freiwilligenb rse hamburg besenbinderhof 37 20097 hamburg tel 040 411 886 900 fax 040 411 886 600 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Freiwilligenbörse Hamburg Hamburg Barrierefrei Das Stadtteilgänger-Projekt PowerPoint Presentation
Download Presentation
Freiwilligenbörse Hamburg Hamburg Barrierefrei Das Stadtteilgänger-Projekt

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 57
gloria-mendoza

Freiwilligenbörse Hamburg Hamburg Barrierefrei Das Stadtteilgänger-Projekt - PowerPoint PPT Presentation

113 Views
Download Presentation
Freiwilligenbörse Hamburg Hamburg Barrierefrei Das Stadtteilgänger-Projekt
An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author. While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. FreiwilligenBörseHamburgBesenbinderhof 3720097 HamburgTel.: 040/411-886-900Fax.: 040/411-886-600

  2. FreiwilligenbörseHamburgHamburg BarrierefreiDas Stadtteilgänger-Projekt

  3. Hagenbecks Tierpark

  4. BehindertengerechtigkeitDie Anlagen von Hagenbeck sind auf einem sehr hohen Niveau, gut durchdacht und komplett rollstuhlkompatibel.Herausragend behindertengerecht!

  5. Tropenaquarium Hagenbeck

  6. 2007 hat Hagenbeck seine neue Attraktion eröffnet: das Tropen-Aquarium! Obwohl Hamburg eine Stadt am Wasser ist und als „Tor zur Welt“ gilt, ist das Tropen-Aquarium das Erste und bisher einzige Großaquarium der Hansestadt.Herausragend behindertengerecht

  7. Flinke Zwergmangusten, flauschige Klippschliefer und die farbenprächtigen Vögel Afrikas lassen sich u.a. beobachten. Skurrile Insekten, faszinierende Spinnentiere und andere Wirbellose bieten einen spannenden Anblick. Der Weg führt durch Höhlen, bewohnt von Fledermäusen, Querzahnmolchen und Geißelspinnen.

  8. Über die Kommandobrücke eines U-Boots geht es weiter in die Unterwasserwelt der Tropen. Auch die unglaubliche Farben- und Formenvielfalt lebender Korallenriffe und ihrer Bewohner zieht die Besucher in ihren Bann: Hier schwimmen „Nemo“ und „Dorie“ einträchtig an ihren Anemonen vorbei.

  9. Allein das Große Hai-Atoll ist mit 1,8 Millionen Litern eine der größten Meerwasser-Anlagen Europas! Hier leben Haie, Rochen, Muränen und Drückerfische zum Greifen nah.

  10. Auf 8.000 Quadratmetern lassen sich mehr als 14.300 Tiere entdecken. Für die üppig-exotische Pause ist das Restaurant „Makalai-Lodge“ der richtige Platz. Zwischen den blühenden Tropenpflanzen nahe am Wasserfall lässt es sich herrlich entspannen.

  11. Tropenaquarium Hagenbeck Gut durchdacht: Der Rundgang. für Menschen. mit Handicap. Herausragend behindertengerecht und hervorragend ausgeschildert, wie alle Behinderteneinrichtungen im Gebäude.

  12. Tropenaquariumim Tierpark Hagenbeck • Der Rundgang. Und das neue Erlebnis-Aquarium mit Tropenwelt ist wirklich einzigartig.Eine Expedition entlang des Äquators. Dschungelpfade führen durch tropischen und subtropischen Urwald, vorbei an Lemuren und Papageien, Nilkrokodilen und anderen, teilweise sehr giftigen Reptilien.

  13. Tropenaquariumim Tierpark Hagenbeck • Beschilderung zur Toilette im Restaurantbereich • (siehe nächstes Bild)

  14. Tropenaquariumim Tierpark Hagenbeck • Behindertentoilette. Die Behindertentoiletten sind gut ausgeschildert und auf einem technischen Höchststand. So ist das Toilettenbecken von rechts und links anfahrbar und kann mittels Druckknopf ca. 50cm nach links oder rechts gefahren werden (E-Motoren).

  15. Tropenaquariumim Tierpark Hagenbeck • Fahrstuhl Der Neubau des Troparium hat ca. 22.000.000 € gekostet. Das Gebäude ist sehr gut auf Menschen mit Handicap eingerichtet. Es ist komplett Rollstuhlbefahrbar, hat interaktive Einrichtungen zum Ansehen, hören, riechen und fühlen und alles in passender, da kindgerechter, Höhe.

