slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
„Quo vadis Fachleistungstunden. Fachstandards und Fachleistungsstunde im Diskurs“ PowerPoint Presentation
Download Presentation
„Quo vadis Fachleistungstunden. Fachstandards und Fachleistungsstunde im Diskurs“

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 12

„Quo vadis Fachleistungstunden. Fachstandards und Fachleistungsstunde im Diskurs“ - PowerPoint PPT Presentation


  • 126 Views
  • Uploaded on

„Quo vadis Fachleistungstunden. Fachstandards und Fachleistungsstunde im Diskurs“. Ausgangspunkt. Fehlende Vergleichbarkeit von: Fachstandards Kostensätzen Begrifflichkeiten („netto“, „brutto“) Daraus ergibt sich viel Aufwand für: Vergleich Verhandlung Konflikte Abrechnung.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about '„Quo vadis Fachleistungstunden. Fachstandards und Fachleistungsstunde im Diskurs“' - kennedy-lee


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1
„Quo vadis Fachleistungstunden.
  • Fachstandards und Fachleistungsstunde im Diskurs“

Marc Vobker, Fachtag am 19.06.2012 in Kassel

ausgangspunkt
Ausgangspunkt
  • Fehlende Vergleichbarkeit von:
  • Fachstandards
  • Kostensätzen
  • Begrifflichkeiten („netto“, „brutto“)
  • Daraus ergibt sich viel Aufwand für:
  • Vergleich
  • Verhandlung
  • Konflikte
  • Abrechnung

Marc Vobker, Fachtag am 19.06.2012 in Kassel

ausgangspunkt1
Ausgangspunkt
  • Arbeitshilfe 36 der Caritas – BvKE aus 2009
  • eher Kalkulationshilfe, weniger Hilfe zur Aushandlung
  • Perspektive eines Ausschnittes der freien Träger

AFET Modell aus 1999

  • veraltet
  • ungenau

Marc Vobker, Fachtag am 19.06.2012 in Kassel

ziel der arbeitshilfe
Ziel der Arbeitshilfe
  • bessere Vergleichbarkeit von Kostensätzen, Fachstandards, Begriffen, Modellen
  • Sachinfos zu Verhandlungen § 77
  • Tragfähige Kompromissangebote für Jugendämter UND freie Träger
  • Entlastung der Verhandlungen vor Ort
  • Rahmen für eine fachlich geeignete „Mindestausstattung“ & Argumentationshilfe (für pädagogische und wirtschaftliche Fachkräfte)
  • einheitliche Regelung aller Erziehungshilfe

Marc Vobker, Fachtag am 19.06.2012 in Kassel

nicht enthalten
Nicht enthalten:
  • einfache Vergleichszahl
  • verbindliche Arbeitszeituntersuchung
  • Entscheidung Qualifikationsstandards
  • fachliches Konzept ambulanter EH
  • verbindliches (Ab-Rechnungs-)Modell
  • Maximalmodell für einen der Partner

Marc Vobker, Fachtag am 19.06.2012 in Kassel

ergebnisse
Ergebnisse
  • Arbeitshilfe
  •  Kompromissvorschläge zur Entlastung der Aushandlung auf örtlicher Ebene
  • Fachpolitisches Diskussionspapier
  •  Vorschläge zu strukturellen Änderungen auf Bundes- und Länderebene
  • Mehrere Fachartikel im Dialog Erziehungshilfe
  •  AFET-Untersuchung, Problemdarstellung

Marc Vobker, Fachtag am 19.06.2012 in Kassel

aufbau
Aufbau
  • Einleitung
  • Vereinbarungswesen / Rechtsrahmen
  • Bruttojahresarbeitszeit
  • Wochenarbeitszeit
  • Weitere Kosten
  • Hilfespezifika
  • Modellrechnungen
  • Hilfsmittel
  • Jeweils mit lesbarer Zusammenfassung & Freiraum zur Ausgestaltung vor Ort

Marc Vobker, Fachtag am 19.06.2012 in Kassel

kompromissangebote
Kompromissangebote
  • Fachstandards & Kosten zusammen vereinbaren (S. 11, 25, 32 analog § 78a ff)
  • Charakter der Vereinbarung (AG 78, einheitlich, partnerschaftlich)
  • „Standardisierung“ in 3 Rechen-Modellen
  • „Standard“ für Pauschalen, Verfahren, Begriffe

Marc Vobker, Fachtag am 19.06.2012 in Kassel

kompromissangebote1
Kompromissangebote
  • Zeiteinheiten für BU, FB, Kr, U
  • Zeiten für Supervision, Teamberatung, Orga
  • Kosten für Overhead, Fortbildung, Supervision,
  • Ansätze zur Kostenregelung von Fahrzeiten, Fahrtkosten, Ausfallzeiten

Marc Vobker, Fachtag am 19.06.2012 in Kassel

verschiedene ideen zu
Verschiedene Ideen zu
  • Auslastungsquote
  • Sozialraumarbeit
  • Büro- & Sachkosten

Marc Vobker, Fachtag am 19.06.2012 in Kassel

modellrechnungen
Modellrechnungen

Marc Vobker, Fachtag am 19.06.2012 in Kassel

ihre fragen
Ihre Fragen
  • Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !
  • Weitere Fragen / Infos / Kritik:
  • können Sie hier stellen
  • unter www.afet-ev.de „ Veröffentlichung“
    • „Schriftenverzeichnis“:Bestellformular Arbeitshilfe & Download Modellrechnung
    • „Stellungnahmen“: Diskussionspapier
    • Der AFET sammelt die Rückmeldungen

Marc Vobker, Fachtag am 19.06.2012 in Kassel