GMM
Download
1 / 30

GMM - PowerPoint PPT Presentation


  • 131 Views
  • Uploaded on

GMM. Herzlich willkommen zum Informationsabend „Kurswahl in der Kollegstufe“. GMM. Ablauf Vorbemerkung Oberstufe des Gymnasiums Wahl Besonderheiten in der Kursphase Aufgabenfelder Voraussetzungen für die Wahl der Grund- und Leistungskurse Facharbeit Wahl der Abiturprüfungsfächer

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'GMM' - tova


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
Gmm

GMM

Herzlich willkommen

zum Informationsabend

„Kurswahl in der Kollegstufe“


Gmm

GMM

Ablauf

Vorbemerkung

Oberstufe des Gymnasiums

Wahl

Besonderheiten in der Kursphase

Aufgabenfelder

Voraussetzungen für die Wahl der Grund- und Leistungskurse

Facharbeit

Wahl der Abiturprüfungsfächer

Gesamtqualifikation


Gmm

GMM Kollegstufe

Vorbemerkung:

Informationsbroschüre des KM

Internet:

www.km.bayern.de/km/kollegstufe/load/kollegstufe.pdf

Datenbank „Leistungskurse in Bayern“ unter www.km.bayern.de


Gmm

GMM Kollegstufe

  • Die Oberstufe des Gymnasiums

  • Erwerb der allgemeinen Hochschulreife

  • Hauptziele

    • vertiefte Allgemeinbildung

    • Studierfähigkeit

  • Lernzielschwerpunkte

    • selbstständiges Lernen

    • wissenschaftsorientiertes Arbeiten

    • Persönlichkeitsbildung


Gmm

GMM Kollegstufe

Gliederung

  • Kursphase

  • Kursgruppen

  • Einheit der Jahrgangstufen 12 und 13 (keine Vorrückungserlaubnis nach 12/2)

  • Kurshalbjahre

  • 11. Klasse

  • Klassenverband

  • Vorrückungser-

  • laubnis

  • Kurswahl

  • 11 12 13

  • Höchstausbildungsdauer 4 Jahre

  • Gymnasium insgesamt 11 Jahre


  • Gmm

    GMM Kollegstufe

    Informationsphase

    Grundkurse

    Leistungskurse

    • Spielwahl (10.12.07)

    • Orientierungsphase

    • Wahl der Leistungskurse (12.02.08)

    • Entscheidung des Schulleiters

    • Wahl des gesamten Kursprogramms (März 2008)

    • Entscheidung des Schulleiters (Stichtag 1. August)


    Gmm

    GMM Kollegstufe

    • Besonderheiten:

    • in der Kursphase kein Durchfallen

    • nach 13/1 Zulassung zum Abitur

    • nach jedem Kurshalbjahr ist ein freiwilliger Rücktritt möglich

    • 0 Punkte in einem Halbjahr bedeuten dieses Fach im

    • gesamten Schuljahr nicht belegt

    • 0 Punkte verhindern Zulassung zum Abitur


    Gmm

    GMM Kollegstufe

    Besonderheiten der Kursphase

    Spezialisierung nach

    Neigung und Leistung

    Sicherung einer vertieften Allgemeinbildung

    Leistungskurse

    5 Wochenstunden über 4 Kurshalbjahre

    2 obligatorische Abiturfächer

    Grundkurse

    2, 3 oder 4 Wo Std.

    über 2 oder 4 Kurshalbjahre

    daraus

    2 Abiturfächer


    Gmm

    GMM Kollegstufe

    Kennzeichen der Kollegstufe

    Wahlfreiheit

    Wahlpflichtprogramm Zusatzangebot

    D,E,Sp,Ku,Mu,G,Geo,... Orchester, Psychologie, Chor...

    .....


    Gmm

    GMM Kollegstufe

    Aufgabenfelder

    SLK sprachlich-literarisch- künstlerisches Aufgabenfeld

    GPR gesellschaftswissenschaftliche Aufgabenfeld

    MNT mathematisch- naturwissenschaftlich- technische Aufgabenfeld

    Sport ist keinem Aufgabenfeld zugeordnet!!!


    Gmm

    GMM Kollegstufe

    • Wahlpflichtprogramm SLK

    • Stunden Mindestbelegung (GK)

    • LK GK Ausbildungsabschnitte

    • 4 Deutsch (D - d) 4 AA

    • 5 3 Englisch (E – e)

    • 3 Spanisch (Sp – sp) 4 AA

    • ...

    • 3 fs ru 4 AA, falls fs

    • 2 Kunst (Ku – ku) 2 AA

    • 5 2 Musik (Mu – mu) 2 AA


    Gmm

    GMM Kollegstufe

    • Wahlpflichtprogramm GPR

    • Stunden Mindestbelegung (GK)

    • LK GK Ausbildungsabschnitte

    • 2 Geschichte (G –g) 4 AA

    • 5 2 Geographie (Geo – geo) 2 AA

    • 2 Wirtschaft & Recht (WR – wr) 2 AA

    • ....