  16. Tropenaquariumim Tierpark Hagenbeck • Interaktive Einrichtung >Tiergeräusche • Im Hintergrund das Krokodilbecken Die Geländer sind so gearbeitet, das man/frau durch sie hindurchsehen kann. Es gibt mehrere, gut beschilderte, Aufzüge. Alle Rampen in und vor dem Gebäude haben Steigungen von einheitlich 6% und sind gut befahrbar.

  17. Mechanische Rollstühle sind als Leihgeräte in ausreichender Menge vorhanden. Alles ist gut beschildert. Die Tafeln mit Erklärungen sind in gut erkennbarer Höhe angebracht. Alles bewegt sich und um einen herum ist das blühende Leben.

  18. Frei fliegende Vögel sämtlicher Kontinente, Flughunde und anderes Getier huscht frei um die Menschen herum. Man wird in Flora und Fauna integriert. Es herrscht eine riesige Artenvielfalt. Über die Zooschule werden Führungen angeboten.

  19. Speziell für Blinde, die Ihren Tierpark erfühlen können, unter der Anleitung hervorragend geschulten Personals. Für Hörbehinderte stehen Spezial Hörgeräte Führungen (interaktiv) auf dem Programm. Im Aquariumsbereich stehen große, eiförmige, Sessel mit „Geschichten zum Meer“ zur Verfügung, die zum Verweilen einladen.

  20. Das Restaurant, die Eventräume und spezielle Lokationen innerhalb des Gebäudes können gemietet werden. Angebote vom Kindergeburtstag mit 6 Kindern bis zu Hochzeiten mit 2000 Personen.

  21. Die Veranstaltungen gehen meist bis 2-3 Uhr morgens, wobei der Rundgang jedoch um 21 Uhr, mit Rücksicht auf die Tiere, geschlossen wird. Das Gebäude hat eine Grundfläche von 8000qm und erstreckt sich über drei Etagen.

  22. Für Behindertengerechtigkeit und deren Umsetzung verdient Hagenbeck die Höchstnoten!

  23. Als drittes Standbein eröffnete, nach Tierpark und Troparium, 2009, in Anbetracht der 1.500.000 Besucher per anno, das im Kolonialstil als Themenhotel erbauteLindner Park HotelHagenbeck

  24. Lindner Park HotelHagenbeck • Das Hotel

  25. Lindner Park HotelHagenbeck Lageplan • Hagenbeckstraße 150D-22527 HamburgDeutschland • Telefon: +49 40 800808-100Telefax: +49 40 800808-188E-Mail: info.hagenbeck@lindner.de

  26. Behindertengerechtigkeit (Rollstühle)Für Behinderte stehen in ausreichender Menge speziell eingerichtete Zimmer zur Verfügung, die über großzügig dimensionierte Aufzüge gut erreichbar und befahrbar sind.Leider ist der Wellnesbereich (5. Etage)nicht befahrbar.

  27. Direkt an Hamburgs berühmtem Tierpark und Tropen-Aquarium Hagenbeck, der grünen Oase Hamburgs zwischen Stadtzentrum und Flughafen, liegt das weltweit erste Tierpark-Themenhotel, das Lindner Park-Hotel Hagenbeck.

  28. Umgeben von beeindruckender kolonial-exotischer Architektur begeben sich Tagungs-, Geschäfts- und Urlaubsreisende, die das Ausgefallene suchen und den First-Class-Service eines exklusiven Businesshotels zu schätzen wissen, auf eine fantastische und authentische Expedition durch ferne Kontinente und erleben Natur und Technik in perfekter Harmonie.

  29. Die einzigartigen Perspektiven im Hotel und Hagenbecks unverwechselbare Mischung aus Tieren, Park und Kultur machen das Lindner Park-Hotel Hagenbeck zum unvergesslichen ganzjährigen Reiseabenteuer und zum einmaligen Veranstaltungsort für jeden Anlass.

  30. Freizeit & Wellness imLindner Park Hotel Willkommen in der Arktis! Der Lindner fit & well - Bereich befindet sich im 5. Stockwerk, der Fitnessbereich im markanten Turm mit Blick über Hamburg. Hier begeben Sie sich in die Arktis ohne frieren zu müssen!

  31. Es wartet ein professioneller Fitnessraum mit modernsten Geräten (Kardio, Ausdauer und Kraft), der Saunabereich mit Dampfbad sowie ein Ruhebereich auf Sie. Das alles mit Lichtern, Stimmungen und Elementen der Arktis.

