finanzierung von kleinprojekten unter dem cdm n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Finanzierung von Kleinprojekten unter dem CDM PowerPoint Presentation
Download Presentation
Finanzierung von Kleinprojekten unter dem CDM

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 23

Finanzierung von Kleinprojekten unter dem CDM - PowerPoint PPT Presentation


  • 88 Views
  • Uploaded on

Finanzierung von Kleinprojekten unter dem CDM. Inhalt. Erste Erfahrungen von Nichtregierungsorganisationen mit dem CDM. Infostelle Klimagerechtigkeit. Der Clean Development Mechanism (CDM). Mechanismus für eine zukunftsfähige Entwicklung Artikel 12 Kyoto-Protokoll

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Finanzierung von Kleinprojekten unter dem CDM' - miron


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
finanzierung von kleinprojekten unter dem cdm

Finanzierung von Kleinprojekten unter dem CDM

Anika Schroeder

Judith Meyer-Kahrs

inhalt

Inhalt

Erste Erfahrungen von

Nichtregierungsorganisationen mit dem CDM

  • Infostelle Klimagerechtigkeit

Anika Schroeder

Judith Meyer-Kahrs

der clean development mechanism cdm
Der Clean Development Mechanism (CDM)
  • Mechanismus für eine zukunftsfähige Entwicklung
  • Artikel 12 Kyoto-Protokoll
  • Erfüllung der Minderungspflicht in einem Entwicklungsland
  • Je Tonne CO2 Äquivalente wird ein Emissionszertifikat, das „Certified Emission Reduction (CER) ausgeteilt.

Anika Schroeder

Judith Meyer-Kahrs

anforderungen
Anforderungen
  • Förderung nachhaltiger Entwicklung im Gastland
  • Zusätzlichkeit
  • Emissionsminderung größer als bei „üblicher Praxis“

Anika Schroeder

Judith Meyer-Kahrs

genehmigung
Genehmigung
  • Unabhängige Prüfstelle
  • Genehmigungsbehörde in Investor- und Gastland des Projektes
  • Exekutivrat der Vertragsstaatenkonferenz

Hohe Transaktionskosten

Anika Schroeder

Judith Meyer-Kahrs

pilotprojekte
Pilotprojekte
  • Burkina Faso
    • 1600 Solarkocher sukzessive über sieben Jahre
    • Je Papillon- Kocher 4,4 t CO2eq
    • Je SK 14-Kosher 2,6 t CO2eq

27431 t in sieben Jahren

  • Indonesien
    • 1000 SK 14-Kocher á 3,6 t CO2

21875 t in sieben Jahren

Anika Schroeder

Judith Meyer-Kahrs

wirtschaftlichkeit
Wirtschaftlichkeit

Anika Schroeder

Judith Meyer-Kahrs

preis
Preis
  • „normale“ CER: 2-5 €
  • Hochwertige Projekte: bis zu 18 €

Anika Schroeder

Judith Meyer-Kahrs

cdm gold standard
CDM Gold Standard
  • Entwickelt durch NRO und private Akteure unter Federführung des WWF
  • Erhöhte Anforderungen an die Zusätzlichkeit, Partizipation und Nachhaltigkeit

Transaktionskosten um 30 % erhöht!

Anika Schroeder

Judith Meyer-Kahrs

problem
Problem
  • 20- 30 % der CDM spezifischen Kosten entfallen vor Initiierung des Projektes

Vorfinanzierung durch Ankäufer der Zertifikate möglich!

Anika Schroeder

Judith Meyer-Kahrs

was sollte eine nro mitbringen
Was sollte eine NRO mitbringen?
  • Geringe Emissionsvermeidungskosten
  • Ein Land mit entsprechender Infrastruktur
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Ausdauer und Zeit
  • Erfahrung im wissenschaftlichen Arbeiten
  • Ein wenig Glück!

