„ Für eine Frau lesen Sie zu viel !“ - PowerPoint PPT Presentation

magnar
f r eine frau lesen sie zu viel n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
„ Für eine Frau lesen Sie zu viel !“ PowerPoint Presentation
Download Presentation
„ Für eine Frau lesen Sie zu viel !“

play fullscreen
1 / 19
Download Presentation
„ Für eine Frau lesen Sie zu viel !“
144 Views
Download Presentation

„ Für eine Frau lesen Sie zu viel !“

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. „Für eine Frau lesen Sie zu viel !“ HOFGANG ist ein Projekt des Berufsbildungswerkes Dr. Fritz Bauer e.V. in der Justizvollzugsanstalt Frankfurt am Main III (Frauen) von Ildikò Szelecz

  2. Die T-Shirts

  3. Das Besondere • Die T-Shirts sind in einem Aktendeckel verpackt, der mit der Aufschrift „Gefangenen- Personalakte“ bedruckt ist. • Um das T-Shirt befindet sich eine Banderole mit einem kurzen persönlichen Text, einer kleinen Geschichte, einem Gedicht, einer Fotografie… • Die T-Shirts sind beflockt oder mit aufgenähten Applikationen und bestehen aus Baumwolle. • Sie tragen das Label „Hofgang“.

  4. Die Werbung „T-Shirts“ von HOFGANG sind immer passend, weil sie ohne Worte viel sagen können weil auch hinter Gittern Witz und Ironie zuhause sind weil schon die Verpackung ein Clou ist weil sie aus sehr gutem Material sind weil HOFGANG ein sinnvolles Projekt ist, das Menschen hilft weil alles in Deutschland entworfen und produziert wird weil sie einfach toll aussehen

  5. Für jeden Typ geeignet…

  6. auch bei Mutter und Kind…

  7. …sehr beliebt

  8. T-Shirts für Kinder… Gängsterbraut 2 Jahre und 8 Monate Kleiner Bandit Ich war‘s nicht!

  9. …Frauen Bist du frei? “Für eine Frau lesen Sie zu viel !“ Sergej Verhandlungssache Ich bin schuld. Auf Bewährung

  10. …und Männer Verhandlungssache Freigang Wieder frei Ich bin schuld. Lebenslänglich Auf Bewährung

  11. Die Buchhüllen

  12. Die Idee „Kluge Umschläge“ von HOFGANG sind klug, weil sie Ihr Buch vor lästigen Rotweinflecken und Fingerabdrücken schützen weil Sie so undurchschaut von neugierigen Blicken auch im Zug schnulzige Liebesromane lesen können weil Sie mit den beiliegenden Titelkärtchen Ihrem Buch einen Namen geben können weil die Hülle eine wunderschöne Geschenkverpackung ist, Buch rein, die mitgelieferte Schleife drum: fertig weil HOFGANG ein sinnvolles Projekt ist, das Menschen hilft weil alles in Deutschland entworfen und produziert wird weil sie sooo schön sind.

  13. Die Serien Schwedische Gardinen – aus festerem Gardinen- und Polsterstoff Kammer – kariert, in vielen Farben Mauerblümchen – Blumen in allen Größen und Farben Lebenslänglich – im Retro-Design Ming – eine asiatische Anmutung Sortiert – eine schöne Auswahl aus unserem Sortiment

  14. Der erste AuftrittBuchmesse Frankfurt 2009

  15. Die Küchenserie

  16. Der Schneiderkurs von Jeannette Taesler Für die Buchhüllen und die Küchenserie werden von den Teilnehmerinnen des Zertifikatskurses Schneidern für ausländische Frauen ohne Deutschkenntnisse in der JVA Frankfurt III Stoffreste, Vorhänge,Taschentücher, Matratzenbezüge, Betttücher und alles was zu kriegen ist verwertet. Aus einem ungebrauchten(!) Taschentuch entsteht so ein Brotbeutel, aus einem Matratzenbezug eine Tasche.

  17. Die Zukunft • Online-shop • Verkauf in Läden • Zusammenarbeit mit anderen Anstalten • Designpreis • verschiedene Produkte unter dem Label „Hofgang“ vereinen

  18. Anfragen Bestellungen oder Anfragen zum Projekt an: Ildikò Szelecz szelecz@web.de Telefon 0177 6000759 oder an Sabine Brede sabine.brede@jva-frankfurt3.justiz.hessen.de Telefon 069 1367 1390.

  19. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit ! Ich danke Frau Sabine Brede von der JVA Frankfurt III und Frau Petra Henschel vom BWB ganz herzlich für ihre Hilfe, Anregung und Unterstützung. Ganz besonders auch Frau Jeannette Taesler für die tatkräftige Umsetzung der Ideen im Schneiderkurs der JVA Frankfurt III und nicht zuletzt Herrn Weilbächer vom Hessischen Ministerium für Justiz, Integration und Europa für die Vermittlung der Kontakte.