Gleiche Bedingungen
Download
1 / 16

Grundsätzlich: - PowerPoint PPT Presentation


  • 78 Views
  • Uploaded on

Gleiche Bedingungen für gleiche Bildung! Die AGFS begleitet die Umsetzung des Urteils vom 15.November 2013 mit der Aktion „Damit‘s bunt bleibt. „Ja“ zu freien Schulen!“ Für Gleichbehandlung, gerechte und auskömmliche Finanzierung freier Schulen im Freistaat Sachsen. Grundsätzlich:.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Grundsätzlich:' - clyde


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

Gleiche Bedingungen für gleiche Bildung!Die AGFS begleitet die Umsetzung des Urteils vom 15.November 2013 mit der Aktion „Damit‘s bunt bleibt. „Ja“ zu freien Schulen!“Für Gleichbehandlung, gerechte und auskömmliche Finanzierung freier Schulen im Freistaat Sachsen


Grunds tzlich
Grundsätzlich:

  • Aktionsmarke:

  • „Damit´s bunt bleibt. „Ja“ zu freien Schulen!“

    • Absenderorganisation:

  • AGFS

  • Ziel: kurzfristige Finanzierungsverbesserung ab 2014 – langfristige Sicherung Finanzierung freie Schulen im Doppelhaushalt 2015/2016

  • Module: sowohl vor Ort als auch landesweit


  • Module 1 6 vor ort
    Module 1-6 vor Ort:

    • Grundsätzliche Sensibilisierung

    • Schulbesuche von Mandatsträgern

    • Diskussionsforen

    • Abgeordnetenbesuche

    • Pressegespräche

    • Teilnahme an landesweiten, dezentralen Aktionstagen


    Module 1 10 landesweit
    Module 1-10 landesweit:

    • Infohomepage

    • Email-Newsletter

    • Interner Verteiler

    • Koordination für dezentrale Aktionstage

    • Einbeziehung Wirkungsmächtiger

    • Hintergrundgespräche Opposition/Presse

    • Wahlprüfsteine Landtagswahlen

    • Zentrale Diskussionsveranstaltung

    • Zentrale sachsenweite Demonstration

    • Gespräche mit Ministerium und Landespolitik


    Aktionen vor ort modul 1 2
    Aktionen vor Ort (Modul 1-2)

    • Grundsätzliche Sensibilisierung der Lehrerschaft, Eltern, ggf. Jugendlichen, Träger etc., d.h.

      • Argumentationen darlegen

      • Vor Ort Strategie besprechen

      • Einbindung in Gesamtaktion sichern

  • Schulbesuche von Mandatsträgern

  • Mandatsträger (Stadt, Land, Bund) in Schulen eingeladen

  • Ziel: Problembewusstsein auf allen Ebenen schaffen.


  • Aktionen vor ort modul 3 4
    Aktionen vor Ort (Modul 3-4)

    • Diskussionsforen mit Abgeordneten, Eltern, Jugendlichen etc. zum Thema (in Kooperation mit anderen freien Schulen) Achtung: professionelle Moderation einkaufen! z.B. Journalist der Lokalpresse

    • Abgeordnetenbesuche Sprechzeiten von Mandatsträgern nutzen und diese in ihren Büros besuchen (Gute Aufgabe für Eltern)


    Aktionen vor ort modul 5 6
    Aktionen vor Ort (Modul 5-6)

    • PressegesprächeLokalpresse nutzen für Geschichten aus der lokalen Schule; Achtung: Schulsituation schriftlich aufbereitet zur Verfügung stellen (incl. Forderungen) und Journalisten bei Gespräch mitgeben

    • Dezentrale Aktionstageregelmäßige Aktionstage sollen die Berichterstattung in der überregionalen Presse zum Ziel haben (und deutlich machen, dass abgestimmt agiert wird.)


    Aktionen modul 1 3 landesweit
    Aktionen (Modul 1-3) landesweit

    • Infohomepage mit Fakten, Argumenten, Terminen vor Ort und landesweit

    • Email-Newsletter Fakten, Reaktion auf aktuelle Meldungen, Terminen, Aktivitäten, Fotos von Vor Ort etc. (lokale und landesweite Kontakte)

    • sachsenweite Demonstration aller Schulen


    Aktionen landesweit modul 4 7
    Aktionen landesweit (Modul 4-7)

    • Einbeziehung Wirkungsmächtiger d.h. Bischöfe aus den Kirchen, bedeutende Eltern, etc.

    • Koordination dezentrale AktionstageAktionsform festlegen, Material erstellen, Presse landesweit; lokale Presse unterstützen

    • politische Hintergrundgespräche mit Vertretern Opposition, Koalition, Presse

    • Wahlprüfsteine für Landtagswahlen


    Aktionen landesweit modul 8 10
    Aktionen landesweit (Modul 8-10)

    • Interner Verteiler mit Argumentationshilfe für Akteure vor Ort

    • zentrale Diskussionsveranstaltung

    • Gespräche mit Ministerium und Landespolitik


    Zeitschiene 1
    Zeitschiene (1)

    • Vorbereitung Aktionen, Absprachen mit Schulen, Argumentationsmaterialien erstellen,...

    Ab jetzt


    Zeitschiene 2
    Zeitschiene (2)

    • Offizieller Aktionsauftakt mit Aktualisierung Homepage www.ja-zu-freien-Schulen.de

    • Pressemitteilung je Woche über die schlechte Situation an Schulen vor Ort

    • Schulbesuche Mandatsträger

    • Ein sachsenweiter Aktionstag z.B. der Nikolaustag

    • Mandatsträger zu Schulveranstaltungen in Weihnachtszeit einladen (z.B. mit Wunschzettelübergabe)

    November bis Dezember 2013


    Zeitschiene 3
    Zeitschiene (3)

    • Diskussionsforen vor Ort, Mandatsträgerbesuche in Schulen

    • zentraler sachsenweiter Aktionstag z.B. Frühlingsgrüße an die Ministerin auf Schulfotos, die den Sachkostenmangel unterstreichen etc.

    • Zentrale Diskussionsveranstaltung mit bildungspolitischen Sprechern

    Januar bis März 2014


    Zeitschiene 4
    Zeitschiene (4)

    • Diskussionsforen vor Ort intensivieren mit Fokus auf Landtagswahl

    • Landesweite Großdemonstration in Dresden

    • Ein sachsenweiter Aktionstag vor der Sommerpause z.B. „was freie Schulen der Politik mit in den Urlaubskoffer packen“

    • Eine zentrale Ferienaktion in Dresden

    • Voraussichtlich 31.August 2014 Landtagswahlen

    April bis August 2014


    Zeitschiene 5
    Zeitschiene (5)

    • Glückwunschschreiben im Namen der Kampagne an die gewählten MdLs mit Einladung zum Schulbesuch

    September bis November 2014


    Hinweis
    Hinweis

    • Um gute Geschichten und Bilder zu erzeugen, ist die Aktivität vor Ort zentral.

    • Die beschriebenen Aktivitäten werden durchgehend landesweite Hintergrundgespräche, Pressearbeit etc. flankiert.