slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Vorstellung der deutschlandweiten Klima-Bündnis-Kampagne Stadtradeln André Muno PowerPoint Presentation
Download Presentation
Vorstellung der deutschlandweiten Klima-Bündnis-Kampagne Stadtradeln André Muno

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 10

Vorstellung der deutschlandweiten Klima-Bündnis-Kampagne Stadtradeln André Muno - PowerPoint PPT Presentation


  • 77 Views
  • Uploaded on

Stadtradeln Die Wette gilt! Radeln für ein gutes Klima. Vorstellung der deutschlandweiten Klima-Bündnis-Kampagne Stadtradeln André Muno a.muno@klimabuendnis.org www.klimabuendnis.org. Was ist das Klima-Bündnis?.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Vorstellung der deutschlandweiten Klima-Bündnis-Kampagne Stadtradeln André Muno' - alijah


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

StadtradelnDie Wette gilt! Radeln für ein gutes Klima

Vorstellung der deutschlandweitenKlima-Bündnis-Kampagne

Stadtradeln

André Muno

a.muno@klimabuendnis.org

www.klimabuendnis.org

was ist das klima b ndnis
Was ist das Klima-Bündnis?
  • 1990 gegründetes europäisches Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreise zum Schutz des Weltklimas
  • mittlerweile rd. 1.700 Mitglieder in 18 Ländern Europas:
    • 54 Mio. Menschen leben in Klima-Bündnis-Kommunen
    • ca. 12 % der EU-Bevölkerung
  • Partnerschaft zwischen europäischen Kommunen und indigenen Völkern der Regenwälder zur Reduktion von Treibhausgas-emissionen und zum Schutz der Regenwälder
  • Mit ihrem Beitritt zum Klima-Bündnis verpflichten sich die Städte und Gemeinden
    • zur Verringerung ihrer Treibhausgasemissionen um 10 % alle 5 Jahre
    • zur Halbierung ihrer Pro-Kopf-Emissionen bis spätestens 2030 (Basis-jahr 1990) durch Energiesparen, Energieeffizienz und Nutzung von erneuerbaren Energien
    • zur Unterstützung der indigenen Partner sowie zum Schutz der tropischen Regenwälder
  • Klima-Bündnis-Aktivitäten:
    • Erfahrungsaustausch, Beratung der Mitglieder
    • Entwicklung von method. Ansätzen für den kommunalen Klimaschutz
    • Förderung der Zusammenarbeit europäischer Kommunen mit indigenen Völkern
    • Interessenvertretung der Kommunen auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene
    • Entwicklung und Organisation von Kampagnen u. v. m.
slide3
Städtewettbewerb zum Klimaschutz

In Deutschland ist jede Kommune eingeladen sich zu beteiligen (kostenlos!)

Aktivierung von Kommunen für die Belange des Radverkehrs:

KommunalpolitikerInnen als Entscheidungs-trägerInnen „erfahren“ ihre Stadt/Gemeinde

BürgerInnen das Radfahren im Alltag schmackhaft machen

Botschaft:

Radfahren ist aktiver, gemeinsamer Klimaschutz

Klimaschutz können alle und macht Spaß

Möglichst viele Radkilometer beruflich und privat zurückzulegen

Mitmachen können alle, die in der beteiligten Kommune wohnen, arbeiten od. zur Schule gehen

Auszeichnung der Kampagne (aus europaweit über 300 Initiativen) durch EU-Kommissar Günther Oettinger mit dem Sustainable Energy Europe Award 2011

Stadtradeln – Worum geht‘s?

slide4

Wie funktioniert Stadtradeln?

  • Jährlicher Kampagnenzeitraum:1. Juni bis 15. Oktober
    • Aktionsphase in Kommune:21 zusammenhängende Tage
    • Zeitraum für Kommune frei wählbar
  • Stadtverordnete resp. StadträtInnen bilden Teams mit BürgerInnen
  • Schulklassen, Vereine, Organisationen, Unter-nehmen, BürgerInnen etc. können eigene Teams bilden
  • Online-Radelkalender für Kilometererfassung
  • Jede teilnehmende Kommune erhält eigene Unterseite auf www.stadtradeln.de mit stadt-spezifischen Informationen, Statements zur (Selbst-)Darstellung der TeamkapitänInnen, stadtspezifischen Ergebnisübersichten u. v. m.
slide5
Auszeichnung:

EinzelradlerInnen und/oder Teams lokal durch die Kommune

Städte und Gemeinden sowie STADTRADLER-STARS (s. nächste Folie) bundesweit durch das Klima-Bündnis

Wer/Wie wird ausgezeichnet?

