Download
aufbau des studiums n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Aufbau des Studiums PowerPoint Presentation
Download Presentation
Aufbau des Studiums

Aufbau des Studiums

116 Views Download Presentation
Download Presentation

Aufbau des Studiums

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Aufbau des Studiums Wie studiere ich Allgemeinen Maschinenbau? 1.- 4. Semester Grundstudium (Vordiplom) Hauptstudium (180 LP) Pflichtfächer (30 LP) Wahlpflichtfä-cher (50 LP) Wahlfächer (20 LP) Studienleis- tungen (50 LP) 5. - 9. Semester 1h VL = 2,5 LP 1h VL = 2 oder 2,5 LP Diplomarbeit (30 LP) 10. Semester

  2. Allgemeiner Maschinenbau - Pflichtfächer Allgemeiner Maschinenbau - Pflichtfächer Hauptstudium Pflichtfächer (30 LP) 5. - 6. Semester Regelungstechnik 5 LP Grundlagen der Produktentwicklung und Konstruktion 5 LP Fertigungstechnik 5 LP Mechanisches Verhalten von Werkstoffen 5 LP Modellierung mechatronischer Systeme 5 LP Höhere Festigkeitslehre 5 LP

  3. Allgemeiner Maschinenbau - Wahlpflichtfächer Allgemeiner Maschinenbau -Wahlpflichtfächer Hauptstudium Wahlpflichtfächer (50 LP) - Schwerpunkte Werkstoffe und Oberflächentechnik Strömungsmechanik und Thermodynamik Automatisierung und Technische Kinematik Ingenieurwiss. Methoden Systemdynamik Festigkeit Konstruktion 6. - 9. Semester Aus einem Schwerpunkt: 20-30 LP Aus drei Schwerpunkten: min. 5 LP Bis zu 10 LP aus dem gesamten Pflicht- und Wahlpflichtbereich des Maschinenbaus

  4. Wahlfächer Wahlfächer Hauptstudium Wahlfächer (20 LP) 6. - 9. Semester • Fächerangebot der TU Braunschweig • Sprachen • Betriebswirtschaftslehre • Arbeitswissenschaften • ... • 8 LP „nichttechnische Fächer“ (Liste in der Fakultät) • Fächer aus Wahlpflichtkatalog: 2,5LP/ h VL, sonst 2LP/h VL

  5. Studienleistungen Studienleistungen Hauptstudium Studienleistungen (50 LP) 6. - 9. Semester Zwei Fachlabore, 4 SWS nach Prüfungsordnung 8 LP Eine große Studienarbeit (6 Monate) / zwei kleine Studienarbeiten (3 Monate) 24 LP Seminarvortrag 3 LP 13 Wochen Betriebspraktikum 15 LP 10. Semester Diplomarbeit (30 LP / 6 Monate)

  6. Studienleistungen Fächerauswahl - Beispiel Hauptinteresse: Werkstoffkunde und Kfz-Technik • Wahlpflichtbereich (50 LP) • Schwerpunkt Werkstoffe: • Technische Schadensfälle (5) • Leichtbau- und Hochtemperaturwerkstoffe (5) • Polymerwerkstoffe (2,5) • Keramische Werkstoffe (2,5) • Funktionswerkstoffe (5) • Schwerpunkt Strömungsmechanik • Kraftfahrzeugaerodynamik (5) • Fahrzeugklimatisierung (5) • Schwerpunkt Konstruktion • Rechnerunterstütztes Konstruieren (5) • Schwerpunkt Ing. Methoden • Finite-Element-Methoden I (5) • Andere Vertiefungsrichtungen • Fahrzeugtechnik I (5) • Fahrzeugkonstruktion (5) • Wahlfachbereich (20LP) • Fahrzeugtechnik 2 (5) • Antriebstechnik (5) • Ergonomie (4) • Einführung in die BWL (4) • Business English (2)

  7. Wirtschaftsingenieure – Vertiefung AMB Wirtschaftsingenieurwesen Hauptstudium - Ingenieurwissenschaften Pflichtfächer (15 LP): Regelungstechnik I 5 LP Grundlagen der Produktentwicklung und Konstruktion 5 LP Fertigungstechnik 5 LP 5. - 9. Semester Wahlpflichtfächer (35 LP) Schwerpunkte Werkstoffe und Oberflächentechnik Strömungsmechanik und Thermodynamik Automatisierung und Technische Kinematik Ingenieurwiss. Methoden Systemdynamik Festigkeit Konstruktion Zusätzliche Wahlmöglichkeiten im Bereich Wahlpflichtfächer II und III (insges. 17LP)

  8. Formales Formales zum Studium Im 5. Semester: Studienberatungsschein Im 6. Semester: Abgabe des Studienplans in Absprache mit dem Studienberater In jedem Semester: Prüfungsplan abgeben Termine beachten! Änderungen im Wahlpflichtbereich und Fachlaboren müssen gemeldet werden! Änderungen im Wahlfachbereich sind frei Studienarbeit: Im betreuenden Institut anmelden (auch bei externen Arbeiten) Diplomarbeit: In der Fakultät anmelden In Zweifelsfällen: Geschäftsstelle der Fakultät befragen

  9. Auslandsstudium Auslandsstudium Sinnvolle Ergänzung des Studiums 50% der Studienleistungen dürfen im Ausland erbracht werden Informationen im Studienplan, auf der Homepage der Fakultät Vorher Vorlesungen, Fachlabore etc.: Austauschplan erstellen, genehmigen lassen Studien- oder Diplomarbeit: Betreuer in BS suchen (Mindestens eine Arbeit in BS!), Antrag in Geschäftsstelle stellen Hinterher Aktuellen Austauschplan genehmigen lassen, in Fakultät abgeben (Frist beachten!)