slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Untersuchung der Wirblesäule Wichtige Tast- bzw. Orientierungspunkte Inspektion Palpation Funktionsprüfung PowerPoint Presentation
Download Presentation
Untersuchung der Wirblesäule Wichtige Tast- bzw. Orientierungspunkte Inspektion Palpation Funktionsprüfung

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 46

Untersuchung der Wirblesäule Wichtige Tast- bzw. Orientierungspunkte Inspektion Palpation Funktionsprüfung - PowerPoint PPT Presentation


  • 1185 Views
  • Uploaded on

Gliederung. Allgemeines (Anatomie, Varietäten, Terminologie, Bewegungsmöglichkeiten). Untersuchung der Wirblesäule Wichtige Tast- bzw. Orientierungspunkte Inspektion Palpation Funktionsprüfung. spezielle Erkrankungen und Befunde der Wirbelsäule Spondylitiden Tumore

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Untersuchung der Wirblesäule Wichtige Tast- bzw. Orientierungspunkte Inspektion Palpation Funktionsprüfung' - paul


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

Gliederung

  • Allgemeines (Anatomie, Varietäten, Terminologie,
  • Bewegungsmöglichkeiten)
  • Untersuchung der Wirblesäule
    • Wichtige Tast- bzw. Orientierungspunkte
    • Inspektion
    • Palpation
    • Funktionsprüfung
  • spezielle Erkrankungen und Befunde der Wirbelsäule
    • Spondylitiden
    • Tumore
    • Spondylolyse/Spondylolisthese
    • M. Scheuermann
    • Skoliose
    • Tethered-Cord-Syndrom
    • M. Bechterew
    • Bandscheibenerkrankungen
allgemeines anatomie
Allgemeines/Anatomie
  • Columna vertebralis
  • HWS: C1 bis C7
  • BWS: Th1 bis Th12
  • LWS: L1 bis L5
  • Kreuzbein: S1 bis S5
  • - verschmolzen beim Erwachsenen
  • - Knorpelfugen beim Kind
  • Steißbein: Co1 bis Co3-5
  • Vertebrae
  • Corpus vertebrae
  • Arcus vertebrae mit
    • - Processus spinosus
    • - Processus transversi
    • - Processus articulares sup/inf
  • Foramen vertebrale
  • Atlas C1 (kein Wirbelkörper, kein Proc. Spin.)
  • Axis C2 (Dens axis)
slide3

Varietäten/Missbildungen

  • zweigeteilte Dornfortsätze
  • Anomalien der Wirbelzahl
  • Sakralisation (L5 ist mit Kreuzbein verschmolzen)
  • Lumbalisation (S1 ist frei)
  • Hemisakralisation
  • ( Deckplatte von L5 schräg  Skoliose)
  • Hemilumbalisation
  • ( einseitige Spaltbildung zw. S1 und S2  Skoliose)
  • Atlasassimilation
  • ( Okzipitalisation, Atlas mit Os occipitale verschmozen)
  • Spaltbildungen:
  • - fehlender Schluss (Spina bifida)
  • - seitl. Spalt (Spondylolyse bzw. Spondylolisthesis wenn Spalt bds.)
  • Halsrippen
slide5

Terminologie

Spondyl-

-itis (Wirbelentzündung; entzündlich-rheumatisch und

erregerbedingt)

-arthritis (Entzündung der Gelenke)

-osis (Degeneration)

-arthrosis (Degeneration der Gelenke)

-olysis (Spaltbildung)

-olistesis (Wirbelgleiten)

Lordose: HWS und LWS

Kyphose: BWS und Kreuzbein

Skoliose: immer abnorm

slide6

Tastuntersuchung

  • C2 1. Dornfortsatz zw. den Wülsten
  • der Nackenmuskulatur
  • C7 Vertebra prominens
  • Th3 Verbindungslinie zw. den beiden
  • Spinae scapulae
  • (Spitze des Proc.spin. befindet
  • sich über Wirblekörper Th4!)
  • Th7 Verbindungslinie zw. den beiden
  • unteren Schulterblattwinkeln
  • L4 Verbindungslinie zw. den beiden
  • höchsten Pkt. der Darmbein-
  • schaufeln (Cristae iliacae)
slide7

Tastuntersuchung

  • S2 Verbingunslinie zw. den beiden Spinae iliaca post. sup.
  • Os coccygis durch die Haut tastbar
  • bei digitaler rektaler Untersuchung auch Vorderfläche
  • tastbar
  • Beweglichkeit mit Zangengriff zu testen (Zeigefinger
  • rektal und Daumen über der Haut)
slide8

