slide1
Download
Skip this Video
Download Presentation
Proseminar zur Synchronie des B/K/S (Entlehnungen) SS 2008

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 23

Proseminar zur Synchronie des B/K/S (Entlehnungen) SS 2008 - PowerPoint PPT Presentation


  • 79 Views
  • Uploaded on

Russismen im Kroatischen und Serbischen. Proseminar zur Synchronie des B/K/S (Entlehnungen) SS 2008 О. Univ. Prof. Mag. Dr. phil. Branko To šović Stojanovi ć Andrea (0614259) Teofilović Gorana (0514262). Übersich t. Ausgliederung der slawischen Sprache aus dem Indogermanischen

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Proseminar zur Synchronie des B/K/S (Entlehnungen) SS 2008' - kevyn


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

Russismen im Kroatischen und Serbischen

Proseminar zur Synchronie des B/K/S (Entlehnungen)

SS 2008

О. Univ. Prof. Mag. Dr. phil. Branko Tošović

Stojanović Andrea (0614259)

Teofilović Gorana (0514262)

bersich t
Übersicht
  • Ausgliederung der slawischen Sprache aus dem Indogermanischen
  • Die innere Differenzierung des Slawischen
  • Das Altkirchenslawische erste Verbindung zwischen Russland, Serbien und Kroatien
  • Orientierung Kroatiens und Serbiens
slide3
Traditionelle schriftsprachliche Varietäten
  • Alphabete des Russischen, Serbischen und Kroatischen
  • „Falsche Freunde“
  • Beispiele für Russismen im Kroatischen und Serbischen
1 ausgliederung der slawischen sprache aus dem indogermanischen
1. Ausgliederung der slawischen Sprache aus dem Indogermanischen
  • 1. Aus dem Indogermanischen entstand das Baltoslawische und aus diesem entwickelte sich das Baltische und das Slawische.
slide5
2. Aus dem Indogermanischen hat sich nur das Baltische entwickelt. Das Slawische ist als ein Randdialekt hervorgegangen.
2 die innere differenzierung de s slawischen
2.Die innere Differenzierung desSlawischen
  • Mitte 6. Jhdt. Einnahme von Mittel- und Südeuropa durch Awaren und Slawen
  • Awarentum verschwand, das Slawische blieb
slide8
Folge der Expansion: innere Differenzierung des Slawischen und des sprachlichen Ausgleichs
  • führte zur Herausbildung eines west-, süd- und ostslawischen Areals
3 atkirchenslawische erste verbindung zwischen russland serbien und kroatien
3. Atkirchenslawische- erste Verbindungzwischen Russland, Serbien und Kroatien
  • Entstehung im 9. Jhdt.
  • sprachschöpferisches Werk von Kyrill und Method
  • Kyrill erstellte ein Alphabet mit erfundenen Zeichen zusammen
  • Er übersetze religiöse Texte
slide10
nach seinem Tod gewann das Lateinische die Oberhand
  • Tradition lebte in Bulgarien durch seine Schüler weiter
  • Altkirchenslawische fand bei Ostslawen, Serben und Kroaten seine Verbreitung
4 orientierung kroatiens und serbiens
4.Orientierung Kroatiens undSerbiens
  • Die unterschiedliche Zugehörigkeit der Serben und Kroaten in Sprache und Literatur lässt sich auf folgendes zurückführen:
    • Serben: Orientierung am Osmanischen Reich bzw. am Osten
    • Kroaten: Orientierung an Österreich- Ungarn bzw. am Westen
5 traditionelle schriftsprachliche variet ten
5.Traditionelle schriftsprachlicheVarietäten
  • Grundlage für schriftsprachliche Varietäten für Kroaten und Serben: Štokavischer Dialekt
  • bei den Kroaten existierten gleichzeitig das Kajkavische und das Čakavische
slide13
bei den Serben existierte das Kirchenslawische als Schriftsprache
    • im 18. und 19. Jhdt. starker Einfluss Russlands auf Serbien
    • Durchsetzung der russischen Form des Kirchenslawischen Slawenoserbisch (slavenskosrpski)
6 russisches alphabet
6. Russisches Alphabet

Russisch mit deutscher wissenschaftlicher Transliteration und populärer Transkription:

7 serbisches alphabet
7. Serbisches Alphabet
  • А Б В Г Д Ђ Е Ж З И Ј К Л Љ М Н Њ О П Р С Т Ћ У Ф Х Ц Ч Џ Ш
  • ABC Č Ć DDž Đ EFGHIJKLLjMNNjOPRS Š TUVZ Ž
8 kroatisches alphabet
8. Kroatisches Alphabet
  • Als Vorbild diente die traditionelle Schriftsprache Dubrovniks. Auf dem Gebiet der Orthographie orientierten sich die Illyristen am Lateinalphabet des Tschechischen und Polnischen; aus dem Tschechischen übernahmen sie Buchstaben mit Sonderzeichen č, š, ž aus dem Polnischen das ć.
ad