bundesmodellprojekt efi n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Bundesmodellprojekt EFI PowerPoint Presentation
Download Presentation
Bundesmodellprojekt EFI

play fullscreen
1 / 18
Download Presentation

Bundesmodellprojekt EFI - PowerPoint PPT Presentation

lobo
87 Views
Download Presentation

Bundesmodellprojekt EFI

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Bundesmodellprojekt EFI Vortrag zur Umsetzung des Bundesmodellprojektes EFI im Landkreis Havelland

  2. EFI - Was ist das ? EFI ist ein Modellprojekt des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Das Modellprojekt nennt sich: Erfahrungswissen für Initiativen = EFI. Fr. Treichel - Akademie 2. Lebenshälfte

  3. EFI - Warum ? • Hintergrund: wachsender Anteil älterer Menschen am Anteil der Bevölkerung: • Anteil der 50- bis 64jährigen an der Bevölkerung Europas • 1995 ca. 14 Prozent • 2015 ca. 36 Prozent • Anteil der über 65jährigen wird von 25 auf 30 Prozent steigen Fr. Treichel - Akademie 2. Lebenshälfte

  4. Konsequenz: • Zwangsläufige Überlegungen: können • Wirtschaft und Gesellschaft • es sich auf Dauer wirklich leisten, • das Know-How Älterer • als gesellschaftliche Ressource • zu verschenken ? Fr. Treichel - Akademie 2. Lebenshälfte

  5. EFI – das Ziel Das Modellprojekt „Erfahrungswissen für Initiativen – EFI“ will helfen, eine neue Verantwortungsrolle älterer Menschen in der Zivilgesellschaft zu entwickeln. Fr. Treichel - Akademie 2. Lebenshälfte

  6. EFI - Leitideen: • Ältere Menschen haben einen Platz in der Mitte der Gesellschaft • Ältere Menschen haben Erfahrungswissen • Erfahrungswissen besitzt eine hohe Wertigkeit • Ältere Menschen können Verantwortung für das Gemeinwesen übernehmen • Ältere Menschen können Generationensolidarität vorleben Fr. Treichel - Akademie 2. Lebenshälfte

  7. EFI - Wie soll das gehen ? • Ältere sollen fit gemacht werden - mit einer Ausbildung zum/zur SeniorTrainer/-in • Das klingt dynamisch - und ist so gemeint. • Senioren trainieren Schüler, Jugendliche, Projektteams, Senioren usw. indem sie jahrzehntelange Erfahrungen und Kenntnisse aus • Beruf • Familie • Ehrenämter (z.B. in Sportvereinen) • Alltagsleben als SeniorTrainer/in zur Verfügung stellen. Fr. Treichel - Akademie 2. Lebenshälfte

  8. EFI - Wie soll das gehen ? • EFI bietet Kurse • um vorhandenes Erfahrungswissen zu ergänzen, • um eigene Fähigkeiten zu verstärken und weiterzuentwickeln, • um zu lernen, wie das eigene Wissen verständlich aufbereitet und weitergegeben wird • um zu lernen, wie ein effektive, zielorientierte Gruppenarbeit organisiert wird. Fr. Treichel - Akademie 2. Lebenshälfte

  9. EFI - Wie soll das gehen ? • Inhalt der Kurse z.B. • wie ist eine Projektgruppe aufzubauen, • was ist für eine erfolgreiche Gesprächs- und Verhandlungsführung zu beachten, • wie wird eine wirksame Außenwirkung und Öffentlichkeitsarbeit erzielt, • wie ist eine effektive Projektplanung zu organisieren Fr. Treichel - Akademie 2. Lebenshälfte

  10. Noch einmal: das Ziel • SeniorTrainer/-in • sollen und können als • Wegbereiter und Motoren • eines Prozesses dienen, in dem sich Ältere • in neuen Verantwortungsrollen engagieren. Fr. Treichel - Akademie 2. Lebenshälfte

  11. Was nutzt EFI den SeniorTrainer/innen • EFI initiiert, dass ältere Menschen sich freiwillig für andere engagieren und das vermittelt Lebenssinn und Lebensfreude • EFI hilft mit, die Bedeutung/ den Wert älterer Menschen zu steigern • EFI hilft mit, älteren Menschen nach dem Verlust der beruflichen Kontakte ein soziales Aktionsnetz zu schaffen und wirkt einer Vereinsamung entgegen Fr. Treichel - Akademie 2. Lebenshälfte

  12. Was nutzt EFI den SeniorTrainer/innen • EFI erreicht auch hochqualifizierte Menschen, die sich oft in ehrenamtlichen Situationen nicht ernstgenommen oder unterfordert fühlen und bestärkt sie in ihrem kreativen Potential • EFI erreicht auch Menschen in unserer Spaßgesellschaft, die sonst für ein Engagement schwer zugänglich wären Fr. Treichel - Akademie 2. Lebenshälfte

  13. Was bringt EFI den Nutzern der von den SeniorTrainer/innen aufgebauten Dienste ? • Über die Multiplikatorenfunktion werden weitere Ehrenamtliche im Schneeballsystem geworben • bestehende Einrichtungen werden kompetent und kostengünstig beraten • Projekte werden durchgeführt, die sonst aus Geld-, Zeit- oder Personalmangel entfallen müssten • andere ehrenamtlich Tätige können von SeniorTrainer/innen weiter qualifiziert ausgebildet werden Fr. Treichel - Akademie 2. Lebenshälfte

  14. EFI und die Vernetzung beteiligte Stellen sind die vom Bundesministerium beauftragten • Bildungsträger • Regionale Anlaufstellen Fr. Treichel - Akademie 2. Lebenshälfte

  15. EFI und die Vernetzung Verteilung der regionalen Anlaufstellen • in 10 Bundesländern • 35 regionale Anlaufstellen davon 3 im Land Brandenburg Fr. Treichel - Akademie 2. Lebenshälfte

  16. An wen können Sie sich wenden ? • Regionale Anlaufstelle: Soziale Regiestelle Havelland Forststraße 19 14712 Rathenow Tel.: (03385) 519596 eMail: soresthvl@compuserve.de Fr. Treichel - Akademie 2. Lebenshälfte

  17. An wen können Sie sich wenden ? • Bildungsträger : Akademie 2. Lebenshälfte Eisenbahnstr. 5 16225 Eberswalde Tel.: (03334) 237520 Fax: (03334) 237520 eMail: efi-ebw@arcor.de www.akademie2.lebenshälfte.de Fr. Treichel - Akademie 2. Lebenshälfte

  18. Weitere Informationen im Internet: www.efi-Programm.de www.seniortrainer.de www.seniortrainerin.de www.akademie2.lebenshaelfte.de www.bmfsfj.de Fr. Treichel - Akademie 2. Lebenshälfte