zeitgem sser mathematik unterricht mit dem mathbu ch n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Zeitgemässer Mathematik-unterricht mit dem mathbu.ch PowerPoint Presentation
Download Presentation
Zeitgemässer Mathematik-unterricht mit dem mathbu.ch

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 21

Zeitgemässer Mathematik-unterricht mit dem mathbu.ch - PowerPoint PPT Presentation


  • 132 Views
  • Uploaded on

Zeitgemässer Mathematik-unterricht mit dem mathbu.ch. Ich kenne Leute, die behaupten, von Mathematik nichts zu verstehen. Dann bezahlen sie mit lauter Ein- und Zweifrankenmünzen den Betrag von 7 Franken. Dabei entgeht ihnen, dass sie gerade eine Lösung der Gleichung x + 2y = 7 gefunden haben.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Zeitgemässer Mathematik-unterricht mit dem mathbu.ch' - frasier


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide2

Ich kenne Leute, die behaupten, von Mathematik nichts zu verstehen. Dann bezahlen sie mit lauter Ein- und Zweifrankenmünzen den Betrag von 7 Franken. Dabei entgeht ihnen, dass sie gerade eine Lösung der Gleichung x + 2y = 7 gefunden haben.

Zitat aus Lernumgebungen mathbu.ch 8, Seite 3

inhalt der pr sentation
Inhalt der Präsentation
  • Anforderungsprofil für Schulabgängerinnen und Schulabgänger
  • Anforderungen an einen zeitgemässen Unterricht
  • Wie lernen wir?
  • Konsequenzen für den Mathematikunterricht
  • Zielsetzungen des Mathematikunterrichts
  • Mathematikunterricht in der Schule früher und heute
  • mathbu.ch
anforderungsprofil f r schul abg ngerinnen und abg nger
Anforderungsprofil für Schul-abgängerinnen und -abgänger
  • problemlösungsfähig
  • flexibel
  • verfügen über aktivesWissen
  • selbstständig
  • teamfähig
  • kommunikativ
  • ausdauernd
anforderungen an einen zeitgem ssen unterricht
Anforderungen an einen zeitgemässen Unterricht
  • Unterricht steht vermehrt im internationalen Vergleich, zum Beispiel durch die Schulleistungsuntersuchung PISA. Das hat Konsequenzen für das Bildungswesen.
  • Was PISA verlangt, ist wichtig für Alltag und Beruf.
wie lernen wir
Wie lernen wir?

Individuell

  • Lernende konstruieren sich ihre «Wissenswelt» selber, deshalb ist individuelles Lernen wichtig.
wie lernen wir1
Wie lernen wir?

Aktiv-entdeckend

Der Stoff wird erst durch eigenes, aktiv-entdeckendes Tun und Erfahren wirksam gelernt.

Nur so wird der Stoff verstanden und es entsteht nachhaltiges Wissen.

wie lernen wir2
Wie lernen wir?

Im Gespräch mit anderen

  • Der Austausch in der Gruppe fördert das Lernen.
  • Durch Austauschen und Vergleichen von Lösungs-wegen und Erkenntnissen wird das persönliche Wissen objektiviert.
wie lernen wir3
Wie lernen wir?

Durch Fehler

  • Bei der individuellen, aktiv-entdeckenden Arbeitsweise entstehen Abweichungen, auch Fehler genannt.
  • Abweichungen sind nicht einfach falsch, sondern sie sind Anlass zu weiteren Überlegungen.
  • Durch diese Sichtweise entsteht eine neue Fehlerkultur.
umgang mit fehlern
Umgang mit Fehlern

Durch Fehler wird man klug?

5a · 5a = 10a² (f)

Falsch!

Schwächenorientierte Beurteilung:

  • Das Resultat ist falsch.
  • Die Schülerin, der Schüler verwechselt Operationen.
umgang mit fehlern1
Umgang mit Fehlern

Durch Fehler wird man klug!

5a · 5a = 10a² (f)

Nachfragen und anregen: Wie viel gibt die Rechnung, wenn a=3? Zeichne die Rechnung.

Stärkenorientierte Beurteilung:

  • Fehleranalyse: Schülerin, Schüler verwechselt Addition und Multiplikation.
  • Beratung: Welches Vorwissen muss für die Fehlerbehebung aktiviert werden?
neues lern und lehrverhalten
Neues Lern- und Lehrverhalten

Für Schülerinnen und Schüler gilt:

reflektieren statt nachmachen

Für Lehrpersonen gilt:

moderieren statt instruieren

Für Eltern gilt:

nachfragen statt vormachen

konsequenzen f r den mathematikunterricht
Konsequenzen für denMathematikunterricht
  • Inhaltliche Anpassung, weil sich die Anforderungen an Schulabgänger und Schulabgängerinnen verändert haben.
  • Anpassung der Unterrichtsformen durch die neuen Erkenntnisse der Lernforschung.

Das Konzept und der Aufbau des mathbu.ch ermöglichen einen zeitgemässen und nachhaltigen Unterricht.

zielsetzungen des mathematik unterrichts
Zielsetzungen des Mathematik-unterrichts

Schulabgängerinnen und Schulabgänger sind in der Lage,

  • einfache Rechnungen im Kopf auszuführen,
  • Rechenvorgänge abzuschätzen,
  • mit Hilfe von Überschlagsrechnungen rasch zu entscheiden,
  • komplizierte Berechnungen mit dem Taschenrechner oder Computer zu bewältigen.
zielsetzungen des mathematik unterrichts1
Zielsetzungen des Mathematik-unterrichts

Schulabgängerinnen und Schulabgänger sind in der Lage,

  • Probleme mit mathematischen Modellen und Hilfsmitteln (z. B. Tabellenkalkulation) zu lösen,
  • Zusammenhänge nachzuvollziehen und kritisch zu hinterfragen (z. B. Gesellschaft, Klima),
  • sich neue mathematische Inhalte und Methoden und das Beherrschen von Hilfsmitteln anzueignen.
mathematikunterricht fr her
Mathematikunterricht früher
  • Lernen als Abfüllen und Abbilden
  • Gleiche Anforde-rungen für alle Lernenden
  • Drill ohne Verständnis
mathematikunterricht heute
Mathematikunterricht heute
  • Lernen als Konstruieren
  • Lernende werden unterschiedlich gefordert und gefördert
  • Automatisieren erst dann, wenn die Vor-stellungen aufgebaut sind
mathbu ch
mathbu.ch

Das mathbu.ch bietet:

  • Einbindung des Stoffes in Alltagssituationen
  • Vernetzung verschiedener Teilgebiete
  • individuelles und aktiv-entdeckendes Lernen
  • dialogisches Lernen
  • die Möglichkeit, einen neuen Umgang mit Fehlern zu lernen
mathbu ch1
mathbu.ch

Mit dem mathbu.ch lernen die Jugendlichen:

  • im Kopf zu rechnen
  • zu schätzen und zu überschlagen
  • sich das Beherrschen von Hilfsmitteln anzueignen und diese gezielt einzusetzen
  • Zusammenhänge zu erkennen
  • Probleme (gemeinsam) zu lösen
einsatzgebiete des mathbu ch
Einsatzgebiete des mathbu.ch

Seit Januar 2010 ist das mathbu.ch 7 unter dem Titel «Das Mathematikbuch» auch in Deutschland erhältlich.