slide1 l.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
DAS GERICHTSWESEN IN BELGIEN PowerPoint Presentation
Download Presentation
DAS GERICHTSWESEN IN BELGIEN

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 19

DAS GERICHTSWESEN IN BELGIEN - PowerPoint PPT Presentation


  • 241 Views
  • Uploaded on

DAS GERICHTSWESEN IN BELGIEN. Entwurf: GUTZEIT, Michael und FICKERS, Kristina 2. Jahr Lehrerausbildung an der Autonomen Hochschule in der DG im Rahmen des Moduls „Bürgerkunde“ November 2006. Selbstjustiz (Aug‘ um Aug‘ – Zahn um Zahn …) = verboten + strafbar.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'DAS GERICHTSWESEN IN BELGIEN' - zoe


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

DAS GERICHTSWESEN IN BELGIEN

Entwurf:

GUTZEIT, Michael und FICKERS, Kristina

2. Jahr Lehrerausbildung an der Autonomen Hochschule in der DG im Rahmen des Moduls „Bürgerkunde“

November 2006

slide2
Selbstjustiz (Aug‘ um Aug‘ – Zahn um Zahn …) = verboten + strafbar.
  • Gerichte  Konflikt, Streit, Straftat … (Staat = Rechtsstaat)
zivilrecht ffentliches recht
Zivilrecht – Öffentliches Recht?

PRIVATES RECHT: Verhältnis zwischen Bürgern

 Zivilgericht  Konfliktezwischen „Privatleuten“(Bsp.: Streit zwischen Nachbarn, Konflikte zwischen Mieter und Vermieter…)

ÖFFENTLICHES RECHT: Verhältnis Staat – Bürger

 Polizeigericht Zuwiderhandlungen gegen Verkehrsordnung (Bsp. Vorfahrtsregelung: rechts vor links …)

 Strafgericht Straftat (Verstöße gegen Strafrecht, Bsp.: Strafen bei Diebstahl …)

slide4

Aufbau des Gerichtswesens in Belgien

+ Schiedshof

+ Staatsrat

Kassationshof

Arbeitsgerichtshof

Assisenhof

Appellations-

hof

Gericht erster Instanz

Arbeitsgericht

Handelsgericht

Friedensgericht

Polizei- oder Verkehrsgericht

mildernde umst nde
Mildernde Umstände ?

3 Kategorien von „Straftaten“:

  • Übertretung: Ordnungswidrigkeit

 Polizeigericht

  • Delikt: Freiheitsstrafe (min. 8 Tage)

 Korrektionalgericht = Strafgericht

  • Verbrechen: Freiheitsstrafe (min. 5 Jahre)

 Assisenhof (Geschworenengericht).

Mildernde Umstände?  Alter, Reue, Einsicht, Bewährung…

slide6

Das Friedensgericht

  • 225 Friedensgerichte, 1 pro Kanton. DG = Eupen + St. Vith.
  • Zivil- und Handelsangelegenheiten bis 1860 € Streitwert.
      • Mietstreitigkeiten (Wert spielt keine Rolle), z.B.:
      • Ausweisungsklage, Mietrückstand …
      • - Nachbarschaftsstreit
      • - Unterhaltszahlungen
      • - vorläufige Maßnahmen zwischen Eheleuten
      • Enteignungen
      • Das Friedensgericht = kostengünstig und zeitsparend
      • Berufung  Gericht Erster Instanz od. Handelsgericht
      • Streitwert < als 1240 €  keine Berufung
slide7

Das Polizeigericht oder Verkehrsgericht

  • 34 Polizeigerichte (1 Eupen + Abteilung in St.Vith)

 (Verkehrs-)Übertretungen + Delikte minderer Art (Bsp.: Schlägerei)

 Verkehrsunfälle (mit/ohne Verletzte + Tote)

Zivilrechtliche Auseinandersetzungen bei Verkehrsunfällen

(Autounfall ohne strafrechtliche Verfolgung)

das gericht erster instanz
Das Gericht Erster Instanz

27 Gerichte Erster Instanz

1 pro Gerichtsbezirk – für die DG: in Eupen

3 Sektionen: Zivilgericht, Korrektionalgericht + Jugendgericht.

das korrektionalgericht strafgericht
Das Korrektionalgericht= Strafgericht
  •  Vergehen (Delikte: Bsp.: Diebstahl, Betrug, fahrlässige Tötung + „herabgestufte“ Verbrechen)
  •  Berufungskammer des Polizeigerichts.
das zivilgericht
Das Zivilgericht

