testverfahren l.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Testverfahren PowerPoint Presentation
Download Presentation
Testverfahren

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 14

Testverfahren - PowerPoint PPT Presentation


  • 360 Views
  • Uploaded on

Testverfahren. Diagnostik III M. Fingerle. Grundsätzliches. Tests werden eingesetzt zur Diagnose: des Förderbedarfs Hier ist es zur Absicherung der diagnostischen Entscheidung nötig, das Leistungsniveau/Fähigkeitsniveau mit dem Niveau der Gleichaltrigen zu vergleichen

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Testverfahren' - sibley


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
testverfahren

Testverfahren

Diagnostik III

M. Fingerle

grunds tzliches
Grundsätzliches
  • Tests werden eingesetzt zur Diagnose:
    • des Förderbedarfs
      • Hier ist es zur Absicherung der diagnostischen Entscheidung nötig, das Leistungsniveau/Fähigkeitsniveau mit dem Niveau der Gleichaltrigen zu vergleichen
      • Hinsichtlich von Entwicklungs-/Lerndefiziten
      • Hinsichtlich von Fähigkeiten (z.B. normale Intelligenz oder Hochbegabung)
  • Zur Diagnostik von anderen, förderliche und/oder hinderliche Bedingungen werden Tests von uns eingesetzt, wenn die informellen Verfahren (Beobachtungen, Gespräche) keine schlüssige Beurteilungsmöglichkeiten liefern
grenzen der testdiagnostik
Grenzen der Testdiagnostik
  • Es gibt zwei inhaltliche, bzw. technische Gründe, die es noch nicht möglich machen, eine Begutachtung allein auf testdiagnostische Informationen zu stützen
    • Probleme mit speziellen Problemlagen
    • Ableitung von Fördervorschlägen
probleme mit speziellen problemlagen
Probleme mit speziellen Problemlagen
  • Es gibt einige Personeneigenschaften, die eine testdiagnostische Begutachtung extrem erschweren:
    • Sinnesbeeinträchtigungen
    • Aufmerksamkeitsprobleme
      • Liegen Konzentrationsprobleme vor, lassen sich alle anderen Testverfahren nur im Sinne einer „Mindestfähigkeit“ interpretieren
    • Sprachprobleme
      • Einige Testverfahren gibt es zwar in „sprachfreien“ Varianten, doch setzen auch diese Verfahren voraus, dass zumindest die Anweisungen des Testleiters verstanden werden können
    • Motivationsmängel
ableitung von f rdervorschl gen
Ableitung von Fördervorschlägen
  • Bei einigen Testverfahren ermöglichen es die Testergebnisse nicht, sinnvolle pädagogische Konsequenzen abzuleiten
  • Dies gilt insbesondere für Intelligenztests
bereiche
Bereiche
  • Lesen/Schreiben
  • Mathematik
  • Intelligenz / Entwicklung
  • Verhaltensprobleme
  • Konzentration
  • Sprachentwicklung
  • Selbstkonzept, Informationsverarbeitungsstile
intelligenz entwicklungstests
Intelligenz / Entwicklungstests

Zur Abklärung der Frage, inwieweit im Bereich der kognitiven Basisfähigkeiten Stärken oder Schwächen vorliegen

    • Lernbehinderungsbereich: IQ <= 1 SD (meist 80-85)& Schulleistungen unter Altersnormalbereich => Überforderung
    • LR-Schwäche / Probleme in Mathematik:IQ im Normalbereich oder überdurchschnittlich &Fachleistungen unter Altersnormalbereich
  • Bei Problemen mit der deutschen Sprache: Sprachfreie Testverfahren
  • Test nicht interpretierbar, wenn:
    • Testinstruktionen nicht verstanden werden
    • Test nicht sorgfältig und motiviert bearbeitet wird
intelligenz
Intelligenz
  • Allgemein. AID, K-ABC, HAWIK-III
  • Sprachfrei:
    • CFT, (SPM, Standard Progressive Matrices: alte Normen)
    • Sprachfreie Subtests des AID, K-ABC
verhalten
Verhalten
  • Schwere der Probleme in mehreren Settings:
    • TRF, SDQ
  • KIDS – Überprüfung für ADHS
  • Informationen zur Abgrenzung von mutmaßlichen Syndromen (ADHS, Störung des Sozialverhaltens, Belastungsstörung, etc.)
    • DSM, ICD-10
    • DISYPS-KJ
  • ELDIB – Lernziel-Diagnose-Bogen
  • Heidelberger Kompetenzinventar (PB)
konzentrationstest
Konzentrationstest
  • Wird eingesetzt, wenn Zweifel bei der Diagnose einer AD(H)S bestehen
  • d2
  • TPK
  • KVT
sprachentwicklung
Sprachentwicklung
  • Spezifische Sprachentwicklungsstörungen:
    • HSET (Heidelberger Sprachentwicklungstest)
  • Sprachstand:
    • SFD (Sprachstandsüberprüfung und Förderdiagnostik für Ausländer- und Aussiedlerkinder)
selbstkonzept schulklima
Selbstkonzept / Schulklima
  • Wird eingesetzt, wenn Zweifel bezüglich des Selbstwertgefühls und des Sozialklimas bestehen, die durch Interview nicht zu klären sind
  • FEESS (1-2 / 3-4)
  • Fragebogen zur Erfassung emotionaler und sozialer Schulerfahrung von Grundschulkinder
slide13
LRS
  • Z.B.
  • Hamburger Schreibprobe (HSP)
  • Knuspel Leise Leseprobe
  • Hamburger Lesetest
mathematik
Mathematik
  • Z.B.:
  • Osnabrücker Test zum Zahlverständnis (OTZ)
  • Deutscher Mathematiktest (DEMAT, 1+, 2+, 3+, 4+)
  • Kutzer-Test (nicht-standardisiert)