Apo gost 2
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 28

APO-GOSt (2) PowerPoint PPT Presentation


  • 60 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

APO-GOSt (2). Gesamtqualifikation und Punktesystem. Die wichtigsten Regel(unge)n für die Qualifikationsphase (Q1.1-Q2.2) und die Abiturprüfung. Abiturzulassung. und Gesamtqualifikation. Block I Leistungen aus der Qualifikationsphase 200 bis 600 Punkte. Block II Abiturbereich

Download Presentation

APO-GOSt (2)

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Apo gost 2

APO-GOSt (2)

Gesamtqualifikation

und

Punktesystem

Die wichtigsten Regel(unge)n für die Qualifikationsphase (Q1.1-Q2.2)

und die Abiturprüfung


Abiturzulassung

Abiturzulassung

und Gesamtqualifikation

Block I

Leistungen aus der Qualifikationsphase

200 bis 600 Punkte

Block II

Abiturbereich

100 bis 300 Punkte

Abitur-

durchschnitts-

note

+

=

Erwerb der allgemeinen Hochschulreife

Mindestpunktzahl 300

Höchstpunktzahl 900

Zulassungs-bedingungen


Abiturzulassung1

Abiturzulassung

Block I

Leistungen aus der Qualifikationsphase

200 bis 600 Punkte

Zulassungs-bedingungen


Apo gost 2

Block I: Zulassungsbedingungen

  • Pflichtkurse gem. § 28 APO-GOSt B

  • Belegung von mindestens 38 (8 LK und 30 GK) anrechenbaren Kursen aus der Qualifikationsphase

  • Kein Kurs mit null Punkten in den Fächern mit Belegungsverpflichtung

  • Feststellung der Defizite:35-37 Kurse: max. 7 Defizite, darunter max. 3 in den LK38-40 Kurse: max. 8 Defizite, darunter max. 3 in den LK


Pflichtkurse q1 q2

Pflichtkurse Q1-Q2

wichtig für die Ermittlung der 27 GK

Pflichtkurse, sofern sie nicht Leistungskurse sind:

Deutsch

x

x

x

x

Fremdsprache

x

x

x

x

x

x

KU/MU/LI/VP

Gesellschaftswiss.

x

x

x

x

x

Geschi.Zusatz

x

wenn nicht GW

x

wenn nicht GW

x

SoWi Zusatz

x

x

x

x

Mathematik

x

x

x

x

BI/CH/PH

x

x

Reli/Philo

Sport

(x)

(x)

(x)

(x)

(x)

(x)

x

x

Schwerpunktfach

Q2.1,Q2.2 !!!


1 beispiel zulassungsberechnung zur abiturpr fung

1.Beispiel: Zulassungsberechnung zur Abiturprüfung

Kein

Null-

punkte

Kurs

zwei

Defizite

Davon:

kein

LK

04

03


1 beispiel zulassungsberechnung zur abiturpr fung1

1.Beispiel: Zulassungsberechnung zur Abiturprüfung

4

4

4

4

2

4

4

4

4

2

04

03

4

40


Apo gost 2

Block I: Zulassungsbedingungen

  • Festlegung von mindestens 35 anrechenbaren Kursen(8 LK und 27 GK)

  • => in Summe 43 Kursnoten

  • Endnote im Projektkurs kann im Umfang von 2 Halbjahresnoten auf die Grundkurse angerechnet werden.

  • Berechnung der durchschnittlichen Punktzahl

  • gemäß Formel: E I = (P : S) x 40 bei 35 Kursen ist S = 43

  • E I = (Gesamt-)Ergebnis Block I

  • P = Erzielte Punkte in den eingebrachten Fächern in vier Schulhalbjahren

  • S = Anzahl der Schulhalbjahresergebnisse (doppelt gewichtete Fächer zählen auch doppelt).


