • Netzwerktreffen
pro ee public procurement boosts energy efficiency
„Pro-EE“ (Public Procurement boosts Energy Efficiency)

Allgemeine Projektinformationen

  • Outcomes:
    • Einbeziehung von mindestens 200 öffentlichen Stellen in Ausschreibungen
    • Zumindest 50 Stellen mit praktischer Umsetzung (-10% Finanzeinsparung)
    • 1GWh/jährlich (Fahrzeuge, Straßenbeleuchtung, elektronische Büroartikel)
    • Zwei Tender pro Partner
    • 6 Report, 1 Umsetzungs-Manual
wp 3 meilenschritte
WP 3 – Meilenschritte

Allgemeine Projektinformationen

  • Stakeholder-Treffen/Netzwerke/Strategiefeinabstimmung (Gemeindeabt., Gemeindebund, Bundesbeschaffungsgesellschaft, Energiesparverband)
  • Kick-off Workshops im Rahmen der regionalen Klimabündnistreffen im Frühling 2008
  • jährliche Netzwerktreffen bzw. Verlinkung zu den regionalen Klimabündnis-Treffen
  • Beschaffung – Rahmenverträge im Unterschwellenbereich (aktuell 100.000 Euro, wobei jeder Partner einzeln zählt!)
  • Qualitätsmanagement: Feedback-Workshops im Landesbereich
  • Prüfung länderübergreifende Beschaffungsaktivitäten – Expertise und Befragung im pro-EE Projekt
  • Pilotaktionen zu LED-Solarleuchten und zur e-Mobilität
  • Verbreitung der Erfahrungen über die Abschlusskonferenz im Oktober 2010
st rken der partner o akademie f r umwelt und natur
Stärken der Partner - Oö. Akademie für Umwelt und Natur
  • 10.000 Euro Sonderförderprogramm
  • 50% Förderung (gemeindeübergreifend bis 65%)
  • für Klimaschutzmaßnahmen, die bisher von keiner anderen Landesstelle gefördert wird
  • Auch spezielle Landesangebote (aktuell Beschaffung Radständer, LED-Weihnachtsbeleuchtung, Altelektro-Austauschprogramm, IT)
  • http://www.klimarettung.at/de/108/

Partnerschaft Umweltakademie und Abteilung GBM

st rken der partner abt gbm
Stärken der Partner – Abt. GBM
  • Start ZB im Juli 2006
  • Das Projekt wird getragen von allen Politikern, insbesondere vom Landeshauptmann, dem Landesamtsdirektor und der Finanzdirektion.
  • Das Ziel war, eine moderne, wirkungsorientierte und effiziente Beschaffung von vom Land Oö benötigten Produkten unter Berücksichtigung der regionalen Wirtschaft zu gewährleisten und positive Auswirkungen auf das Budget und die Prozesskosten zu bewirken.
  • Über 200 Kunden sind verpflichtet innerhalb von 26 Beschaffungsgruppen mit der Zentralen Beschaffung des Landes Oö. zusammen zu arbeiten. Darüber hinaus gibt es eine freiwillige Zusammenarbeit mit den Landesbeteiligungsgesellschaften unter Federführung der ZB.

Partnerschaft Umweltakademie und Abteilung GBM

organigramm zb

Übersicht Aufbauorganisation

Organigramm ZB

Die neue Organisation inkludiert die Einrichtung eines Controllings und 5 Beschaffungsmanagern

Leitung

1

Organigramm ZB

Leitung: Wahrnehmung von Führungsaufgaben (strategisch und operativ), vergaberechtliche Betreuung von Ausschreibungen

1

2

Office

Controlling

Controlling: Einrichtung eines Beschaffungscontrollings zur Steuerungsunterstützung im Beschaffungswesen

2

3

BM 5

Treibstoffe

Wartung und FM) Beauftragter Einkauf

BM 3

Möbel Elektroartikel Büromaschinen

BM 2

Büromaterial (office and IT)) Papier und Drucksachen

BM 1

IT Telekommunikation

Elektronikartikel

BM 4

Energie

Fuhrpark

Entsorgungl Reinigung

Beschaffungsmanagement: Verantwortlich für die Durchführung der Beschaffungstätigkeit für die festgelegten Beschaffungsgruppen(z.B. IT/Telekom,Papier, Drucksachen... etc.)

