slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Philosophie des Alterns George Carlin (im Alter von 102 Jahren) PowerPoint Presentation
Download Presentation
Philosophie des Alterns George Carlin (im Alter von 102 Jahren)

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 20

Philosophie des Alterns George Carlin (im Alter von 102 Jahren) - PowerPoint PPT Presentation


  • 76 Views
  • Uploaded on

Philosophie des Alterns George Carlin (im Alter von 102 Jahren). Wenn Du dieses nicht bis zum Schluss liest, dann hast Du einen Tag Deines Lebens verloren. Und wenn Du es zuende liest, dann tue, was ich tue: Sende es weiter!. Aus dem Englischen frei übersetzt. Music: Ernesto Cortazar

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Philosophie des Alterns George Carlin (im Alter von 102 Jahren)' - magee-berger


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

Philosophie des Alterns

George Carlin (im Alter von 102 Jahren)

Wenn Du dieses nicht bis zum Schluss liest,

dann hast Du einen Tag Deines Lebens verloren.

Und wenn Du es zuende liest, dann tue,

was ich tue: Sende es weiter!

Aus dem Englischen

frei übersetzt

Music: Ernesto Cortazar

“Eternal Love Affair”

slide2

Hast Du bemerkt, dass die einzige Zeit unseres Lebens, wo wir uns wünschen, > älter < zu sein, unsere Kindheit ist? -Wenn Du noch unter zehn Jahren bist, denkst Du in anderen (in kindgerechten) Lebensabschnitten.

slide3

Früher:

“Wie alt bist Du? –

“Ich bin viereinhalb”

Später:

Du sagst niemals: “Ich bin sechsunddreißigeinhalb.”

Du bist viereinhalb und sagst:

“Ich werde fünf!” – Darin liegt der Schlüssel!

slide4

Du erreichst nun das

Teenager-Alter

(und damit hast Du einen

Quantensprung gemacht).

Das jedenfalls meinst Du.

slide5

“Wie alt bist Du?”

“Ich werde bald 16!”

Du könntest 13 Jahre alt sein – aber nein:

“Ich werde (bald) 16!”

***************************************

Und dann nähert sich der größte Tag

Deines Lebens:

Du wirst 18 – jaaaa – 18!!!!!

Schon allein der klangvolle Inhalt dieser Worte

ist ein phänomenales Ereignis!

slide6

Aber dann wirst Du 30 – ooooh, was ist nun?

Was ist passiert??

Nichts ist mehr, wie es war!

Der Spaß ist weg - alles ist verändert!!

Aber was ist jetzt so verkehrt?

Was hat sich jetzt verändert??

Ja, was? - - -

Hat sich überhaupt etwas verändert??

slide7

Du wirst also 30, und Du schiebst die 40 noch ganz weit von Dir; doch ehe Du Dich versiehst, bist Du 50 und Deine Träume sind dahin, so scheint es jedenfalls -beinahe . . . - - -

slide8

So wirst Du also 20, erreichst die 30, bringst es auf 40, schaffst die 50 und machst Dich auf zu den 60.

slide9

Warte - Du bringst es also auf 60 und Du denkst:

  • Werde ich jetzt alt?<
  • Bin ich etwa schon alt??
slide10

Du hast so viel Tempo entwickelt, dass Du

die 70 erreichst – fast ohne es zu bemerken.

slide11

Du erreichst so Dein 8. Lebens-Jahrzehnt,

  • und jeden Tag beginnt der gleiche Kreislauf:
  • Du bewältigst
  • das Aufstehen,
  • die Mahlzeiten,
  • die Ruhezeiten.
  • Und wenn das Leben nicht bereits während Deiner 80er Jahre geendet hat, erreichst Du die 90er Jahre.
  • Aber nun fängst Du an, rückwärtsgerichtet zu denken und zu sprechen:
  • “Ich bin gerade 92 geworden.”
slide12

Und es stellt sich ein völlig neues,

fremdes Ereignis ein.

Wenn Du über 100 bist,

wirst Du wieder wie ein kleines Kind:

“Ich bin hunderteinhalb”.

Möget Ihr alle es zu einem gesunden

HUNDERTEINHALB

bringen!

slide13

Wie man jung bleibt:

1.) Vernachlässige alles, was nicht wichtig ist.

Dazu gehören Alter, Gewicht und Körpergröße.

Und lasse die Ärzte sich um das kümmern,

wofür sie Geld bekommen.

2.) Umgebe Dich mit fröhlichen,

optimistischen Menschen –

Griesgrame kann niemand gebrauchen!

slide14

3.) Bleibe Lernender!

Lerne etwas über Computer, Basteln,

Gartenarbeit – was auch immer.

Entlasse Dein Gehirn nicht in den

Leerlauf. Der Geist im Leerlauf ist

des Teufels Werkstatt – und des

Teufels Name ist >Alzheimer< .

4.) Genießedie einfachen Dinge des Lebens!

slide15

5.) Lache oft, lange und laut.

Lache, bis die Tränen kommen

und Du nach Luft schnappen musst.

Lache Dein Leben lang!

6.) Tränen gehören in allen Lebenslagen dazu.

Sie kommen und gehen in Freude und

Trauer und gehören zu uns.

Die einzige Person, die während des gesamten

Lebens mit uns ist, sind wir selbst.

Sei lebendig, während Du lebendig bist.

slide16

7.) Umgebe Dich mit dem, was Du liebst –

ob es Familienmitglieder, Haustiere,

Erinnerungsstücke, Musik, Pflanzen,

Hobbys oder was auch immer ist.

Dein Zuhause ist Dein Reich!

8.) Achte auf Deine Gesundheit!

Wenn es nötig ist, dann kümmere Dich darum,

sie zu verbessern und diesen Zustand zu bewahren!

slide17

9.) Mache möglichst Ausflüge oder Reisen

in die Gegenden, die Deine Seele erhellen.

Das kann ganz nah – aber auch fern sein.

10.)Sage den Menschen, die Du liebst,

dass Du sie liebst –

bei jeder passenden Gelegenheit!

slide18

Und immer dran denken:

Das Leben wird nicht an der Anzahl unserer Atemzüge gemessen, sondern an den Momenten,

die uns den Atem raubten.

slide19

Lebe Dein Leben so,

wie Du es möchtest!

Genieße es in vollen Zügen,

wie Du es verantworten kannst!

slide20

Heute ist Dein Tag:

27. November 2014

Carpe diem -Nutze den Tag

Und wenn Du diese Nachricht n i c h t an mindestens 8 weitere Personen sendest – wen kümmert’s?

Auf Wiedersehen Achim Heinze