ONLINE MARKETING - PowerPoint PPT Presentation

slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
ONLINE MARKETING PowerPoint Presentation
Download Presentation
ONLINE MARKETING

play fullscreen
1 / 49
ONLINE MARKETING
620 Views
Download Presentation
mariam-david
Download Presentation

ONLINE MARKETING

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. ONLINE MARKETING Jetzt lesen!

  2. NIE WAR ES EINFACHER, DIE RICHTIGEN MENSCHEN ZU ERREICHEN. Klicke hier!

  3. AGENDA • Warum Online Marketing? • Kostenpflichtiges Online Marketing • „Kostenloses“ Online Marketing

  4. 1. Warum Online Marketing? A Warum? - Vorteile gegenüber Klassischem Marketing. B Die richtige Zielgruppe? C Was will ich erreichen?

  5. 1. Warum Online Marketing? • Ressourcenschonend & Effizient (vgl. eMails gegen Briefe) • Optimales Targeting möglich

  6. WAS WILL ICH ERREICHEN ? • Kontakt zu Spendern/ Mitgliedern aufrechterhalten • Neue Spender/Mitglieder werben • Inhalte/Kampagnen verbreiten

  7. IST ONLINE DAS RICHTIGE FUER MICH? Welche Medien nutzt meine Zielgruppe?> Jugendliche 16-22 Jahre – durchschnittlich 4 Std. pro Tag online* > Rentner ab 65 Jahre – Internetnutzung bei 23%** Quellen: *IfD Allensbach 2008, statista.org**AFP (AFP - Agence France-Presse GmbH) von 2005

  8. KOSTENPFLICHTIGES ONLINE MARKETING • A Uebersicht Maßnahmen • B Traffic Qualitaet • C Kennzahlen zur Bewertung • D Werbliche Gestaltung • E Werbemails (nicht so gut*) • F Banner schalten • G Google/Yahoo * Persönliche Meinung von Richard.

  9. 2. KOSTENPFLICHTIGES ONLINE MARKETING • ÜBERSICHT MAßNAHMEN • Bannerkampagnen & Newsletter(über Volumen in TKP) • Suchmaschinen-Anzeigen (per Click)

  10. KOSTENPFLICHTIGES ONLINE MARKETING • A Uebersicht Maßnahmen • B Traffic Qualitaet • C Kennzahlen zur Bewertung • D Werbliche Gestaltung • E Werbemails (nicht so gut*) • F Banner schalten • G Google/Yahoo * Persönliche Meinung von Richard.

  11. 2. KOSTENPFLICHTIGES ONLINE MARKETING • TRAFFIC QUALITAET • Umso naeher an der Zielgruppe und je niedriger die Streuverluste, desto teurer die Werbeaktivitaet.

  12. KOSTENPFLICHTIGES ONLINE MARKETING • A Uebersicht Maßnahmen • B Traffic Qualitaet • C Kennzahlen zur Bewertung • D Werbliche Gestaltung • E Werbemails (nicht so gut*) • F Banner schalten • G Google/Yahoo * Persönliche Meinung von Richard.

  13. Kennzahlen – Bewertung des Traffics. Der Erfolg der Werbemaßnahme hängt vom Targeting ab. CTR – die Clickrate gibt das Verhältnis von Clicks durch Einblendungen an. KLICK/KONTAKTCVR/CR – die Conversionrate gibt das Verhältnis der Zielerreichungen von den Kontakten mit dem Ziel an. ZIEL/ZIELKONTAKT

  14. KOSTENPFLICHTIGES ONLINE MARKETING • A Uebersicht Maßnahmen • B Traffic Qualitaet • C Kennzahlen zur Bewertung • D Werbliche Gestaltung • E Werbemails (nicht so gut*) • F Banner schalten • G Google/Yahoo * Persönliche Meinung von Richard.

  15. Werbliche Gestaltung. • „Wording“ • Kurze, einfache Formulierungen. • Positive Worte der Aktion und der Aufforderung. • Spannung aufbauen! • > Beispiele nach dem Klick!

  16. Werbliche Gestaltung. Jetzt aktiv werden!

  17. Werbliche Gestaltung. Hier klicken.

  18. Werbliche Gestaltung. Hergehört!

  19. Werbliche Gestaltung. • Grafik • Kein Blinken, keine grellen Farben • Möglichst mit dem Umfeld harmonisierende Grafik • Text und Schlüsselbilder von oben links nach unten-rechts anordnen • Unten-rechts idealerweise Klickaufforderung oder Button weiter

  20. Werbliche Gestaltung. REISEN MEIER & CO KGSUPER BILLIGE REISEN NUR BEI UNS!!!!!!!!

  21. Werbliche Gestaltung. REISEN MEIER & CO KGSUPER BILLIGE REISEN NUR BEI UNS!!!!!!!!

  22. Werbliche Gestaltung. ISTANBUL AB NUR 99 EURO ! Jetzt Angebote finden

  23. Werbliche Gestaltung. ISTANBUL AB NUR 99 EURO ! Jetzt Angebote finden

  24. KOSTENPFLICHTIGES ONLINE MARKETING • A Uebersicht Maßnahmen • B Traffic Qualitaet • C Kennzahlen zur Bewertung • D Werbliche Gestaltung • E Werbemails (nicht so gut*) • F Banner schalten • G Google/Yahoo * Persönliche Meinung von Richard.

