slide1 l.
Download
Skip this Video
Download Presentation
Klaus Oegerli CEO Switzerland Travel Centre www.stc.ch

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 68

Klaus Oegerli CEO Switzerland Travel Centre www.stc.ch - PowerPoint PPT Presentation


  • 155 Views
  • Uploaded on

Klaus Oegerli CEO Switzerland Travel Centre www.stc.ch. Das Unternehmen. Gegründet 1998 als SDM - Switzerland Destination Management AG Aktionäre Switzerland Tourism (35%), Swiss Federal Railways, Swiss Hotel Association, Gastrosuisse, Europcar, Swissair

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Klaus Oegerli CEO Switzerland Travel Centre www.stc.ch' - neville


Download Now An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

Klaus Oegerli

CEO Switzerland Travel Centre

www.stc.ch

das unternehmen
Das Unternehmen.
  • Gegründet 1998 als SDM - Switzerland Destination Management AG
  • Aktionäre Switzerland Tourism (35%), Swiss Federal Railways, Swiss Hotel Association, Gastrosuisse, Europcar, Swissair
  • Standorte Zürich, London
  • Mitarbeiter 57
  • Verkaufsumsatz ca. CHF 30 Mio
  • Auszeichnungen Milestone 2000

www.stc.ch

was macht stc
Was macht STC?
  • Wir wollen dem Gast so einfach wie möglich einen einzigen Zugang zum touristischen Produkt der Schweiz geben. Dabei wird Information und Buchung kombiniert.
  • Dazu betreibt STC zwei Service Centres (London und Zürich). Kunden werden in 6 Sprachen bedient.
  • STC hat die grösste elektronische Buchungsplattform für Schweizer Hotels. Der Bestand in dieser IBE (Internet Booking Engine) wird verkauft: direkt an den Gast, über Reisebüros und Reiseveranstalter (off- und online) .

www.stc.ch

was macht stc4
Was macht STC?
  • Wir wollen dem Gast so einfach wie möglich einen einzigen Zugang zum touristischen Produkt der Schweiz geben. Dabei wird Information und Buchung kombiniert.
  • Dazu betreibt STC zwei Service Centres (London und Zürich). Kunden werden in 6 Sprachen bedient.
  • STC hat die grösste elektronische Buchungsplattform für Schweizer Hotels. Der Bestand in dieser IBE (Internet Booking Engine) wird verkauft: direkt an den Gast, über Reisebüros und Reiseveranstalter (off- und online) .

www.stc.ch

wer verkauft muss produkte haben das portfolio von stc
Wer verkauft, muss Produkte haben.Das Portfolio von STC.
  • Hotels zu publizierten Preisen (2.000). Eigener Bestand und Integration von Drittsystemen (Deskline, TOMAS).
  • Vertraglich gebundene Hotels zu Nettotarifen (Tour-Operating): ca. 300
  • Ferienwohnungen (3.500) online und Reka offline.
  • Rail * Offline und Online: www.swisstravelsystem.com * 1)
  • Flug (Sabre) *
  • Mietwagen (Europcar)
  • Package sales: Railtour Suisse, TUI, Neckermann etc.

www.stc.ch

entwicklung
Entwicklung.
  • Verstärkung des eigenen Einkaufes für Veranstalterproduktion durch STC.
  • Heute rund 300 Hotels zu Nettopreisen. Konsolidierung. Eher weniger, dafür umsatzstärkere, gezieltere.
  • STC verstärkt die Schulung der Leistungsträger.
  • STC kommuniziert intensiver mit den Anbietern.
    • Neu: E-Mail Alert für Hotels.
    • STC stärkt Absatzkanäle, um für Hotels noch interessanter zu werden (SBB Reisebüros, TCS Reisebüros, Russland, USA).
  • Eigenes Tour-Operating (v.a. London: Plustravel) *
  • Vignetten, Ticketcorner

* = Schwerpunkte London 1) = affiliate möglich

www.stc.ch

wie verkauft stc
Wie verkauft STC?
  • Direkt in den Service Centres London und Zürich
  • Business-to-Consumer (MySwitzerland.com)
  • Business-to-Business (Eurovacation etc.)

www.stc.ch

distributionskan le
Distributionskanäle?!
  • Einige Vertriebspartner von STC:
    • Worldres
    • Pegasus
    • Direktintegration von Veranstaltern (L‘tur etc.)
    • Direkt an den Konsumenten über sbb.ch / MySwitzerland.com
    • Contracting für Veranstalter

www.stc.ch

slide12

Switzerland Travel Centre

Distribution of hotel inventory.