1 beispiel zulassungsberechnung zur abiturpr fung2

Pflichtbelegung:

Auffüllen auf 35 Kurse:

1.Beispiel: Zulassungsberechnung zur Abiturprüfung

S

52

4

4

46

06

06

07

07

4

4

29

05

06

06

3

2

06

09

24

4

10

10

10

06

06

06

06

2

20

05

05

4

05

05

05

05

4

25

06

06

06

07

36

10

4

09

2

7

04

04

09

08

2

03

03

36

09

09

09

09

04

03

4

98

43

187

28

35


Apo gost 2

Block I: Zulassungsbedingungen

  • Berechnung der durchschnittlichen Punktzahl

  • Formel: Ergebnis Block I EI= (P : S) x 40 bei 35 Kursen ist S = 43

  • LK 98 Punkte

  • GK 187 Punkte

  • Durchschnitt 1:

Summe

285 Punkte

285 : 43 =

6,627…

(285 : 43) x 40 =

265,1 ≈ 265

> 200

(P : S) x 40

Suche Kurse mit mehr als 6 Punkten

Zur Abiturprüfung zugelassen!!


1 beispiel zulassungsberechnung zur abiturpr fung3

Suche Kurse mit Punktzahl größer Durchschnitt

1.Beispiel: Zulassungsberechnung zur Abiturprüfung

S

S

52

4

4

46

06

06

07

07

4

4

29

4

05

06

06

3

09

06

38

09

24

4

10

10

10

06

06

06

06

2

20

05

05

4

05

05

05

05

4

25

06

06

08

06

07

4

07

07

08

30

36

10

4

09

7

04

04

09

08

2

03

03

36

09

09

09

09

04

03

4

48

226

98

43

187

40

35


Apo gost 2

Block I: Zulassungsbedingungen

  • LK 98 Punkte

  • GK 187 Punkte

  • Summe 285 Punkte

Durchschnitt 1:

Durchschnitt 2:

98 Punkte

226 Punkte

324 Punkte

285 : 43 = 6,627

324 : 48 = 6,75

(324 : 48) x 40 = 270

(P : S) x 40=

(285 : 43) x 40 = 265

Verbesserung der Gesamtpunktzahl um 5 Punkte


Abiturzulassung und gesamtqualifikation

Abiturzulassung und Gesamtqualifikation

Block II

Abiturbereich

100 bis 300 Punkte

Abitur-

durchschnitts-

note

Block I

Leistungen aus der Qualifikationsphase

200 bis 600 Punkte

+

=

Erwerb der allgemeinen Hochschulreife

Mindestpunktzahl 300

Höchstpunktzahl 900

Zulassungs-bedingungen


Abiturzulassung und gesamtqualifikation1

Abiturzulassung und Gesamtqualifikation

Block II

Abiturbereich

100 bis 300 Punkte


Schema f r die gesamtqualifikation

Schema für die Gesamtqualifikation


1 beispiel zulassungsberechnung zur abiturpr fung4

1.Beispiel: Zulassungsberechnung zur Abiturprüfung

Durch-schnitt

06

06

07

07

6,5

2,75 - 10,25

3 - 10

05

06

06

06

5,75

2,00 - 9,50

2 – 9

06

06

06

06

6,0

3 - 9

2,25 - 9,75


Abiturpr fung

Abiturprüfung

bestanden!!!

6,5

07

35

5 X Prüfung

08

5,75

40

5 X Prüfung

Gewichtung:

(2 mal schr + 1 mal mdl) X 5 :3

6,00

10

09

48

9,75

04

20

5 X Prüfung

143

265

408

413

3,3

3,4

Durchschnittsnote (numerus clausus):


Apo gost 2

Tabelle zur Ermittlung der Durchschnittsnote für Abiturzeugnisse

Summe der Punkte aus Block I + II


Apo gost 2

Diese Präsentation steht auf der Homepage www.asg-huerth.de

Für Fragen und Verbesserungsvorschlägen zu dieser Präsentation

und zur Schullaufbahn

stehen wir gerne zu Verfügung!