Bewegung allgemein

  • 3 Arten von Knochenverbindungen:
  • Symphyse = Zwischenwirbelscheiben
  • Synoviale Gelenke = Wirbelbogengelenke
  • Syndesmosen = Bänder zwischen den Fortsätzen
  • 3 Bewegungsmöglichkeiten:
  • Inklination (Vorneigen) vs. Reklination
  • Laterlflexion nach rechts vs. nach links
  • Rotation
  •  Die Bewegungsmöglichkeiten der Wirbelsäule
  • kann also insgesamt betrachtet mit einem
  • Kugelgelenk verglichen werden 
slide9

Untersuchung – Inspektion von vorne

  • Stellung des Kopfes? Gesichtsskoliose? Schiefhals?
  • Schulterstand? Schultervorschub? Schulterkulisse?
  • Verlauf des Sternums? Kontur und Stellung der Schlüsselbeine?
  • Thoraxform? Atemexkursion?
  • Abdomen?
  • Beckenstellung? Beinachsen? Fußdeformitäten?
slide10

Untersuchung – Inspektion von der Seite

  • Kopf- und Nackenhaltung? Nackenkulisse? Sternumverlauf?
  • Thoraxform? Abdomen straff oder vorgewölbt?
  • Stufenbildung zwischen 2 Dornfortsätzen?
  • (Sprungschanzenphänomen bei Spondylolisthesis)
  • Beckenkippung > als physiologische 12° nach vorne
  • Saggitale WS-Form:
  • normal
  • Rundrücken
  • Hohlkreuz
  • Hohlrundrücken
  • Totalkyphose
  • Flachrücken
slide11

Untersuchung – Inspektion von hinten

  • Stellung des Kopfes? Symmetrie der Hals- und Schulterkonturen?
  • Stellung der Schulterblätter? Seitengleiche Schulterhöhe?
  • Abweichung der WS vom Lot? Verlauf der Dornfortsatzreihe?
  • Thoraxform? Seitliche Thoraxabweichung oder –Überhang?
  • Symmetrie der Taillendreiecke und der Michaelis-Raute?
  • Symmetrie beim Seitneigen?
  • Horizontalstellung des Sakrums beim Vorbeugen?
  • Beckengeradstand? Einseitiger Beckentiefstand (Beinlängendifferenz)?
  • Hautveränderungen (lokale Hypertrichose bei Fehlbildungsskoliosen)?
slide12

Untersuchung – Inspektion von hinten

  • Rippenbuckel oder Lendenwulst beim Vorbeugen?
slide13

Untersuchung – Inspektion im Sitzen

  • Ausschaltung eines Beckenschiefstandes im Sitzen?
  • Funktionelle Skoliose  Ausgleich im Sitzen
  • Strukturelle Skoliose  kein Ausgleich im Sitzen
  • Aus „Der Weg zur Gesundheit“ (Berlin 1928):
slide14

Untersuchung – Palpation

  • Kibbler-Hautfalten-Test
  • - Abheben einer Hautfalte neben der Wirbelsäule und Verschieben
  • der Hautfalte nach kaudal und kranial
  • - pathologisch sind Hyperalgesiezonen mit derberer Konsistenz,
  • verminderter Abhebbarkeit und Verschieblichkeit der Haut und
  • Auslösen eines scharfen schneidenden Schmerzes
  • - Korrelation zu Dermatomen!
  • Muskulatur
  • - Tonus? Druckschmerz? Kontrakturen? Muskelhärten?
  • - Druckschmerz hinter den Darmbeinkämmen? (Ursprung der
  • Rückenstrecker)
  • Springin-Test (Wirbelkörper)
  • - Wirlbelkörper werden segmental mittels V-förmig gespreiztem
  • Zeige- und Mittelfinger palpiert
  • - durch die quer darüber gelegte 2. Hand wird Druck ausgeübt
  • - leichter Druck testet Schmerzempfindlichkeit
  • - kräftige Stöße testen ein Ventralgleiten des kranialen
  • Partnerwirbels (joint-play-test)
slide15