B-t-B

B-t-C

B-t-C

Switzerland Travel Centre

Call Centres

Plustravel

www.stc.ch

examples b t b
Examples b-t-b.
  • Swiss Federal Railways Travel Agencies
  • Nett-Hotels. Via Pegasus Interface.
  • Hotelbookings at Zurich airport.
  • Layover Bookings.

www.stc.ch

stc ch lastminute16
stc.ch/lastminute

Keine Vorausbuchungsfristen

akzeptiert.

Ebenfalls integriert: Preiswert.

www.stc.ch

preiswert
Preiswert.
  • Heute: 120 Betriebe.
  • Strategie:
    • Preisanpassung nach unten und Einreihung in entsprechende Kategorie.
    • Zahlung ausschliesslich im Hotel,
    • keine Schnittstellen
  • Booking Engine kann überall auf Drittportalen platziert werden.
  • Affiliate Programm möglich (je nach Plattform 2-3% Kommission)
  • Bis 16.6.04 (seit 25.4.04): 280 Buchungen

www.stc.ch

myswitzerland com preiswert
MySwitzerland.com/preiswert

Ergänzung mit

Kartensuchfunktion

www.stc.ch

total integration myswitzerland com
Total integration. MySwitzerland.com

STC and Interface

inventory

www.stc.ch

einige zahlen
Einige Zahlen.

Januar 03 – Mai 04

  • Durchschnittlicher Umsatz pro Buchung: CHF 343
  • Übernachtungen pro Buchung 1,95
  • Durchschnittlicher Umsatz pro Buchung im Service Centre: CHF 501
  • Übernachtung pro Buchung SC: 2,46
  • CXL Rate: 30%
  • Preiswert: 285 Buchungen, ø 241 CHF, ø 1,82 LN, CXL 15%

www.stc.ch

hrs de
hrs.de

www.stc.ch

lastminute com
Lastminute.com

www.stc.ch

expedia com
expedia.com

www.stc.ch

venere com
venere.com

www.stc.ch

mitbewerber vorteile
Mitbewerber Vorteile.
  • Sie haben keine Schweiz Limite
  • Dadurch kann die Distribution viel breiter abgestützt werden
  • Damit wird mehr Volumen generiert
  • Dies führt zu vermehrten Druck auf Preis und Konditionen für Hotels
  • Massiv höhere Investitionen (lastminute bis zu 200 Entwickler gleichzeitig); hrs 160 Mitarbeiter etc.

www.stc.ch

merchand program
Merchand program.
  • web-based booking enginefor tour-operators and retailers.

www.stc.ch

request
Request

www.stc.ch

search results
search results

www.stc.ch

search results43
search results

www.stc.ch

search results44
search results

www.stc.ch

slide45
book

www.stc.ch

slide46
book

www.stc.ch

cancel
Cancel

www.stc.ch

cancel48
Cancel

www.stc.ch

cancel49
Cancel

www.stc.ch

slide50

Unser CRS: HoteldataStrategie: alle Hotels, mit allen Preisstufen, mit allen Verfügbarkeiten und mit allen Distributionskanäle wird auf dem gleichen System geführt.

availability
Availability.

