metrik n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Metrik PowerPoint Presentation
Download Presentation
Metrik

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 15

Metrik - PowerPoint PPT Presentation


  • 117 Views
  • Uploaded on

Metrik . Die Metrik (von griech . Metron =Maß) ist die Lehre von der Gliederung des Verses (allgemeiner, von der Dichtkunst) . Silbenzählung . Unbetontes 'e' wird gezählt - im Wortinneren und im Wortauslaut , wenn es zwischen Konsonanten steht; seul e ment , t e nir , l e travail

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Metrik' - deron


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
metrik
Metrik

Die Metrik (von griech. Metron=Maß) ist die Lehre von der Gliederung des Verses (allgemeiner, von der Dichtkunst)

silbenz hlung
Silbenzählung

Unbetontes 'e' wird gezählt

- im Wortinneren und im Wortauslaut, wenn es zwischen Konsonanten steht; seulement, tenir, letravail

- wenn es von mehr als zwei Konsonanten umgeben ist; entretien

silbenz hlung1
Silbenzählung

Unbetontes 'e' wird nicht gezählt (in diesen Fällen wird das unbetonte 'e' elidiert, d.h. ausgestoßen):

- zwischen Konsonant und Vokal oder zwischen zwei Vokalen, wobei nicht aspiriertes 'h' (wie in „helas") wie ein Vokal behandelt wird; pos(e) avec, scarabé(e) or vivant

- bei weiblicher Zäsur (unbetones'e' vor der Zäsur)

- bei weiblichem Reim (Silbe mit unbetontem 'e' nach der Tonsilbe am Versende); fromag(e): langag(e)

slide4
Reim
  • Als Reim bezeichnet man den Gleichklang zweier Wortschlüsse in Tonvokal und darauf folgenden Lauten
  • Unter Assonanz versteht man den Gleichklang nur der Tonvokale am Versende
reimgeschlecht
Reimgeschlecht

Männlicher Reim (Tonvokal oder Konsonant ohne unbetontes ‚e‘

Weiblicher Reim (Tonsilbe + unbetontes ‚e‘)

Alternance des rimes(regelmäßige Abwechslung)

reimfolge
Reimfolge

aaaa... rimecontinue (fortgesetzter Reim)

aabbccdd... rimesplates(jumelles) (Paarreim)

abba, cddc... rimesembrassées (umschließender Reim)

abab, cdcd… rimescroisées (Kreuzreim)

strophenformen
Strophenformen

Strophe de :

2 versdistique (Zweizeiler) auch couplet

3 verstercet (Dreizeiler)

4 versquatrain (Vierzeiler)

5 versquintil (Fünfzeiler)

6 verssixain (Sechszeiler)

7 versseptain (Siebenzeiler)

Usw.

vers und reim
Vers und Reim

Enjambement

Isometrisch vs. Heterometrisch

Poèmes à forme fixe (Sonett, Ballade, Ode …)

Versarten (octosyllabe, décasyllabe, alexandrin)

Kalligramme (Bildgedicht)

lyrikinterpretation analysetechnik 1 gebundene rede
Lyrikinterpretation / Analysetechnik1.)gebundene Rede

Gegenstand der Analyse

Zentrale Frage der Analyse

Welches Verhältnis besteht zwischen der äußeren (metrischen und lautlichen) Form und dem Inhalt eines Gedichtes? (Übereinstimmung oder Kontrast)

• metrische Gliederung:

- Einteilung in Verse und Strophen

- Bestimmung der Versarten und Strophenformen

• lautliche Gestaltung:

- Assonanzen und Reim

- Bestimmung der Anordnung und des Umfangs der lautlichen Übereinstimmung

• Vers und Satzbau:

- das Verhältnis zwischen syntaktischer Einheit und Einheit des Verses

lyrikinterpretation analysetechnik 2 gestaltungsmittel
Lyrikinterpretation / Analysetechnik2.) Gestaltungsmittel

Gegenstand der Analyse

Zentrale Frage der Analyse

Wie ist das Gedicht sprachlich verfaßt, welche Abweichungen von sprachlichen Normen können ermit­telt werden, und welche Bedeutung bzw. Funktion hat die ermittelte sprachliche Gestaltung?

  • rhetorische Stilmittel (Figuren und Tropen):
  • bildliche Ausdrucksweisen, auffällige Wiederholungen, Auslassungen, Umstellungen usw.
  • grammatikalische und syntaktische Besonderheiten (z.B. Ausdruckswert der Tempora, Aussageform der Sätze)
gliederung des ornatus redeschmuck
Gliederung des Ornatus (Redeschmuck)

Klangfiguren Positionsfiguren

Wortfiguren Wiederholungsfiguren

Satzfiguren Quantitätsfiguren

Gedankenfiguren Appellfiguren

------------------------------------------------------------

allgemein (Nach Klinkert)

tropus tropen
Tropus / Tropen

Bedeutungsverändernder Gebrauch von Wörtern oder Redewendungen;

Uneigentliche / ungewöhnliche Rede

z.B. Metapher: verkürzter Vergleich, ein Wort wird durch einen Ausdruck aus einem anderen Bereich ersetzt (Vergleichsmoment)

Fuß des Berges; boireunverre (Metonymie)

anapher
Anapher

Wiederholung eines Wortes am (Vers-)Anfang aufeinander folgender Satzteile

Wiederholungsfigur

Klangfigur

Positionsfigur

chiasmus
Chiasmus

Anordnung von sich gedanklich entsprechenden Wörtern in Kreuzform / Kreuzstellung

Wort-/syntaktische Figur (Positionsfigur)