Download
hygiene als qualit tsmerkmal in der sch dlingsbek mpfung n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Hygiene als Qualitätsmerkmal in der Schädlingsbekämpfung PowerPoint Presentation
Download Presentation
Hygiene als Qualitätsmerkmal in der Schädlingsbekämpfung

Hygiene als Qualitätsmerkmal in der Schädlingsbekämpfung

284 Views Download Presentation
Download Presentation

Hygiene als Qualitätsmerkmal in der Schädlingsbekämpfung

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der Schädlingsbekämpfung VFöS e. V. DEULA Kempen 30. Januar 2010

  2. Ihre Referentin Meike Glaß Qualitätsmanagement (QM), betriebsinterne Audits (EFQM), LM-Hygiene-Schulungen, Schiffshygienekonzepte… Staatl. gepr. ländliche Hauswirtschafterin Studium der • Lebensmittelchemie • Lebensmittelmikrobiologie • Ernährungsphysiologie • Ergonomie • Haushaltstechnik • Wirtschaftswissenschaften • Germanistik • Berufspädagogik TQM-/ EFQM-Assessorin („interne Auditorin“ für Wirtschaft und öffentliche Institutionen). Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  3. Zum Thema … • Definitionen: Hygiene + Qualität • Hygienebereiche im Betrieb • „Blinde Flecken“ entdecken • Qualitätsmanagement Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  4. 1. Was ist Hygiene? Hygiene beschreibt den Zustand eines Umfeldes, in dem Infektionen und Verderb (= Gefahren / Risiken, engl. Hazards) • gedeihen können (= schlechte Hygiene) oder • beinahe unmöglich sind (= gute Hygiene). Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  5. 1. Was ist Hygiene? Der hygienische Zustand kann also • klar definiert und • gemessen, d. h. • nachgewiesen und • bewertet werden. Hygiene erfüllt damit alle Kriterien für ein Qualitätsmerkmal. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  6. 1. Was ist Qualität? Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  7. 1. Was ist Qualität? Im Original heißt es: „Qualität bedeutet, dass der Kunde und nicht die Ware zurück kommt.“ Hermann Tietz (1837 - 1907), dt. Kaufmann („Hertie“) Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  8. Betriebswirtschaftliche Sicht: Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  9. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  10. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  11. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  12. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  13. Was bedeutet das? Kundenkriterien stehen ganz oben! Besonders in großer Mitbewerberdichte entscheidet der Kunde nach hygienischem Auftreten und sauberer Ausführung der Arbeit. Ein unsauber wirkender Betrieb gibt nicht selten einen Hinweis auf bevorstehende Insolvenz! Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  14. Daher gilt: Je höflicher, kompetenter und hygienischer jeder Auftritt aller Mitarbeiter beim Kunden und in der Öffentlichkeit, desto glaubwürdiger erscheint der gesamte Betrieb. Für viele Kunden sind dies k.o.-Kriterien – für den Betrieb ggf. auch! Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  15. Wer beurteilt das Merkmal Hygiene? • Hauswirtschafts- / Küchenleitungen • Hygiene- / Qualitäts- / Sicherheitsbeauftragte • Auditoren / Zertifizierungsstellen • Versicherer / BG • Mitbewerber • Kontrollbehörden (Ordnungsamt / LMÜ) • Polizei / Gerichte • Die Presse • Die kritische Kundin! (Entschuldigung, Männer sind in Hygienefragen leider meist zu „tolerant“). Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  16. 2. Hygienebereiche im Betrieb Die EU-Vo 178:2002 definiert vier (LM-Verderbs-) Risiken (= Gefahren): • Biologischer = Mikroorganischer (MO) • Mechanischer • Chemischer Verderb und • Ekel. Diese Risiken werden von Auditoren auch auf die SBK-Arbeitsfelder übertragen. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  17. 