Anika Schroeder

Judith Meyer-Kahrs

klimakontaktstelle
„Klimakontaktstelle“

Austausch institutionalisieren:

  • Beratung
  • Bündelung von Projekten
  • Entwicklung von Muster- Dokumentationen
  • Vermittlung
  • Vorfinanzierung

Anika Schroeder

Judith Meyer-Kahrs

hintergrund
Hintergrund
  • Als Projektstelle im NMZ angesiedelt, aber:
    • Mitfinanziert durch andere Institutionen
    • Fachlich unterstützt durch einen Programmbeirat

Anika Schroeder

Judith Meyer-Kahrs

das nmz
Das NMZ
  • Selbständiges Werk der nordelbischen Kirche
  • Das NMZ ist seit 2003 im Bereich Klimaschutz aktiv
  • Anfang 2004: Gründung des Klimaausgleichsfonds für eine zukunftsfähige Entwicklung (KAZE)

Anika Schroeder

Judith Meyer-Kahrs

kaze k lima a usgleichs f onds f r eine z ukunftsf hige e ntwicklung
KAZEKlima-Ausgleichs-Fonds für eine zukunftsfähige Entwicklung
  • KAZE richtet sich an Menschen die nach Übersee fliegen und bereit sind die dadurch emittierten Treibhausgase durch eine Ausgleichszahlung zu kompensieren
  • Über diese Ausgleichszahlung fertigt das NMZ eine Spendenquittung aus
  • Mit der Ausgleichszahlung werden Projekte im Süden gefördert, die CO2-Emission einsparen.

Anika Schroeder

Judith Meyer-Kahrs

ziele von kaze
Ziele von KAZE
  • Mittel zur Förderung von Mikro-Klimaschutzprojekten in den Partnerländern generieren
  • Menschen in weltweiten Partnerschaftsbeziehungen für den Klimaschutz als einen Aspekt weltweiter Gerechtigkeit sensibilisieren
  • Und mit KAZE eine Handlungsoption anbieten

Anika Schroeder

Judith Meyer-Kahrs

infostelle klimagerechtigkeit1
Infostelle Klimagerechtigkeit

Ziel:

  • Kurzfristig: Entwicklung eines Pilot Mikro- Klimaschutzprojektes in Zusammenarbeit mit Partnern aus dem Süden
  • Langfristig: Informationsanlaufstelle für Projektentwickler, Bildungsinstitutionen, Entwicklungsorganisationen,Partnerschaftsvereine

Anika Schroeder

Judith Meyer-Kahrs

mikro klimaschutzprojekt
Mikro-Klimaschutzprojekt

IKG

Quelle: Suttner, Christoph; Pareno, J.C.; 2005

Anika Schroeder

Judith Meyer-Kahrs

kriterien
Kriterien
  • Mikroprojekt: Größenordnung von min. 200 t und max. 2000 t CO2 Einsparungen pro Jahr
  • „Community-based“
    • Projektauschreibung
    • Project Idea Note
  • Nur EE oder Energieeffizienz Projekte (SSC Methodologien)
  • Projektentwicklung an Kriterien des GS orientiert ABER offizielle Anerkennung nicht zwingend notwendig
  • Finanzierung durch KAZE auf Grundlage eines Emission Reduction Purchase Agreement (ERPA) und Vorauskauf

Anika Schroeder

Judith Meyer-Kahrs

entwicklungsstand
Entwicklungsstand
  • Aktueller Stand:
    • Projektausschreibung fertig gestellt und verschickt
    • Erhalt erster Rückmeldung und grober Projektvorschläge
  • Ziel:
    • Fertigstellung des PDD u. Aufstellung des Finanzierungsplanes bis September 2006

Anika Schroeder

Judith Meyer-Kahrs

slide22
Erfolg ist das Ergebnis harter und zäher Arbeit. Es erfordert die Anspannungaller Kräfte.Konrad Adenauer, Gespräch, Februar 1965

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Anika Schroeder

Judith Meyer-Kahrs

j meyer kahrs@nmz mission de www nmz mission de www klimagerechtigkeit de
j.meyer-kahrs@nmz-mission.dewww.nmz-mission.dewww.klimagerechtigkeit.dej.meyer-kahrs@nmz-mission.dewww.nmz-mission.dewww.klimagerechtigkeit.de