Untersuchung – Palpation

  • Dornfortsätze
  • - lokaler Druckschmerz? Schmerz bei seitlichen Schüttel-
  • bewegungen? Klopfschmerz?
  • - Druckschmerz im Verlauf des Lig. Interspinale?
  • Federungstest (Dornfortsätze)
  • - in Bauchlage des Patienten wird mit Zeige- und Mittelfinger
  • der 1. Hand der Dornfortsatz palpiert
  • - mit der 2. Hand werden quer dazu mit der Ulnarkante leichte,
  • federnde Stöße nach ventral ausgeübt
  • - Normalbefund: fest-elastische Palpation
  • - Hypermobilität: zu starkes Federn der DF
  • - Hypomobilität: kein Federn der DF
  • Querfortsätze
  • Costotransversalgelenke

WH Orientierungspunkte

  • C2:

Oberster tastbarer DF

  • C7:

Vertebra prominens

  • L4:

Höhe der Beckenkämme

slide16

Untersuchung – Palpation

  • Iliosakralgelenke (ISG/SIG)
  • - lokaler Druckschmerz? Klopfschmerz? Kompressionsschmerz?
  • Federungstest (ISG)
  • - in Bauchlage des Patienten wird mit dem Mittelfinger der
  • 1. Hand das ISG palpiert
  • - die ulnare Handkante der 2. Hand schient diesen Mittelfinger
  • und üben eine ventral federnde Palpation aus
  • - Normalbefund: fest-elastische Palpation
  • - Hypermobilität: deutliche Vergrößerung der Distanz zw. Ileum
  • und Sakrum
  • - Hypomobilität: hart-unelastische Palpation
  • - Variante: Hand 1 palpiert den oberen Pol des ISG und versucht
  • kleine federnde Bewegungen wahrzunehmen während Hand 2
  • federnden Druck über Tiefenkontakt auf das Sakrum ausübt
  • - Variante: siehe Bild
  • Ischiasdruckpunkte nach Valleix
  • - siehe Buch
slide17

Untersuchung – Funktionsprüfung HWS

  • Vorneigen (Flexion) / Rückneigen (Extension) 35°- 45°/ 0 / 35°- 45°
  • Seitneigen 45° / 0 / 45°
  • Rotation 60°- 80°/ 0 / 60°-80°
  • Rotation in maximaler Flexion: obere HWS
  • Rotation in maximaler Extension: untere HWS
  • - eingeschränkt und Schmerz bei Degeneration, Instabilität und
  • Entzündung
  • - Schwindel bei Irritation der A. vertebralis (Minderdurchblutg.)
  • Foramen-Intervertebrale-Funktionstest
  • - Stauchung der HWS in kaudaler Richtung
  • - radikuläre Symptomatik bei Nervenwurzelirritation
  • - lokale Symptomatik bei Facettenaffektion
  • HWS-Distraktionstest
  • - kranialer Zug (eine Hand fasst Kinn, eine Hand fasst Hinterhaupt
  • - bei Nervenwurzelirritation nimmt radikuläre Symptomatik ab
  • - Schmerzen bei muskulärer/ligamentärer Funktionsstörung
slide18

Untersuchung – Funktionsprüfung BWS/LWS

  • Rückneigen 30°/ 0 (Prüfung im Stehen oder in Bauchlage)
  • Seitneigen 30°- 40°/ 0 / 30°- 40° (Seitvergleich Finger-Boden-Abstand)
  • Rotation 30°/ 0/ 30° (im Sitzen um Mitrotieren der Hüfte auszuschließen)
  • Vorneigen:
  • Finger-Boden-Abstand (Maß für Gesamtbeweglichkeit von WS und Hüfte
  • - Cave! Schlechte WS-Beweglichkeit kann durch gute Beweglichkeit
  • in der Hüfte ausgeglichen werden
  • Schober-Zeichen (Maß für Entfaltbarkeit der LWS)
  • - Hautmarke über Dornfortsatz
  • S1 setzen und 10 cm nach kranial
  • abmessen
  • - Vorneigen: 17 cm
  • Rückneigen: 7-9 cm
  • Ott-Zeichen (Maß für Entfaltbarkeit der BWS)
  • - Hautmarke über Dornfortsatz
  • C7 und 30 cm nach kaudal
  • abmessen
  • - Vorneigen: 32 cm
  • Rückneigen: 29 cm
slide19