  25. Newsletter • eMails werden wegen Spam weniger beachtet (niedrige Öffnungsrate und Wahrnehmung) • Zielgruppe wird nicht erreicht: Targeting oft nicht möglich

  26. KOSTENPFLICHTIGES ONLINE MARKETING • A Uebersicht Maßnahmen • B Traffic Qualitaet • C Kennzahlen zur Bewertung • D Werbliche Gestaltung • E Werbemails (nicht so gut*) • F Banner schalten • G Google/Yahoo * Persönliche Meinung von Richard.

  27. Bannerkampagnen • Man zahlt im 1000er Kontakt-Takt • Genaues Targeting oft nicht möglich • „Bannerblindheit“ verhindert den intensiven Kontakt • > Kontext-sensitve Werbemittel in Inhalt & Form helfen Clickrate.

  28. KOSTENPFLICHTIGES ONLINE MARKETING • A Uebersicht Maßnahmen • B Traffic Qualitaet • C Kennzahlen zur Bewertung • D Werbliche Gestaltung • E Werbemails (nicht so gut*) • F Banner schalten • G Google/Yahoo * Persönliche Meinung von Richard.

  29. Google/Yahoo • Suchwörter bei Suchmaschinen „kaufen“ • Man zahlt pro Click auf Textanzeige zu dem gekauften Suchwort • Zum Klicken anregen und das Versprochene einhalten • >> Beispiel: Suchwort „Klingeltöne“ bei Google.

  30. Höchstes Gebot pro Klick und höchster Pagerank gewinnt.

  31. 3. „Kostenloses“ Online Marketing

  32. 3. „Kostenloses“ Online Marketing • ...ist nur kostenlos, da Kontakte nicht gekauft werden. • Es kostet aber zumindest Zeit oder Profis um die Menschen dennoch zu erreichen.

  33. 3. „Kostenloses“ Online Marketing • A SEO (Linktausch und Optimierung) • B PR (aufhaenger finden, publizieren) • C SMO (digg, yigg , social bookmarks) • D Blogs • E Dienstleister & Beratung Finden

  34. SEO Search Engine Optimization • Google ist in DE absolute no. 1 • Ihr Suchalgorythmus bewertet Seiten die besonders häufig und besonders relevant verlinkt sind am höchsten • Eine entsprechende Optimierung der Seite mit Konzentration der kritischen Suchwörter hilft

  35. SEO Wie bekomme ich relevante Links? • Inhalte zum kritischen Thema veröffentlichen und auf Links hoffen • Kritische Keywords bei Google eingeben, Betreiber der ersten Seiten kontaktieren und um Link fragen

  36. SEO Wie muß meine Seite aussehen? • Klar strukturiert und einzigartige Inhalte zum kritischen Thema • Keine Tricks versuchen und langfristig denken • Weitere Hinweise: • Einfach „suchmaschinenoptimierung“ bei Google suchen.

  37. 3. „Kostenloses“ Online Marketing • A SEO (Linktausch und Optimierung) • B PR • C SMO (digg, yigg , social bookmarks) • D Blogs • E Dienstleister & Beratung Finden

  38. PR • Aufhänger, aktuelle Themen in den Medien aufgreifen und Zusammen-hänge zu eigenen Inhalten aufdecken • PR Texte formulieren und mit kostenlosen PR Diensten* verbreiten • Diesen an Betreiber passender Seiten (siehe SEO) weiterleiten • * etwa http://www.openpr.de

  39. 3. „Kostenloses“ Online Marketing • A SEO (Linktausch und Optimierung) • B PR • C SMO (digg, yigg , social bookmarks) • D Blogs • E Dienstleister & Beratung Finden

  40. SMO Social Media Optimization • Mischung aus SEO und PR • = Verbreitung von wertvollen Inhalten in massenwirksamer Aufmachung zu kritischen Themen über social media Dienste wie... • Digg.com • Yigg.de • Und weitere.

  41. 3. „Kostenloses“ Online Marketing • A SEO (Linktausch und Optimiertung) • B PR • C SMO (digg, yigg , social bookmarks) • D Blogs • E Dienstleister & Beratung Finden

  42. Blogs • Technisch perfektes Werkzeug zum Verwalten eigener zeit-kritischer Inhalte. • Perfekte Grundlage für SEO und SMO durch ideale Vernetzungs-möglichkeiten ( RSS, Trackbacks etc.) • Die no.1 > www.wordpress.org

  43. 3. „Kostenloses“ Online Marketing • A SEO (Linktausch und Optimierung) • B PR • C SMO (digg, yigg , social bookmarks) • D Blogs • E Dienstleister & Beratung Finden

  44. 3. „Kostenloses“ Online Marketing • Alle diese Maßnahmen erfordern eine hohe Orientierung am Nutzer. • Sie erfordern neben viel Know-How aber auch technisches Verständnis und viel Zeit.

  45. 3. Dienstleister & Beratung finden. • Agenturen oft mit hochpreisigen Gesamtpaketen – daher vorher die wichtigsten Punkte individuell festlegen • Preise, Leistungen und Referenzen der Anbieter möglichst vergleichen • Anbieter finden? Im Umfeld erkundigen oder googlen...

  46. Nur zu!

  47. Antworten! Nur zu!

  48. Antworten! Nur zu!

  49. ONLINE MARKETING • Präsentation downloaden unter • www.africa-help.org • (morgen)