auswirkungen der ig metall fusionen auf den sozialen dialog n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Auswirkungen der IG Metall-Fusionen auf den sozialen Dialog PowerPoint Presentation
Download Presentation
Auswirkungen der IG Metall-Fusionen auf den sozialen Dialog

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 14

Auswirkungen der IG Metall-Fusionen auf den sozialen Dialog - PowerPoint PPT Presentation


  • 118 Views
  • Uploaded on

FORMA-Projekt. Tagung 27.-28.10.2011 in Budapest. Auswirkungen der IG Metall-Fusionen auf den sozialen Dialog. Werner Neugebauer Beauftragter des Vorstands der IG Metall ehem. Bezirksleiter der IG Metall Bayern. FORMA-Projekt. Tagung 27.-28.10.2011 in Budapest.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Auswirkungen der IG Metall-Fusionen auf den sozialen Dialog' - brandon-nixon


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
auswirkungen der ig metall fusionen auf den sozialen dialog

FORMA-Projekt

Tagung 27.-28.10.2011 in Budapest

Auswirkungen der IG Metall-Fusionen auf den sozialen Dialog

Werner NeugebauerBeauftragter des Vorstandsder IG Metallehem. Bezirksleiter der IG Metall Bayern

forma projekt
FORMA-Projekt

Tagung 27.-28.10.2011 in Budapest

  • Seit der Industrialisierung permanenter Strukturwandel:
    • Abstieg von Industrien
    • Verlust ganzer Branchen
    • massive Veränderungen bei den Qualifikationen in den Berufen
    • massiver Aufbau neuer Industrien
    • neuer Branchen
    • neuer Berufe mit neuen Qualifikationen
forma projekt1
FORMA-Projekt

Tagung 27.-28.10.2011 in Budapest

  • Dies hat den Einfluss der Gewerkschaften immer wieder verändert
  • Große Gewerkschaften um 1900
    • Bergbau
    • Stahl
    • Textil
    • Landwirtschaft

waren 100 Jahre später aufgrund der Beschäftigtenentwicklung im sozialen Dialog nur noch „Restgröße“

forma projekt2
FORMA-Projekt

Tagung 27.-28.10.2011 in Budapest

forma projekt3
FORMA-Projekt

Tagung 27.-28.10.2011 in Budapest

forma projekt4
FORMA-Projekt

Tagung 27.-28.10.2011 in Budapest

  • In der Politik und bei den Unternehmen mit ihren Verbänden wird nur der wahrgenommen, der Macht, Kraft und Durchsetzungsfähigkeit hat.
  • Macht viele aktive Mitglieder, aktive Vertrauensleute und damit Einfluss in den Unternehmen durch Mitbestimmung und Beteiligung
  • Kraft und - Mobilisierung der MitgliederDurchsetzungs- - Einnahmen, Finanzielle Unabhängigkeit undfähigkeit einen ausreichenden Streikfond - Bereitschaft für Arbeitskämpfe und Präsenz auf den Straßen
forma projekt5
FORMA-Projekt

Tagung 27.-28.10.2011 in Budapest

  • weniger Mitglieder
    • heißt: weniger Finanzkraft
    • heißt: weniger Durchsetzungsvermögen
    • heißt: weniger Einfluss in den Betrieben, Politik und Gesellschaft
  • Das bedeutet:
    • Gerade noch akzeptiert zu werden – politisch und tarifpolitisch
    • evtl. weitere Mitgliederverluste
    • Wegfall der Betreuungsstrukturen durch weniger Finanzmittel
    • sich einen starken gewerkschaftlichen Partner zu suchen mit dem fusioniert werden kann
forma projekt6
FORMA-Projekt