Untersuchung – Funktionsprüfung BWS/LWS

  • Adam-Zeichen (Beurteilung einer Skoliose in Stand und Vorneigen)
  • - funktionelle Skoliose: Reduktion oder Korrektur beim Vorneigen
  • - strukturelle Skoliose: keine Korrektur beim Vorneigen
  • Psoas-Zeichen
  • - Patient hebt in Rückenlage aktiv das gestreckte Bein
  • - Arzt übt plötzlichen Druck auf den distalen Oberschenkel aus
  • - reflektorisch wird der M. iliopsoas angespannt und Zug auf die
  • Querfortsätze der LWS ausgeübt
  • - Schmerzsymptomatik beim LWS- oder ISG-Affektion
  • 3-Stufen-Hyperextensionstest (Differenzierung zw. Hüfte, ISG, LWS)
  • - Stufe 1/Hüfte: in Bauchlage Hyperextension bei fixiertem Ileum
  • (Bewegung nur im Hüftgelenk)
  • - Stufe 2/ISG: in Bauchlage Hyperextension bei fixiertem Sakrum
  • (Bewegung auch im ISG)
  • - Stufe 3/LWS: Hyperextension bei fixierter unterer LWS
  • (Bewegung auch im lumbosakralen Übergang)
slide20

Untersuchung – Funktionsprüfung ISG

  • Bänder-Test (Dehnungstest der Bänder)
  • - Lig. Iliolumbale: in Rückenlage 90°Beugung von Hüfte und Knie
  • - max. Adduktion in Richtung gegenüberliegender Hüfte bei
  • fixiertem Becken
  • - Lig. Sacrospinale: Führung des gebeugten Knies in Richtung auf
  • den kontralateralen Ellenbogen bei fixiertem kontralateralem
  • Oberschenkel
  • - Lig. Sacrotuberale: Führung des gebeugten Knies in Richtung auf
  • die kontralaterale Schulter bei fixiertem kontralateralem
  • Oberschenkel
  • Mennell-Zeichen
  • - Patient ligt seitlich auf max. gebeugter Hüfte und Knie
  • - obenliegendes Bein wird überstreckt
  • - Variante: siehe Stufen-Test
  • - positiv wenn Schmerzangabe im ISG (Sakroileitis)
slide21

Untersuchung – Funktionsprüfung ISG

  • Vorlaufphänomen
  • - Patient steht vor dem Arzt, der beide Daumen auf die Spinae
  • iliacae post. sup. legt
  • - Patient beugt sich mit gestreckten Knien nach vorn
  • - wandert eine Spina nach krankial spricht es für eine Hypo-
  • oder Amobilität im betreffenden ISG (Sakrum kann nicht
  • gegenüber dem Ileum nach kranial gleiten)
  • - Cave! Fehldeutung bei bds. ISG-Affektion oder verkürzter
  • ischiokruraler Muskulatur
  • Spine-Test
  • - Patient steht vor dem Arzt, der einen Damen auf den Dorn-
  • fortsatz S1 und den anderen Daumen auf eine Spina iliaca
  • post. sup. legt
  • - Patient bringt das Bein der untersuchten Seite in Hüft- und
  • Kniebeugung
  • - wandert die Spina nicht nach kaudal (fehlende Kaudalisierung)
  • spricht es für eine Hypo- oder Amobilität im ISG
  • - stets Seitenvergleich
slide22

LBH =

Lenden-

Becken-

Hüftregion

Krankheitsbilder – LBH - Kindesalter

Spondylitiden

  • Spondylitis non specifica
  • - entsteht durch hämatogen-metastatische Ausbreitung versch.
  • Erreger (Streptokokken, Staphylokokken)
  • - Destruktion der bandscheibennahen Wirbelkörperteile und der
  • Bandscheiben selbst
  • - septisches Fieber, lokale Schmerzen, Bewegungsempfindlichkeit
  • - BSG stark erhöht
  • - Rö: Bandscheibenverschmälerung, Grund- und Deckplattendefekte
  • - The: Antibiose, Ruhigstellung (Gipsbett, - korsett)
slide23

Krankheitsbilder – LBH - Kindesalter

Spondylitiden

      • Spondylitis specifica (tuberculosa)
  • - hier alle Altersgruppen (Ki und Ju aber
  • bevorzugt betroffen)
  • - WS steht an erster Stelle der extra-
  • pulmonalen Absiedelung
  • - bevorzugt ventrale spongiöse
  • Wirbelkörperanteile
  • - produktiv-entzündlicher Prozess
  • über Jahre führt zu Einsinken
  • des Wirlbelkörpers (Knickbildung)
  • und Abszessbildung
  • - lokale Schmerzen mit Exazerbation nachts
  • (Kinder: Bauchschmerz)
  • - kritisches Detail: B-Symptomatik mit sub-
  • febrilen Temperaturen, ängstliches Ver-
  • meiden von Belastung und Erschütterung
  • - Rö: Bandscheibenverschmälerung, destruierte
  • Grund- und Deckplatten, Entkalkungsherde,
  • Blockwirbel- und Gibbusbildung
  • - The: Tuberkulostatika, Ruhigstellung,
  • operative Herdausräumung
slide24

