ads und komorbidit ten ads bei erwachsenen l.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
ADS und Komorbiditäten ADS bei Erwachsenen PowerPoint Presentation
Download Presentation
ADS und Komorbiditäten ADS bei Erwachsenen

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 16

ADS und Komorbiditäten ADS bei Erwachsenen - PowerPoint PPT Presentation


  • 234 Views
  • Uploaded on

1. ADS und Komorbiditäten 1.1 Definition Komorbidität 1.2 Komorbidität unter zwei Gesichtspunkten 1.2.1 Medizinisch 1.2.2 Psychologisch Exkurs: Hochbegabung und ADS. 2. ADS im Erwachsenenalter 2.1 Symptome von ADS bei Erwachsenen 2.2 ADS und Paarbeziehungen 3. Zusammenfassung.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'ADS und Komorbiditäten ADS bei Erwachsenen' - Patman


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
ads und komorbidit ten ads bei erwachsenen
1. ADS und Komorbiditäten

1.1 Definition Komorbidität

1.2 Komorbidität unter zwei Gesichtspunkten

1.2.1 Medizinisch

1.2.2 Psychologisch

Exkurs: Hochbegabung und ADS

2. ADS im Erwachsenenalter

2.1 Symptome von ADS bei Erwachsenen

2.2 ADS und Paarbeziehungen

3. Zusammenfassung

ADS und KomorbiditätenADS bei Erwachsenen
1 1 definition komorbidit t
1.1 Definition Komorbidität
  • Komorbidität meint das gleichzeitige und gleichberechtigte Nebeneinander-Vorhandensein einer oder mehrerer voneinander unabhängiger Erkrankungen auf einer kategorial-syndromalen Betrachtungsebene. Gemeint ist dabei sowohl sukzessive (Längsschnitt) als auch simultane (Querschnitt) Komorbidität.
  • Schwierigkeiten bereitet jedoch die Abgrenzung von Symptomen die zum eigentlichen Syndrom gehören, und denen die zu einem weiteren, komorbiden Syndrom gehören (können).
  • Einzelne Symptome können zu vielen Syndromen gehören, die aber unterschiedlich behandelt werden müssen.
1 2 komorbidit t unter zwei gesichtspunkten
1.2 Komorbidität unter zwei Gesichtspunkten
  • ADS selbst ist ein Syndrom mit sehr vielen Symptomen.
  • Dies allein macht die Diagnostik, speziell von komorbid vorhandenen Störungen sehr schwierig.
  • Jedoch ist eine genaue Diagnose unumgänglich, auch um ADS möglicher Weise auszuschliessen und um die komorbid vorhandenen Störungen „getrennt“ vom ADS zu behandeln.
  • Wird „nur“ das ADS behandelt, ist die Prognose immer signifikant schlechter, als wenn alle diagnostizierten Störungen behandelt werden.
  • Andererseits haben Kinder mit ADS und anderen Störungen meist insgesamt eine schlechtere Prognose als Kinder die nur unter ADS leiden.
1 2 1 komorbidit ten aus medizinischer sicht
1.2.1 Komorbiditäten aus medizinischer Sicht
  • Hör- und Sehstörungen
  • Kinder mit Schwerhörigkeit wirken oft unaufmerksam, in sich gekehrt.
  • Schulische Schwierigkeiten sind vorprogrammiert.
  • Bei Verdacht auf ADS sollte immer die Hörfähigkeit mit überprüft werden.
  • Gleiches gilt für Sehstörungen, wo Probleme z. B. beim Lesen-Lernen voraussehbar sind.
  • Oft genügt die Korrektur der Hör- bzw. Sehstörungen um die vermeintlichen ADS-Symptome zu behandeln.
1 2 1 komorbidit ten aus medizinischer sicht5
1.2.1 Komorbiditäten aus medizinischer Sicht
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • Kinder mit einer Schilddrüsenüberfunktion wirken hyperaktiv (zappelig), leiden unter motorischer Unruhe, können sich schlecht konzentrieren und sind oft gereizt.
  • All diese Symptome deuten auch auf ADS hin, sind jedoch oft recht einfach pharmakologisch zu behandeln.
  • Daher sollte auch immer die Funktion der Schilddrüse überprüft werden, bevor womöglich fälschlicherweise die Diagnose ADS gestellt wird (Bluttest).
1 2 1 komorbidit ten aus medizinischer sicht6
1.2.1 Komorbiditäten aus medizinischer Sicht
  • Anfallsleiden (Epilepsie)
  • Beginnende Epilepsie bei Kindern äussert sich häufig oft nur durch sogenannte Absencen.
  • Dies sind kurzzeitige Bewusstseinseintrübungen, die oft nur Sekunden anhalten.
  • Diese Zustände können auch als Unaufmerksamkeit, „Träumen“, interpretiert werden. In der Schule treten Probleme auf, weil das Kind dem Unterricht nicht folgen kann.
  • Im EEG lässt sich der Verdacht auf Epilepsie überprüfen
  • Absencen lassen sich im Allgemeinen gut medikamentös behandeln.
1 2 1 komorbidit ten aus medizinischer sicht7
1.2.1 Komorbiditäten aus medizinischer Sicht
  • Gilles-de-la-Tourette-Syndrom