3

4

Support Bestellabwicklung: Unterstützung der BeschaffungsmanagerInnen bei den Bestellvorgängen (inklusive Rechnungsdienst)

4

Support/Bestellabwicklung(Pool)

erfahrungen im bereich gemeinsame oder zentrale beschaffung
Erfahrungen im Bereich gemeinsame oder zentrale Beschaffung
  • Kostenoptimierung, Bündelungseffekte
  • Prozesskostenoptimierung
  • rasche Umsetzung von Standards in Qualität und Umweltkriterien
  • bessere Verhandlungsposition gegenüber der Industrie bzw. den Lieferanten

Erfahrungen

einsparungen nach produktgruppen
Einsparungen nach Produktgruppen

IST-Einsparungen nach Produktgruppen

(2006 - 2007)

Erfahrungen

beschaffungsszenarien f r folgende produkte zentral dezentral
Beschaffungsszenarien für folgende Produkte(zentral, dezentral)

Elektroprodukte

zentrale Beschaffung

KFZ

zentrale Beschaffung

Innovationen

zentrale Beschaffung

Erfahrungen

konkrete ma nahmen f r gemeinden
Konkrete Maßnahmen für Gemeinden
  • 1. Zur Verfügung Stellung von Ausschreibungsunterlagen über
    • Gemeindebundhomepage und/oder Gemnet

(demnächst werden Ausschreibungsunterlagen für IT, Möbel und KFZ veröffentlicht)

    • www.umweltakademie.at weiter unter „Netzwerke und Projekte“, „Klimaschutz“ und „pro-EE“

Konkrete Maßnahmen für Gemeinden

konkrete ma nahmen f r gemeinden1
Konkrete Maßnahmen für Gemeinden
  • 2. Fördermaßnahmen
  • Elektro-Altgeräte-Austauschprogramm
    • Im Bereich der Beschaffung möchte das Land OÖ ein Elektro-Altgeräte-Austauschprogramm starten, bei dem Elektrogeräte (Kühl-Gefrierschränke, Geschirrspüler, Wäschetrockner...) mit sehr hohem elektrischen Energieverbrauch (in der Regel Geräte die älter als 15 Jahre alt sind) durch moderne energiesparende Geräte ausgetauscht werden.
    • Investitionskosten ca. 270.000 Euro
    • Jährliche Stromeinsparung ca. 210 MWh
    • Jährliche Kosteneinsparung ca. 31.000 Euro
    • Jährliche CO2 – Einsparung ca. 46 Tonnen

Konkrete Maßnahmen für Gemeinden

konkrete ma nahmen f r gemeinden2
Konkrete Maßnahmen für Gemeinden
  • 2. Fördermaßnahmen
  • Elektro-Altgeräte-Austauschprogramm (Beispiel Kühlgerät Stand Alone)

Konkrete Maßnahmen für Gemeinden

konkrete ma nahmen f r gemeinden3
Konkrete Maßnahmen für Gemeinden
  • 2. Fördermaßnahmen(Weitere Produktförderblätter)
  • Radständer
    • Finanzielle Vorteile durch Bedarfsbündelung und einheitliche umweltfreundliche Standards

Weihnachtsbeleuchtung

    • Finanzielle Vorteile durch Bedarfsbündelung
    • Förderung der LED Technologie

Konkrete Maßnahmen für Gemeinden

weihnachtsbeleuchtung projekt traun 2008 beispielrechnung led bei fa mk
WeihnachtsbeleuchtungProjekt Traun 2008 Beispielrechnung LED bei Fa. MK

Konkrete Maßnahmen für Gemeinden

8m stra en berspannung mit 6 sternen
8m Straßenüberspannung mit 6 Sternen

Ausführung in LED

Giant Ice Lite (018-251) 4x1,5m bei 36,8W – 2 Stk

(Brutto: € 176,70)

Pentor Stern (032-015) warmweiß LED 43cm Durchmesser 6W

(Brutto: € 91,08)

  • In Summe 109,6W
  • Beschaffungskosten Brutto: € 899,88 excl. MwSt.

