Umsetzung Kampagnenaktionstag 2008
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 9

Umsetzung Kampagnenaktionstag 2008 Europäische RK-Themen Unsere Vielfalt – unsere Stärke! PowerPoint PPT Presentation


  • 70 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Umsetzung Kampagnenaktionstag 2008 Europäische RK-Themen Unsere Vielfalt – unsere Stärke! Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst im DRK. Berichte aus den Workshops. WS 1: Umsetzung Kampagnenaktionstag 2008 Laura Gregori, Janine Markgraf.

Download Presentation

Umsetzung Kampagnenaktionstag 2008 Europäische RK-Themen Unsere Vielfalt – unsere Stärke!

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Umsetzung kampagnenaktionstag 2008 europ ische rk themen unsere vielfalt unsere st rke

  • Umsetzung Kampagnenaktionstag 2008

  • Europäische RK-Themen

  • Unsere Vielfalt – unsere Stärke!

  • Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst im DRK

Berichte aus den Workshops

1. JRK-Bundeskonferenz vom 07. bis 09.03.2008 in Bremen


Ws 1 umsetzung kampagnenaktionstag 2008 laura gregori janine markgraf

WS 1: Umsetzung Kampagnenaktionstag 2008Laura Gregori, Janine Markgraf

Beispiel Leistungsdruck: Der 4er Schritt als „Weg in die Kampagne“

  • Welche Erwartungen müssen Kinder und Jugendliche erfüllen?

    z.B. Gute Noten/ Disziplin

  • Welche Empfindungen löst das aus?

    z.B. Selbstzweifel/ Versagensangst

  • Welche Folgen/ Gefahren hat das?

    z.B. Erschöpfung/ Schulmüdigkeit

  • Welche Lösungen gibt es?

    z.B. Hausaufgabenhilfe/ Stärken aufzeigen

1. JRK-Bundeskonferenz vom 07. bis 09.03.2008 in Bremen


Ws 1 umsetzung kampagnenaktionstag 2008 laura gregori janine markgraf1

WS 1: Umsetzung Kampagnenaktionstag 2008Laura Gregori, Janine Markgraf

Kampagnenaktionstag am 31.05.08

  • HÖR WAS!  HörBar, SichtBar

  • TU WAS!  Zuhörerkarten, Infostand, Anti-Druck-Ecke, Pantomime, Stressbälle, Talentbörse,...

  • Für Anregungen zur Öffentlichkeitsarbeit: www.deine-staerken.org (Zündstoff zum Aktionstag, Kampagnen-Arbeitshilfe und Dokumentation der M-Team-Schulung)

1. JRK-Bundeskonferenz vom 07. bis 09.03.2008 in Bremen


Umsetzung kampagnenaktionstag 2008 europ ische rk themen unsere vielfalt unsere st rke

Themen, für die wir uns innerhalb der Rotkreuz-bewegung stark machen sollten:

Personalentwicklung

Know-How für EU-Anträge

Unterschwelliger Rassismus/ Integration in den Verband

Allgemeines Bewusstsein  mehr Statistiken, die europaweit vergleichbar sind

Gutes Vorbild durch Gesundheitsthemen

Durchführung eines europäischen JRK-Wettbewerbs

Themen, für die wir uns nach außen hin stark machen sollten:

Demographischer Wandel

Migration

Bessere öffentliche Finanzierung von Migrationsprojekten

unterschwelliger Rassismus in der Gesellschaft

Respekt

mehr Wissen über Vielfalt

interkulturelle Kommunikation

Mobbing

Gesundheit

z.B. Impfmüdigkeit

WS 2: Europäische RK-Themen: Migration, Gesundheit, Toleranz. Themen auch für das JRK?Claire Schocher/ Tilmann Lahann

Unsere EU-AGENDA  Ein Strauß an Ideen und Best Practice

1. JRK-Bundeskonferenz vom 07. bis 09.03.2008 in Bremen


Umsetzung kampagnenaktionstag 2008 europ ische rk themen unsere vielfalt unsere st rke

WS 2: Europäische RK-Themen: Migration, Gesundheit, Toleranz. Themen auch für das JRK?Claire Schocher/ Tilmann Lahann

Allgemeine übergreifende Grundsätze, für die sich das JRK in der EU einsetzen sollte

  • Das Rote Kreuz muss selbst viel mehr Vorbild sein für die Werte, dies es vermitteln will. Ansonsten macht es sich unglaubwürdig.