  • Bundesweite Auszeichnung in 4 Kategorien:
    • Kommunen mit dem fahrradaktivsten Kommunalparlament(km pro ParlamentarierInin Abhängigkeit zur Beteiligungsquote der ParlamentarierInnen)
    • Kommunen mit den meisten Rad-km (absolute Gesamt-km)
    • Kommunen mit den meisten Rad-km pro EinwohnerIn (Durchschnittswert)
    • Sonderkategorie STADTRADLER-STAR mit den meisten Rad-km
  • Hochwertige Preise rund um das Thema Fahrrad als Gewinne!
slide6

Wer/Was ist ein STADTRADLER-STAR?

  • Bedingung für diese Sonderkategorie:21 Tage komplett mit Fahrrad unterwegs und autofrei,eigenes Auto muss vorhanden sein
    • Motivationsspritze für jeden STADTRADLER-STAR:hochwertige wasserdichte Stadtradeln-Fahrradtasche vonOrtlieb + Fahrradcomputer von Cateye (zeigt direkt CO2-Einsparung gegenüber Autofahrt an)
  • Nach Möglichkeit „lokaler Promi“, wie (Ober-)Bürger-meisterIn, Stadt-/GemeinderätIn, Stadtverordnete und GemeindevertreterIn, DezernentIn, SportlerIn etc. Politik(erInnen) als Vorbildfunktion!
  • Mediale Begleitung, medienwirksam Auto „einmotten“
  • Verpflichtung zu regelmäßigen Erfahrungsberichten imSTADTRADLER-Blog (http://blog.stadtradeln.de)

Diese Bedingungen gelten ausschließlich für dieSonderkategorie STADTRADLER-STAR, alle anderen TeilnehmerInnen sollen lediglich möglichst oft das Fahrrad privat und beruflich nutzen!

slide7

Welche Materialien/Leistungen bietet das Klima-Bündnis?

  • Stadtradeln-Flyer, deutschlandweit und z. T. bundeslandspezifisch einsetzbar (DIN A4 gedruckt, in begrenzter Anzahl kostenlos)
  • Stadtradeln-Poster, deutschlandweit einsetzbar(DIN A3 gedruckt, in begrenzter Anzahl kostenlos)
  • Flyer und Poster zum Selbstgestalten
  • Stadtradeln-Meter zum Anbringen im/am Rathaus
  • Antwortpostkarte für Anregungen im Radverkehr
  • Urkunden für RadlerInnen-/Teamauszeichnungen
  • Musteranschreiben an KommunalpolitikerInnen sowie mögliche Partner und Unterstützer
  • Musterpressemitteilungen
  • Handbuch zur Bedienung des Online-Radelkalenders
  • Stadtradeln-Fahrradsattelüberzüge
  • Pflege der stadtspezifischen Unterseite auf Website
  • Beratung, Pressearbeit u. v. m.
slide8

Stadtradeln 2011

  • rd. 1.200 Teams in rd. 60 Kommunen, darunter Groß- und Landeshauptstädte wie Augsburg, Dresden, Frankfurt am Main, Leipzig, München
  • rd. 20.500 aktive RadlerInnen
  • rd. 500 Mitglieder der Kommunalparlamente
  • rd. 800 Facebook-Fans in wenigen Monaten
  • 14 STADTRADLER-STARS in Sonderkategorie
  • rd. 4 Mio. Kilometer erradelt
  • rd. 600 Tonnen CO2 vermieden

Stadtradeln in den Medien:

  • rd. 400 Berichte (online, print), u. a. in Süddeut-sche Zeitung, Frankfurter Rundschau, Hambur-ger Abendblatt, Stuttgarter Zeitung, ZDF, SWR
  • Radio-Interviews und Berichte
  • TV-Interviews (teils live), u. a. im HR, MDR, WDR
slide9

Stadtradeln 2012

Ziele:

  • 100 Kommunen
  • 1.000 KommunalpolitikerInnen
  • 1.000 Tonnen CO2-Vermeidung (entspricht rd. 7 Mio. km)

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen!

slide10

Kontakt undweitere Informationen

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

André Muno

Tel. (0 69) 71 71 39-11

a.muno@klimabuendnis.org

Klima-Bündnis – Climate Alliance – Alianza del Clima e.V.

Europäische Geschäftsstelle Tel. +49-69-71 71 39-0

Galvanistr. 28 Fax +49-69-71 71 39-93

60486 Frankfurt am Main europe@klimabuendnis.org

Deutschland www.klimabuendnis.org

www.stadtradeln.de www.facebook.com/stadtradeln