Konkrete Maßnahmen für Gemeinden

8m stra en berspannung mit 6 sternen1
8m Straßenüberspannung mit 6 Sternen
  • Ausführung in Glühlampe

Giant Ice Lite (012-109) 4x1,5m bei 130W – 2 Stk

(Brutto: € 87,80)

Pentor Stern (032-002) warmweiß 43cm Durchmesser 50W

(Brutto: € 30,24)

In Summe 560 W

Beschaffungskosten Brutto: € 357,04 excl. MwSt.

Konkrete Maßnahmen für Gemeinden

gegen berstellung
Gegenüberstellung
  • LED Glühlampe
  • Leistung (W) 109,6 W 560 W
  • Beschaffungskosten € 899,88 € 357,04
  • Inkl. MwSt. Preise 2009. (exkl. Anschlußkabel und Führungsseil)

Konkrete Maßnahmen für Gemeinden

tco berechnung
TCO-Berechnung
  • Durchschnittliche
  • Brenndauer von 8 h je Tag,
  • 60 Tage=480h je Lampe
  • 109,6 x 8 x 60=52600 W=52,6 kW LED
  • 560,-- x 8 x 60=268800 W=268,8 kW Lampe
  • 216,2 kWh Differenz
  • zu 0,2 Euro
  • 43,24 Euro Einsparung/Saison
  • 542,84 €/43,24 12,55 Jahre Amortisation
  • Derzeit sind die doch sehr viel teureren Anschaffungskosten durch die Stromersparnis wirtschaftlich nicht zu argumentieren. Lediglich das Ziel der Stromersparnis von rd. 4/5 gegenüber herkömmlichen Lampen ist gegeben. Daher fördert das Land OÖ unter dem Titel Innovationen diese Technik.

Konkrete Maßnahmen für Gemeinden

spezialangebot gemeinden
Spezialangebot Gemeinden
  • Kostenlose Beratung und Projektierung Ihrer individuellen Weihnachtsbeleuchtung
  • Produktschulungen für Monteure und Planer vor Ort
  • Großer Schauraum beim Hersteller MK in Innsbruck mit kostenloser Busanfahrt durch den Anbieter (für Besichtigungen und Produktschulungen)
  • Bei einer Investitionsumme von rd. 10.000 Euro kann mit einem Rabatt von ca. 30 % gerechnet werden. Ein anderer Anbieter offeriert zum Beispiel bei einer Mindestbestellsumme von 3.000 Euro unter dem Kennwort „Pro-EE“ einen Bonus von 600 Euro.
  • Bei einer durchschnittlichen Einsparungsmöglichkeit von rd. 2162 kWh (10 Strassenüberspannungen mit 1 Motiv) je Strassenzug und bei durchschnittlich 3 Strassenzügen je Gemeinde wären das jährlich rd. 6486 kWh Einsparung beim Vergleich mit herkömmlichen Glühlampen. Bei 444 Gemeinden würde sich somit eine jährliche Stromeinsparung von rd. 2,879.784 kWh (rd. 630 to CO²) ergeben. Das wären bei einem durchschnittlichen Strompreis von 0,2 Euro pro kWh 575.957 Euro Einsparung pro Jahr.