www.stc.ch

strategie f r hotelinventar
Strategie für Hotelinventar.
  • Hotel hat immer Kontrolle über sein eigenes Inventar über das einfach zu bedienende CRS.
  • Hotel kann Preise direkt im System ändern (Ausnahmen: vertraglich vereinbarte Raten –Netto und Promotionen) STC ermöglicht es auch kleineren Hotels weltweit vermarktet zu werden.
  • STC verlangt zwar gute Preise, drückt diese aber nicht. Der Markt reguliert sich selbst.
  • STC verlangt keine Teilnahmegebühren von Hotels. Der Erfolg zeigt sich ausschliesslich über den Verkauf.
  • STC entwickelt sowohl das Backend als auch das Frontend laufend weiter (Investitionen pro Jahr 200‘000 CHF). zB E-Mail Alert bei Verfügbarkeit Null.

www.stc.ch

it strategie
IT Strategie.
  • STC betreibt ein proprietäres System, um die Flexibilität bezüglich Entwicklung und Schnittstellen zu behalten.
  • Als Technologie wird asp .net genutzt. Alte Technologien werden abgelöst (Zeithorizont Mitten 2005).
  • Für Vermarktungsplattformen Dritter wird eine Integration über Webservices anstatt XML angestrebt.
  • STC integriert Systeme von Drittanbietern (Feratel/Tomas), dies obwohl heute genügend eigenes Inventar generiert werden könnte. Neuintegrationen von Destinationen, die bisher nicht über Feratel/Deskline angebunden waren, unterliegen besonderen Konditionen (10% Kommission, bessere oder gleich gute Verfügbarkeiten).
  • Das Service Centre von STC arbeitet mit einer voll integrierten, eigenen Buchungsmaschine (Warenkorb, alle Preisstufen, alle Schnittstellen-Produkte).

www.stc.ch

spezialisierung
Spezialisierung.
  • STC wird sich verstärkt spezialisieren. Immer im Fokus. Die Schweiz.
    • Typically Swiss
    • Hotels am Wasser
    • Fewo

www.stc.ch

switzerland travel centre als service anbieter
Switzerland Travel Centre als Service Anbieter?
  • STC ist bereits heute der grösste Service Anbieter im Bereich Call Center Dienstleistungen für die touristische Schweiz. Rund 270‘000 Anfragen wurden in unseren Call Centres in Zürich und London in 2003 entgegen-genommen.
  • STC führt sein Call Centre in 6 Sprachen, 12 Stunden am Tag von Montag bis Samstag 08.00 – 12.00 Uhr.
  • STC ist im Bereich Telefonie auf einem technologisch sehr hohen Stand. Damit sind Investitionen verbunden, die für kleinere Unternehmen schwer tragbar wären. Nutzen Sie die Infrastruktur von STC.
  • STC kennt die Bedürfnisse der Schweiz Gäste. Der tagtägliche Umgang und eine intensive Schulung macht aus unseren Mitarbeitern verkaufsorientierte Schweiz-Spezialisten.
  • STC ist heute in der Lage, massgeschneiderte Call Center Dienstleistungen anzubieten.

www.stc.ch

full service
Full Service
  • STC übernimmtInformation und Reservation für den Kunden (Destination, Hotelgruppe etc)
  • STC übernimmt Buchungen (auf eigenem oder Fremdsystem)
  • Vorteile STC:
      • 6 Sprachen
      • Erreichbarkeit
      • Verkaufsstärke
      • Informatik, eigenes IVR und Schnelligkeit in der Gesprächsführung

www.stc.ch

reservationsservice
Reservationsservice
  • STC übernimmt das gesamte Reservationshandling von Montag-Samstag von 08.00 bis 20.00 Uhr.
  • Ideal für Hotelgruppen oder Destinationen ohne eigenes Reservierungssystem.
  • STC bucht auf eigenem oder Fremdsystem.
  • Verrechnung der Dienstleistung basiert auf Kommissionsertrag mit Mindestabnahme sowie Setup-Gebühr und Detailschulung der Service Center Agents.

www.stc.ch

overflow l sung
Overflow Lösung
  • Übernahme der Telefonbedienung ausserhalb der Oeffnungszeiten des Kunden (zB Randzeiten, Mittag, Samstag, off-season)
  • STC-Vorteile:
      • 6 Sprachen
      • Erreichbarkeit
      • Verkaufsstärke
      • Informatik
      • eigenes IVR und Schnelligkeit in der Gesprächsführung
      • Reporting über Anrufe und Buchungen
  • Kosten: Set-up Kosten, Kosten pro Anfrage mit Mindestabnahme.