Krankheitsbilder – LBH - Kindesalter

Tumoren

  • solitäre Knochenzysten
  • aneurysmatische Knochenzysten
  • eosinophile Granulome
  • Chordome und Chondrome
  • Osteoidosteome
  • Riesenzellgeschwülste
  • Sarkome (Ewing)
  • Leukämien
  • Hämangiome (Bilder)
  • Schmerz je nach Sitz des Tumors (Kompression, Störung von Statik
  • und Dynamik)
  • kritisches Detail: Kreuzschmerz beim Kind immer ernst nehmen!
slide25

Krankheitsbilder – LBH - Jugendalter

Spondylitis rheumatica

- oft Manifestation im LBH als

Oligoarthritis der Iliosakralgelenke

- in 10 bis 15% Frühbeginn der

Spondylitis ankylosans

- Sonderform: Spondylitis fugax

(flüchtig, spontan abklingend)

- Symptome sind Kreuzschmerzen,

die ins Gesäß ausstrahlen

bis hin zu Fersenschmerzen,

Lendenstrecksteife, Druckschmerz

- BSG erhöht, CRP erhöht, evtl

HLA-B27 positiv

- kritisches Detail: typisches

Röntgenbild mit entzündlich

bedingten Gelenkveränderungen

(Usurierung des Knorpels,

verwaschene Strukturierung)

slide26

Krankheitsbilder – LBH - Jugendalter

Spondylolyse/Spondylolisthese

  • Spondylolyse: meist beidseitige Unterbrechung der Interartikular-
  • proportionen
  • Spondylolisthese: Wirbelgleiten

°5 (Ptose)

normal

Lyse

Verschiebung

Listhese °2

nach Meyerding

slide27

Krankheitsbilder – LBH - Jugendalter

Spondylolyse/Spondylolisthese

  • es handelt sich um anlagebedingte Defekte
  • (Locus minoris resistentiae)
  • entwickeln sich oft schon in Kindheit
  • Ausüben bestimmter Sportarten begünstigt
  • Auftreten in späterem Alter
  • (Speerwerfen, Kunstturnen, Dressurreiten)
  • in 82% der Fälle ist der 5. Lendenwirbel
  • betroffen, der dann über das Sakrum nach
  • ventral abgleiten kann (Schema)
  • Schmerz: Lumbosakralgie mit pseudoradikulärer Ausstrahlung ins Bein,
  • Anlaufschmerz (Gipfel am Morgen), Exazerbation bei dynamischer
  • Belastung (Heben) und statischer Überbelastung (Sitzen)
  • Finger-Boden-Abstand vergrößert, Lendenstrecksteife bis Brettsyndrom
  • kritisches Detail: Stufenbildung palpabel, Röntgenbild
  • The: akut NSAIDs, topisch Lokalanästhetika inj., relaxierende und
  • stabilisierende Physiotherapie, evtl. Bandage, selten (bei älteren Pat.)
  • operatives Verblocken (bei neurolog. Ausfällen)
slide28

Krankheitsbilder – LBH - Jugendalter

M. Scheuermann

  • Missverständnis von Strukturwiederstand
  • der Deckplatten zum Quellungsdruck der
  • Bandscheiben und zur Leistungsfähigkeit
  • von Bindegewebs- und Knorpelzellen
  • evtl. auch hormonelle Fehlsteuerung des
  • Epiphysenschlusses in der Pubertät
  • bevorzugt BWS aber auch LWS
  • Resultate sind unregelmäßige Grund- und
  • Deckplatten und umschriebene Einbrüche
  • (Schmorlsche Impressionen) und keil-
  • förmige Verformungen der Wirbelkörper
  • (siehe Bild)
  • Schmerzen nur bei 11% der Fälle mit röntgenologischen Befunden
  • Befunde: Hartspann der lumbalen Erektoren, abgeflachte Lendenlordose,
  • evtl sogar Kyphose des thorakolumbalen Übergangs, Druckschmerz
  • (spinös, interspinös, paraspinös)
  • kritisches Detail: Rundrücken, Dorsalgie
  • Tonsillitis chronica tendiert zu Manifestationen in Dorsolumbalregion
  • The: Lokalanästhesie und Physiotherapie
slide29