Konkrete Maßnahmen für Gemeinden

konkrete ma nahmen f r gemeinden4
Konkrete Maßnahmen für Gemeinden
  • 2. Fördermaßnahmen(Produktförderblätter)
  • Strassenbeleuchtung
    • Derzeit läuft ein Programm mit namhaften österreichischen Herstellern, die ihre Produkte im Rahmen einer Lichtstraße präsentieren können und von der FH Wels im Auftrag des Landes OÖ nach verschiedenen Kriterien getestet werden.
    • Nach Abschluss des Projektes Empfehlung für die besten Produkte und Förderung der LED Technologie durch die Akademie für Umwelt und Natur.

Innen- und Aussenbeleuchtung

    • Finanzielle Vorteile durch Bedarfsbündelung
    • Förderung der LED Technologie
    • Zusammenarbeit mit der BBG

Konkrete Maßnahmen für Gemeinden

konkrete ma nahmen
Konkrete Maßnahmen
  • 3. Implementierung von Ökokriterien durch den Ökoleitfaden der Zentralen Beschaffung des Landes OÖ
    • Für alle Produktgruppen der Zentralen Beschaffung diverse Kriterien
      • abgestimmt mit den Vorschlägen der EU (green public procurement)
  • 4. Etablierung eines e-shops(bzw. Portals)
    • Die geeigneten Beschaffungsgruppen sollen über einen e-shop kundenfreundlich angeboten werden. Derzeit ist bereits eine Information über das Portal möglich. (Für Dienststellen und Landesbeteiligungsgesellschaften)

Konkrete Maßnahmen

pro ee aktivit ten kommunale e fahrzeuge
pro-ee Aktivitäten – kommunale e-Fahrzeuge
  • Test von kommunalen e-Fahrzeugen in ausgewählten Städten/Gemeinden
  • Förderung 50%
  • später breitere Beschaffungsaktion geplant
  • Akteure: Oö. Akademie für Umwelt und Natur, Abt. Gebäude- und Beschaffungsmanagement; FH-Wels; TIC-Steyr/Fa. Bitter; Fa. Grace Tech, Energieversorger

EU-Projekt Pro-EEInnovationen

pro ee aktivit ten led solartechnologie
pro-ee Aktivitäten – LED-Solartechnologie

LED-Solarleuchtentest

  • Test ausgewählter Produkte durch ASIC am Gelände der Lichtstraße des e-Werk Wels
  • Präsentation der Ergebnisse bei Oö. Umweltkongress 27.-29.9.2010
  • Verbreitung über Förderschiene KIRAS geplant

EU-Projekt Pro-EEInnovationen

led solartechnologie lichterstra e fh wels
LED-Solartechnologie Lichterstraße FH Wels

EU-Projekt Pro-EEInnovationen

slide32

VB

W

BL

K

Horizontale Beschaffungsvernetzung

SZB

STM

T

Drehscheibe

slide33

Nationaler Aktionsplan

für nachhaltige öffentliche

Beschaffung

Landwirtschaftskammer

Wirtschaftskammer

Ministerien

BKA

Städte- und Gemeindebund

BGLFUW

BGF

BBG

Vertikale Beschaffungsvernetzung

IT

IT

Teilnehmerländer

PRO-EE

ES

PT

GR

DE

AT

BBG (BundesbeschaffungsgmbH

444 Gemeinden

aktionen in o
Aktionen in O.Ö.
  • Gemeinsame Vorgangsweise zwischen UAK (Fachabteilung Umweltförderung) und GBM (Zentrale Beschaffung)
  • Förderaktionen für energieeffiziente Produkte speziell im innovativen Bereich. (LED Solarbeleuchtung, LED Weihnachts-beleuchtung, Elektroautos)
  • Kompakte zur Verfügungstellung von allen notwendigen Beschaffungsinformationen in Form von sogenannten Produkt-blättern (Wo? Was? Wie? Wen? Kosten?) z. B. für Elektro-geräte, Office IT, etc.) für Gemeinden
  • Zur Verfügungstellung von beispielhaften Ausschreibungs-unterlagen für Gemeinden (z. B. Reinigung, KFZ, ...)