slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
ONLINE MARKETING PowerPoint Presentation
Download Presentation
ONLINE MARKETING

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 49

ONLINE MARKETING - PowerPoint PPT Presentation


  • 555 Views
  • Uploaded on

ONLINE MARKETING. Jetzt lesen!. NIE WAR ES EINFACHER, DIE RICHTIGEN MENSCHEN ZU ERREICHEN. Klicke hier!. AGENDA Warum Online Marketing? Kostenpflichtiges Online Marketing „Kostenloses“ Online Marketing. 1. Warum Online Marketing? A Warum? - Vorteile gegenüber Klassischem Marketing.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

ONLINE MARKETING


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Presentation Transcript
    1. ONLINE MARKETING Jetzt lesen!

    2. NIE WAR ES EINFACHER, DIE RICHTIGEN MENSCHEN ZU ERREICHEN. Klicke hier!

    3. AGENDA • Warum Online Marketing? • Kostenpflichtiges Online Marketing • „Kostenloses“ Online Marketing

    4. 1. Warum Online Marketing? A Warum? - Vorteile gegenüber Klassischem Marketing. B Die richtige Zielgruppe? C Was will ich erreichen?

    5. 1. Warum Online Marketing? • Ressourcenschonend & Effizient (vgl. eMails gegen Briefe) • Optimales Targeting möglich

    6. WAS WILL ICH ERREICHEN ? • Kontakt zu Spendern/ Mitgliedern aufrechterhalten • Neue Spender/Mitglieder werben • Inhalte/Kampagnen verbreiten

    7. IST ONLINE DAS RICHTIGE FUER MICH? Welche Medien nutzt meine Zielgruppe?> Jugendliche 16-22 Jahre – durchschnittlich 4 Std. pro Tag online* > Rentner ab 65 Jahre – Internetnutzung bei 23%** Quellen: *IfD Allensbach 2008, statista.org**AFP (AFP - Agence France-Presse GmbH) von 2005

    8. KOSTENPFLICHTIGES ONLINE MARKETING • A Uebersicht Maßnahmen • B Traffic Qualitaet • C Kennzahlen zur Bewertung • D Werbliche Gestaltung • E Werbemails (nicht so gut*) • F Banner schalten • G Google/Yahoo * Persönliche Meinung von Richard.

    9. 2. KOSTENPFLICHTIGES ONLINE MARKETING • ÜBERSICHT MAßNAHMEN • Bannerkampagnen & Newsletter(über Volumen in TKP) • Suchmaschinen-Anzeigen (per Click)

    10. KOSTENPFLICHTIGES ONLINE MARKETING • A Uebersicht Maßnahmen • B Traffic Qualitaet • C Kennzahlen zur Bewertung • D Werbliche Gestaltung • E Werbemails (nicht so gut*) • F Banner schalten • G Google/Yahoo * Persönliche Meinung von Richard.

    11. 2. KOSTENPFLICHTIGES ONLINE MARKETING • TRAFFIC QUALITAET • Umso naeher an der Zielgruppe und je niedriger die Streuverluste, desto teurer die Werbeaktivitaet.

    12. KOSTENPFLICHTIGES ONLINE MARKETING • A Uebersicht Maßnahmen • B Traffic Qualitaet • C Kennzahlen zur Bewertung • D Werbliche Gestaltung • E Werbemails (nicht so gut*) • F Banner schalten • G Google/Yahoo * Persönliche Meinung von Richard.

    13. Kennzahlen – Bewertung des Traffics. Der Erfolg der Werbemaßnahme hängt vom Targeting ab. CTR – die Clickrate gibt das Verhältnis von Clicks durch Einblendungen an. KLICK/KONTAKTCVR/CR – die Conversionrate gibt das Verhältnis der Zielerreichungen von den Kontakten mit dem Ziel an. ZIEL/ZIELKONTAKT

    14. KOSTENPFLICHTIGES ONLINE MARKETING • A Uebersicht Maßnahmen • B Traffic Qualitaet • C Kennzahlen zur Bewertung • D Werbliche Gestaltung • E Werbemails (nicht so gut*) • F Banner schalten • G Google/Yahoo * Persönliche Meinung von Richard.

    15. Werbliche Gestaltung. • „Wording“ • Kurze, einfache Formulierungen. • Positive Worte der Aktion und der Aufforderung. • Spannung aufbauen! • > Beispiele nach dem Klick!

    16. Werbliche Gestaltung. Jetzt aktiv werden!

    17. Werbliche Gestaltung. Hier klicken.

    18. Werbliche Gestaltung. Hergehört!

    19. Werbliche Gestaltung. • Grafik • Kein Blinken, keine grellen Farben • Möglichst mit dem Umfeld harmonisierende Grafik • Text und Schlüsselbilder von oben links nach unten-rechts anordnen • Unten-rechts idealerweise Klickaufforderung oder Button weiter

    20. Werbliche Gestaltung. REISEN MEIER & CO KGSUPER BILLIGE REISEN NUR BEI UNS!!!!!!!!

    21. Werbliche Gestaltung. REISEN MEIER & CO KGSUPER BILLIGE REISEN NUR BEI UNS!!!!!!!!

    22. Werbliche Gestaltung. ISTANBUL AB NUR 99 EURO ! Jetzt Angebote finden

    23. Werbliche Gestaltung. ISTANBUL AB NUR 99 EURO ! Jetzt Angebote finden

    24. KOSTENPFLICHTIGES ONLINE MARKETING • A Uebersicht Maßnahmen • B Traffic Qualitaet • C Kennzahlen zur Bewertung • D Werbliche Gestaltung • E Werbemails (nicht so gut*) • F Banner schalten • G Google/Yahoo * Persönliche Meinung von Richard.

