die deutschen komponisten n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Die deutschen Komponisten PowerPoint Presentation
Download Presentation
Die deutschen Komponisten

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 13

Die deutschen Komponisten - PowerPoint PPT Presentation


  • 264 Views
  • Uploaded on

Die deutschen Komponisten. Gemacht von den Schuler der 11. Klasse Burova Regina , Bellon Darja Der Leiter Deutschlehrerin Volkova M.V. Z I E L E:. die Bekanntschaft mit dem Schaffen der deutschen Komponisten ; die Erziehung der Liebe zur klassischen Musik ;

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Die deutschen Komponisten' - jacinda-sanchez


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
die deutschen komponisten

Die deutschenKomponisten

Gemacht von den Schuler der 11.

KlasseBurova Regina ,BellonDarja

DerLeiterDeutschlehrerinVolkova M.V.

z i e l e
Z I E L E:
  • die BekanntschaftmitdemSchaffenderdeutschenKomponisten;
  • die ErziehungderLiebezurklassischenMusik;
  • die Erweiterung des GesichtskreisesderSchülerüber die deutschenklassischenMusik
  • die Entwicklung des musikalischenGeschmacksderSchüler;
  • die FormierungderFähigkeiten die Gedanken und die Gefühlezuäussern und zuanalysieren
die einleitung
Die Einleitung

Die Musik hat in Deutschland schonimmereinegrosseRollegespielt. Fast jededeuscheStadtverfugtubereineigenesOrchester, einenKonzertsaal und einengutenChor. Und die Musikszeneist international: Dirigenten, Orchestermusiker und Solistenausaller Welt machen das Musikleben in Deutschland reich und bunt. Alte, traditionsreiche, aberauchmitmodernsterTechnikausgestalteteOpernhausergibtes in vielenStadten. Doch man spieltnichtnur die klassischen, weltberuhmtenKomponisten, sondern man istauchoffen fur die zeitgenossische und experimentelleMusik. Jazz, Rock- und Popkonzerrtefinden auf internationalenNiveau in MusikhallenoderimSportstatinstatt. Sowie Bach und Beethoven, alsauch die Rolling Stones und Michael Jackson sind in Dueschland popular. In der 90-er Jahrenwurde Deutschland einZentrumder Techno- Szene.

Auch Musicals wie “Cats” und “Miss Saigon” sindsehrbeliebt. Dochnichtnur in den “Musik-tempeln”, sondernauch auf Platzen und Strassen, zuHause, in Fussgangerzonen und U-Bahn-Stationenwirdmusiziert.

Vielerortswird die MusikdergrossenKlassikergepflegt. Regelmassigfindenuber 100 lokaleoderregionaleMusikfestspielestatt. Besonders popular sind die Richard – Wagner – Festspiele in Baureuth, das Schleswig – Holstein – Musikfestival, die DresdenerMusikfestspiele. Das Musikleben in Deutschland istauchohneMusikgedenkstatten, Konservatorien, Chore, Musik-hochschulen und Ausbildungsstatten fur Musikberufenichtdankbar. Man kannbehaupten, dass die Musikbranche in Deutschland florient. Jahrlichwurdenuber 200 MillionenSchallplatten, Kasseten und CDs verkauft.

slide4

Zu den grosstenVertreternderdeutschenklassischenMusikgehoren:

Johann Sebastian Bach (1685 Eisenach – 1750, Leipzig).

Georg Friedrich Handel (1685, Halle -1759, London).

ChristophWillibald Gluck (1714, Oberpfalz – 1787, Wien).

Joseph Haydn(1732, Rohrau, sudlich von Wien – 1809, Wien).

Wolfgang Amadeus Mozart (1756, Salzburg_ 1791, Wien).

Ludwig van Beethoven(1770, Bonn- 1827, Wien).

Franz Schubert (1797, Wien- 1828, Wien).

Robert Schumann (1810, Zwickau – 1856, bei Bonn).

Richard Wagner (1813, Leipzig- 1883, Wenedig).

Felix Mendelssohn Barfholdy (1809, Hamburg – 1847, Leipzig).

Johann Strauss (1825, Wien – 1899, Wien).

Man konntenocheinigeNamen grosser deutscher und osterreichischerTonkunstlernennen, abergerade die obenerwahntenKomponistenmachten das 18. und 19. JahrhundertzumHohepunkt in derEntwicklungderdeutschenklassischenMusik.

zusammenfassung
ZUSAMMENFASSUNG

Man kannbehaupten, dass die Musikeinegrosse und wichtigeRolle in unseremLebenspielt.Wirwolltenaber in unseremProjektnichtnur von derklassischenMusikerzahlen, sondernaucheinigeKonsequenzenausunsererArbeitziehen und einigeSchlussfolgerungenmachen.

In der Welt existirteineallgemeineSprache, und zwareinesehrschone. Das istMusik. Hoffmann sagteseinerzeit: “Wo die Spracheaufhort, fangt die Musik an”. Die MusikisteineSprache, die jederversteht, sieist eng mitunseremLebenverbunden, machtes schooner und vielfaltiger. Sieunterhalt und belehrtuns, bereichert und lasstnachdenken.

Ichhabe die Musikgern und ichmeine, dass die MenschenohneMusiknichtlebenkonnen. Wirhoren die Musikuberall: auf den Strassen, in den Laden, imFernsehen und imRundfunk. Ichmeine, esgibtkeinenUnterschied, welcheMusikmogenSie – Pop, Rock, klassischeMusikoder Jazz. Mir gegallt die Musikzuhoren, weilsiemeineGefuhle und Emotionenwiederspiegelt.

IchhabeauchklassischeMusikgern. Mein LieblingswerkistMondscheinsonate von Beethoven. EristmeinLieblingskomponist.

MeinerMeinungnachistessehrwichtig, Musikzulieben und zuverstehen.

literaturverzeichnis
LITERATURVERZEICHNIS
  • Архипова И.А. «Немецкий язык: для школьников старших классов и поступающих в вузы» - М.Дрофа,2008г.
  • Воронина Г.И.,Карелина И.В. «Deutsch, Kontakte» - М.: Просвящение, 2009г.
  • http//deutsch.- uni.Com. ru.
  • http//www.school. edu. ru.
  • http//Wikipedia.ru