www.stc.ch

booking engine
Booking Engine
  • Destination/Hotelgruppe übernimmt die Buchungs-maschine von STC
  • STC öffnet Vertriebskanäle.
  • Destination bucht über STC Buchungsmaschine (Standard Web Lösung oder aber dedicated Call Centre Lösung)
  • Vorteile:
    • sehr günstiges Reservationssystem
    • Transaktionsbasierte Abrechnung
    • weltweite Distribution für die Hotel.
  • Kosten: Set-up Fee und Kommissions-Splitting.

www.stc.ch

preismodell
Preismodell
  • Full Service
    • Einmalige Kosten: Setup und Schulung nach Aufwand
    • Mindestabnahme Anfragen
    • Mögliches Preismodell (abhängig vom Gesamt-volumen) Telefon Anfragen: pro Anfrage CHF 2,50 plus pro Minute CHF 2,10
  • Verwendung Booking Engine
    • Transaktionsbasiertes Modell: 2% pro Buchung
    • Verkauf Hotelleistungen durch STC: 10%

www.stc.ch

slide64

Hotelqualität

Hotel XXXXXX - House of Horror Wir waren vor zwei Wochen im Hotel XXXXXX, leider. Das Haus wirkt von außen sehr runtergekommen und man hatte Angst, dass man jeden Moment von einem der Klappläden erschlagen wird. Dieser negative erste Eindruck wurde von der Empfangshalle sogar noch übertroffen. Wobei Empfangshalle der falsche Begriff ist, passend wäre eher Trockenraum für Ski-Schuhe. Die stehen dort in allen Ecken und dementsprechend erinnert der Geruch eher an eine Käserei als an ein Hotel. Passend dazu das ungepflegte und unfreundliche Auftreten des Hoteliers, der von Hand-, Nasen- und Zahnpflege eher noch nichts gehört hat. Da uns leider - und nicht wie ursprünglich zugesagt – die Zimmer am Morgen der Anreise zur Verfügung gestellt wurden, mussten wir uns in der Hotel-Ski-Schuh-Trockenraum-Halle umziehen. Nachmittags nach dem Skifahren bezogen wir dann die Zimmer. Doch die Zimmer waren wohl noch bewohnt, so hatte es zumindest den Anschein. Unterschiedlichste Haare im Bett und im ungeputzten Badezimmer ..................................

www.stc.ch

massnahmen
Massnahmen
  • Hotel wird für alle Kanäle gesperrt.
  • Hotelier wird darauf aufmerksam gemacht, dass es ein Qualitätsproblem gibt. Ihm wird Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben.
  • Gegebenenfalls wird STC in Zukunft ein Hotel persönlich überprüfen (mit Kostenfolge).

www.stc.ch

hotelcontent
Hotelcontent.
  • Vier Sprachen.
  • Id‘s
  • Gute, aussagekräftige Texte. Keine www oder e-Mail Adressen in den Texten.
  • 3 Fotos (für Zweisaisonsbetriebe 6 Fotos, 3 Wi/3So)
  • Neu: Georeferenzierungen sowie eventuell R-/S-Keys von Schweiz Tourismus.
  • Eventuelles Projekt in Zusammenarbeit mit ST. Eine nationale Content DB für den Bereich Hotellerie. Zur Verfügung aller Beteiligten die Content eingeben. Die übrigen Interessenten über ein „Abo“. Im Ideenstadium (business case noch nicht erarbeitet).

www.stc.ch

switzerland travel centre weltweit einzigartig
Switzerland Travel Centre:Weltweit einzigartig.
  • STC ist heute das einzige voll integrierte Service Center für eine Länderdestination. Dabei einzigartig ist auch die Integration von b-t-c und b-t-b plattformen im Rahmen des Destinationsmarketings.
  • STC muss profitabel sein. Aber unser Ziel ist nicht die Gewinnmaximierung, sondern das Zufügen von Wert an die touristische Branche der Schweiz.

www.stc.ch