2. Hygienebereiche im Betrieb Fachlich unterscheidet man • Produkt- • Betriebs- • Personal- und • Prozesshygiene. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  18. 2. Hygienebereiche im Betrieb Die Beachtung dieser Hygienefelder ist zulassungsrelevant für bestimmte Betriebe, die LM tierischen Ursprungs = Fleisch, Fisch, Eier und Milch verarbeiten. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  19. 2a) Produkthygiene Von Materialien und Rohstoffen dürfen keine Kontaminations- (= Verunreinigungs-) risiken auf Betrieb, Menschen und Bearbeitungsprozesse ausgehen. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  20. 2a) Produkthygiene Kontamination (Verunreinigung) z. B. durch verunreinigte Oberflächen und Fremdstoffe • Kotpartikel • Verschleppung von Insekten / Parasiten • Stäube • Schmierstoffe • Lockere Verpackungsbestandteile … auf denen MO´s oder Chemikalien anhaften. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  21. 2a) Produkthygiene Betroffen in der SBK: Alle einzusetzenden Wirkstoffe und deren Verpackungen. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  22. 2a) Produkthygiene Umkehrschluss: Nehmen Sie Ihre Hersteller und Zulieferer in die Pflicht, was einwandfreie und saubere Verpackungen betrifft. Reklamieren Sie lieber einmal zu oft – ruhig auch beim Transporteur Lieferscheinvermerk wirkt Wunder! Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  23. 2b) Betriebshygiene Vom Betriebsflächen, -räumen und den dort befindlichen Geräten und Arbeitsmitteln dürfen keine Kontaminationsrisiken auf Produkte, Menschen und Bearbeitungsprozesse ausgehen. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  24. 2b) Betriebshygiene • Saubere Außenanlagen (keine unbefestigten Höfe, zerstörte Regenwasserabflüsse, schmutzige Müllplätze o. ä.) • Intakte Lager- und Arbeitsräume • Raumhygiene (besonders Personal- und Sanitärräume) • Fachgerechte Reinigung und Desinfektion • Fahrzeughygiene (außen und innen) • Sprühgeräte / Nebelgeräte • Saubere Köderstationen u. a. Arbeitsmittel. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  25. 2c) Personalhygiene Vom Eigen- und Fremdpersonal dürfen keine Kontaminationsrisiken auf Produkte, Betrieb und Bearbeitungsprozesse ausgehen. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  26. 2c) Personalhygiene Nicht akzeptabel: • Unsachgemäße, kaputte, schlecht riechende, verschmutzte oder fleckige Schuhe, Arbeits- und Schutzkleidung • Rauchen (u. a. wegen des Abhustens) • Das Mitführen von Tieren aller Art • Beschäftigung erkrankter MA entgegen dem Infektionsschutzgesetz IfSG (besonders im Lebensmittel- und im Pflegebetrieb). Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  27. 2c) Personalhygiene Verboten: • Ungewaschene Hände • Schlechte Manieren wie Kratzen, Nasebohren, öffentlich Pinkeln, Ausspucken • Mangelnde Körperhygiene (besonders der Kundin „stinkt´s“ leicht mal!) • Offene und eitrige Wunden oder Pickel • Verschmutzte Verbände und Pflaster. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  28. 2c) Personalhygiene Was tun? • Schulen Sie Ihr Personal regelmäßig, z. B. so wie heute. • Hygieneschulungen sind eine gute Ergänzung zur Arbeitssicherheitsschulung. • Anregungen gibt u. a. die DIN 10514 (Hygieneschulung im Lebensmittelbetrieb)/ div. Broschüren der BG (dort oder im Universum-Verlag erhältlich). Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  29. 2c) Personalhygiene Chefsache: • Halten Sie im Betrieb stets einwandfreie Schutzkleidung und Trikothandschuhe (gegen Schweißbildung in Gummihandschuhen) vor. • Machen Sie hygienisches Arbeiten und Verhalten zur Grundlage aller Arbeitsverträge. • Seien Sie ein Vorbild im Betrieb. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  30. 