kreative mundpflege beim terminalen patienten n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Kreative Mundpflege beim terminalen Patienten PowerPoint Presentation
Download Presentation
Kreative Mundpflege beim terminalen Patienten

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 12

Kreative Mundpflege beim terminalen Patienten - PowerPoint PPT Presentation


  • 694 Views
  • Uploaded on

Kreative Mundpflege beim terminalen Patienten. Geschichte der Mundhygiene. Nahezu von allen Naturvölkern wird mehr oder weniger intensive Mundpflege betrieben. Afrikanische Eingeborene benutzen auch heute noch Zahnstäbchen.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Kreative Mundpflege beim terminalen Patienten' - luigi


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
geschichte der mundhygiene
Geschichte der Mundhygiene

Nahezu von allen Naturvölkern wird mehr oder weniger intensive Mundpflege betrieben.

Kreative Mundpflege beim terminalen Patienten S. Kathriner Höfa 1 Palliative Care

slide3
Afrikanische Eingeborene benutzen auch heute noch Zahnstäbchen.

In Ägypten war die „Waschung des Mundes“ gleichbedeutend mit der „Frühmahlzeit“.

In Griechenland des 4. Jh.v. Chr. war eine tägliche Mundreinigung vorgeschrieben.

Die Römer verwendeten bereits eine Vielzahl von Zahnpulvern und Zahnstochern.

Die Mundreinigung ist ein Gebot der Religionen bei den Indern und Arabern.

Kreative Mundpflege beim terminalen Patienten S. Kathriner Höfa 1 Palliative Care

slide4
1906 wurde in den englischen Schulen „Zähneputzen“ als Unterrichtsfach eingeführt.

Seit 1950 hat die Mundpflege auch in der Krankenpflege eine eigenständige Bedeutung.

Kreative Mundpflege beim terminalen Patienten S. Kathriner Höfa 1 Palliative Care

zitat aus die pflege des kranken menschen
„Man wischt den Mund sorgfältig mit einem in eine Gefässklemme eingespannten, angefeuchteten Tupfer aus; dabei dürfen die Wangentaschen und die Rückseite der Zähne nicht vergessen werden. Zum Anfeuchten verwendet man Salbeitee, Kamillosanlösung“.

(Aus: Die Pflege des kranken Menschen, Kohlhammer Verlag 1958).

Zitat aus: Die Pflege des kranken Menschen

Kreative Mundpflege beim terminalen Patienten S. Kathriner Höfa 1 Palliative Care

ziel der mundhygiene
Ziel der Mundhygiene
  • Das Hauptziel der Mundpflege ist die Erhaltung der Funktionstüchtigkeit der Mundhöhle, Beschwerdefreiheit, Hebung des Selbstwertgefühls, Reduktion der bakteriellen Aktivitäten, um lokal systematische Infekte zu vermindern.

Kreative Mundpflege beim terminalen Patienten S. Kathriner Höfa 1 Palliative Care

mundtrockenheit und durst
Mundtrockenheit und Durst
  • Ist ein sehr häufiges Symptom bei terminalen Patienten.
  • Die Atmung durch den geöffneten Mund ist die Hauptursache für Mundtrockenheit und Durstgefühl.
  • Wird bei einem terminalen Patienten ein Durstgefühl durch Mundtrockenheit ausgelöst, ist es nicht sinnvoll, dieses mit artifizieller Hydration zu behandeln.

Kreative Mundpflege beim terminalen Patienten S. Kathriner Höfa 1 Palliative Care

grunds tzliches zur pflegerischen therapie der mundtrockenheit
Grundsätzliches zur pflegerischen Therapie der Mundtrockenheit
  • Eine kompetente Mundpflege ist vielleicht das Wichtigste, was wir für einen terminalen Patienten tun können.
  • Der Mundbereich gehört zu den wahrnehmungsstärksten Zonen des Körpers und ist ein sehr intimer Bereich.
  • Es ist Ziel der Mundpflege, dass Patienten den Mund freiwillig öffnen und dass mit der Reinigung des Mundes ein angenehmes Gefühl erlebt wird.

Kreative Mundpflege beim terminalen Patienten S. Kathriner Höfa 1 Palliative Care

mundpflege bei mundtrockenheit
Mundpflege bei Mundtrockenheit
  • Sprühflaschen, Pipetten
  • Basale Stimulation
  • Eis-Chips
  • Gefrorene kleine Fruchtstücke zum Lutschen
  • Kaugummi
  • Künstlicher Speichel
  • Saure Tees z.B. Hagebutte oder Malve
  • Pfefferminz (Achtung: Hemmt die Wirkung von Metoclopramid)
  • Aromalampen z.B Zitronenöl
  • Teebaumöl (1-2 Tropfen auf 250ml Wasser)
  • Lippenpflege

Kreative Mundpflege beim terminalen Patienten S. Kathriner Höfa 1 Palliative Care

pflegemittel bei borken und bel gen
Pflegemittel bei Borken und Belägen
  • Supradyn Brausetablette (Vierteltablette)
  • Mundpflege mit NaCl 0,9%
  • Mundpflege mit Wasserstoffsuperoxid 3%
  • Mechanische Reinigung mit einer weichen Zahnbürste oder einem Mundpflegestäbli
  • Verdünnter Rosenhonig
  • Salbeitee
  • Kiwi-Stücke kauen lassen
  • Mineralwasser mit Kohlensäure, Bier, Limo
  • Butter oder Margarine auftragen

Kreative Mundpflege beim terminalen Patienten S. Kathriner Höfa 1 Palliative Care

noch ein anliegen
Noch ein Anliegen
  • Es sollen keine glyzerinhaltigen Stäbli zur Mundpflege bei terminalen Patienten benutzt werden!!!!

Kreative Mundpflege beim terminalen Patienten S. Kathriner Höfa 1 Palliative Care

literatur
Literatur
  • Haegi-Rieder E. (1992) Abschlussarbeit HöFa1 Mundpflege bei Chemotherapien
  • Kathriner S. (2005) Abschlussarbeit HöFa1 Kann durch Mundpflege beim terminalen Patienten eine Infusionstherapie vermieden werden?
  • Nagele S., Feichtner A. (2005) Lehrbuch der Palliativpflege

Kreative Mundpflege beim terminalen Patienten S. Kathriner Höfa 1 Palliative Care