    25. Newsletter • eMails werden wegen Spam weniger beachtet (niedrige Öffnungsrate und Wahrnehmung) • Zielgruppe wird nicht erreicht: Targeting oft nicht möglich

    26. KOSTENPFLICHTIGES ONLINE MARKETING • A Uebersicht Maßnahmen • B Traffic Qualitaet • C Kennzahlen zur Bewertung • D Werbliche Gestaltung • E Werbemails (nicht so gut*) • F Banner schalten • G Google/Yahoo * Persönliche Meinung von Richard.

    27. Bannerkampagnen • Man zahlt im 1000er Kontakt-Takt • Genaues Targeting oft nicht möglich • „Bannerblindheit“ verhindert den intensiven Kontakt • > Kontext-sensitve Werbemittel in Inhalt & Form helfen Clickrate.

    28. KOSTENPFLICHTIGES ONLINE MARKETING • A Uebersicht Maßnahmen • B Traffic Qualitaet • C Kennzahlen zur Bewertung • D Werbliche Gestaltung • E Werbemails (nicht so gut*) • F Banner schalten • G Google/Yahoo * Persönliche Meinung von Richard.

    29. Google/Yahoo • Suchwörter bei Suchmaschinen „kaufen“ • Man zahlt pro Click auf Textanzeige zu dem gekauften Suchwort • Zum Klicken anregen und das Versprochene einhalten • >> Beispiel: Suchwort „Klingeltöne“ bei Google.

    30. Höchstes Gebot pro Klick und höchster Pagerank gewinnt.

    31. 3. „Kostenloses“ Online Marketing

    32. 3. „Kostenloses“ Online Marketing • ...ist nur kostenlos, da Kontakte nicht gekauft werden. • Es kostet aber zumindest Zeit oder Profis um die Menschen dennoch zu erreichen.

    33. 3. „Kostenloses“ Online Marketing • A SEO (Linktausch und Optimierung) • B PR (aufhaenger finden, publizieren) • C SMO (digg, yigg , social bookmarks) • D Blogs • E Dienstleister & Beratung Finden

    34. SEO Search Engine Optimization • Google ist in DE absolute no. 1 • Ihr Suchalgorythmus bewertet Seiten die besonders häufig und besonders relevant verlinkt sind am höchsten • Eine entsprechende Optimierung der Seite mit Konzentration der kritischen Suchwörter hilft

    35. SEO Wie bekomme ich relevante Links? • Inhalte zum kritischen Thema veröffentlichen und auf Links hoffen • Kritische Keywords bei Google eingeben, Betreiber der ersten Seiten kontaktieren und um Link fragen

    36. SEO Wie muß meine Seite aussehen? • Klar strukturiert und einzigartige Inhalte zum kritischen Thema • Keine Tricks versuchen und langfristig denken • Weitere Hinweise: • Einfach „suchmaschinenoptimierung“ bei Google suchen.

    37. 3. „Kostenloses“ Online Marketing • A SEO (Linktausch und Optimierung) • B PR • C SMO (digg, yigg , social bookmarks) • D Blogs • E Dienstleister & Beratung Finden

    38. PR • Aufhänger, aktuelle Themen in den Medien aufgreifen und Zusammen-hänge zu eigenen Inhalten aufdecken • PR Texte formulieren und mit kostenlosen PR Diensten* verbreiten • Diesen an Betreiber passender Seiten (siehe SEO) weiterleiten • * etwa http://www.openpr.de

    39. 3. „Kostenloses“ Online Marketing • A SEO (Linktausch und Optimierung) • B PR • C SMO (digg, yigg , social bookmarks) • D Blogs • E Dienstleister & Beratung Finden

    40. SMO Social Media Optimization • Mischung aus SEO und PR • = Verbreitung von wertvollen Inhalten in massenwirksamer Aufmachung zu kritischen Themen über social media Dienste wie... • Digg.com • Yigg.de • Und weitere.

    41. 3. „Kostenloses“ Online Marketing • A SEO (Linktausch und Optimiertung) • B PR • C SMO (digg, yigg , social bookmarks) • D Blogs • E Dienstleister & Beratung Finden

    42. Blogs • Technisch perfektes Werkzeug zum Verwalten eigener zeit-kritischer Inhalte. • Perfekte Grundlage für SEO und SMO durch ideale Vernetzungs-möglichkeiten ( RSS, Trackbacks etc.) • Die no.1 > www.wordpress.org

    43. 3. „Kostenloses“ Online Marketing • A SEO (Linktausch und Optimierung) • B PR • C SMO (digg, yigg , social bookmarks) • D Blogs • E Dienstleister & Beratung Finden

    44. 3. „Kostenloses“ Online Marketing • Alle diese Maßnahmen erfordern eine hohe Orientierung am Nutzer. • Sie erfordern neben viel Know-How aber auch technisches Verständnis und viel Zeit.

    45. 3. Dienstleister & Beratung finden. • Agenturen oft mit hochpreisigen Gesamtpaketen – daher vorher die wichtigsten Punkte individuell festlegen • Preise, Leistungen und Referenzen der Anbieter möglichst vergleichen • Anbieter finden? Im Umfeld erkundigen oder googlen...

    46. Nur zu!

    47. Antworten! Nur zu!

    48. Antworten! Nur zu!

    49. ONLINE MARKETING • Präsentation downloaden unter • www.africa-help.org • (morgen)