Hosys 2014
Download
1 / 32

HoSys 2014 - PowerPoint PPT Presentation


  • 82 Views
  • Uploaded on

HoSys 2014. Das Projekt. Wer ist das GH? Was braucht das GH? Wie können wir die Leute des GH glücklich machen?. Requirements -Engineering und Website-Optimierung. Benno Bachl Franziska Forster. Zielgruppenanalyse. Festlegen der… Zielgruppen und Projektziele

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'HoSys 2014' - kalani


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
Hosys 2014

HoSys 2014


Das projekt
Das Projekt

  • Wer ist das GH?

  • Was braucht das GH?

  • Wie können wir die Leute des GH glücklich machen?


Requirements engineering und website optimierung
Requirements-Engineering und Website-Optimierung

Benno Bachl

Franziska Forster


Zielgruppenanalyse
Zielgruppenanalyse

  • Festlegen der…

    • Zielgruppen und Projektziele

    • Anforderungen an die IT-Infrastruktur

      In Kommunikation mit dem Grandhotel

  • Einholen von Vorschlägen zur Verbesserung (Gäste und Mitarbeiter)

  • Prozessoptimierung


Zielgruppenanalyse1
Zielgruppenanalyse

  • Ausarbeitung eines Fragebogens

  • Externer Fragebogen für

    Kritiker, Anwohner, Sponsoren, …

  • Interner Fragebogen

    Gäste, Mitarbeiter, Besucher, …

  • Ausblick

    • Bildung von Personas

    • Angebot von bestimmten Zimmern auf der Website



Website optimierung
Website-Optimierung

  • Ausblick für nachfolgende Projektgruppen

  • Beispiel:

    • Nur eine Navigationsleiste ohne Unterpunkte

      • Kann gemäß den existierenden Unterseiten ergänzt werden (Brotkrumennavigation)

      • Verwendung von Drop-down-Menüs zur Untergliederung der Menüpunkte

      • Weniger wichtige Informationen von der Startseite auf eigene Unterpunkte ausgliedern

        Alt: http://grandhotelcosmopolis.wordpress.com/

        Neu: http://grandhotel-cosmopolis.org/de/



Internationalisierung
Internationalisierung

Hicham Brahmi

Muhammed Ali Kaya


Internationalisierung1
Internationalisierung

  • Was ist Internationalisierung?

    • Internationale Verflechtungen in vielen Bereichen

    • Anpassung in andere Sprachen und Kulturkreise

  • Warum Internationalisierung?

    • Unterbringung von Asylbewerbern

    • Unterkunft in der man sich wohlfühlen kann

  • Was ist daran so wichtig?

    • Unabhängiges Informieren über benötigte Auskünfte

    • Bessere Optimierung

  • Welche Probleme sind dabei aufgetaucht?

    • Probleme bei der Übersetzung, z.B. Bedeutung eines Wortes in einem anderen Kontext

    • Schreibrichtung, z.B. Arabisch


Was wurde f r internationalisierung gemacht
Was wurde fürInternationalisierung gemacht?

  • Kommunikation

  • Lösung: Übersetzung von

    • Datenbank

    • Hotelinformationen

    • Asylbewerberinformationen

    • MediaWiki

  • Interkulturelle Sensibilität

  • Lösung: Prototyp Website für Asylbewerber und Gäste

    • Begrüßung und Information in unterschiedlichen Sprachen

    • Interkulturelle Sensibilisierung der Seite (Symbole, Bilder und Farben)







Was wurde f r internationalisierung gemacht1
Was wurde fürInternationalisierung gemacht?

  • Design und Darstellung der Oberflächen mit anderen Alphabeten

  • Lösung

    • Einfaches, klassisches Design

    • Links zu Websites mit Hilfestellungen


Systemtechnologien
Systemtechnologien

Daniel Ritter

Marco Mayr


Warum open source
Warum Open Source?

  • Soziales Projekt

    • Geringe finanzielle Mittel

  • Baukastenprinzip

    • Zusammenstellung eines individuellen Systems

  • Große Community

    • „Bessere“ Internationalisierung

    • (große Abdeckung / geringere Qualität)

    • Eigene Übersetzungen realisierbar


Hosys 2014

  • Groupware zur Organisation von

    • Terminen

    • Mitarbeitern / Aufgaben

    • Finanzen

    • Projekten

  • Fazit

    • Sehr umfangreich

    • Verkompliziert die Einarbeitung der Mitarbeiter

  • Ausschlusskriterium

    • Mangelhafte Übersetzungen


Hosys 2014

  • Vereint

    • Wiki

    • CMS

    • Groupware

  • Fazit

    • Zu umfangreich

    • Ein Großteil der Funktionalität wird nicht genutzt

  • Ausschlusskriterium

    • Funktionsumfang zu groß

    • Mangelhafte Übersetzungen


Hosys 2014


Hosys 2014

  • Umsetzbarkeit von

    • Medienupload

    • Erstellung von Tutorials

    • Rechteverwaltung

      • Admins

      • Mitarbeiter

      • Bewohner

      • Asylanten

  • Umsetzung auf einem baugleichen Synology NAS getestet


Datenbanken
Datenbanken

Florian Schaller

Pierre Gmeiner


Aufgabenstellung
Aufgabenstellung

  • Aufgabe des Projekts

    Prozesse und Aufgaben des Grand Hotels mit Hilfe der IT unterstützen

  • Finden der richtigen Ansprechpartner

  • Gemeinsames Erarbeiten, wo die IT die Abläufe des Grand Hotels unterstützen kann

  • Artikel / Dokumente / Dateien, auf die immer wieder zurückgegriffen werden muss, was enorm viel Zeit in Anspruch nimmt, da die Medien weder digitalisiert, noch sortiert sind


Aufgabenstellung1
Aufgabenstellung

  • Basierend auf den Aussagen des Kunden wurde vorgeschlagen, eine Datenbank aufzubauen, in der diese Medien und weitere Entitäten, wie z.B. Personen / Termine verwaltet werden können


Datenmodellierung
Datenmodellierung

  • Wöchentliche Treffen, um die Anforderung an die Datenbank zu definieren und iterativ ein Datenmodell zu entwickeln

  • Besprechung bisheriger Ergebnisse sowie Identifizierung weiterer Anforderungen und Zusammenhänge durch Ist-Analysen

  • Besonderheiten eines sozialen Projektes

  • Ergebnis: Datenmodell



Ausblick
Ausblick

  • Basierend auf dem fertigen Datenmodell wurde der erste Prototyp getestet. Dieser wurde zusammen mit dem Team und ersten Testdaten erfolgreich via SQL-Statements auf den Testserver der Hochschule Augsburg aufgespielt


Ausblick1
Ausblick

  • Weitere Testdaten sowie Testläufe

  • Ergänzung der Datenbank

  • Aufspielen der Datenbank auf den Server des Grand Hotels sowie das Einpflegen der Daten

  • Entwicklung einer Eingabemaske bzw. eines User Interfaces zum Hochladen von Medien oder die Anbindung an diverse andere Container


Fazit
Fazit

Florian Schaller


Vielen dank f r ihre aufmerksamkeit
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Team HoSys 2014

Projektbetreuer: Prof. Dr. Wolfgang Klüver

Projektmanagement: Florian Schaller

Internationalisierung: Muhammed Ali Kaya

Hicham Brahmi

Analyse: Benno Bachl

Franziska Forster

Datenbank: Florian Schaller

Pierre Gmeiner

Hard- / Software: Daniel Ritter

Marco Mayr