Berufe - PowerPoint PPT Presentation

rivka
berufe n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Berufe PowerPoint Presentation
play fullscreen
1 / 15
Download Presentation
Berufe
286 Views
Download Presentation

Berufe

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Berufe

  2. BERUFE • der Architekt • der Automechaniker • der Bäcker • der Bankangestellte, dieBankangestellte • der Maurer • derMaklerderBörsenmaklerderImmobilienmakler • der Busfahrer • der Programmierer, dieProgrammiererin • der Koch, derChefkochdie Köchin, die Chefköchin • der Arzt, dieÄrztin • der Angestellte, dieAngestellte • der Arbeiter, dieArbeiterin • Angestellte/Angestellterinder Informatik • der Tischler • der Journalist • der Musiker • der Krankenpfleger, dieKrankenschwester

  3. BERUFE • der Fotograf, dieFotografin • der Sekretär, dieSekretärin • der Schüler, dieSchülerin • der Student, dieStudentin •  derTaxifahrer • der Lehrer, dieLehrerin • der Lkw-Fahrerder Fernfahrer/Brummifahrer • der Kellner - dieKellnerin • der Arbeiter

  4. FragenundAntworten

  5. WO arbeitenSie?

  6. Sich um eineStellebewerben– Ichbewerbemich um eineStelle

  7. Übung1 • WassindSievonBeruf?/ WasmachenSieberuflich? • WielangearbeitenSiejedenTag? • WoarbeitenSie? • WasmöchtenSie mal werden? NAME BERUF WO WIE LANGE ZUFRIEDEN/ UNZUFRIEDEN WARUM ZEIT HABEN/ GELD VERDIENEN

  8. Übung 2 – Beruferaten • WER IST DAS? • EinMann, der Haareschneidt • EineFrau, diein der Schulearbeitet • EinMann, der Brotbackt • EinMann, der SchweineundKühehat • EinMann, der einen LKW fährt • EineFrau, diebeiMacdonald’sarbeitetundKundenbedient • EinMädchen, das einGymnasiumbesucht • Ein Junge, der in der Uni studiert • EinMann, der Autos repariert • EinMann, der das Essen kocht • EinMann, der im Hotel dieGästeempfängt • EinMann, der das GepäckaufdemZimmerträgt • EineFrau, dieimSpitalarbeitetunddiePatientenuntersucht • EineFrau, dieHäuser, WohnungenundGebäudekauftundverkauft • EineFrau, diezuHausearbeitetund das Essen vorbereitet

  9. Übung 3 • Werarbeitetan der Rezeption? • WerarbeitetimRestaurant/ in der Küche? • WoarbeiteteinGärtner? • BeiwelcherAbteilungarbeiteteineHausdame? / Kellnerin? • Woarbeitetein Rooms Division Manager? • HAUSAUFGABE: WählenSieeinenBerufimTourismus. DannbeschreibenSiebitte was Siejeden Tag machensollen. WiefühlenSiesich? WelcheVorteile und Nachteilegibtes? MitwemarbeitenSie? u.s.w.

  10. Stellenbeschreibung 1. Stellenbezeichnung • 2. Dienstrang • 3. Überstellung • 4. Unterstellung • 5. Ziel der Stelle • 6. Einzelaufgaben • 7. Stellvertretung • 8. Kompetenzen • Abteilung F&B • F&B Manager • Restaurant • Restaurantleiter • Oberkellner • Weinkellner • Chef de rang • Commis de rang • Bar • Chef de bar • Barman • BankettRoom ServiceGourmet RestaurantSpülküche • Steward • Topfspüler • Spüler

  11. BerufeimHotellerie • Küche • Küchenchef • Abteilungskoch • Tournant • Abteilung Rooms Division • Rooms Division Manager • Rezeption • F/O Manager • Schichtführer • Empfangsmitarbeiter • Concierge • Concierge • Page • Etage • Hausdame • Zimmermädchen • Etagenhausdame • Reservierungsbüro • Abteilung Sales • Verkaufsleiter • Sales Rep • Sales Innendienst

  12. BerufeimHotellerie • Abteilung Verwaltung • Hoteldirektor • Direktionssekretärin • Direktionsassistent • Accounting • Chief Accountant • Income Auditor • F&B-Cost Controller • ControllingbüroEinkaufAbteilung Personal • Personalleiter • Personalsachbearbeiter • Schulungsleiter • Lohnbuchhalter • Sonstige AbteilungenSchwimmbad-Wellness • Bademeister • Schwimmbadreinigungskraft • Verkaufsläden-Shops • Verkäuferin • Abteilung Technik • Technischer Leiter • Hausmeister • Gärtner

  13. BeruferatenÜbung 4EinSchüler/ eineSchülerindenktsicheinenBerufaus. Dieanderenmüssenihnerraten. • JA oder NEIN antworten. • Das könntihrzumBeispielfragen: • VerdienstduvielGeld? Mindestlohn/ Basislohn (Mindestlöhne) • ArbeitestduineinemBüro? / in der Küche? ImRestaurant? An der Rezeption? • Musstdufrühaufstehen? • ReinigstduZimmer? • Kochstdu? • EmpfängstduGäste? • BringstdudieRechnung?

  14. LEBENSLAUF/ EUROPASS • Angaben zur Person • Nachname(n) / Vorname(n) • Adresse • Mobil • E-Mail • Staatsangehörigkeit • Geburtsdatum • Geschlecht : Mannlich/ Weiblich • Gewünschte Beschäftigung / Gewünschtes Berufsfeld • Berufserfahrung • Datum • Beruf oder Funktion • Wichtigste Tätigkeiten und Zuständigkeiten • Name und Adresse des Arbeitgebers • Tätigkeitsbereich oder Branche • Schul- und Berufsbildung • Datum • Bezeichnung der erworbenen Qualifikation • Hauptfächer/berufliche Fähigkeiten • Name und Art der Bildungs- oder Ausbildungseinrichtung • Stufe der nationalen oder internationalen Klassifikation – ABITUR/ MATURA BERUFSCHULE DIPLOM • Persönliche Fähigkeiten und Kompetenzen • Muttersprache(n) • Sonstige Sprache(n) • Selbstbeurteilung • Europäische Kompetenzstufe (*) • Englisch • Deutsch • Französisch • Niederländisch • Spanisch / Kastilisch • IKT-Kenntnisse und Kompetenzen EDV KENTNISSE – MS Office Datenbank • Führerschein(e) • Anlagen

  15. DankefürIhreAufmerksamkeit!