Angst & Schulangst - PowerPoint PPT Presentation

angst schulangst n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Angst & Schulangst PowerPoint Presentation
Download Presentation
Angst & Schulangst

play fullscreen
1 / 25
Angst & Schulangst
747 Views
Download Presentation
helene
Download Presentation

Angst & Schulangst

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Angst & Schulangst • Definition Angst • Schulangst • Schulphobie • Therapie und Behandlungs-möglichkeiten M. Johannsen, U. Schmenger, U. Soll

  2. Definition von Angst Angst ist eine natürliche Reaktion auf Bedrohung und Unsicherheit. Sie ermöglicht Gefahren wahrzunehmen und sich auf Kampf und Flucht einzustellen. Angst spiegelt das Gefühl einer allgemeinen Schwäche wieder, das Gefühl, bestimmte Gefahren nicht bewältigen zu können!

  3. Angst Symptome der allgemeinen Angst: • Erhöhung von Herztätigkeit und Blutdruck • Kalter Schweiß • Zittern • Evtl. Kontrollverlust über Schließmuskel • Abschaltung des Vorderhirns -> Denkblockaden

  4. Schulangst Definition: Spezielle Erscheinungsform der Angst. Sie ist eine Reaktion auf Gefahren oder Bedrohungen in Bezug auf die Schule!

  5. Schulangst Formen der Schulangst: • Lern- und Leistungsangst (Prüfungsangst) • Schullaufbahnangst • Stigmatisierungsangst • Strafangst

  6. Schulangst Formen der Schulangst: • Personenangst • Konfliktangst • Institutionsangst

  7. Schulangst Symptome: • Magenbeschwerden ( „Schul-Bauchweh“ ) • Andauernde Müdigkeit, Erschöpfungszustände • Konzentrationsstörungen • Kopfschmerzen • Schlafstörungen • Verhaltensauffälligkeiten • Totale Schulverweigerung

  8. Schulangst Ursachen: • Leistungsdruck • Schulische Überforderung • Wahl eines ungeeigneten Schultyps • Individuelle Lernschwierigkeiten • Vorbelastete Eltern • Stark eingeschränkter Erziehungsstil • Entmutigende Rückmeldung • Mobbing • Körperliche Gewalt

  9. Schulangst Ursachen: • Unregelmäßiges Lernen • Konzentrationsprobleme • Stress zu Hause • Lärm • Müdigkeit • Krankheiten

  10. Schulphobie Definition: Vermeidungsverhalten ohne direkten Bezug zur Schulsituation Zentrale Rolle = Trennungsangst von Bezugspersonen

  11. Schulphobie Symptome: • Keine Leistungsüberforderung • Psychosomatische Beschwerden • Trennungsängste • Übertriebene Ängste vor alltäglichen Situationen

  12. Schulphobie Ursachen: • Problematische Familienkonstellationen • Stresssituationen innerhalb der Familie • Trennungsangst der Mutter • Übertriebene Fürsorge

  13. Schulphobie Wie verbreitet ist die Schulphobie? ( Studie aus der USA ) • 7-11 jährige Schüler = 4,1% bis 4,7 % • 14-16 jährige Schüler = 1,3 % • Internationaler Schnitt: 2,4 % • Durchschnittsalter der Schüler: 7 bis 10 Jahre

  14. Schulphobie Folgen von Schulphobie : • Angst und Panikattacken • Höhere Anfälligkeit für psychische Störungen • Beeinträchtigung bei sozialen Bindungen • Defizite bezüglich des Bildungsgrades

  15. Therapie/Behandlung Schulangst Was können die Eltern tun? • eigene Wünsche, Hoffnungen, Erwartungen über- prüfen und gegebenenfalls zurückschrauben • Lob, Trost, Ermutigung, Annahme, viel Geduld • Kind so akzeptieren wie es ist!

  16. Therapie/Behandlung Schulangst: Was können die Eltern tun? • Überforderung durch Leistungs- und Intelligenz- diagnostik ausschließen -> Fördermaßnahmen • Selbstbewusstsein stärken -> Aufgaben stellen, die zu meistern sind • Angst offen ansprechen und thematisieren • kognitive Verhaltenstherapie durch Facharzt

  17. Therapie/Behandlung Schulangst: Was können die Eltern tun? • Folgende Aussagen vermeiden: - „Da musst du doch keine Angst haben!“ - „Das ist doch nicht so schlimm!“ - „Komm, stell dich nicht so an!“

  18. Therapie/Behandlung Schulangst: Was kann die Schule tun? • Änderung der Unterrichtsmethodik • aktive und gezielte Zusammenarbeit mit allen Beteiligten • offenes und sicheres Klassenklima schaffen • das Thema ebenfalls offen ansprechen -> betroffenes Kind nicht gesondert behandeln

  19. Therapie/Behandlung Schulphobie: Was können die Eltern tun? • Kinder- und jugendpsychiatrische Abklärung • Sofortmaßnahmen: Kind muss regelmäßig zur Schule gehen! • Eltern sollten Unterstützung suchen

  20. Therapie/Behandlung Schulphobie: Was können die Eltern tun? • Vereinbarungen konsequent durchführen • Selbstständigkeit des Kindes fördern • Bei Schmerzen vor der Schule nicht „überreagieren“

  21. Therapie/Behandlung Schulphobie: Was können die Eltern tun? • Bei Krankheit strenge Bettruhe • Loben bei planmäßigem Schulbesuch • Im Härtefall: stationäre Behandlung in Kinder- und Jugendpsychiatrie

  22. Therapie/Behandlung Schulphobie: Was kann die Schule tun? • Eltern unterstützen • Kinder loben bei planmäßigem Schulbesuch • Betroffenen Eltern keine Sonderstellung genehmigen

  23. Therapie/Behandlung Schulphobie: Was kann die Schule tun? • Kind nicht gesondert behandeln • Keine Ausnahmen • Konsequent bleiben • Beratungslehrer/-pädagogen mit hinzuziehen

  24. Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!!! Sind noch Fragen offen???

  25. Quellen • www.angst-panikattacken.com/hilfe-gegen-schulphobie • Keck, Sandfuchs, Feige(Hg:)(2004²): Wörterbuch Schulpädagogik. Stichwort Schulangst, Klinkhardt • www.familienhandbuch.de/cmain/f-aktuelles/a_schule • Czerwenka, Kurt u.a., Schülerurteile über die Schule. Bericht über eine internationale Untersuchung (= INSCHUR), Frankfurt a. M. (Verlag Peter Lang) 1990 • Leibold, Gerhard: Schulangst. Ursachen - Symptome - Behandlung, Wiesbaden (Englisch Verlag) 1988 • Speichert, Horst: Schulangst, Reinbek (rororo 7101) 1977