Krankheitsbilder – LBH - Jugendalter

Idiopathische Skoliose

  • wichtigste Form der irreversiblen strukturellen Skoliosen
  • gekennzeichnet durch seitliche von Rotation begleiteter Verkrümmung
  • je kaudaler desto früher und intesiver Schmerzsymptomatik
  • je kranialer desto mehr kosmetisch störend und ausgeprägte pulmonale
  • und kardiale Belastung mit Folgeschäden
slide30

Krankheitsbilder – LBH - Jugendalter

Idiopatische Skoliose

  • Befunde: Differenz der Schulterhöhe, Rippenbuckel, Lendenwulst
  • (beim Vorbeugen verstärkt), verspannte paravertebrale Muskulatur mit
  • Druckschmerz und Triggerpunkten, a.p.-Röntgenbild
  • kritisches Detail: Beurteilung der Verkrümmung in Anteflexion beim
  • stehenden Patienten
  • röntgenologische gradmäßige Erfassung der Verkrümmung nach Cobb
  • oder Ferguson
  • The: Korsettversorgung, Krankengymnastik, Atemgymnastik, operative
  • Versorgung (mit z.B. Harrington-Stab) ab 50° Verbiegung
slide31

Krankheitsbilder – LBH - Jugendalter

Skoliosierung

  • reversible Verkrümmung als Folge von verschiedenen Primärstörungen
  • - Beinlängendifferenzen
  • - Bandscheibenschäden mit Wurzelkompression/Schonhaltung
  • - Viszeroreflektorische Skoliosierung bei Organerkrankungen
  • Beckenschiefstand exakt befunden durch Palpieren der Beckenkämme
  • (Augenhöhe Arzt = palpierte Punkte!)
  • kritisches Detail: Beweis durch versuchten Verkürzungsausgleich mit
  • „Brettchen“ unter den Fuß des verkürzten Beines
  • (erbracht wenn „Rückenbild harmonisiert“)
  • Korrektur bei Schonhaltung reagiert mit Schmerzverstärkung
  • (Blickdiagnose!)
slide32

Krankheitsbilder – LBH - Jugendalter

Tethered-cord-Syndrom

  • anatomische Abnormität bei der Entwicklung des Rückenmarks
  • Conus-medullaris-Tiefstand durch dysraphische Störung
  • kurzes und verdicktes Filum terminale
  • Adhäsion zw. Rückenmarkt und Wirbelsäule bzw. intraduralen Lipomen
  • (kaudal von L2)
  • klinische Erscheinungen im Wachstum (Pädiatrie: immer dran denken bei
  • rezidivierenden Cystitiden und damit verbundener Inkontinenz!) und bei
  • mechanischen Irritationen (forcierte Flexion/Trauma)
slide33

Krankheitsbilder – LBH - Jugendalter

Tethered-cord-Syndrom

  • Befunde: Parästhesien, Temperaturempfindungsstörungen, Sensibilitäts-
  • defekte, motorische Ausfallserscheinungen, Blasen- und Mastdarm-
  • störungen, bei älteren Patienten oft als neurogene Claudicatio intermittens
  • kritisches Detail: Sakral- und Perianalschmerz mit Ausstrahlung in beide
  • Beine, Anteflexionsprovokation, neurologische Ausfälle
  • The: neurochirurgische Inter-
  • vention mit Konusentfesselung
  • (bei ca. 50% bleiben Blasen-
  • störungen bestehen)

 Conus medullaris reicht bis L5

statt L1 und ist angeheftet

Befundsicherung: MR

slide34

Krankheitsbilder – LBH - Erwachsenenalter

  • diskogene Schmerzsyndrome
  • ligamentäre Schmerzsyndrome
  • spezifische und unspezifische
  • Spondylitiden (Bild – Zerstörung von
  • Bandscheibe und Denkplatten)
  • blockierungsbedingte Schmerzsyndrome
  • Hypermobilität und Instabilität
  • (ligamentär-muskuläre Insuffizienz)
  • Tumore
  • Metastasen

Hinweis: M.Crohn kann durch iliosakrale Abszedierung entzündliche Destruktionen hervorrufen!

