elisabeth von th ringen n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Elisabeth von Thüringen PowerPoint Presentation
Download Presentation
Elisabeth von Thüringen

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 3

Elisabeth von Thüringen - PowerPoint PPT Presentation


  • 259 Views
  • Uploaded on

Elisabeth von Thüringen. * 1207 in Ungarn – + 1231 in Marburg „Patronin der Caritas“ Ihr Name bedeutet: „ Mein Gott ist die Fülle “ … und aus dieser „ Fülle der Liebe Gottes “ teilt sie aus…. „Ich habe es euch immer gesagt: Wir müssen die Menschen froh machen!“.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Elisabeth von Thüringen' - lane-gillespie


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
elisabeth von th ringen

Elisabeth von Thüringen

* 1207 in Ungarn –

+ 1231 in Marburg

„Patronin der Caritas“

Ihr Name bedeutet:

„Mein Gott ist die Fülle“

… und aus dieser „Fülle der Liebe Gottes“ teilt sie aus…

elisabeth

„Ich habe es euch immer gesagt:

Wir müssen die Menschen froh machen!“

dargestellt oft mit Krone, die sie vor Christus, dem Gekreuzigten niederlegt…

Elisabeth:

mit Brot, das sie an die Armen verteilt…

Früh verwitwet, verschenkt sie sich nun ganz den Armen in der Pflege der Kranken und Sterbenden

und stirbt wie sie in dem von ihr gestifteten Spital in Marburg.

und mit Rosen, dem Zeichen der Liebe…

wie elisabeth geh und verschenke dein herz

1. Wenn das Brot, das wir teilen als Rose blüht und das Wort, das wir sprechen, als Lied erklingt, …

dann hat Gott unter uns schon sein Haus gebaut, dann wohnt er schon in unserer Welt. Ja, dann schauen wir heut‘ schon sein Angesicht /: in der Liebe, die alles umfängt :/

2. Wenn das Leid jedes Armen uns Christus zeigt, und die Not, die wir lindern, zur Freude wir, …

3. Wenn die Hand, die wir halten, uns selber hält, und das Kleid, das wir schenken, auch uns bedeckt, …

4. Wenn der Trost, den wir geben, uns weiter trägt, und der Schmerz, den wir teilen, zur Hoffnung wird, …

5. Wenn das Leid, das wir tragen, den Weg uns weist, und der Tod, den wir sterben, vom Leben singt, …

Text: Claus-Peter März; Melodie: Kurt Grahl

…wie Elisabeth gehund verschenke dein Herz!

„Seid barmherzig

wie es auch euer Vater im Himmel ist!“

(Lk 6,36)