slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Brandenburgisches Naturschutzgesetz – BbgNatSchG v.20. .4. 2004 PowerPoint Presentation
Download Presentation
Brandenburgisches Naturschutzgesetz – BbgNatSchG v.20. .4. 2004

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 7
sacha-cotton

Brandenburgisches Naturschutzgesetz – BbgNatSchG v.20. .4. 2004 - PowerPoint PPT Presentation

101 Views
Download Presentation
Brandenburgisches Naturschutzgesetz – BbgNatSchG v.20. .4. 2004
An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author. While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Brandenburgisches Naturschutzgesetz – BbgNatSchG v.20. .4. 2004 • Abschnitt 3Eingriffe in Natur und Landschaft • § 10Begriff des Eingriffs in Natur und Landschaft • (1) Eingriffe in Natur und Landschaft im Sinne dieses Gesetzes sind Veränderungen der Gestalt oder Nutzung von Grundflächen oder Veränderungen des mit der belebten Bodenschicht in Verbindung stehenden Grundwasserspiegels, die die Leistungsfähig- und Funktionsfähigkeit des Naturhaushalts oder das Landschaftsbild erheblich beeinträchtigen können. • (2) Als Eingriffe gelten insbesondere: • 1. die Errichtung oder wesentliche Änderung von Anlagen, die einem Planfeststellungsverfahren unterliegen, auch wenn nach den Rechtsvorschriften im Einzelfall von dessen Durchführung abgesehen werden kann,2. der Abbau oder die Gewinnung von Bodenschätzen oder Bodenbestandteilen sowie von Sedimenten aus Seen, Teichen oder Flüssen,3. die Vornahme selbständiger Aufschüttungen, Auf- oder Abspülungen oder die selbständige Ausfüllung von Bodenvertiefungen, wenna) die betroffene Grundfläche größer als hundert Quadratmeter ist oderb) eine Erhöhung oder Vertiefung von mehr als zwei Meter auf einer Grundfläche von mehr als dreißig Quadratmetern erreicht wird,wobei mehrere Vorhaben auf einer Grundfläche zusammenzurechnen sind,4. die selbständige Beseitigung der Bodendecke auf nicht bewirtschafteten Grundflächen, soweit mehr als hundert Quadratmeter in Anspruch genommen werden,5. die Änderung der Nutzungsart von Dauergrünland auf Niedermoorstandorten,6. die Anlage oder wesentliche Änderung von Golfplätzen oder Motorsportbahnen,7. das Verlegen oberirdischer und unterirdischer Versorgungs-, Entsorgungs- und Materialtransportleitungen im Außenbereich,8. die Umwandlung von Wald nach dem Waldgesetz des Landes Brandenburg in eine andere Nutzungsart,9. die Errichtung oder wesentliche Änderung baulicher Anlagen im Außenbereich,10. die Errichtung oder wesentliche Änderung von Werbeanlagen im Außenbereich,11. die Beseitigung von Grünflächen im besiedelten Bereich, soweit die betroffene Grundfläche größer als 400 qm ist • 12. die Verwendung von Ödland oder naturnahen Flächen zu intensiver Landwirtschaftsnutzung,13. die Errichtung von Skipisten. Positivlisten