  • Auffälligstes Merkmal sind sogenannte Tics.Beispielsweise Blinzeln, Kopfnicken, Grimassieren, aber auch Lautäußerungen, wie Räuspern, Schnalzen etc.
  • Weiterhin wird beim Tourette-Syndrom auch eine Störung der Aufmerksamkeit und der Lernfähigkeit angenommen, bzw zeigen Personen mit Tourette-Syndrom oft auch Hinweise auf eine Aufmerksamkeitsstörung.
  • Die Ursachen des Tourette-Syndrom sind vermutlich ähnlich denen des ADS (besonders Störungen des Transmitterhaushaltes im Gehirn), daher ist eine genaue Diagnose unumgänglich.
  • Diagnostik: Yale-Tourette-Syndrom-Symptomliste, Elternbefragung, Verhaltensbeobachtung
1 2 2 komorbidit ten aus psychologischer sicht
1.2.2 Komorbiditäten aus psychologischer Sicht
  • Lernstörungen
  • Angaben über Häufigkeit schwanken zwischen 10 und 92 %.
  • Das Problem sind die verschiedenen Definitionen von Lernstörungen.
  • Außerdem überlappen sich oft die Symptome beider Störungen.ADS kann so stark ausgeprägt sein, dass es eine Lernstörung „vortäuscht“.
  • Beide Störungen haben vermutlich ähnliche (genetische und soziokulturelle) Risikofaktoren, was die hohe Komorbidität erklärt.
  • Diagnostik: informelle Interviews (Eltern, Lehrer, Kind selbst), Lese-Rechtschreib-Tests, Mathe-Tests, die das Wissen des Kindes altersgerecht abprüfen
1 2 2 komorbidit ten aus psychologischer sicht9
1.2.2 Komorbiditäten aus psychologischer Sicht
  • Verhaltensstörungen: 1. oppositionelles Verhalten
  • Verbindungsglied zwischen beiden Störungen ist die Impulsivität.
  • Kinder mit oppositionell-aggressivem Verhalten haben eine niedrigere Frustrationstoleranz.
  • Dieses Verhalten erschwert zusätzlich die Therapie, die Prognose bei ADS + oppositionellem Verhalten ist schlechter als bei ADS allein.
  • Als Ursache haben sich oftmals familiäre Faktoren (allerdings nicht nur!) herausgestellt, weshalb hierbei die Familie besonders in die Therapie mit einbezogen werden muss.
  • Diagnostik: Fragebogen für Eltern/ Lehrer, Interview
1 2 2 komorbidit ten aus psychologischer sicht10
1.2.2 Komorbiditäten aus psychologischer Sicht
  • Verhaltensstörungen: 2. Depression und Angststörungen
  • Durch die vielen negativen schulischen und sozialen Erfahrungen, die Kinder mit ADS machen (Ausgrenzung, schlechte schulische Leistung etc.) entwickeln sich häufig auch depressive und ängstliche Verhaltensweisen.
  • Tendenziell neigen eher Mädchen zu diesem Verhalten, wohingegen Jungen mit ADS eher zum oppositionell-aggressiven Verhalten neigen
  • Depression und Angst ihrerseits können sich wiederum negativ auf Aufmerksamkeit und Konzentration auswirken, weshalb auch hier wieder alle diagnostizierten Störungen behandelt werden müssen, um maximale Erfolge zu erzielen.
  • Diagnostik: z. B. Depressions-Test für Kinder (DTK)
3 zusammenfassung ads bei erwachsenen
3. Zusammenfassung ADS bei Erwachsenen
  • Den beruflichen Anforderungen können Erwachsene mit ADS meist noch gerecht werden, die typischen Symptome treten eher im Privatleben auf.
  • Im Vordergrund stehen die Aufmerksamkeitsschwierigkeiten und die mangelnde Impulskontrolle, weniger die motorische Hyperaktivität, die durch ein “innere Unruhe” ersetzt sein kann
  • Zur Diagnose ist das Ausmass, nicht nur das Vorhandensein der Symptome ausschlaggebend.
3 zusammenfassung ads bei erwachsenen14
3. Zusammenfassung ADS bei Erwachsenen
  • Bei Therapiebeginn von ADS erst im Erwachsenenalter, ist die Prognose meist eher schlecht
  • Vier Typen von ADS bei Erwachsenen
  • Diagnostik ist noch nicht ausgereift, Therapie: meist verhaltenstherapeutisch
literatur
Literatur

Biedermann, Joseph et. al.: Comorbidity of Attention Deficit Hyperactivity Disorder with Conduct, Depressive, Anxiety, and Other Disorders. In: Am. J. Psychiatry. 1991

Barkley et. al.: Adolescents with ADHD: Patterns of Behavioral Adjustment, Academic Functioning, and Treatment Utilization. In: J. Am. Acad. Child Adolesc. Psychiatry. 1991

Döpfner, Manfred et. al.: Hyperkinetische Störungen. Göttingen: Hogrefe. 2000

Döpfner et. al.: Therapieprogramm für Kinder mit hyperkinetischem und oppositionellem Problemverhalten. Weinheim: Beltz. 2002

Fitzner, Thilo; Stark, Werner: ADS – verstehen, akzeptieren, helfen. Weinheim: Beltz. 2002

Hallowell, E. M., Ratey, J.: Zwanghaft zerstreut oder Die Unfähigkeit, aufmerksam zu sein. Reinbek: Rowohlt. 1999.

literatur16
Literatur

http://eigen-sinn.bei.t-online.de

http://www.ads-koeln.de

http://www.paediatrica.de/dat_med/ads.htm

http://www.ads-erkelenz.de/