slide35

Krankheitsbilder – LBH - Erwachsenenalter

M. Bechterew

  • auch Spondylitis ankylosans
  • Versteifung der Wirbelsäule durch
  • Entzündungsvorgänge, die dem
  • entzündlich-rheumatischem Formen-
  • kreis zugerechnet werden
  • familiäre Häufung, manifest im 2. und
  • 3. Lebensdekade
  • 90% der Erkrankten sind Männer
  • Beckentyp: schnelle Versteifung von
  • Hüft- und ISG
  • Panarthritis ankylosans / nordische Form: zusätzlich versch. andere
  • Gelenke
  • bipolare Variante: Iliosakralarthritis und atlantoaxialer Dislokation
slide36

Krankheitsbilder – LBH - Erwachsenenalter

M. Bechterew

  • Schmerzbild ist vielfältig:
  • Enthesopathien (Muskelansätze) hauptsächlich im Fersen-
  • bereich und am Tuber ossis ischii
  • flüchtige Arthralgien
  • Sakralgien und Lumbalgien nach kaudokranialer Krankheit-
  • sentwicklung, Exazerbation nachts
  • Pseudorakikuläre ichialgiforme Schmerzen beider Beine
  • bei Iliosakralarthritis
  • Bauch- und Nackenschmerzen bei betroffenem Thorax
  • klinisches Detail: Bechterewhaltung, Kalkaneodynie,
  • Enthesopathie bei jungen Männern, nächtlicher Kreuz-
  • schmerz, HLA-B27
slide37

Krankheitsbilder – LBH - Erwachsenenalter

M. Bechterew

  • Befunde/Frühstadium:
  • Iridozyklitis, Prostatitis in Anamnese
  • Insertionstendinopathien (Ferse, Tuber ossis ischii)
  • Druckschmerz über ISG und schmerzhafter Mennell-Test
  • Osteolysen, Sklerosierungen und Usuren im ISG
  • BSG mittelgradig erhöht
  • HLA-B27-Antigen
  • Befunde/Fortgeschritten:
  • Bechterewhaltung
  • flache Lendenwirbelsäule
  • kyphosierte BWS mit nach vorn gezogenen Schultern
  • anteflektierte HWS mit Zwangshaltung des Kopfes
  • Bauchatmung mit kugelförmiger Vorwölbung des Abdomens
  • bei jeder Inspiration
  • Schober/Ott kleinere Dehnung
  • Atemexkursion des Thorax auf Mamillenhöhe auf Null gesunken
  • Kinn-Jugulum-Abstand, Hinterkopf-Wand-Distanz
  • schubweiser Krankheitsverlauf
slide38

Krankheitsbilder – LBH - Erwachsenenalter

M. Bechterew

  • Röntgen:
  • Sklerosierung der Wirbelbögen und
  • ISG, Syndesmophyten (vertikale Über-
  • brückung der Zwischenwirbleräume),
  • ligamentäre Verkalkungen bis hin zum
  • kontinuierlichen Knochen
  • Knochendichte vermindert
  • Bandscheiben-Höhe unbeeinflusst!
  • Therapie:
  • Schmerztherapie (NSAID)
  • Beweglichkeit durch Physiotherapie
  • erhalten
  • Glucocorticoide
  • Radiumchlorid
  • OP (Synovektomien, TEPs, Aufrichten)
  • Ähnliche ISG-Symptomatik: M. Reiter (Genito-okulo-artikuläres Syndrom)
  • mit ISG-Arthritiden, erhöhter BSG, erhöhtem HLA-B27 und überwiegend
  • männlichen Patienten
slide39

Krankheitsbilder – LBH - Erwachsenenalter

Psoassyndrom

  • Verspannung des M. iliopsoas, meist einseitig
  • Verlauf: Querfortsätze Th12 bis L4/5 zum Trochanter minor
  • Ursachen: Funktionsstörung segmental zugehöriger Gelenke, viszero-
  • reflektorische Antwort auf Organerkrankungen im kleinen Becken,
  • extradurale Raumforderungen der unteren LWS, direkte Reizung (Sport)
  • Schmerzen: obere LWS mit seitlicher Ausstrahlung nach Hüfte und
  • Leiste, evtl auch Oberschenkelvorderseite (Trochanter minor)
slide40

