PK - Basiskurs 1. Teil: - PowerPoint PPT Presentation

sandra_john
slide1 n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
PK - Basiskurs 1. Teil: PowerPoint Presentation
Download Presentation
PK - Basiskurs 1. Teil:

play fullscreen
1 / 24
Download Presentation
PK - Basiskurs 1. Teil:
209 Views
Download Presentation

PK - Basiskurs 1. Teil:

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

    1. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 1 PK - Basiskurs 1. Teil: Aktive Kursleitung: Stefan Rthi

    2. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 2

    3. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 3 Aufgaben und Organisation von Pensionskassen

    4. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 4

    5. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 5 Eintrittsschwelle AHV-Lohn: 20880 Koordinationsbetrag 24360 Lohn max. versicherbar: 83520

    6. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 6 Eintritt Voraussetzungen nach BVG >17 Jahre (1.1. des Jahres, in dem man 18 wird) < AHV-Alter Lohn > 20880 (3/4 der ordentlichen AHV-Altersrente) Anstellung > 3 Monate oder die Summe der Anstellungen berschreitet 3 Monate und keiner der Unterbrche war lnger als 3 Monate PK-Aufnahme von Arbeitnehmenden mit mehreren Arbeitseinstzen fr denselben Arbeitgeber nicht 70% invalid (volle IV-Rente) nicht fr einen Haupterwerb BVG-versichert, nicht SE nach Vorsorgereglement wie BVG oder: BG min. 30% und bei 100% wrde die Hhe der ord. AHV-Rente (2011: 27840.00) berschritten Ausnahmen Aufnahme auf Gesuch / Befreiung auf Gesuch (MB Eintritt), keine Pension n. Art 29

    7. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 7 Eintritt

    8. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 8 Eintrittsschwellen

    9. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 9

    10. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 10 Bruttolohn

    11. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 11 Lohnkoordination bei der PKZH

    12. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 12 Lohnkoordination bei der PKZH

    13. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 13 Beitrge, Beispiel: Beitragsaufteilung (62/38) Formel fr die Berechnung: KL x AGS-Satz x Aufteilungssatz : 12, Resultat auf 5er runden

    14. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 14 Altersguthaben

    15. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 15 Altersguthaben

    16. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 16 Altersguthaben

    17. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 17

    18. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 18 Austritt Grnde Beendigung des Arbeitsverhltnisses BG sinkt dauernd unter 20% (bei Std.-Lohn Durchschnittsberechnungen mit Augenmass) Folgen Ab Alter 58 = Pensionierung (ausser Aufnahme in die PK eines neuen Arbeitgebers oder ALV-Anmeldung) Ab Alter 55 bei 8 Beitragsjahren = freiwillige Versicherung mglich berweisung der FZL an neue PK (zwingend falls Eintritt in neue PK) Freizgigkeitskonto Freizgigkeitspolice Barauszahlung bei endgltigem Verlassen der Schweiz Aufnahme einer selbstndigen Erwerbsttigkeit FZL ist geringer als eigener Jahresbeitrag

    19. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 19 Austritt Pflichten Arbeitgeber Austrittsmeldung an PKZH ->Austritte erfolgen immer auf das Ende eines Monats !!! (Austritt bis 15. d.M. = Austritt per letzten des Vormonats; Austritt 16.-31.d.M = Austritt Monatsende) Versicherte Fragebogen ausfllen ev. ergnzende Angaben (FZ-Police, Barauszahlung) PK Fragebogen verschicken Austrittsabrechnung berweisung innert 2 Monaten sofern alle Unterlagen da (falls keine Angaben durch die Versicherten: Erffnung FZ-Konto bei der ZKB) Hhe der FZL Altersguthaben (Beitrge, Einlagen, Einkufe, -Auszahlungen, Zins) Spezielles Gesuch um Verbleib, Saison-Angestellte, Stundenlhne

    20. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 20 nderungen des Beschftigungsgrades Massnahmen Arbeitgeber Meldung (Mutationen erfolgen immer auf den Anfang eines Monats !!!) falls durch BG-nderung Ein- oder Austritt ausgelst wird, entsprechende Meldung verwenden Versicherte allenfalls Gesuch um Verbleib, falls ein Austritt ausgelst wrde Offerte Einkauf (falls BG-Erhhung erfolgte) verlangen PK Beurteilung und Entscheid ber allflligen Verbleib Offerte fr Einkauf auf Verlangen Spezielles Einkaufsofferten werden nur auf Anfrage erstellt (ausser bei Eintritt) allfllige Lcke ist sptestens auf neuem Vorsorgeausweis ersichtlich generelle Lohnnderungen

    21. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 21 Unbezahlter Urlaub Massnahmen Arbeitgeber Meldung an PK (nur ab Dauer von 1 Monat) Versicherte Offerte fr Einkauf einer allflligen Lcke verlangen PK Offerte Einkauf auf Verlangen Spezielles Risikobeitrge (bei AU auch Verwaltungskosten) laufen weiter, der Versicherungsschutz wird nicht unterbrochen

    22. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 22 Zivilstandsnderungen Pflichten Arbeitgeber Meldung an PKZH Versicherte Meldung an AG PK Freizgigkeitsleistung (FZL) bei Heirat festhalten Berechnung der whrend der Ehe erworbenen FZL auf Anfrage der Versicherten oder des Gerichts bertragung von Teil-FZL gemss Gerichtsurteil Offerte fr Nachzahlung der entstehenden Lcke auf Anfrage Spezielles Die Meldung einer ZS-nderung ist wichtig !!!! warum ?

    23. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 23 Spezielle AU-Pflichten Abschluss Anschlussvertrag, Wahl der Beitragsaufteilung und der Beteiligung am berbrckungszuschuss Bestimmung Versicherungspflicht (Eintritte / Austritte) Fristgerechte Meldungen gemss Art 5 VSR und Vertrag Fristgerechte Bezahlung der Beitragsrechnung, Verwaltungskosten bernahme ausserordentlicher Aufwendungen Versicherte ber den Inhalt des VSR und des Anschlussvertrags informieren

    24. 2011 Pensionskasse Basiskurs fr AU / Aktiv Versicherte 24