  32. Und was fällt Ihnen eigentlich zuerst ein, wenn Sie an Hamburg denken?

  33. Wahrscheinlich die wunderbare Lage an Elbe und Alster, das bunte Treiben im Vergnügungsviertel St. Pauli, unvergessliche Musical- und Theaterabende auf den großen und kleinen Bühnen der Stadt, der Michel, der lebendige Hafen und natürlich der berühmte Tierpark und das Tropenaquarium Hagenbeck.

  34. Das 1.200 Jahre alte Hamburg wird von Szenegängern und Kulturinteressierten gleichermaßen geschätzt. Denn zwischen traditionsreichen Kontorhäusern und renommierten Theatern stoßen stets auch die neuesten Trends in der Hansestadt auf Anklang. Hamburg steht allen Einflüssen sehr offen gegenüber.

  35. Kein Wunder, denn Deutschlands zweitgrößte Stadt (1,8 Millionen Einwohner) bietet beste Lebensqualität und internationales Flair. Das ist auch im Lindner Park Hotel hervorragend umgesetzt worden.

  36. Lindner Park HotelHagenbeck • Rezeption

  37. Lindner Park HotelHagenbeck • Lobby

  38. Lindner Park HotelHagenbeck • Afrikazimmer (Themenzimmer)

  39. Lindner Park HotelHagenbeck • Eine der Bars

  40. Das neue Eismeer • Panoramabild der neuen Webseite • Die Neueröffnung dieses Parkbereiches ist für das Frühjahr 2011 geplant.Der Abriss der alten Anlage erfolgte 2009.

  41. Das neue Eismeer Das historische Eismeer hat eine lange Geschichte: Mit der Tierparkeröffnung 1907 weihte der Gründer Carl Hagenbeck die Anlage ein und präsentierte damals weltweit erstmalig eine arktische Landschaft mit Tieren, die nur durch einen Graben von den Besuchern getrennt waren. Später war im Eismeer das berühmte Walross Antje zu Hause und bis vor Kurzem bewohnten Seebären, Mähnenrobben, Humboldt-Pinguine und Eisbärin Fanny die Felsen.

  42. Doch nach über hundert Jahren war das unverwechselbare Panorama baufällig geworden und es bestand dringend Handlungsbedarf. Der Abriss des alten Eismeer-Panoramas begann im Frühjahr 2009. Hagenbeck errichtet derzeit an gleicher Stelle eine moderne Eiswelt. Frühjahr 2011 ist der angestrebte Zeitraum für die Eröffnung.

  43. Die Geschichte des Eismeer-Panoramas ist lang und bewegt. Tierpark-Gründer Carl Hagenbeck weihte die Anlage vor mehr als 100 Jahren ein und präsentierte das damalige Nordland-Panorama als eine arktische, fjordähnliche Landschaft – nur durch einen Graben von den Besuchern getrennt. Darin lebten Seelöwen, Robben und Eisbären, im Hintergrund tummelten sich Rentiere.

  44. Nur zwei Jahre nach der Eröffnung erweiterte Hagenbeck die Anlage um einen südpolaren Landschaftsteil. Dort zogen verschiedene Arten von Pinguinen und sogar stattliche See-Elefanten (siehe Bild vorne) ein. Schon Kaiser Wilhelm II begeisterte sich für die Polarlandschaft.

  45. Während des Zweiten Weltkriegs trug das Eismeer-Panorama schwere Schäden davon. Hagenbeck hat es später in Teilen wieder hergestellt. Im Lauf der Jahrzehnte nagte jedoch der Zahn der Zeit an den Kunstfelsen, es bildeten sich tiefe Risse und im Innern bröckelte der Putz großflächig von Decken und Wänden. An der Rückseite lag an vielen Stellen bereits der stützende Stahl frei und rostete.

  46. Dieser hatte bereits in der Vergangenheit die ursprüngliche Holzkonstruktion ersetzt. Die statische Sicherheit des Bauwerks war gefährdet, und damit auch die Gesundheit von Tieren und Pflegern.

  47. Kleinere Schönheitsreparaturen reichten nun nicht mehr aus. Hagenbeck war gezwungen, die marode, baufällige historische Anlage abzureißen und sie möglichst bald unter Berücksichtigung der Auflagen des Denkmalschutzes und nach modernsten Gesichtspunkten neu zu errichten.

  48. Das neue Eismeer Plan der neuen Anlage

  49. Das neue EismeerPanoramabild der neuen Webseite Tunnelplanung in der Anlage

  50. Das neue Eismeer Schon im Herbst 2008 begannen die Vorarbeiten für das neue Eismeer. Die Bewohner mussten aus der alten, baufälligen Felsenlandschaft ausziehen.