2d) Prozesshygiene Vom (Bearbeitungs-) Prozess dürfen keine Kontaminationsrisiken auf Produkte, Betrieb und Menschen ausgehen. Hier ergänzen die Hygieneanforderungen die Arbeitssicherheitsvorschriften. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  31. 2d) Prozesshygiene Besonders beachten: • Umverpackungs- und Anmischvorgänge • Vermeidung von Luftverwirbelung bei Gasen, Nebeln und Stäuben (Zu- und Abluftanlagen beachten) • Einwandfreier Zusammenbau von Arbeitsgeräten nach der Reinigung / Desinfektion • Staubfreie Unterbringung und Lagerung von Arbeitsmitteln und Wirkstoffen - auch im Fahrzeug. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  32. 2d) Prozesshygiene • Unzugänglichkeit zu Wirk- und Lockstoffen für Kinder und Tiere (besonders kritisch in der großräumigen Rattenbekämpfung) • Den Einsatzort sauber betreten • Arbeitsreihenfolge: Von rein nach unrein • Den Einsatzort aufgeräumt und ggf. gereinigt hinterlassen – die Kundin ist nicht Ihre Putzfrau! Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  33. 3. „Blinde Flecken“ entdecken Das "Johari-Fenster" (nach den Sozialpsychologen Joseph Luft + Harry Ingham, University of California) zeigt ein Modell der Selbst- und Fremdwahrnehmung. Der Bereich B ist danach der „gefährlichste“, denn je größer die „Hygiene-Blindheit“ im Betrieb ist, desto wahrscheinlicher sind die betrieblichen Nachteile. Diesen Bereich sollte man verkleinern. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  34. 3. „Blinde Flecken“ entdecken Denken Sie daran: „Im Falle eines Falles sieht die Kundin ;-) wirklich alles!“ Daher ruhig mal die Kundensicht einnehmen: Wenn ich mein eigener Kunde wäre, was würde mir sofort auffallen? Wenn ich mein eigener Kunde wäre, was würde ich erwarten? Wie müsste meine Betriebshygiene „laufen“, damit ich mein zufriedener Kunde wäre?.... Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  35. 3. „Blinde Flecken“ entdecken Stärken und Verbesserungsbereiche (n. EFQM): Wenn mein Kunde meinen Betrieb von innen kennen würde, dann würde er…, • wiederkommen, weil … • mich weiter empfehlen, weil … (= Sie und Ihr Betrieb haben viele Stärken) • mich nicht in seine Nähe lassen, weil … • mich anzeigen, weil … (= Sie sollten dringend irgendetwas verbessern). Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  36. 3. „Blinde Flecken“ entdecken Wenden Sie die „Kopfstand-Methode“ an: Was müssen Sie unternehmen, damit Ihr betrieblicher Hygienestatus unmittelbar sinkt? Wie müssen Sie arbeiten, damit Sie so schlecht sind, wie Ihr schlechtester Mitbewerber?... Schreiben Sie Ihre Antworten ruhig auf und listen Sie dann auf, was Sie tun, damit diese Szenarien nicht eintreten! Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  37. 3. „Blinde Flecken“ entdecken Machen Sie eine Betriebsbegehung mit Fotos: Was entdecken Sie, wenn Sie auf • Produkt- • Betriebs- • Personal- und / oder • Prozesshygiene Ihres Betriebes schauen? Was entdecken Ihre Mitarbeiter? Führen Sie regelmäßig Mitarbeitergespräche / Teambesprechungen zum Thema Hygiene. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  38. 4. Qualitätsmanagement Wie der Begriff schon sagt, stellt und löst das Management, also die Leitung eines Betriebes, alle Fragen zur Qualität. Aber nicht allein, sondern mit Hilfe von Experten. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  39. 4. Qualitätsmanagement Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  40. Fazit • Hygiene ist ein lästiges, aber marktrelevantes Qualitätsmerkmal. • Ihre Werbung hinsichtlich Hygiene muss sich an Ihrer Praxis messen lassen. • Werben Sie nicht mit Dingen, die Sie nicht erfüllen, Ihre Kunden wissen es längst besser. Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK

  41. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Hygiene als Qualitätsmerkmal in der SBK