Controlling mit Berichtswesen
Sponsored Links
This presentation is the property of its rightful owner.
1 / 17

Controlling mit Berichtswesen PowerPoint PPT Presentation


  • 61 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Controlling mit Berichtswesen. Liana Deligianni-Damm. - Präsentation anläßlich des CHE-Workshops best practice - Hochschule 2000: Technische Universität München am 14. Februar 2000 an der TU München -. Evolutionärer Entwicklungs- und Einführungsprozess. Ausweitung auf andere Fakultäten.

Download Presentation

Controlling mit Berichtswesen

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Controlling mit Berichtswesen

Liana Deligianni-Damm

- Präsentation anläßlich des CHE-Workshopsbest practice - Hochschule 2000:Technische Universität Münchenam 14. Februar 2000 an der TU München -


Evolutionärer Entwicklungs- und Einführungsprozess

Ausweitung auf andere Fakultäten

Piloteinsatz

AusweitungTUM-weit

Prototyp-Evolution

Controlling-Prototyp

TUM-CoSy

Konzept

Jan 1998

Juli 1999

Juli 1997

Jan 1999

Juli 1998


Bereitgestellte Steuerungsinformationen

  • Einnahmen und Ausgaben

  • kalkulatorische Abschreibungen

  • Planstellensituation

  • Raumnutzung (semesterweise)

  • Leistungssituation

BedürfnisgesteuertesInformationsangebot

(monatlich)


DIAPERS-GX

TUM - AMS

HIS-SOS/

FLEXNOW!

HIS BAU /

ALLFA

Leistungs-WEB-Page

MBS UNIX

Datenintegration aus vorhandenen operativen DV-Systemen mit TUM - CoSy

TUM - CoSy


Leistungsrechnung - Lehre - Fakultät- HIS-SOS-Daten

  • Studierende gesamt

  • Absolventen

  • ausländische Studierende

  • drop out

  • Fachbereichswechsler innerhalb der TUM

  • Ortswechsler zur TUM (ohne Fachwechsel)

  • Studentinnen

  • Studierende im 1. Fachsemester

  • Studierende im 1. Hochschulsemester

  • Studierende im Grundstudium

  • Studierende in der Regelstudienzeit


Leistungsrechnung - Lehre - Lehrstuhl

  • Semesterwochenstunden der Veranstaltungen (PF / WF)– für die eigene Fakultät / Studiengang insgesamt– für fremde Fakultäten / Studiengänge insgesamt– Seminare (Teilnehmer)

  • Anzahl der geprüften Studenten– schriftlich (Klausur)– mündlich

  • Zahl abgeschlossener Diplomarbeiten / Note

  • Zahl abgeschlossener Semesterarbeiten

  • Zahl der Seminarteilnehmer

  • Zahl abgeschlossener Praktika

  • Ergebnis der Lehrevaluation

  • hochschulinterne Aktivitäten


Leistungsrechnung - Forschung

  • Zahl der Doktoranden / Habilitanden– im laufenden Verfahren– erfolgreich abgeschlossen

  • Zahl der Publikationen (Buch, Art, etc.) / Zitationen

  • Zahl der Forschungsberichte

  • Volumen eingeworbener Drittmittel

  • Zahl organisierter Veranstaltungen– wissenschaftlich– nicht-wissenschaftlich

  • Zahl der Vorträge bei wiss. Veranstaltungen

  • Mitgliedschaften in wiss. Kommissionen / Gremien


Aufbau der Finanzrechnung

  • Zusammenführung der Daten aus – HIS-MBS-UNIX– Diapers-GX– ALLFA

  • Berechnung von Abschreibungen


Fakultät

Institut

Professur

Haushaltsmittel

Drittmittel

Sonstiges, nicht zugerechnet

Lehre

Forschung

Werkstatt,

Labor etc.

Projekte

Wissenschaftliche Mitarbeiter

00

10

20

30 (Werkstatt A)

31 (Werkstatt B)

32 (Labor A)

33 (Labor B)

40

50

Finanzrechnung – Kostenstellen


Detaillierungspflicht

1. Ebene

2. Ebene

2100Büromaterial und -ausstattung

2200EDV

2300Kommunikation

2400Reise

2500Literatur

2600Spezielle Sachkosten

1000Personalkosten

2000Sachkosten(bis DM 800,-)

3000Bewirtschaftungskostenund Fremdleistungen

4000Investitionen

5000Kalkulatorische Kosten

Finanzrechnung – Kostenarten


Einnahmen

Ausgaben

Zuweisungen

+ Drittmittel

+ Sonstige Erlöse

+ Übertrage aus den Vorjahren

Summe Einnahmen

Kosten

Personalkosten

Sachkosten

Bewirtschaftungskosten & Fremdleistungen

+ kalkulatorische Abschreibungen Summe Kosten

+ Investitionen

- kalkulatorische Abschreibungen

+ Überträge in Folgejahren

Summe Ausgaben

Struktur der Finanzrechnung

Ausgleich


  • Planstellen

unterteilt in:

  • besetzt, eigene

  • besetzt, fremde

  • gesperrt nach HG

  • gesperrt für Hochschulleitung

  • kapitalisiert

  • verfügbar

Bericht über die Stellensituation


Bericht über die Raumnutzung

  • Raumnutzung– gegliedert in 10 Raumarten– Übergang zur Raumbewertung vorgesehen


Berichtstyp

  • Übersichtsbericht gesamte

  • Universität

Leitung

  • Übersichtsbericht gesamte

  • Fakultät

Dekan

  • Übersichtsbericht gesamter

  • Lehrstuhl

Professor

  • Einzelberichte je Projekt

Berichtsfrequenz: Finanzbericht monatlich

Leistungsbericht halbjährlich

Berichte auf verschiedenen Ebenen – je nach Informationsbedarf der Nutzer


TUM-

CoSy

Leistungserfassung an den Lehrstühlenüber Web-Page

Eingabe und Abruf vonKosten- und Leistungsdatenüber eine Web-Page

Hochschulnetz

Lehrstuhlmitarbeiterin


Benutzerfreundlichkeit


Ausblick

  • Etablierung des Controlling-Systems als TUM- weites Informationssystem

  • Optimierung des TUM-CoSy

  • Zielvereinbarungen mit den Fakultäten

  • Ausbau der Kostenrechnung zur Planungsrechnung

  • Kennzahlenbildung

  • Akademisches Controlling


  • Login