 Zivilangelegenheiten

Bsp.:

  • Streitigkeiten > 1860 €
  • Personenstand (Bsp.: Scheidungen …)
  • Erbschaftsfragen
  • Pfändungen

Berufungskammer Friedensgerichtes

das jugendgericht
Das Jugendgericht

Jugendschutz

  • Jugendrichter  Schutzmaßnahmen
  • Prämisse  Interesse des Kindes
  • 12. Lebensjahr  Anhörpflicht
  • Straftat

Jugendliche  Sozialarbeit

  • schlimme Fälle  geschlossene Zentren.
  • Straftäter (> 16 Jahre) + Strafe nicht ausreichend  Staatsanwaltschaft  Gefängnisstrafe
  • Richter greift für seine Schutz- oder Arbeitsmaßnahmen auf Dienste der DG zurück
das arbeitsgericht
Das Arbeitsgericht
  • Zusammensetzung

Vorsitz

Sozialrichter  Berufsrichter  Sozialrichter

↓ ↓

Arbeitgeber Arbeitnehmer

  • Staatsanwaltschaft = Arbeitsauditoriat

Zuständig für: soziale Angelegenheiten (z.B. Sozialhilfe) + Konflikte bei Arbeitsverhältnissen.

  • DG: Arbeitsgericht Eupen
slide13

Das Handelsgericht

  • Zusammensetzung
  • Laienrichter Berufsrichter Laienrichter

Industrie- und Handelszweige

  • Streitfälle unter Kaufleuten bei Streitwert > 1860 €
  • Andere Zuständigkeiten: Konkurse, vorläufige Zahlungsaufschübe + Auseinandersetzungen zwischen Aktionären
  • Berufungsinstanz  Friedengerichts (geschäftliche Angelegenheiten)
slide14

Der Appellationshof

  • 5 Appellationshöfe (Antwerpen, Brüssel, Gent, Lüttich, Mons)
  • Für DG: Appellationshof Lüttich (+ deutschsprachige Kammer)
  • Berufungsinstanz  Gericht Erster Instanz +

Handelsgericht.

der arbeitsgerichtshof
Der Arbeitsgerichtshof
  • 5 Arbeitsgerichtshöfe (Antwerpen, Brüssel, Gent, Lüttich, Mons)
  • Berufungskammern  Arbeitsgerichte.
slide16

Der Assisenhof = Geschworenengericht

  • Verbrechen: schwere Bluttaten, Pressedelikte + politische Delikte
  • Zusammensetzung
  • Berufsrichter: Beisitzer  Vorsitzender Richter  Beisitzer
  • Laienrichter: 12 Geschworene (30 - 60 Jahre / straffrei )
  •  Schuld oder Unschuld
  • Beschluss = Abstimmung der Geschworenen
  • Bei Schuldigsprechung:Berufsrichter  Strafmaß
  • Berufung beim Kassationshof: gesetzliche Bestimmungen eingehalten?  Neue Verhandlung an anderem Assisenhof
der kassationshof
Der Kassationshof

Höchste Gerichtsbarkeit

 Aufgabe = Gesetz korrekt angewendet ?  Interpretation von Gesetzen

 Entscheidungen der Gerichte bestätigen oder „kassieren“ (z. Bsp. bei Formfehlern)  Überweisung an ein anderes Gericht

der staatsrat
Der Staatsrat

Höchste Verwaltungsgerichtsbarkeit

  •  Entscheidungsfunktion: entsprechen Entscheidungen der Verwaltungen den Rechtsnormen?
  •  Beratungsfunktion: Gutachten zu Gesetzes- und Dekretentwürfen
der schiedshof
Der Schiedshof

Verfassungsgericht

  • Gesetze  Einklang mit der Verfassung?
  • Beachtung des Gleichheitsprinzips?
  • Föderalstaat, Gemeinschaften + Regionen:

 Sind Zuständigkeiten respektiert?

  • „Schiedsrichter“ zwischen gesetzgebenden Institutionen:

 Kompetenzkonflikte beilegen