  • Der „peer to peer-Ansatz“ gilt nicht nur in der JRK-Arbeit, sondern sollte auch in anderen Bereichen viel mehr angewandt werden.

  • Nicht nur Hilfe und Intervention, sondern auch Prävention, wie sie das JRK leistet, sollte ein stärker zentraler Teil der Rotkreuzarbeit sein.

    Interessante Workshops während des ECM

  • Lonely Youth

  • Young Refugees

     Ergebnisse dieser Workshops werden nach dem ECM im DJRK verbreitet

1. JRK-Bundeskonferenz vom 07. bis 09.03.2008 in Bremen


Umsetzung kampagnenaktionstag 2008 europ ische rk themen unsere vielfalt unsere st rke

WS 3: Unsere Vielfalt – unsere Stärke! Wie soll das praktisch gehen?Ute Degel, Christina Perez y Klein

  • 18 Teilnehmer/-innen

  • Pyramidendebatte in 5 Schritten

  • Ergebnis: 50 !!! verschiedene Ideen in 60 Minuten!

  • von „auf politisch korrekte Formulierung achten“ über „Erstellung einer barrierefreien Website“ bis hin zu „JRK-Bekleidung ohne Kaution verleihen“ oder „für Elternabende mit ausländischen Eltern eine/n Dolmetscher/-in anbieten“

  • alle Ideen aus dem Workshop werden komplett in die Rahmenstrategie Vielfalt aufgenommen

1. JRK-Bundeskonferenz vom 07. bis 09.03.2008 in Bremen


Umsetzung kampagnenaktionstag 2008 europ ische rk themen unsere vielfalt unsere st rke

1. JRK-Bundeskonferenz vom 07. bis 09.03.2008 in Bremen


Is 4 weltw rts entwicklungspolitischer freiwilligendienst im drk corinna g bel christoph schr nder

IS 4: „weltwärts“: Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst im DRKCorinna Göbel, Christoph Schründer

Verschiedene LVs und KVs bieten „weltwärts“ für Jugendliche zwischen 18 und 28 Jahren an.

Bis 2010 sollen 500 Freiwillige für jeweils ein Jahr in Länder in Afrika, Asien und Europa entsendet werden.

Wichtig für Interessent/-innen:

  • Infos in Kürze auf www.drk.de oder unter www.weltwärts.de

  • Bewerbungen ab sofort direkt bei den teilnehmenden LVs und KVs (siehe ppt zum Infoshop)

1. JRK-Bundeskonferenz vom 07. bis 09.03.2008 in Bremen


Is 4 weltw rts entwicklungspolitischer freiwilligendienst im drk corinna g bel christoph schr nder1

IS 4: „weltwärts“: Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst im DRKCorinna Göbel, Christoph Schründer

Wichtig für das JRK

  • Sich jetzt aktiv einbringen, z.B.

    • Kooperationen mit Entsendeorganisationen anbieten

    • geeignete Interessent/-innen aus dem JRK bei der Bewerbung unterstützen

  • Freiwillige für die internationale JRK-Arbeit „nutzen“, z.B.

    • Spendenprojekt für Freiwillige und Einsatzorte/ -projekte initiieren

    • Freiwillige vor und nach ihrem Einsatz für die JRK-Bildungsarbeit gewinnen

1. JRK-Bundeskonferenz vom 07. bis 09.03.2008 in Bremen


  • Login