Krankheitsbilder – LBH - Erwachsenenalter

Interspinosussyndrom/Baastrup-Syndrom

  • auch Ligamentitis interspinalis, Kissing spinouses
  • disease
  • Irritationen der interspinösen Ligamente durch:
  • - Trauma
  • - chronische Überbelastung
  • - Instabilität
  • - Hyperlordosierung
  • - Osteochondrose
  • - muskuläre Balancestörung
  • Druckreiz beim Zurückbeugen, unscharfe
  • Lumbalgie
  • Röntgen: Kontakte, Sklerosierungen der Kontaktstellen (Baastrup-Zeichen)
  • kritisches Detail: Schmerzprovokation durch Ante- oder Retroflexion
  • und (Schlüsselring-)Druck auf interspinöse Regionen
  • The: Lokalanästhesie, Bauchmuskulatur kräftigen
slide41

Krankheitsbilder - Erwachsenenalter

Syndrom der Costae fluctuantes

  • Becken-Rippen-Kontakt-Syndrom (Beckenkamm – Rippe)
  • bei rudimentären Rippen, Skoliosen, Hyperlordosen, Osteoporosen
  • Irritation der dazwischen liegenden Strukturen
  • Schmerz: laterale Lumbalgie
  • kritisches Detail: Haltungsschaden, Schmerz bei Lateroflexion zur
  • betroffenen Seite
slide42

Krankheitsbilder - Erwachsenenalter

Fraktur

Tumor-

metastase L4

M. Paget (Ostitis derformans)

slide43

Krankheitsbilder - Erwachsenenalter

Pseudoradikuläre Schmerzsymptomatik

  • Schmerzen im HWS-Bereich mit Ausstrahlung in Arme und Hände
  • radikuläre Genese wird vorgetäuscht (obwohl kein Defizite)
  • Ursachen: instabilitäts- oder blockierungsbedingte Gelenkstörungen und
  • gleichzeitige ligamentäre/muskuläre Irritationen
  • Röntgen: erkennbare Degenerationszeichen oft ohne Korrelation zur
  • segmentalen Strörungshöhe
  • kritisches Detail: Nacken-Schulter-Arm-Schmerz mit fehlender radikulär
  • bedingter Defizitsymptomatik
  • The: manuelle Therapie, Lokalanästhesie, nachts Krawattenverband
slide44

Krankheitsbilder - Erwachsenenalter

Bandscheibenerkrankungen

  • große pathogene Bedeutung ab dem 30. LJ
  • degenerativ bedingte Umbauvorgänge der
  • Bandscheiben
  • bradytrophe Bandscheiben neigen zum
  • Austrocknen, Elastizitätsverlust, Einreißen
  • des Anulus fibrosus bei Belastung
  • Strukturveränderung labilisiert Nucleus
  • pulposus und drängt ihn nach außen (Protrusionen – Ausbuckelungen)
  • Prolaps: komplette Rissbildung und Austreten von Pulposusmaterial
  • Sequesterbildung: Vorfallgewebe von Bandscheibe getrennt
  • bandbedeckte Sequestrierung vs. freie Sequestrierung (zum Spinalkanal
  • oder in Foramen intervertebrale)
  • LWS: L4/5 und L5/S1 am häufigsten betroffen
  • CWS: C5/6 und C6/7 (Wurzelkompression und radikuläre Symptome)
  • Die pathogene Brisanz der Bandscheibe liegt in ihrem dorsalen Anteil!
  • Befunde: Hypalgesie im betroffenen Dermatom, Reflexausfälle,
  • motorische Ausfälle, Wurzeltot (wenn bestehendes Schmerzbild abrupt
  • endet)
slide45

Krankheitsbilder - Erwachsenenalter

Bandscheibenerkrankungen

  • Konservative Therapie:
  • - Bettruhe (Stufenbettlagerung)
  • - NSAIDs und Analgetika
  • - Wurzelblockaden mit Lokalanästhesie
  • - epidurale Blockaden
  • - physikalische Therapie (Kryotheraie)
  • operative Therapie/Indikationen:
  • - dringend bei Kaudakompression
  • - bei nicht-flüchtige motorische Ausfälle
  • - wenn unter The anhaltende Sz > 14 Tage
  • - Chemonukleolyse (Enzyme) bei geschlossenen Protrusionen
  • - perkutane Nukleotomie bei nichtsequestrierten Prozessen
  • - Laserdiskusskompression (verdampfen)
  • - Laminotomien
  • - Bandscheibenprothese (Bild)
  • Postdiskotomie-Syndrom (bei einem drittel der Operierten Beschwerden)
  • - übersehener Sequester
  • - segmentale Instabilität
  • - Arachnoiditis, Rezidivprolaps, enger Spinalkanal
  • - Fehldiagnose (Pseudoradikulär!)