Tagung 27.-28.10.2011 in Budapest

  • Gewerkschaft Textil-Bekleidung (GTB)
    • 1998 Vertrag mit der IG Metall
    • Mitglieder Textil-Bekleidung: 170.000
    • Mitglieder IG Metall 2.300.000
  • Gewerkschaft Holz-Kunststoff (GHK)
    • 2000 Vertrag mit der IG Metall
    • Mitglieder Holz-Kunststoff 180.000
    • Mitglieder IG Metall 2.400.000
  • Es bestand die Gefahr bei beiden Gewerkschaften (GTB und GHK) riesige räumliche Betreuungsstrukturen zu zuschneiden, so dass eine wirksame Vertretung kaum möglich gewesen wäre.
forma projekt7
FORMA-Projekt

Tagung 27.-28.10.2011 in Budapest

  • Die Mitgliederinteressen wurden von der Integration GTB- und GHK-Mitgliedern in Deutschland 165 mal und in Bayern 21 mal in den Regionalorganisationen (Verwaltungsstellen) vertreten
    • vor der Fusion – Textil/Bekleidung nur 11 mal in Bayern
    • vor der Fusion – Holz/Kunststoff nur 9 mal in Bayern
  • Wir haben weiterhin in den Kernbereichen Tarifbindung erhalten können
  • Bei ca. 9.000 Mitglieder in der Holz-Kunststoffbranche und bei ca. 9.000 Mitgliedern in der Textil-Bekleidungsbranche in Bayern wäre das nie möglich gewesen – weder politisch noch finanziell
forma projekt8
FORMA-Projekt

Tagung 27.-28.10.2011 in Budapest

  • Solche Prozesse und Entscheidungen sind schwer und fallen einem nicht leicht, …
  • … weil ein Stück Identität verloren geht.
  • … weil eine liebgewonnene Organisation hinterher nicht mehr das ist, was sie vorher war.
  • Um was geht es?

- Nicht um Nostalgie

- Es geht um unsere Mitglieder

forma projekt9
FORMA-Projekt

Tagung 27.-28.10.2011 in Budapest

  • Mitglieder erwarten:
  • gute Tarifverträge, die bekommt man, wenn man durchsetzungsfähig ist
  • kompetente Beratung und Hilfestellung bei Rechtsfragen
  • Unterstützung, Bildung, Qualifizierung von Vertrauensleuten, Betriebsräten für eine gute gewerkschaftliche Betriebspolitik
  • Einmischung, Durchsetzungsvermögen gegenüber den jeweiligen Regierungen bei wichtigen Fragen, die die arbeitenden Menschen tangieren
forma projekt10
FORMA-Projekt

Tagung 27.-28.10.2011 in Budapest

  • Fazit:Ich habe den Prozess fast über 4 Jahre in Bayern eingeleitet, begleitet und zu Ende gebracht. Es war beileibe nicht einfach.
  • Meine Zeugen sindVolker Seidel, ehem. Geschäftsführer Gewerkschaft Holz-Kunststoff mit ca. 3.000 GHK-Mitglieder heute Bevollmächtigter und Kassier der IG Metall Ostoberfranken mit ca. 13.000 MitgliederJürgen Wagner, ehem. Geschäftsführer bei Textil mit ca. 20.000 Mitglieder heute Bezirkssekretär, jahrelang für alle Branchen bei Textil- Bekleidung insbesondere Abschluss aller Tarifverträge dieser Branche in Bayern heute zuständig für Personalentwicklung, Geschäftspläne und Berater der 21 Verwaltungsstellen mit ca. 360.000 Mitglieder
forma projekt11
FORMA-Projekt

Tagung 27.-28.10.2011 in Budapest

  • Meine Aufgabe dieser gemeinsamen Tagung ist darzustellen, wie es in Bayern gelaufen ist. Das heißt aber nicht, dass man Prozesse so oder ähnlich machen muss.
  • Aus unserer Sicht mussten wir damals so handeln.
  • Jeder muss sich diese Frage stellen, ob das ein Weg sein kann.
  • Für die Mitglieder, den Funktionären und für uns aus Bayern war er nicht leicht, aber erfolgreich!
herzlichen dank f r die aufmerksamkeit

Herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit

Für Rückfragen stehen

Jürgen Wagner,

Volker Seidel,

Michael Knuth, Bezirkssekretär der IG Metall Bayern

und meine Person

zur Verfügung