S. Altrock

M. Sahre

D.Germund

C.Göbels-Engels

B.Vieler

I. Dillerup

J. Kulik

M.Nolte

M. Wuitschik


Apo gost 2

Danke für Eure Aufmerksamkeit !

Fragen?

Weitere Beispiele?

Download: Merkblatt zur Gesamtqualifikation


2 beispiel zulassungsberechnung zur abiturpr fung

2.Beispiel: Zulassungsberechnung zur Abiturprüfung

12

12


Apo gost 2

Pflichtbelegung

Auffüllen auf 35 Kurse

S

36

4

09

09

09

09

84

4

10

10

11

11

4

Kein Kurs mit Null Punkten

Kein Defizit

44

4

11

11

11

11

72

4

09

09

09

09

4

10

2

05

05

4

42

11

10

11

10

2

17

08

09

4

37

09

09

09

10

2

18

09

09

3

12

37

12

13

12

12

26

2

13

13

267

156

30

35

43


Apo gost 2

Block I: Zulassungsbedingungen

  • Kein Kurs mit Null Punkten, keine Defizit

  • Berechnung der durchschnittlichen Punktzahl

  • EI= (P : S) x 40

  • LK156 PunkteGK 267 Punkte

  • Summe 423 Punkte

  • Durchschnitt 1:

423 : 43 =

9,837…

(423 : 43) x 40 =

393,4 ≈ 393

> 200

(P : S) x 40

Suche Kurse mit mehr als 9 Punkten


Apo gost 2

Suche Kurse mit Punktzahl größer Durchschnitt

S

S

09

09

09

09

36

4

84

10

10

11

11

4

4

11

44

11

11

11

4

09

09

72

4

09

09

4

10

2

05

05

4

11

10

11

10

42

2

17

08

09

09

09

4

09

10

37

2

09

09

18

3

4

13

12

12

12

37

37

12

12

26

2

13

13

267

279

156

35

36

30

43

44


Apo gost 2

Block I: Zulassungsbedingungen

  • LK156 Punkte

  • GK 267 Punkte

  • Summe 423 Punkte

Durchschnitt 1:

Durchschnitt 2:

156 Punkte

279 Punkte

435 Punkte

423 : 43 = 9,837…

435 : 44 = 9,886

(435 : 44) x 40 = 395,4 ≈ 395

(P : S) x 40=

(423 : 43) x 40 ≈ 393

Einbringung von 36 statt 35 Kursen:

Verbesserung der Gesamtpunktzahl um 2 Punkte


3 beispiel zulassungsberechnung zur abiturpr fung

3.Beispiel: Zulassungsberechnung zur Abiturprüfung

8 Defizite:3 im LK

04

04

04

Müssen alle

eingebracht werden

04

04

04

Daher: 38 statt 35Kurse anrechnen

04

04


3 beispiel zulassungsberechnung zur abiturpr fung1

Pflichtbelegung

Auffüllen auf 38 Kurse

S

3.Beispiel: Zulassungsberechnung zur Abiturprüfung

4

4

05

07

06

07

50

04

07

4

07

04

05

23

20

06

06

04

04

04

2

04

04

4

15

08

07

2

12

06

06

2

2

10

05

05

07

08

08

4

07

30

34

4

04

04

04

4

04

05

04

04

22

07

04

07

04

4

04

04

4

07

07

06

07

27

36

4

09

09

09

09

195

84

38

32

46


Apo gost 2

Block I: Zulassungsbedingungen

  • Kein Kurs mit Null Punkten, 8 Defizite, alle zählen, 38 Kurse müssen eingebracht werden.

  • Berechnung der durchschnittlichen Punktzahl

  • EI= (P : S) x 40

LK 84 PunkteGK 195 Punkte

Summe 279 Punkte

Durchschnitt 1:

279 : 46 =

6,065…

(279 : 46) x 40 =

242,6≈ 243

> 200

(P : S) x 40

Keine zusätzlichen Kurse mehr übrig!


  • Login