andere l nder andere sprichw rter l.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
ANDERE L ÄNDER … ANDERE SPRICHWÖRTER PowerPoint Presentation
Download Presentation
ANDERE L ÄNDER … ANDERE SPRICHWÖRTER

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 25

ANDERE L ÄNDER … ANDERE SPRICHWÖRTER - PowerPoint PPT Presentation


  • 151 Views
  • Uploaded on

ANDERE L ÄNDER … ANDERE SPRICHWÖRTER. Ein kleiner F ührer in die Welt der Sprichwörter und Redensarten. Pieter Bruegel der Ältere (1525-1569). Die niederl ändischen Sprichwörter (1559) Gem äldegalerie Berlin. 4 mit dem Kopf durch die Wand gehen 7 geduldig sein wie ein Lamm

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'ANDERE L ÄNDER … ANDERE SPRICHWÖRTER' - gloria


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
andere l nder andere sprichw rter

ANDERE LÄNDER …ANDERE SPRICHWÖRTER

Ein kleiner Führer in die Welt der Sprichwörter und Redensarten

pieter bruegel der ltere 1525 1569
Pieter Bruegel der Ältere(1525-1569)

Die niederländischen Sprichwörter (1559) Gemäldegalerie Berlin

slide3
4 mit dem Kopf durch die Wand gehen

7 geduldig sein wie ein Lamm

  • auf glühenden Kohlen sitzen
  • sein Geld zum Fenster hinauswerfen

Einige Beispiele:

eine alte tradition
Eine alte Tradition
  • Alle Sprachen der Welt besitzen Sprichwörter und Redensarten; es handelt sich dabei um eine wertvolle Quelle allgemeinen Kulturgutes.
  • Seine Wurzeln sind zunächst in der Antike und später in der Bibel zu finden. Schon Aristoteles schrieb:

“Das Sprichwort ist ein Rest der antiken Philosophie, das sich unter vielen Trümmern auf Grund seiner Kürze und Angemessenheit erhalten hat.”

symbole der interkulturalit t
Symbole der Interkulturalität
  • Mit Hilfe von Sprichwörtern verbreitet man Sprache und Kultur eines Volkes, ebenso wie Normen, Werte und Verhaltensregeln.
  • Sprichwörter sind ein wichtiger Teil von Interkulturalität, weil die Begegnung von Kulturen stets einen gemeinsamen anthropologischen Hintergrund hat, den sog.“common ground”.
einige eigenschaften von sprichw rtern

Indikativ Präsens

Poesie

Kürze

Metapher

Relativsatz

Lebendigkeit

Einige Eigenschaften von Sprichwörtern
definitionen
Definitionen
  • Sprichwort = Volksweisheit, die Normen und Ratschläge in kurzer, unveränderlicher Form wiedergibt z.B.:
  • Geteiltes Leid, ist halbes Leid.
  • Wo ein Wille, da auch ein Weg.
  • Redewendung = Verbindung von mehreren Wörtern in veränderlicher Form z.B.:
  • - etwas auf die lange Bank schieben
  • - in den Wind reden
slide8

Stereotypen vs. Redensarten

  • Stereotypen sind Begriffe, mit denen man Gefühle wie Sympathie und Antipathie ausdrücken will.
  • Sie sind nötig, weil sie der Vereinfachung dienen und sie sind daher auch nicht a priori zu verurteilen, aber man muss:
      • sich ihrer bewusst sein
      • sie als kleinen Teil einer viel komplexeren Realität betrachten
      • sie kennen und ihnen entgegenwirken
slide9

Stereotypen vs. Soziotyp

  • Der Begriff Stereotyp ist negativ besetzt, weil Sprichwörter sowie Witze meist unwillkürlich Gelächter auslösen, wie man an dem Beispiel “Heaven or Hell” erproben kann:

Heaven is where the police are British, the cooks French, the lovers Italian, and it is al organised by the Swiss.

Hell is where the cooks are British, the mechanics French, the lovers Swiss, the police German, and it is all organised by the Italians.

  • Anthropologen verwenden den Begriff Soziotyp, um möglichst viele Aspekte von Nationalstaaten zu beschreiben.
slide10

Italienische Redensarten an der Grenze zu Stereotypen

  • fare il portoghese

Dt.: ohne Eintrittskarte eintreten

  • pagare alla romana

Dt.: eine Geldausgabe auf alle gleich aufteilen

  • fare all’italiana

Dt.: etwas wenig konsequent und präzise machen

  • fare all’americana

Dt.: etwas in großem und kitschigem Stil machen

  • essere un genovese / scozzese

Dt.: geizig sein

slide11

Deutsche Redensarten an der Grenze zu Stereotypen

  • Leben wie Gott in Frankreich
  • jemandem spanisch vorkommen
  • das sind für mich spanische Dörfer
  • sich auf französisch empfehlen
  • Andere Länder, andere Sitten.
  • Da gehen die Uhren anders.
slide12

Französische Redensarten an der Grenze zu Stereotypen

  • bâtir des châteaux en Espagne

Dt.: Schlösser wie in Spanien bauen

  • parler anglais comme une vache espagnole

Dt.: englisch sprechen wie spanische Kühe

  • être auvergnat

Dt.:geizig sein wie Bewohner aus der Auvergne

  • saoul comme un polonais

Dt.:betrunken sein wie ein Pole

  • C’est Byzance !

Dt.: luxuriös wie Byzanz

slide13

Spanische Redensarten an der Grenze zu Stereotypen

  • hacerse el sueco

Dt.: den Dummen (= Schwede) spielen

  • ser mas rata que un catalan

Dt.: geiziger als ein Katalane sein

  • hablar chino

Dt.: chinesisch sprechen

  • fumar como un turco

Dt.: wie ein Türke rauchen

  • beber mas que un aleman

Dt.: mehr als ein Deutscher trinken

slide14

Lexikalische und semantische

Entsprechung bei Sprichwörtern

Die Entsprechung kann sein

lexikal oder semantisch

Im ersten Fall ist die Übersetzung wörtlich (oder sehr ähnlich), im zweiten Fall nur bedeutungsgleich, d.h. sie bewahrt die Herkunft, muss aber an das Verständnis der anderen Sprache und Kultur angeglichen werden.

slide25

Schlussfolgerungen

  • (Fremd) Sprache und folglich Kommunikation sind die wichtigsten Werkzeuge, um Informationen und Ideen weiterzugeben.
  • Sprache ermöglicht Zugang und Verständnis für eine fremde Kultur.
  • Sprichwörter gehören zu den Artefakten einer Kultur und helfen implizierte und explizierte Bedeutungen besser zu verstehen.