    • 2 Religionslehre (Ev - ev; K – k) 4 AA

    • - 2 Ethik (eth) 4 AA


    Gmm

    GMM Kollegstufe

    • Wahlpflichtprogramm MNT

    • Stunden Mindestbelegung (GK)

    • LK GK Ausbildungsabschnitte

    • 3 Mathematik (M –m) 4 AA

    • 5 3 Biologie (B –b) 2 oder 4 AA

    • 3 Chemie (C nur MNG – c) 2 oder 4 AA

    • 5 3 Physik (Ph –ph) 2 oder 4 AA


    Gmm

    GMM Kollegstufe

    • Wahlpflichtprogramm

    • Stunden Mindestbelegung (GK)

    • LK GK Ausbildungsabschnitte

    • 2 Sport (Spo –spo) 4 AA

    • außerhalb des Aufgabenfeldes!


    Gmm

    GMM Kollegstufe

    • Voraussetzungen für die Wahlder Leistungskurse

    • Qualifikation:

    • mindestens ausreichende Leistungen im Zwischenzeugnis der Jahrgangstufe 11

    • in Ku, Mu, Spo befriedigend

    • für B, SK und WR gilt die Note der 10. Jahrgangsstufe

    • Sonderregelungen für Rel, Mu, Ku Spo

    • Achtung: Eines der beiden LK-Fächer muss Kernfach sein, eines muss aus folgender Gruppe stammen: D, Fs, M, NW

    • ferner Kernfach MNG: Chemie

    • NG: eine weitere Fremdsprache


    Gmm

    GMM Kollegstufe

    Wahl der Leistungskurse

    Ev

    K

    M

    C**

    E

    Spo

    Ku

    D

    WR

    L

    Ph

    Mu

    B

    B

    Sp

    SK/G

    C*

    G

    Geo

    * Kernfachnur am MNG

    **Nicht-Kernfach am NG


    Gmm

    G –M

    Geo – B

    D – Ph

    E – G/Geo

    Ku – Spo

    Kein Kernfach!

    Es gibt keinen LK G/Geo!

    Kein Kernfach!

    GMM Kollegstufe

    Beispiele


    Gmm

    C - B

    E - WR

    D - C

    Sp - SKG

    Auch am MNG ausgeschlossen!

    LK C nur MNG!

    GMM Kollegstufe

    Beispiele


    Gmm

    GMM Kollegstufe

    • Wahl der Abiturprüfungsfächer (APF)

    • 1. und 2. APF entsprechen den LKs.

    • 3. APF (schriftlich), 4. APF (Colloquium) kommen aus GK-Bereich.

    • Von den 4 APF müssen zwei Kernfächer sein.

    • Die vier APF müssen drei Aufgabenfelder abdecken.

    • Eines der 4 APF muss D oder Fs sein.

    • Die GK mu und ku können nur als 4. APF gewählt werden. Der Gk spo ist nicht abiturfähig.

    • Sonderregeln bei D als LK

    • D + Ku, Mu, Spo: m als 3. oder 4. APF

    • D + GPR-Fach : m oder fs als 3. oder 4. APF


    Gmm

    GMM Kollegstufe

    • Facharbeit

    • Facharbeit in einem der beiden LK-Fächer

    • ein Jahr Zeit für die Anfertigung

    • mündliche Prüfung

    • Besonderheit am GMM Seminarfach I


    Gmm

    GMM Kollegstufe

    Beispiele:

    Regeln der LK-Wahl

    Doppelte Kernfachbindung

    Deutsch oder Fs als APF

    Abdeckung der Aufgabenfelder


    Gmm

    GMM Kollegstufe

    Beispiele:

    Regeln der LK-Wahl

    Doppelte Kernfachbindung

    Deutsch oder Fs als APF

    Abdeckung der Aufgabenfelder

    ku und mu sind als 3. APF nicht zulässig!


    Gmm

    GMM Kollegstufe

    Beispiele:

    Regeln der LK-Wahl

    Doppelte Kernfachbindung

    Deutsch oder Fs als APF

    Abdeckung der Aufgabenfelder

    LK D mit GPR m oder fs


    Gmm

    GMM Kollegstufe

    Belegungsbeispiele:


    Gmm

    GMM Kollegstufe

    Gesamtqualifikation

    Leistungskurs:

    SA + SA + mdl. Leistung

    ------------------------------ x 2 = Halbjahresnote

    3 (max. 30 P)

    Grundkurs:

    SA x 2 + mdl. Leistung

    ---------------------------- = Halbjahresleistung

    3 (max. 15 P)

    Facharbeit:

    FA x 3 + mdl. Prüfung

    ------------------------------ = Gesamtnote

    4 (max. 30 P)


    Gmm

    GMM Kollegstufe

    in der Abiturprüfung:



    Gmm

    GMM Kollegstufe

    Gesamtpunktzahlmax. min.

    Gesamt 840 280


    Gmm

    GMM Kollegstufe

    Termine:

    10.12.07 unverbindliche Wahl der Leistungskurse

    12.02.08 verbindliche Wahl der Leistungskurse

    14.03.08 Wahl der Grundkurse


    Gmm

    GMM Kollegstufe

    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

    Die Kollegstufenbetreuer

    Fr. Voit und Fr. Bräckle


    ad